Rokia Taore 31.5. – 3. Juni 2018 Würzburg 30 tes International Africa Festival 
Afro Pfingsten  29.5. bis 5.6.217 Bko Nomfusi Mokoomba

Ayekoo Drummers (Ghana)   Soadaj (La Réunion / F)  Takeifa (Senegal)  

Orchestra Poly-Rythmo (Benin)  BKO Quintett (Mali / F)

30.6 bis 2.7 Afro Ruhr Dortmund Niasony Wilyalla Nawasa Soumano Doodluck

13. Festival MitAfrika 2017 Köln
25. – 28. Mai 2017 Würzburg International Africa Festival  1-2 Juli 2017 Hertme Afrikafestival  Rokia Taore
Afrikanisches Kulturfest Rebstockpark 2017 Frankfurt 5-7.7.2017
Youssundur -Hertme  afrikavestival-wuerzburg-2016  afrikavestival 2015 hertme
 2-3 Juli 2016 Hertme Afrikafestival  International Africa Festival  Würzburg  26. – 29. Mai 2016   Afrikavestival Hertme 2015  4. und 5. Juli 2015 Openluchttheater Hertme
MATONA & THE ZANZIBAR TAARAB ORCHESTRA  
Afrikavestival 2015  Würzburg   4 bis 7. Juni 2015    Afrikavestival Würzburg Calypso Rose 2014  Afrikavestival Hertme Debademba 2014
Wien 2014 Afrikafestival Jaquee Uganda
Wien 2014 Afrikafestival Jaquee Uganda  Wien  2014 Afrikavestival IYASA  Wien Afrikafestival Angelique Kidjo 2014
 FATOUMATA DIAWARA DIVA FROM MALI
Afrikafestival Hertme  2013 FATOUMATA DIAWARA DIVA aus MALI Afrikafestival Hertme 2013  Salif Keita (Mali) Afrikafestival Münster 2013 Sängerin Jaqee aus Uganda
 
Afrikafestival Würzburg 2012 Mamadou Diabaté’s Percussion Mania Afro Karibik Festival Aschaffenburg 2012 Afrikafestival Winterthur Afro Pfingsten 2011 Papa Wemba
     
   
Afrikafestival 2010 21.5 -24.5.2010    Afrikafestival 2009 Afrikafestival  2008
  Rudolstadt 2015

Afrika Karibik Festival 13-16.8 15 Aschaffenburg

Donnerstag, 13.08.15 Kwabs, MC Fitti u.a.

Freitag, 14.08.15 CRO, Popcaan, Jamaram, Martin Jondo u.a.

Samstag, 15.08.15 Gentleman, Mono & Nikitaman, Georg auf Lieder u.a.

Sonntag, 16.08.15 Mark Forster, OMI u.a.

Afrikafestival 2007 Afrikafestival 2006 Afrikafestival 2004 Afrikavestival 1989   

One Race Human Afrika-Karibik-Festival Aschaffenburg   2016 11-15.8.16

257ERS ,ADEL TAWIL ,ASD,AZAD,BEGINNER , BENGIO , EES,  GEORG AUF LIEDER

GESTÖRT ABER GEIL , I-FIRE , JAQEE , JORIS , JULIAN MARLEY & THE UPRISING

MIWATA , MOTRIP , OHRBOOTEN , SEAN PAUL ,Sean Paul SEBASTIAN STURM UND EXILE AIRLINE , SEVEN  TREESHA TSCHEBBERWOOKY

 

 Neue Entdeckung Noella Wiyalla & Band

AFRIKA TAGE München

Am Eröffnungstag 2016 gibt es musikalische Völkerverständigung bei freiem Eintritt!

18:00 Raoky   20:30 EMASHIE

Der Freitag steht für geballte Energie und Lebensfreude pur ! in München

18:00 STREETS of AFRICA von Iyasa   20:30 Jamaram

Am Samstag gibt es dann African Worldmusic at it’s very best!

18:00 Jobarteh Kunda     20:30 Habib Koite

Der Sonntag gehört den starken Frauen. Frauenpower vom Feinsten – mitreißend, stolz und afrikanisch!

18:00 Dobet Gnahoré  20:30 Angélique Kidjo

 

 

Afrikafestivals   in 2014

Afrikafestival 29.05.- 01.06. 2014 Würzburg Viehmarktplatz            

Hertme 2014   

Afrikatage Wien 2014

Afrikavestival  2013 Würzburg 30. Mai bis 2.Juni 2013    Afrikafestival  2014 Würzburg  29.05.2014 - 01.06.2014 auf dem Viehmarktplatz  Karten ab 30.11.13 bestellen ,

Live stream Arte 2013 Africafestival    http://africa.arte.tv/

Afrikavestival  2013 Münster  12. Mai bis 22.Juni 2013 

Afrikavestival  2013 Hertme Holland  6-7 Juli  2013 Hotel Hengelo

Afropfingsten 2015  von afro-pfingsten.ch

Reggae Night und Afrobeat

Den Höhepunkt bilden die beiden Konzerte in der Halle 53 im Sulzer-Areal Stadtmitte mit weltberühmten Grössen ihres Fachs: Für den 23. Mai haben sich verschiedene bekannte Exponenten des Reggae angesagt. Es darf mit begeisternden Sounds und grossen Überraschungen gerechnet werden!

Für das Konzert vom 24. Mai hat sich eine der spannendsten Interpretinnen kamerunischer Musik angesagt: Sally Nyolo mit ihrer Band. Sie gilt als eine der bedeutendsten Vertreterinnen der Bikutsi-Musik und singt hauptsächlich in ihrer Muttersprache Eton. Aufgewachsen in Kamerun und Paris, kehrte sie nach verschiedenen Engagements als Backgroundsängerin und ihrer Zeit als Mitglied der Band Zap Mama wieder zu ihren Wurzeln zurück: Ihre Musik inspiriert sich am kleinen Dorf in Kamerun, der musikalischen Sprache ihres Béti-Stamms und dem Konzept des Lebens in Harmonie mit der Natur.

Der zweite Act des Abends ist mit Fela Kutis ehemaligem Keyboarder Dele Sosimi und seinem Orchester der «Afrobeat Experience» gewidmet. Afrikanische Rhythmen, groovige Jazz-Linien, ein satter, warmer Bläsersatz, fliessende Gitarrenlinien und Sosimis inspiriertes Keyboard sorgen für echten, tanzbaren «Feelgood-Sound».

Dritter im Bunde ist Keziah Jones, der nigerianische Sänger und Gitarrist, der mit seinem minimalistischen «Blufunk»

afro-pfingsten.ch  2014 3 bis 8 Juni 2014 Pfingsten 2014   

 

Zanzibar  12 - 15 Feb 2015 Stone Town, Zanzibar  4 Natur hiphop, pop, urban, /  Abantu Mandingo  Fusion / Addis Acoustic Project acoustic, jazz, tradition /  African Ngoma dance, roots, traditional / African Revolution Band africanstars.net  / African Stars Band is one of Tanzania’s most loved live performers  band, dance, rumba /   Afrikali Band Fusion /  Afrodynamix    hiphop, jazz, pop  / Ahmed el Salam  band, roots, traditional Algeria / Akhenaton Family  band, bongo flava, hiphop, pop, reggae Muda Cris, Lil Ghetto, Tani B), Juma 20, DotCom, Sweet Ray, A.T and Bi-Aida   / Al Hajj Goya   hiphop, pop, urban  / Amani Drummers Burundian roots, traditional / Agitprop, Ziegenhirtenfolk elektronische Avantgarde  Sansibar großes Musikfestival Sauti za Busara. multiethnische Musik   Ahnherrin Bi Kidude  Königin des Taarab   Sauti za Busara / Stimme der Weisheit - 5 Tage lang  Motto "African Music under African skies  /  http://www.busaramusic.org/

afro-pfingsten.ch  2014 3 bis 8 Juni 2014 Pfingsten 2014 

Kool & The Gang , Shaggy, Patrice,Morcheeba ,Magic System , Earth, Wind & Fire Experience ft. Al McKay,

Mory Kanté Guinea , Dub Inc. reggae, Busy Signal Jamaika , Open Season ska , Steff la Cheffe mundartrap ,

Fatoumata Diawara , Rachid Taha algerien , The Garifuna Collective cuba, Lindigo reunion,

KiJu Ballet tanz

 Afrikavestival  2013 Würzburg 30. Mai bis 2.Juni 2013   

Afrikafestival  2014 Würzburg  29.05.2014 - 01.06.2014 auf dem Viehmarktplatz   

Live stream alle Konzerte  Africafestival auf Arte.tv

Afrikavestival  2013 Münster  12. Mai bis 22.Juni 2013 

Afrikavestival  2013 Hertme Holland  6-7 Juli  2013

 Afrikafestival  2014 Hertme  5.07.2014 - 06.07.2014

Hotel Hengelo Valk
Bornsestraat 400
7556 BN Hengelo
Tel +31 (0)74 255 50 5

Würzburg
DONNERSTAG, 30. Mai 2013:

Acoustic Africa: Afropean Women
 Dobet Gnahore + Kareyce Fotso + Manou Gallo +  Leni Stern
malinesischen Balafonisten Aly Keita + togolesischen Drummer Boris Tchango
 

MANU DIBANGO
& SOUL MAKOSSA GANG

LION OF AFRICA
SPECIAL GUEST CHEIK TIDIANE Seck

FREITAG, 31. Mai 2013:

HABIB KOITÉ
& BAMADA

MAGIC MALI

SALIF KEITA

THE GOLDEN VOICE OF MALI

SAMSTAG, 01. Juni 2013:

YOUSSOU N'DOUR

The golden voice of Senegal

SONNTAG, 02. Juni 2013:

ALPHA BLONDY
& SOLAR SYSTEM

AFRICA'S REGGAE STAR NO. 1

  jedes Jahr zu Pfingsten oder Himmelfahrt    

Afrikafestival in Würzburg 2012  in 2012  25.- 28. Mai 2012 (Pfingstwochenende)   

Freitag Abend Friday Samstagabend Saturday
OMAR PENE  DIE MBALAX-LEGEND    SENEGAL    omarpene.org/

Sara Tavares von caboverde

Openstage nachmittags

Modou Seck Traditionelle Musik aus dem Senegal Modou Seck  Sabar-Trommeln 

Tcheka Singer-Songwriter von den Kapverden

Y'AKOTO MUSIKALISCHE WELTENBUMMLERIN AUS DEUTSCHLAND/GHANA Afrohanseatin yakoto.de

Angélique Kidjo  kidjo.com Hommage an Miriam Makeba

Openstage nachmittags

Kora Jazz Trio Afro-Jazz aus dem Senegal

Roman Bunka & the Shamandura Project Oud-Virtuose trifft Meistertrommler Nordafrikas

Sia Tolno Die neue Stimme aus Guinea 

Sonntagabend  Sunday Montagabend Monday
Sona Jobarteh  Kora-Virtuosin aus Gambia      sonajobarteh.com

 Begegnung der besonderen Art zwischen Mali und Kuba.

AfroCubism Der original Buena Vista Social Club

Offene Bühne nachmittags

Mamadou Diabaté’s Percussion Mania

Traditionelle Musik aus Burkina Faso

Fantcha Diva der kapverdischen Musik

Bebey Prince Bissongo Gitarrengenie aus Burkina Faso 

ist dem Reggae vorbehalten.

Sebastian Sturm   Modern roots reggae from Germany

Stephen Marley     Reggae-Multitalent  Jamaika

oder Afro Pfingsten Winterthur 2012

 

Afrikafestival in Würzburg 2011    2-5.6.2011        africafestival  

MANGROVE STEEL BAND STEELPAN MUSIC FROM TRINIDAD 

CARIBBEAN BRASS INTERNATIONAL CARNIVAL MUSIC FROM ARUBA AND CURAÇAO

CANDELA  SALSA AND MORE

CUBA VISTA  LATINO MUSIC FROM CUBA AT THE HAVANA CLUB 

 Abends ab 20:00 im Zelt

Donnerstag 2.5.2011 ( Himmelfahrt)  CALYPSO ROSE   Queen of Calypso from Trinidad and Tobago   

Julian Marley  

Freitag 3.5.2011  

WINYO Acoustic Folk FROM KenYa

WANLOV THE KUBOLOR PIDGiN MUSIC WITH GYPSY FLAVOUR FROM GHANA 

BELO RAGGANGA FROM HAITI

Abends ab 20:00 im Zelt

LOKUA KANZA AND HIS AFRICAN CHOIR MUSICAL POET FROM THE DR CONGO

PAPA WEMBA  THE GOLDEN VOICE OF DR CONGO 

Samstag 4.5.2011  RAÚL PAZ LATINO-POP FROM CUBA

DAVID WALTERS WORLD MUSIC FROM ST. KITTS

KADY DIARRA GRIOT SINGER FROM BURKINA FASO

JAHCOUSTIX  & THE YARD VIBES CREW CARIBBEAN TUNES

Abends ab 20:00 im Zelt

SKA CUBANO MAMBO MEETS SKA

RAÚL PAZ LATINO-POP FROM CUBA

Sonntag 5.5.2011 

SMOD   MODERN SOUNDS FROM MALI

JAQEE   MUSICAL NOMAD FROM UGANDA

DAARA J FAMILY  HIP-HOP-DUO FROM DAKAR

Abends ab 20:00 im Zelt

NKULEE DUBE Tochter von Lucky Dube ETHNO-RAGGA WITH JAZZ AND SOUL

Gentlemen  DIVERSITY OF REGGAE

Afrikafestival 2011 In winterthur  10.6.bis 12.6  3 Tage

www.afro-pfingsten.ch 

Afrika Karibik Festival 2011

Afrika Karibik Festival 2012

http://www.afrika-festival.de/

Viviane Chedid N'Dour

Afrikafestival 2010 21.5 -24.5.2010    Afrikafestival 2010 21.5 -24.5.2010
Afrikafestival 2009 Die Stadt Würzburg
Afrikafestival  2008 Afrikafestival 2007 Afrikafestival 2006 Afrikafestival 2004

Bild von  amazon

Bild von amazon

 

festival au desert Mali Essakane Timbuktu Tombouctou - Essakane Festival au Desert Link auf Mali

http://www.festivalinthedesert.org/

Lake Turkana Festival 2012

18 May 2012  til Sunday, 20 May 2012

http://www.laketurkanafestival.com

Frühstück bei brueckenbaeck.de       0931 414545

Essen Gewölbe weinkeller Würzburg Hofekeller Residenzplatz 3 97070 Würzburg Hofeller  hofkeller.de

Schelmenkeller schelmenkeller.de  Greifensteiner Hof greifensteiner-hof.de

City Partner Hotel Strauss   -   97070 Würzburg   -   Juliuspromenade 5   -   Telefon 0931/30570   -   Fax 0931/3057-555 

weingut am stein.de 

der reiser.de  

Wandervorschlag Nr. 1
Siebolshöhe - Randersacker - Würzburg (Länge 10 km)
Ausgangspunkt: Sanderheinrichsleitenweg Am 05-Bad vorbei führt der Weg durch das Sieboldswäldchen und das Gelände der Universität, biegt ein zum Schönstattheim bis zur Kunigundenkapelle (schöner Blick ins Maintal). Auf dem Stations- oder Weinbergsweg kommt man in das Winzerdorf Randersacker. Zurück gehts auf dem Fuß- und Radweg am Main.

Wandervorschlag Nr. 2
Heidingsfeld - Randersacker - Würzburg (Länge 10 km) Mit der Straßenbahnlinie 3 gehts bis zur Reuterstraße. Der Weg führt an der Seilerstraße und dem Mainufer entlang, danach gehts flussaufwärts über die Staustufe nach Randersacker. Zurück auf dem Fuß- und Radweg am Main.

Wandervorschlag Nr. 3
Steinbachtal - Guttenberger Forsthaus - Reichenberg (Länge 10 km) Die Wanderung beginnt am Zollhaus, am Eingang zum Steinbachtal. Links in sanfter Steigung in den Guttenberger Wald, zum Forsthaus Guttenberg (7 km). Hier gibt es ausreichend Spiel- und Erholungsmöglichkeiten. Zurück gehts mit dem Bus, oder zu Fuß nach Reichenberg (3 km).

Wandervorschlag Nr. 4
Die Wanderung beginnt an der Friedensbrücke, geht vorbei am Kloster Himmelspforten - ehemals Zisterzienserinnenabtei, heute Karmelitinnenkloster mit frühgotischer Klosterkirche - bis zum Schifferkinderheim. Auf dem Naturpfad bis zum Wasserwerk der Stadtwerke Würzburg. Weiter zur Einmündung Frankfurter Straße - Hettstädter Steige; dann ca. 250 m die Frankfurter Straße entlang und rechts in die Friedrich-Koenig-Anlagen einbiegen und weiter nach Höchberg. Zurück gehts mit der Straba oder ... zu Fuß.

Wandervorschlag Nr. 5
Würzburg - Margetshöchheim - Veitshöchheim (Länge 10 km) Die Wanderung beginnt an der Friedensbrücke. Auf dem Fußweg linksmainisch flussabwärts, vorbei an Kloster Oberzell, wandert man nach Margetshöchheim und über den Fußsteg nach Veitshöchheim. In Veitshöchheim Rokokogarten mit Plastiken von Ferdinand Tietz, Johann-Peter Wagner und Wolfgang van der Auvera. Das Schloss war ehemals Sommersitz der Würzburger Fürstbischöfe. Zurück gehts mit dem Bus, dem Schiff oder zu Fuß.

 

MitAfrika Festivals am Schokoladenmuseum am Kölner Rheinufer:Köln 2016 http://festival-mitafrika.com

Aline Frazão (Angola, Portugal) – Aziz Kuyateh (Gambia) – CHEIKH LO (Burkina Faso) – DELE SOSIMI (Nigeria, England) – DJELI KOUYATÉ (Guinea) – GREED (Deutschland) – LOCAL AMBASSADORS (Deutschland) – MAMA AFRIKA (Elfenbeinküste, Guinea, Kongo, Senegal) – MOH! KOUYATÉ (Guinea, Frankreich) – RÉGIS GIZAVO (Madagaskar) – Siriki Coulibaly (Burkina Faso)

ALINE FRAZÃO (Angola, Portugal)

Egal, welche Sprache sie singt. Ihre Lieder hallen nach und gehen tief. So begeisterte sich die Presse über die junge Sängerin und Songwriterin Aline Frazão aus Angola, die heute in Portugal lebt. Furore machte sie insbesondere mit ihrem dritten Album „Insular“, einem Werk voller melancholischer Schönheit, das in der portugiesisch sprachigen Welt bislang einmalig sein dürfte. „Die wunderbare und zugleich aufregende Erzählung von einer Frau aus den Tropen, die in der Isolation des Nordatlantiks das ideale melancholische Setting für ihre poetischen Klanggemälde fand.“ Voller Emotion und Energie.

AZIZ KUYATEH (Gambia)

Meister der Kora. Aziz setzt die lange Tradition der westafrikanischen Griots fort, verbindet geradezu meisterhaft Ausdrucksmöglichkeiten der Kora mit Jazz, Pop und afrikanischer Kultur.

CHEIKH LO (Senegal)

Magier der Mbalax-Musik. Ausgezeichnet mit dem begehrten WOMEX 15 Artist Award für sein Lebenswerk kommt mit Cheikh Lo – Percussionist, Schlagzeuger und Sänger aus Burkina Faso – einer der ganz Großen der westafrikanischen Musikszene auf das diesjährige Festival. Lo verbindet in seiner Musik westafrikanische Traditionen mit kubanischen Klängen. Gefeiert für seine modulationsfähige weiche Stimme, mal heiser bebend, mal sehnsuchtsvoll schmachtend, mal leidenschaftlich, thematisiert Lo in seinen Texten die fragilen politischen Verhältnisse, kritisiert Machtmissbrauch, Korruption, beschwört Liebe und Frieden. Lo ist Anhänger des Baye-Fall-Zweigs seiner Mouridiyye-Bruderschaft – auffällige Erscheinungen in ihren farbenprächtigen Patchwork-Gewändern und mit ihren großen Gebetsketten – praktiziert selbst einen asketischen einfachen Volksislam. 

DELE SOSIMI (England, Nigeria)

Einer der aktivsten Musiker der Afrobeat-Szene weltweit. Seine Karriere startet Sosimi als Keyborder an der Seite von Fela Kuti („Egypt 80“), spielt lange auch mit dessen Sohn Femi zusammen („Positive Force“). Seine Afrobeat-Wurzeln sind lupenrein, seine Musik eine Mischung aus komplexen Funk-Grooves und Jazz, traditioneller nigerianischer Musik, afrikanischer Percussion und rhythmischem Gesang. Überzeugend verbindet der Nigerianer afrikanische Rhythmen auch mit westlichem Bigband-Sound. Sosimi war auf allen großen Weltmusik-Festivals vertreten: Montreux Jazz Festival, Joe Zawinuls Birdland (Wien), Ollin Kan Festival (Mexico City), Canada Afrobeat Summit (Calgary), Sensommer Int Musikkfestival (Oslo), um nur einige zu nennen. Heute lebt der gebürtige Nigerianer in London, hat eine eigene Afrobeat-Stiftung gegründet, lehrt Afrobeat u.a. als Gastdozent an der London Metropolitan University.

DJELI KOUYATÉ (Guinea)

Kreuzt westafrikanische Sounds mit Rock, Funk und den Botschaften eines Griots. Bereits mit zwölf trat Djeli als Solist mehrerer Ensembles in Guinea mit seinem Balafon auf, später dann auch mit Daddi Cool, Momo Wandel Soumah, Les Étoiles de Boulbinet, Manu Dibango und seinem großen Bruder Seyni, Reggaestar aus Frankreich (Seyni & Yeliba). Mit der Gruppe Konkobá gab er europaweit Konzerte, begleitete Aicha Kouyaté, Maciré Sylla, Seyni & Yeliba, Saf Sap und andere. Djeli, ein Meister des Balafon, spielt Sologitarre und viele traditionelle afrikanische Instrumente, ist mittlerweile Frontsänger seiner eigenen Gruppe „BLACKback“.

GREED (Köln) Mit der Gier nach dem Beat gegen die Gier der Gesellschaft.

Instrumentaler Roots Reggae, Dub, Rock, Hip Hop, Crossover aus Köln.

In Symbiose mit Gastmusikern schafft die Band GREED raumverändernde Klänge.  Drums: Mo Guitar: Jules Bass: Simon  Keys + Dubmix: Mud D

LOCAL AMBASSADORS (Köln/Bonn)

Protagonisten der Köln-Bonner Szene. Roland Peil (Percussionist, u.a. bei „Die Fantastischen Vier“) & Co. spielen in den unterschiedlichsten regionalen und überregionalen Formationen. Darunter Abi Odun, Mitbegründer der Brother Keepers, Pionier der deutschen Reggae-, Afrobeat- und Soul-Bewegung. Albert N’sanda, eine der Neuentdeckungen des deutschen Soul und R’n’B, der trotz seines jungen Alters bereits unzählige Auftritte u.a. mit Montell Jordan, Panik Orchester oder Culcha Candela hatte. Und Melane Nkounkolo, die die afrikanischen Rhythmen und Klänge mit europäischen Musikelementen auf ihre eigene Art kombiniert. Hinter ihrem „Jazzy Afro-Pop“ verbergen sich Liebe, Leid, Schmerz und Leidenschaft. Die Songs – auf Englisch, Französisch, Deutsch und Lingala – erzählen Geschichten aus dem Leben der Musiker/innen. Die afrokaribischen Beats der Band mit Musikern aus Mazedonien, Albanien, Südafrika und Deutschland begeistern das Publikum.

MAMA AFRIKA (Elfenbeinküste, Guinea, Kongo, Senegal)

Ein Fest der Sinne. Eine Kaskade der Gefühle. Die Künstlerinnen und Künstler aus verschiedenen westafrikanischen Ländern erzählen, singen und tanzen Geschichten aus ihrem Leben, ihrer Kultur, ihrem Glauben. Ihre Musik ist absolut authentisch. Auf der Bühne werden Leben und Lebensfreude Afrikas lebendig: Der suggestive Klang der Trommeln, der aus tiefer Seele kommende Gesang, virtuoser Tanz und atemberaubende Akrobatik zeigen Afrika in seiner Vielfalt, Lebenskraft und Lebensfreude. Klang, Farbe, Bewegung. Der Zauber, die Faszination, die Emotionen weckende Fröhlichkeit der Künstlerinnen und Künstler aus Senegal, Ghana, Elfenbeinküste, Guinea und Kongo lässt die Zuschauerinnen und Zuschauer teilhaben an der Kultur der Wiege der Menschheit – AFRIKA.

MOH! KOUYATÉ (Guinea, Frankreich)

 Zwischen Afro-Pop, Funk, Blues, Afro-Beat und traditioneller Mandinka Musik. Der Sänger und Gitarrist Moh! Kouyaté aus Guinea lebt heute in Paris. Aufbauend auf heimatlichen Mandinka-Rhythmen hat er seinen ganz eigenen und beeindruckenden Musikstil entwickelt. Seine Songs, gesungen in Sousou, Mandingo Djahanké, Pular und Französisch, handeln von Beziehungen, dem Leben im Exil, von politischer und wirtschaftlicher Instabilität. Moh! überzeugt – mit energetischer Bühnenpräsenz, einer gefühlvollen Stimme und virtuosem Gitarrenspiel.

RÉGIS GIZAVO (Madagaskar) Regis Gizavo - Madagascar

Tief in der madagassischen Tradition verwurzelte Klänge. Die Idee, die traditionelle Musik der Madagassen mit Akkordeon zu mischen, ist nur auf den ersten Blick befremdlich. Das Akkordeon – oder „poorman Klavier“, wie es auf Französisch bekannt ist – brachten Seeleute im frühen 19. Jahrhundert auf die Insel. Régis entwickelte daraus seinen eigenen, einzigartigen Akkordeon-Spielstil. Bereits die erste Aufzeichnung im Radio bescherte ihm einen durchschlagenden Erfolg. Es folgten eine lange Zusammenarbeit mit I Muvrini, die Aufnahme von inzwischen fünf Alben und eine Welt-Tournee. Die Musik eines der „letzten Hüter der traditionellen Musik Madagaskars“ berührt und vereinigt. Akkordeon und Gesang gehorchen der Stimme des Herzens.

SIRIKI COULIBALY (Burkina Faso)

Virtuose Klänge auf traditionellen Instrumenten. Siriki, Sohn einer alten Griot Familie in Bobo-Dioulasso (Burkina Faso/Westafrika) ist mit Musik groß geworden. Er überzeugt mit seinem virtuosen Können auf traditionellen Instrumenten wie der Djembe, dem Balafon und der Ngoni, der „Laute“ aus Mali.

 

 

Rudolstadt 2015

FREITAG 3. JULI 2015

HEIDECKSBURG

GROSSE BÜHNE HEIDECKSBUR
Fr 13.00 Uhr
ALIN COEN BAND (DEU)
KONZERT
Fr 16.00 Uhr
9BACH (WAL)
KONZERT
Fr 19.00 Uhr
ROJDA ŞENSES (KUR)
KONZERT
Fr 22.00 Uhr
PIPPO POLLINA & THÜRINGER SYMPHONIKER(ITA +)
KONZERT
BURGTERRASSE
Fr 14.30 Uhr
MASAA (LEB/DEU)
KONZERT
Fr 20.30 Uhr
FUNNY VAN DANNEN (DEU)
KONZERT
AM TEEHAUS
Fr 14.30 Uhr
DIE TAGELÖHNER (DEU)
STRASSENMUSI
Fr 17.30 Uhr
CRAZY HORST (DEU)
STRASSENMUSI
SCHALLHAUS
Fr 16.00 Uhr
FUENTE PÚBLICA (DEU)
STRASSENMUSI
Fr 19.00 Uhr
MOCHA (DEU)
STRASSENMUSI

HEINEPARK

GROSSE BÜHNE HEINEPAR
Fr 15.00 Uhr
FERRO GAITA (CPV)
KONZERT
Fr 18.00 Uhr
RAMZAILECH (ISR)
KONZERT
Fr 21.00 Uhr
RHIANNON GIDDENS (USA)
KONZERT
Fr+ 00.00 Uhr
LES AMBASSADEURS (MLI)
KONZERT
KONZERTBÜHNE
Fr 16.30 Uhr
SONA JOBARTEH (GAM)
KONZERT
Fr 19.30 Uhr
SÉS (ESP)
KONZERT
Fr 22.30 Uhr
GABBY YOUNG & OTHER ANIMALS (GBR)
KONZERT
TANZZELT
Fr 14.00 Uhr
DIE TANZGEIGER (AUT)
TANZ
Fr 17.00 Uhr
NORSKE DANSERE (NOR)
TANZLÄNDERSCHWERPUNKT
Fr 20.00 Uhr
DIE TANZGEIGER (AUT)
TANZ
Fr 22.00 Uhr
NORSKE DANSERE (NOR)
TANZLÄNDERSCHWERPUNKT
Fr+ 00.00 Uhr
TRIO DHOORE (BEL)
TANZ
BAUERNHÄUSER
Fr 14.00 Uhr
SEBASTIAN BLOCK (DEU)
STRASSENMUSI
Fr 16.30 Uhr
SUSHI MASSAKER (DEU)
STRASSENMUSI
Fr 19.30 Uhr
TRALALKA (DEU)
STRASSENMUSI
Fr 22.30 Uhr
PARADAWGMA (DEU)
STRASSENMUSI

INNENSTADT

NEUMARKT
Fr 18.30 Uhr
ILS FRÄNZLIS DA TSCHLIN (SUI)
KONZERT
Fr 20.30 Uhr
GERMÁN DÍAZ (ESP)
KONZERT
Fr 22.30 Uhr
KATAJJACOUSTIC (CAN/DEU)
KONZERT
GROSSE BÜHNE MARK
Fr 20.00 Uhr
KAROLINA CICHA (POL)
KONZERT
Fr 21.00 Uhr
SIKHARULI (GEO)
TANZ
Fr 22.45 Uhr
FRIKAR (NOR)
TANZLÄNDERSCHWERPUNKT
MARKTPLATZ
Fr 19.30 Uhr
THE UNDERSCORE ORKESTRA (USA)
STRASSENMUSI
Fr 22.00 Uhr
HIMMELSTÄNZERIN (DEU)
STRASSENMUSI
HANDWERKERHOF
Fr 13.00 Uhr
LOVE, THE TWAINS (DEU)
STRASSENMUSI
Fr 15.00 Uhr
KRISTINA JOSTEN (DEU)
STRASSENMUSI
Fr 17.00 Uhr
PARADAWGMA (DEU)
STRASSENMUSI
Fr 19.00 Uhr
DIE TAGELÖHNER (DEU)
STRASSENMUSI
Fr 21.00 Uhr
CRAZY HORST (DEU)
STRASSENMUSI
Fr 23.00 Uhr
TRALALKA (DEU)
STRASSENMUSI
SCHULPLATZ
Fr 17.00 Uhr
SEBASTIAN BLOCK (DEU)
STRASSENMUSI
Fr 19.00 Uhr
STRASSENMUSI
Fr 21.00 Uhr
THE UNDERSCORE ORKESTRA (USA)
STRASSENMUSI
FREILIGRATHSTRASS
Fr 14.00 Uhr
OLIVER SCHEIDIES (DEU)
STRASSENMUSI
Fr 16.00 Uhr
THE UNDERSCORE ORKESTRA (USA)
STRASSENMUSI
Fr 18.00 Uhr
KEY G (CRO)
STRASSENMUSI
Fr 20.00 Uhr
KRISTINA JOSTEN (DEU)
STRASSENMUSI
Fr 22.00 Uhr
VIAVERITSA (DEU)
STRASSENMUSI

INDOOR

STADTKIRCHE
Fr 15.00 Uhr
TRYGVE SEIM & ANDREAS UTNEM (NOR)
KONZERT
Fr 17.00 Uhr
FRANK BETTENHAUSEN (DEU)
KONZERT
Fr 19.00 Uhr
MICHAEL ALPERT & JULIAN KYTASTY (USA/UKR)
KONZERT
Fr 21.30 Uhr
TROLLMUSIKKEN (NOR)
KONZERTLÄNDERSCHWERPUNKT
STADTHAUS
Fr 14.00 Uhr
SMÅVILTLAGET (NOR)
TANZ
Fr 17.00 Uhr
ILMFIDELHUPF (DEU)
TANZ
Fr 20.00 Uhr
SMÅVILTLAGET (NOR)
TANZ
Fr 22.00 Uhr
ILMFIDELHUPF (DEU)
TANZ
Fr+ 00.00 Uhr
MONSTER CEILIDH BAND (GBR)
TANZ
THEATER
Fr 14.00 Uhr
ILS FRÄNZLIS DA TSCHLIN (SUI)
KONZERT
Fr 20.00 Uhr
EPLEMØYA SONGLAG (NOR)
KONZERTLÄNDERSCHWERPUNKT
Fr 21.00 Uhr
GJERMUND LARSEN TRIO (NOR)
KONZERTLÄNDERSCHWERPUNKT
THEATERVORPLATZ
Fr 13.00 Uhr
SUSHI MASSAKER (DEU)
STRASSENMUSI
Fr 15.30 Uhr
VLADIWOSTOK (DEU)
STRASSENMUSI
Fr 18.30 Uhr
VIAVERITSA (DEU)
STRASSENMUSI
Fr 22.30 Uhr
MOCHA (DEU)
STRASSENMUSI
SCHILLERHAUS
Fr 15.00 Uhr
KEY G (CRO)
STRASSENMUSI
Fr 17.00 Uhr
LOVE, THE TWAINS (DEU)
STRASSENMUSI
Fr 19.00 Uhr
VLADIWOSTOK (DEU)
STRASSENMUSI

 

HEINEPARK

GROSSE BÜHNE HEINEPARk
Do 21.00 Uhr
COETUS (ESP)
KONZERT
Do+ 00.00 Uhr
CARAVAN PALACE (FRA)
KONZERT
KONZERTBÜHNE
Do 22.30 Uhr
SLY & ROBBIE MEET NILS PETTER MOLVÆR(JAM/NOR)
KONZERT
TANZZELT
Do 22.30 Uhr
TRIO DHOORE (BEL)

 


22.10.17 Copyright © Kältetechnik Rauschenbach GmbH  Phone +49 2261 94410    Impressum