zurück Brasilien   Brasilien Xaraés   Passo do Lontra   Aguape  Pequi   Barra Mansa   Aquidauana  Campo Grande Miranda   Tiere Tiere 1 Tiere 2     Salvador de Bahia   Zeichnungen

 

Die Währung in Brasilien ist der brasilianische Real (BRL) (zurzeit ca. 3,65 BRL = 1,00 €).

Brasilianische Währung bereits vor der Abreise in größeren Beträgen einzutauschen ist immer ein

Verlustgeschäft und unnötig, da man die ersten Ausgaben im Lande auch mit US$ in bar begleichen kann. Der

Rücktausch der Landeswährung in US$ ist in einer Bank, z.B. am Flughafen, gegen Vorlage der Wechselquittung

problemlos möglich.

Sie sollten am besten schon etwas in Reais mitnehmen, und am Flughafen in Campo Grande am Automaten mit EC

oder Kreditkarte Geld entnehmen, sonst ist Geldwechsel kaum möglich.

In der Aguapé, im Parque Hotel Lontra und in Xaraes ist es möglich mit Kreditkarte zu bezahlen, in den anderen

nur in Cash in Reais. Da in Ihrem Preis bis auf die Getränke alles inbegriffen ist, brauchen Sie das Bargeld i. W.

nur für Souvenirs, Telefonieren, Wäsche waschen und ähnliche Kleinigkeiten.

In Miranda gibt es Geldautomaten, dort kann mit EC, Kreditkarte mit PIN, Maestro und Travelcash Geld

abgehoben werden. Es ist sinnvoll, die Bank in Deutschland zu informieren, dass der Karteninhaber in Brasilien

ist, damit die Karte nicht wegen Verdacht auf Mißbrauch gesperrt wird.

Kurze Preisliste mit den geschätzten Preisen, was in Brasilien üblich ist:

RS 5 ein großes Wasser ( 1.5 l)

RS 2-3 ein kleines Wasser (600ml)

RS 4 Coca Cola oder eine Dose Bier

RS 38 Wein

RS 12 Caipirinha

RS 35 Tshirts

Im September beträgt die mittlere Tagestemperatur im Pantanal um die 25 Grad, Schwankungen zwischen 12 und

31 Grad sind möglich. Mit 33 mm Niederschlag an durchschnittlich 5 Regentagen gehört der August zu den

Niederschlags-ärmsten Monaten der Region – wir befinden uns weit in der Trockenzeit, wo die Tiere sich oft an

den verbliebenen Wasserstellen konzentrieren.

DAS SOLLTEN SIE INS PANTANAL MITBRINGEN - Ausrüstungsliste:

* elektronisches Flugticket (check-my-trip, siehe anbei)

* Gültiger Reisepass (muss bei Einreise noch mindestens sechs Monate gültig sein)

* Tagesrucksack

* Bitte nehmen Sie sowohl für heißes Wetter als auch für kälteres Wetter Kleidung mit. Auch Regenkleidung,

auch wenn es im August eigentlich trocken sein sollte...

* Helle Kleidung (Mücken lieben dunkle Kleidung!)

* Gute, wandertaugliche Schuhe, die auch mal nass werden dürfen

* Badezeug

* Sonnenhut, Sonnenbrille und Sonnenschutz/ Creme

* Mückenspray z.B. Antibrumm forte, Take care oder andere mit etwas DEET

* Regenjacke

* Optik: unbedingt ein gutes Fernglas, Kamera, für manche Beobachtungen ist ein Spektiv empfehlenswert

kleine Alltags-Apotheke, ggf. eigene Medikamente: Allergiker bitte schon die verschriebenen Mittel mitnehmen:

wichtig, wer gegen Bienen allergisch ist, muss die Medikamente immer mit auf Tour nehmen und den Guide

informieren

* Erfahrungsgemäß sind in Brasilien in den Hotels und Pousadas unterschiedliche Steckdosen in Gebrauch,

daher empfiehlt sich die Mitnahme eines Multi-Adapters.

Reiseagentur vor Ort:

 

Mirjam Göring dos Santos, Nucleo Ser Vir a Vida, BR 262 / KM 553, 79380-000 Miranda

Telefon: 0055 67 9922 3714, Email nucleoserviravida@gmail.com

Rainer Stoll (Geschäftsführung birdingtours, bitte nur in Notfällen) ++49-(0)171/3221446

 

Hotelliste:

 

Fazenda Xaraes

Estrada Parque, km 17, Corumbá - MS, 79300-000, Brasil

Email: reservas@xaraes.com.br

Telephone: +55 (67) 9906-9272

Website: http://www.xaraes.com.br/

Address: BR 262, until Buraco das Piranhas. Then 29Km of dirt road, 17 of which are on the Estrada Parque.

Fazenda Aguape

Rod. MS 171, km 54 – Zona Rural - 79200-000 Aquidauana/M.S.

Telefon: 0055 (67) 3258.1146 oder 0055 (67) 9986.0351

E-mail: reservas@pousadaaguape.com.br

Reisestecker oder Reiseadapter

JA, für Brasilien brauchen Sie einen Reiseadapter. In dem Land werden Stecker des Typs A, B, C und N eingesetzt. Typ C ist zwar mit hiesigen Steckdosen kompatibel – die Abdeckung liegt aber nicht bei 100%. Wer auf Nummer sicher gehen will, besorgt vorab einen Reiseadapter.

Steckdose Typ A  Steckdose Typ B

Hotel Passo do Lontra

Buraco das Piranhas - Estrada Parque, s/n - Pantanal, Corumbá - MS, 79300-000, Brasil

Telefon: +55 67 3231-6569

Address: Buraco das Piranhas - Estrada Parque, KM 10, Pantanal - Corumbá MS

Hotel Recanto Barra Mansa

Endereço: MS-345, 170 - Centro, Aquidauana - MS, 79000-000, Brasil

Telefon: +55 67 3325-6807

Hotel Fazenda Pequi

Estrada Rural Atm 04, Aquidauana - State of Mato Grosso do Sul, Brasil

Telefon: +55 67 3245-0949

   

 

Vogelartenliste - Birds Checklist Pantanal

Das Pantanal als Teil des Upper Paraguay Basin gilt mit mehr als 550 nachgewiesenen Vogelarten als

Paradies für Vogelbeobachter.

Eine „Checkliste“ der zu erwartenden Arten ist für diese Reise nur bedingt brauchbar – zu vielfältig

ist die Vogelwelt, zu viele Arten sind möglich, von denen man auf einer solchen Reise aber immer

nur einen Teil sehen wird.

Die folgende Liste wurde für das Gebiet Passo do Lontra erstellt, wo auch wir auf unserer Reise

Station machen werden. Die nachfolgenden 294 genannten Arten bilden also nur einen

Anhaltspunkt für das, was möglich ist – nicht alle genannten Arten wird man auf einer einzigen

Reise beobachten können, andererseits können wir durchaus erwarten, auch noch einige andere,

hier nicht genannte Vogelarten zu Gesicht zu bekommen! Die Namen sind auf Englisch gehalten, da

die deutschen Namen häufig ungebräuchlich oder nicht eindeutig sind und die

Bestimmungsliteratur ja auch sämtlich auf Englisch vorliegt

ORDEM / ORDER STRUTHIONIFORMES (01 fam., 01 sp.)

FAMÍLIA / FAMILY REHIDAE (1 sp.)

1. Rhea americana – Ema / Greater Rhea

ORDEM / ORDER TINAMIFORMES (01 fam., 02 sp.)

FAMÍLIA / FAMILY TINAMIDAE (02 sp.) [Inhambus, Perdizes, Tinamous, Nothuras]

2. Crypturellus undulatus - Jaó / Undulated Tinamou

3. Crypturellus parvirostris – Inambu-chororó / Small-billed Tinamou

ORDEM / ORDER ANSERIFORMES (02 fam., 1 sub-fam., 10 sp.)

FAMÍLIA / FAMILY ANHIMIDAE (01 sp.) [Tachã / Screamers]

4. Chauana torquata – Tachã / Southern Screamer

FAMÍLIA / FAMILY ANATIDAE (03 sp.) [Marrecos /Ducks]

5. Dendrocygna bicolor – Marreca-caneleira / Fulvous Whistling Duck

6. Dendrocygna viduata - Irerê / White-faced Whistling-duck

7. Dendrocygna autumnalis – Marreca-cabocla / Black-bellied Whistling-duck

SUB-FAMÍLIA / SUB-FAMILY ANATINAE (06 sp.) [Patos / Ducks]

8. Cairina moschata – Pato-do-mato / Muscovy Duck

9. Sakidiornis sylvicola – Pato-de-crista / Comba Duck

10. Callonetta leucophrys – Marreca-de-coleira / Ringed Teal

11. Amazonetta brasiliensis - Ananaí / Brazilian Teal

12. Anas bahamensis – Marreca-toicinho / White-cheeked Pintail

13. Anas platalea – Marreca-colhereira / Red Shoveler

ORDEM / ORDER GALLIFORMES (01 fam., 03 sp.)

FAMÍLIA FAMILY CRACIDAE (03 sp.) [Jacus, Mutuns, Aracuãs / Guans, Curassows, Chachalacas]

14. Ortalis canicollis – Aracuã-do-pantanal / Chaco Chalalaca

15. Aburria cumanensis – Jacutinga-de-garganta-azul / Blue-throated Piping-guan

16. Crax faciolata – Mutum-de-penacho / Bare-faced Curassow

ORDEM / ORDER PODICIFORMES (01 fam., 02 sp.)

FAMÍLIA PODICIPETIDAE (01 sp.)

17. Tachybaptus dominicus – Mergulhão-pequeno / Least Grebe

18. Podilymbus podiceps – Mergulhão-caçador / Pied-billed Grebe

ORDEM / ORDER PELECANIFORMES (02 fam., 02 sp.)

FAMÍLIA / FAMILY PHALACROCORACIDAE (01 sp.) [Biguás / Cormorants]

19. Phalacrocorax brasilianus – Biguá / Neotropical Cormorant

FAMÍLIA / FAMILY ANHIGIDAE (01 sp.) [ Biguatinga / Anhinga ]

20. Anhinga anhinga – Biguatinga / America Anhinga

ORDEM / ORDER CICONIIFORMES (03 fam., 20 sp.)

FAMÍLIA / FAMILY ARDEIDAE (11 sp.) [Garças, Socós / Egrets, Herons, Bitterns]

21. Tigrissoma lineatum – Socó-boi / Rufescent Tiger-heron

22. Cochlearius cochlearius - Arapapá / Boat-billed Heron

23. Ixobrychus exilis – Socoí-vermelho / Least Bittern

24. Nycticorax nycticorax – Socó-dorminhoco / crowned night Heron

25. Butorides striata - Socozinho / Striated Heron

26. Bubulcus ibis – Garça-vaqueira / Cattle Egret

27. Ardea cocoi - Socó-grande / Cocoi Heron

28. Ardea alba – Garça-branca-grande / Great Egret

29. Syrigma sibilatrix – Maria-faceira / Whistling Heron

30. Pilherodius pileatus – Garça-real / Capped Heron

31. Egretta thula – Garcinha / Snowy Egret

FAMÍLIA / FAMILY THRESKIORNITHIDAE (06 sp.) [Curicacas, Ibis]

32. Plegadis chiri – Tapicuru / White-faced Ibis

33. Mesembrinibis cayennensis - Coró-coró / Green Ibis

34. Phimosus infuscatus – Tapicuru-de-cara-pelada / Bare-faced Ibis

35. Theristicus caerulescens – Curicaca-pantaneira / Plumbleous Ibis

36. Theristicus caudatus – Curicaca-de-pescoço-amarelo / Buff-necked Ibis

37. Platalea ajaja – Colhereiro / Roseate Spoonbill

FAMÍLIA / FAMILY CICONIIDAE (03 sp.) [Tuiuiu, Cegonhas / Storks]

38. Ciconia maguari – Tabuiaia / Maguari Stork

39. Jabiru mycteria - Tuiuiu / Jabiru Stork

40. Mycteria americana – Cabeça-seca / American Wood Stork

ORDEM / ORDER CATHARTIFORMES (01 fam., 4 sp.)

FAMÍLIA / FAMILY CATHARTIDAE (04 sp.) [Urubus / Vultures]

41. Cathartes aura – Urubu-da-cabeça-vermelha / Turkey Vulture

42. Cathartes burrovianus – Urubu-da-cabeça-amarela / Lesser Yellow-headed Vulture

43. Coragyps atratus – Urubu comum / Black Vulture

44. Sarcorhamphus papa – Urubu Rei / King Vulture

ORDEM / ORDER FALCONIFORMES (03 fam., 24 sp.)

FAMÍLIA / FAMILY PANDIONIDAE (01 sp.) [Águia Pescadora / Osprey]

45. Pandion haliaetus – Águia-pescadora / Osprey

FAMÍLIA / FAMILY ACCIPITRIDAE (17 sp.) [Gaviões, Águias / Eagles , Hawks, Kites]

46. Leptodon cayennensis – Gavião-de-cabeça-cinza / Grey-headed Kite

47. Gampsonix swainsonii - Gaviãozinho / Pearl Kite

48. Rostrhamus sociabilis – Gavião-caramujeiro / Snail Kite

49. Harpagus diodon – Gavião-bombachinha / Rufous-thighed Kite

50. Ictinea plumbea – Sovi / Plumbeous Kite

51. Accipiter striatus – Gavião-miúdo / Sharp-shinned Hawk

52. Geranospiza caerulescens – Gavião-pernilongo / Crane Hawk

53. Buteogallus urubitinga – Gavião-Preto / Great-black Hawk

54. Hetereospizias meridionalis – Gavião-caboclo / Savannah Hawk

55. Busarellus nigricollis – Gavião-Belo / Black-collared Hawk

56. Parabuteo unicinctus – Gavião-asa-de-telha / Bay-winged Hawk

57. Rupornis magnirostris – Gavião-carijó / Road-side Hawk

58. Buteo albicaudatus – Gavião-da-cauda-branca / White-tailed Hawk

59. Buteo melanoleucus – Águia-chilena / Black-chested Buzzard Eagle

60. Buteo albonotatus – Gavião-do-rabo-barrado / Zone-tailed Hawk

61. Elanoides fortificatus – Gavião-tesoura / Swallow-tailed Kite

62. Spizastur melanoleucus – Gavião-pato / Black-and-white Eagle Hawk

FAMÍLIA / FAMILY FALCONIDAE (06 ssp.) [Falcões , Caracarás / Falcons , Caracaras]

63. Caracara plancus - Caracará / Southern Caracara

64. Milvago chimachima – Gavião-carrapateiro, Pinhé / Yellow-headed Caracara

65. Herpetotheres cachinnans - Acauã / Laughing Falcon

66. Falco sparverius - Quiriquiri / American Kestrel

67. Falco rufigularis – Falcão-morcegueiro / Bat Falcon

68. Falco femoralis – Falcão-de-coleira / Aplomado Falcon

ORDEM / ORDER GRUIFORMES (04 fam., 07 sp.)

FAMÍLIA / FAMILY ARAMIDAE (01 sp.) [Carão / Limpkin]

69. Aramus guarauna - Carão / Limpkin

FAMÍLIA / FAMILY RALLIDAE (04 sp.) [Saracuras, Frangos d'água / Rails, Crakes, Gallinules]

70. Aramides cajanea – Saracura-três-potes / Gray necked Wood-rail

71. Porzana albicollis – Saracua-sanã / Ash-throated Crake

72. Porphyrio martinica – Frango-d'água-azul / Purple Gallinule

73. Porphyrio flavirostris – Frango-d'água-pequeno / Azure Gallinule

FAMÍLIA / FAMILY HELIORNITHIDAE (01 sp.) [Picaparra, Ipequi / Sungrebe]

74. Helionis fulica - Picaparra / Sungrebe

FAMÍLIA / FAMILY CARIAMIDAE (01 sp.) [Seriema / Seriema]

75. Cariama cristata – Seriema / Red-legged Seriema

ORDEM / ORDER CHARADRIIFORMES (06 fam., 15 sp.)

FAMÍLIA / FAMILY CHARADRIIDAE (04 sp.) [Quero-quero / Lapwings]

76. Vanellus cayanus - Mexeriqueira / Pied Lapwing

77. Vanellus chilensis - Quero-quero / Southern Lapwing

78. Pluvialis dominica – Batuiruçu / American Golden Plover

79. Charadrius collaris – Baturíra-de-coleira / Collared Plover

FAMÍLIA RECURVITROSTRIDAE (01 sp) [Macaricão / Stilt]

80. Himantopus melanurus – Pernilongo-de-costas-brancas / White-backed Stilt

FAMÍLIA / FAMILY SCOLOPACIDAE (07 sp.) [Maçaricos / Sandpipers]

81. Gallinago paraguaiae – Narceja / Commom Snipe

82. Bartramia longicauda – Maçarico do campo / Upland Sandpiper

83. Actitis macularius – Maçarico-pintado / Spotted Sandpiper

84. Tringa solitaria – Maçarico-solitário / Solitary Sandpiper

85. Tringa melanoleuca – Maçarico-grande-de-pernas-amarelas / Greater Yellowlegs

86. Tringa flavipes – Maçarico-de-pernas-amarelas / Lesser Yellowlegs

87. Calidris melanotos – Maçarico-de-colete / Pectoral Sandpiper

FAMÍLIA / FAMILY JACANIDAE (01 sp.) [Jaçanã, Cafezinho / Jacana]

88. Jacana jacana - Jaçanã , Cafezinho / Wattled Jacana

FAMÍLIA / FAMILY LARIDAE (01 sp.) [Gaivotas, Trinta-reis / Gulls, Terns]

89. Phaetusa simplex - Trinta-réis Grande / Large-billed Tern

FAMÍLIA / FAMILY RHYCHOPIDAE (01 sp.) [Talha-Mar / Skimmer]

90. Rynchops niger - Talha-mar / Black Skimmer

ORDEM / ORDER COLUMBIFORMES (01 fam., 10 sp.)

FAMÍLIA / FAMILY COLUMBIDAE (08 ssp.) [Pombas, Rolas, Juritis / Pigeons, Doves]

91. Columbina minuta – Rolinha-de-asa-canela / Plain-breasted Ground-Dove

92. Columbina talpacoti – Rolinha-calda-de-feijão / Ruddy Ground-dove

93. Columbina squammata – Rolinha-fogo-apagou / Scaled Dove

94. Columbina picui – Rolinha-branca / Picui Ground-Dove

95. Claravis pretiosa – Rolinha-azul / Blue Ground-Dove

96. Patagioenas picazuro - Asa Branca / Picazuro Pigeon

97. Patagioenas cayennensis - Pomba Galega / Pale-vented Pigeon

98. Zenaida auriculata – Avoante / Eared Dove

99. Leptotila verreauxi - Juriti / White-tipped Dove

100. Leptotila rufaxilla – Juriti gemedeira / Gray-fronted Dove

ORDEM / ORDER PSITTACIFORMES (01 fam., 14 sp.)

FAMÍLIA / FAMILY PSITTACIDAE (14 sp.) [Araras, Papagaios, Periquitos / Macaws, Parrots, parakeets]

101. Anodorhynchus hyacinthinus - Arara Azul / Hyacinth Macaw

102. Ara ararauna - Canindé / Blue-and-Yellow Macaw

103. Ara chloropterus – Arara-vermelha-grande / Red-and-green Macaw

104. Orthopisittaca manilata – Maracanã-do-buriti / Red-bellied Macaw

105. Primolius auricollis – Maracanã-de-colar / Golden-collared Macaw

106. Diopsittaca nobilis – Maracanã-nobre / Red-shouldered Macaw

107. Aratinga acuticaudata – Periquito-de-cabeça-azul / Blue-crowned Parakeet

108. Aratinga leucophtalma – Periquitão-maracanã / White-eyed Parakeet

109. Aratinga nenday – Periquito-de-cabeça-preta / Black-hooded Parakeet

110. Aratinga aurea – Jandaia-estrela / Peach-fronted Parakeet

111. Myiopsitta monachus – Caturrita / Monk Parakeet

112. Brotogeris chiriri – Periquito-de-encontro-amarelo / Yellow-chevroned Parakeet

113. Pionus maximiliani – Maitaca-verde / Scaly-headed Parrot

114. Amazona aestiva – Papagaio-verdadeiro / Blue-fronted Parrot

ORDEM / ORDER CUCULIFORMES (01 fam., 02 sub-fam., 07 sp.)

FAMÍLIA / FAMILY CUCULIDAE (03 sp.) [Anus, Alma de Gato / Anis, Cuckoos]

115. Coccycua minuta – Ticuã / Little Cuckoo

116. Piaya cayana – Alma-de-gato / Squirrel Cuckoo

117. Coccyzus melacoryphus – Papa-lagarta-acanelado / Dark-billed Cuckoo

SUB-FAMÍLIA / SUB-FAMILY CROTOPHAGINAE (03 sp.)

118. Crotophaga major – Anu-coroca / Greater Ani

119. Crotophaga ani – Anu-preto / Smooth-billed Ani

120. Guira guira – Anu-branco / Guira Cuckoo

SUB-FAMÍLIA / SUB-FAMILY NEOMORPHINAE (01 sp.)

121. Tapera naevia - Saci / Striped Cuckoo

ORDEM / ORDER STRIGIFORMES (01 fam., 06 sp.)

FAMÍLIA / FAMILY STRIGIDAE (06 sp.) [Corujas / Owls]

122. Megascops choliba – Corujinha-do-mato / Tropical Screech-Owl

123. Bubo virginianus – Mocho-orelhudo / Great horned Owl

124. Glaucidium brasilianum - Caburé / Ferruginous Pygmy-owl

125. Athene cunicularia – Coruja-buraqueira / Burrowing Owl

126. Rhinoptynx clamator – Coruja-orelhuda / Striped Owl

127. Asio stygius – Mocho-diabo / Stygian Owl

ORDEM / ORDER CAPRIMULGIFORMES (02 fam., 07 sp.)

FAMÍLIA / FAMILY NYCTIBIIDAE (02 sp.) [Urutau, Mãe da Lua / Potoos]

128. Nyctibius grandis - Urutau / Great Potoo

129. Nyctibius griseus - Mãe da Lua / Common Potoo

FAMÍLIA / FAMILY CAPRIMULGIDAE (05 sp.) [Curiangos, Bacuraus / Nighthawks, Nightjars]

130. Podager nacunda – Corucão / Nacunda Nighthawk

131. Nyctidromus albicollis - Curiango / Pauraque

132. Caprimulgus rufus – João-corta-pau / Rufous Nightjar

133. Caprimulgus parvulus – Bacurau-chintã / Little Nightjar

134. Hydropsalis torquata – Bacurau-tesoura / Scissor-tailed Nightjar

ORDEM / ORDER APODIFORME (02 fam., 02 sub-fam., 08 sp.)

FAMÍLIA / FAMILY APODIDAE (01 sp.) [Andorinhões / Swifts]

135. Chaetura meridionalis – Andorinhão-do-temporal / Sick’s Swift

FAMÍLIA / FAMILY TROCHILIDAE (07 sp.) [Beija-flores / Hummingbirds]

SUB-FAMÍLIA PHAETHORNITINAE (01 sp.)

136. Phaetornis subochraceus – Beija-flor-da-barriga-fulva / Buff-bellied Hummingbird

SUB-FAMÍLIA THOCHILINAE (06 sp.)

137. Eupetonema macroura – Beija-flor-tesoura / swallow-tailed hummingb

138. Anthracothorax nigricollis - Beija-flor-preto / Black-throated Mango

139. Chorostilbon lucidus – Besourinho / Glittering-bellied Emerald

140. Hylocharis chrysura – Beija-flor-dourado / Gilded Sapphire

141. Polytimus guainumbi – Beija-flor-de-bico-reto / White-tailed Goldenthroat

142. Heliomaster fucifer – Bico-reto-azul / Blue-tufted Starthroat

ORDEM / ORDER TROGONIFORMES (01 fam., 01 sp.)

FAMÍLIA / FAMILY TROGONIDAE (01 sp.) [Surucuás / Trogons]

143. Trogon curucui – Surucuá-de-coroa-azul / Blue-crowned Trogon

ORDEM / ORDER CORACIIFORMES (04 fam., 08 sp.)

FAMÍLIA / FAMILY ALCEDINIDAE (05 sp.) [Martim-pescadores / Kingfishers]

144. Megaceryle torquata - Martim-pescador-matraca / Ringed Kingfisher

145. Chloroceryle amazona - Martim-pescador-verde / Amazon Kingfisher

146. Chloroceryle aenae - Martim-pescador-anão / Pigmy Kingfisher

147. Chloroceryle americana - Martim-pescador-pequeno / Green Kingfisher

148. Chloroceryle inda - Martim-pescador-da-mata / Green-and-rufous Kingfisher

FAMÍLIA / FAMILY MOMOTIDAE (01 sp.) [Udu, Juruvas / Motmots]

149. Momotus momota – Udu-de-coroa-azul / Blue-crowned Motmot

FAMÍLIA / FAMILY GALBULIDAE (01 sp.) [Arirambas / Jacamars]

150. Galbula ruficauda – Bico-de-agulha / Rufous-tailed Jacamar

FAMÍLIA / FAMILY BUCCONIDAE (01 sp.) [João-bobos / Puffbirds]

151. Nystalus striatipectus – Rapazinho-do-chaco / Chaco Puffbird

ORDEM / ORDER PICIIFORMES (02 fam., 12 sp)

FAMÍLIA / FAMILY RAMPHASTIDAE (02 sp.) [Tucanos, Araçaris / Tucans, Aracaris]

152. Ramphastus toco – Tucanu-açu / Toco Tucan

153. Pteroglossus castanotis – Araçari-castanho / Chesnut-eared Aracari

FAMÍLIA / FAMILY PICIDAE (10 sp.) [Pica-paus / Woodpeckers]

154. Picumnus cirratus – picapauzinho-barrado / White-barred Woodpecker

155. Picumnus albosquamatus – picapauzinho-manchado / White-wedged Woodpecker

156. Melanerpes candidus – Birro / White Woodpecker

157. Veniliornis passerinus - Pica-pauzinho-anão / Little Woodpecker

158. Piculus chrysochloros – Pica-pau-verde-barrado / Golden-green Woodpecker

159. Colaptes melanochloros – Pica-pau-verde-barrado / Green-barred Woodpecker

160. Colaptes campetris – Pica-pau-do-campo / Campo Flicker

161. Celeus lugubris – Pica-pau-velho / Pale-crested Woodpecker

162. Dryocopus lineatus - Pica-pau-de-banda-branca / Lineated Woodpecker

163. Campephilus melanoleucos - Pica-pau-de-topete-vermelho / Crimson-crested

Woodpecker

ORDEM / ORDER PASSERIFORMES (21 fam., 04 sub-fam., 132 sp.)

FAMÍLIA / FAMILY THAMNOPHILIDAE (05 sp.) [Chocas, Papa-formigas / Antbirds]

164. Taraba major – Chororó-olho-de-fogo / Great Antshrike

165. Thamnophilus doliatus – Choca-barrada / Barred Antshrike

166. Thamnophilus caerulescens – Choca-da-mata / Variable Antshrike

167. Formicivora rufa – Papa-formiga-vermelho / Rusty-backed Antbird

168. Cercomacra melanaria – Chororó-do-pantanal / Matogrosso Antbird

FAMÍLIA / FAMILY DENDROCOLAPTIDAE (05 sp.) [Arapaçus / Woodcreepers]

169. Sittasomus griseicapillus – Arapaçu-verde / Olivaceous Woodcreeper

170. Xiphocolaptes major – Aparaçu-do-campo / Great rufous Woodcreeper

171. Dendrocolaptes platyrostris – Arapaçu-grande / Planalto Woodcreeper

172. Lepdocolaptes angustirostris – Arapaçu-do-cerrado / Narrow billed Woodcreeper

173. Campylorhamphus trochilirostris – Arapaçu-de-bico-torto / Red-billed Scythebill

FAMÍLIA / FAMILY FURNARIIDAE (11 sp.) [João-de-barro / Ovenbirds, Spinetails]

174. Furnarius leucopus – Pedreiro, Amassa-barro / Pale-legged Hornero

175. Furnarius rufus – João-de-barro / Rufous Hornero

176. Schoeniophylax phryganophilus – Bichoita / Chotoy Spinetail

177. Synallaxis albescens - Uipí / Pale-breasted Spinetail

178. Synallaxis hypospodia - João-grilo / cinereous-breasted Spinetail

179. Synallaxis albilora – João-do-pantanal / White-lored Spinetail

180. Cranioleuca vulpina – Rabo-de-espinho-vermelho / Rusty-backed Spinetail

181. Certhiaxis cinnamomeus – Mariquita-do-brejo / Yellow-chinned Spinetail

182. Phacellodomus rufrifrons – João-graveteiro / Rufous-fronted Thornbird

183. Phacellodomus ruber – Carrega-pau-grande / Greater Thornbird

184. Pseudoseisura unirufa – Casaca-de-couro-de-crista-cinza / Grey-crested Cachalote

FAMÍLIA / FAMILY TYRANNIDAE (40 sp.) [Papa-moscas / Flycatchers]

SUB-FAMÍLIA / SUBFAMILY PRIPOMORPHINAE (04 sp.)

185. Hemitriccus margaritaceiventer – Sebinho-olho-de-ouro / Pearly-vented Tody-Tyrant

186. Poecilotriccus plumbeiceps – Tororó / Ochre-faced Tody-Tyrant

187. Poecilotriccus latrirostris – Sebinho-ferrugíneo / Rusty-fronted Tody-Tyrant

188. Todirostrum cinereum – Sebinho-relógio / Commom Tody-flycatcher

SUB-FAMÍLIA / SUBFAMILY ELAENIINAE (10 sp.)

189. Myiopagis caniceps – Cucurutado-cinza / Grey Elaenia

190. Myiopagis viridicata – Mosquiteiro-verde / Greenish Elaenia

191. Elaenia flavogaster – Guaravaca-de-barriga-amarela / Yellow-bellied Elaenia

192. Elaenia spectabilis – Guaracava-grande / Large Elaenia

193. Elaenia parvirostris – Guaravaca-de-bico-pequeno / Small-billed Elaenia

194. Elaenia chiriquensis – Chibum / Lesser Elaenia

195. Camptostoma obsoletum – Risadinha / Southern Beardless Tyrranulet

196. Suiriri suiriri – Suiriri-cinzento / Suiriri Flycatcher

197. Pseudocolopteryx sclateri – Tricolino-de-chifre / Crested Doradito

198. Inezia inornata – Alegrinho-do-Chaco / Plain Tyrannulet

SUB-FAMÍLIA / SUB-FAMILY FLUVICOLINAE (10 sp.) [Papa-moscas / Flycatchers, Monjitas, Tyrants]

199. Lathrotriccus euleri – Enferrujado / Euler´s Flycatcher

200. Cnemotriccus fuscatus – Guaracavuçu / Fuscous Flycatcher

201. Pyrocephalus rubinus – Verãozinho / Vermillion Flycatcher

202. Hymenops perspicillatus – Viuvinha-de-óculos / Spectacled Tyrant

203. Xolmis cinereus – Primavera / Grey Monjita

204. Xolmis velatus – Noivinha-branca / White-rumped Monjita

205. Xolmis irupero – Maria-branquinha / White Monjita

206. Fluvicola albiventer – Lavadeira-de-cara-branca / Black-backed Water-tyrant

207. Arundinicola leucocephala – Freirinha / White-headed Marsh-Tyrant

208. Machetornis rixosa – Maria cavaleira / Cattle Tyrant

SUB-FAMÍLIA / SUB-FAMILY TYRANNINAE (16 sp.) [Papa-moscas / Flycatchers]

209. Legatus leucophaius – Bem-te-vi-pirata / Piratic Flycatcher

210. Myozetetes cayanensis – Mosquiteiro / Rusty-marginated Flycatchet

211. Myozetetes similis – Bem-te-vi-de-penacho-vermelho / Social Flycatcher

212. Pitangus sulphuratus – Bem-te-vi / Great Kiskadee

213. Philohydor lictor – Bem-te-vizinho / Lesser Kiskadee

214. Myiodynastes maculatus – Bem-te-vi-rajado / Streaked Flycatcher

215. Megarhynchus pitangua – Bem-te-vi-do-bico-chato / Boat-billed Flycatcher

216. Empidonomus varius – Peitica / Variageted Flycatcher

217. Griseotyrannus aurantioatrocristatus – Peitica-de-chapéu-preto / Slate-crowned

Flycatcher

218. Tyrannus albogularis – Suiriri-de-garganta-branca / White-throated Kingbird

219. Tyrannus melancholicus – Suiriri / Tropical Kingbird

220. Tyrannus savana – Tesourinha / Fork-tailed Flycatcher

221. Casiornis rufus – Caneleiro / Rufous Casiornis

222. Myiarchus swainsoni – Maria-cavaleira / Swainsoni Flycatcher

223. Myiarchus ferox – Maria-cavaleira / Short-crested Flycatcher

224. Myiarchus tyrannulus – Maria-cavaleira-do-rabo-enferrujado / Brown-crested

Flycatcher

FAMÍLIA / FAMILY PIPRIDAE (01 sp.) [Tangarás / Manakins]

225. Antilophia galeata – Soldadinho / Helmeted Manakin

FAMÍLIA / FAMILY TITYRIDAE (05 sp.) [Anambés, Caneleiros / Tityras, Becards]

226. Tityra inquisitor – Anambé-de-bochecha-parda / Black-crowned Tityra

227. Tityra cayana – Anambé-branco-de-rabo-preto / Black-tailed Tityra

228. Pachyramphus viridis – Caneleirinho-verde / Green-backed Becard

229. Pachyramphus polychopterus – Caneleiro-preto / White-winged Becard

230. Xenopsaris albinucha – Tejerila / White-naped Xenopsaris

FAMÍLIA / FAMILY VIREONIDAE (02 sp.) [Juruviara / Vireos, Pepershrikes]

231. Cyclarhis gujanensis – Gente-de-fora-vem / Rufous-browed Pepershrike

232. Vireo olivaceus – Juruviara / Red-eyed Vireo

FAMÍLIA / FAMILY CORVIDAE (02 sp.) [Gralhas / Jays]

233. Cyanocorax cyanomelas – Gralha-pantaneira / Purplish Jay

234. Cyanocorax chrysops – Gralha-cancã / Push-crested Jay

FAMÍLIA / FAMILY HIRUNDINIDAE (09 sp.) [Andorinhas / Swallows, Martins]

235. Pygochelidon cyanoleuca – Andorinha-pequena-de-casa / Blue and white Swallow

236. Stelgidopteryx ruficollis – Andorinha serrador / Southern rough-winged Swallow

237. Progne tapera – Andorinha-do-campo / Brown-chested Martim

238. Progne subis – Andorinha-azul / Purple Martim

239. Progne chalybea – Andorinha-grande-de-casa / Grey-breasted Martim

240. Tachycineta albiventer – Andorinha-do-rio / White-winged Swallow

241. Tachycineta leucorrhoa – Andorinha-de-sobre-branco / White-rumped Swallow

242. Hirundo rustica – Andorinha de bando / Barn Swallow

FAMÍLIA / FAMILY TROGLODYTIDAE (03 sp.) [Corruiras / Wrens]

243. Troglodytes musculus – Corruira / House Wren

244. Campylorhynchus turdinus - Quebra-coco / Thrush-like Wren

245. Cantorchilus guarayanus – Corruira-do-mato-grosso / Fawn-breasted Antwren

FAMÍLIA DONACOBIIDAE (01 sp.)

246. Donacobuis atricapillus - Japacanim / Black-capped Donacobius

FAMÍLIA / FAMILY POLIOPTILIDAE (01 sp.) [Balança rabo / Gnatcatchers, Old World Warblers]

247. Polioptila dumicola – Balança-rabo-de-máscara / Masked Gnatcatcher

FAMÍLIA / FAMILY TURDIDAE (03 sp.) [Sabiás / Thrushes]

248. Turdus rufiventris – Sabiá-laranjeira / Rufous-bellied Thrush

249. Turdus amaurochalinus – Sabia-poca / Creamy-bellied Trush

250. Turdus leucomelas – Sabiá-branco / Pale-breasted Trush

FAMÍLIA / FAMILY MIMIDAE (02 sp.) [Sábias / Mockingbirds]

251. Mimus saturninus – Sabiá-do-Campo / Chalk-browed Mockingbird

252. Mimus triurus – Caliandra-de-três-rabos / White-banded Mockingbird

FAMÍLIA / FAMILY MOTACILIDAE (01 sp.) [Caminheiro / Pipits]

253. Anthus lutescens – Caminheiro-zumbidor / Yellowish Pipit

FAMÍLIA / FAMILY THRAUPIDAE (09 sp.) [Sanhaços, Saíras / Tanagers, Dacnis]

254. Nemosia pileata – Saíra-de-chapéu-preto / Hooded Tanager

255. Thlypopsis sordida – Saíra-canário / Orange-headed Tanager

256. Eucometis penicillata – Pipira-de-cabeça-cinza /Grey-headed Tanager

257. Ramphocelus carbo – Sangue-de-boi / Silver-beaked Tanager

258. Thraupis sayaca - Sanhaço / Sayaca Tanager

259. Thraupis palmarum – Sanhaço-de-coqueiro / Palm Tanager

260. Thraupis bonariensis – Sanhaço-papa-laranja / Blue and Yellow Tanager

261. Hemithaupis guira – Saíra-guira / Guira Tanager

262. Conirostrum speciosum – Figuinha-bicuda / Chestnut-vented Conebill

263. Saltator caerulescens – Trinca ferro / Grayish Saltator

FAMÍLIA / FAMILY EMBEREZIDAE (14 sp.)

264. Zonotrichia capensis – Tico-tico / Rufous-collared Sparrow

265. Ammodramus humeralis – Tico-tico-do-campo-verdadeiro / Grassland Sparrow

266. Sicalis flaveola – Canário-da-terra-verdadeiro / Saffron Finch

267. Sicalis luteola – Tipió / Grassland Yellow-Finch

268. Emberizoides herbicola – Bico-de-milho / Wedge-Tailed Grass-Finch

269. Volatinia jacarina - Tiziu / Blue-black Grassquit

270. Sporophila collaris – Coleirinho-do-brejo / Rusty-collared Seedeater

271. Sporophila angolensis - Curió / Lesser Seed-Finch

272. Sporophila lineola - Bigodinho / Lined Seedeater

273. Sporophila caerulescens - Coleirinho / Double-collared Seedeater

274. Sporophila leucoptera - Chorão / White-bellied Seedeater

275. Coryphospingus cucullatus – Tico-tico-rei / Red-crested Finch

276. Paroaria coronata – Galo-da-campina / Red-crested Cardinal

277. Paroaria capitata – Joaninha / Yellow-billed Cardinal

FAMÍLIA / FAMILY PARULIDAE (02 sp.) [Mariquita, Pia-cobra / Wood Warbler]

278. Parula pitiayaumi – Mariquita / Tropical Parula

279. Geothlypis aequinoctialis – Pia-cobra / Masked Yellowthroated

FAMÍLIA / FAMILY ICTERIDAE (14 sp.) [Graúnas, Japus / Cowbirds, Oropendolas, Caciques]

280. Psarocolius decumanus – Japu-guaçu /Crested Oropendola

281. Procacicus solitarius – Bico-de-prata, Iraúna de Bico Branco / Solitary Cacique

282. Cacicus chrysopterus - Japuíra, Tecelão / Golden-winged Cacique

283. Icterus cayanensis - Encontro / Epaulet Oriole

284. Icterus croconotus – João-pinto / Orange-backed Troupial

285. Gnorimopsar chopi – Pássaro-preto / Chopi Blackbird

286. Amblyramphus holosericeus – João-pinto-do-brejo / Scarlet Blackbird

287. Agelasticus cyanopus – Carretão / Unicolor Blackbird

288. Chrysomus ruficapillus – Garibaldi / Chestnut-capped Blackbird

289. Agelaioides badius – Asa-de-telha / Bay-winged Cowbird

290. Molothrus rufoaxillaris – Chopim-azeviche / Screaming Cowbird

291. Molothrus oryzivora - Graúna, Iraúna-grande / Giant Cowbird

292. Molothrus bonariensis – Chopim / Shiny cowbird

293. Sturnella superciliaris – Polícia-inglesa-do-Norte / White-browed Blackbird

FAMÍLIA / FAMILY FRINGILLIDAE (01 sp.) [Gaturanos, Pintassilgos / Euphonias, Siskin]

294. Euphonia chlorotica – Vi-vi / Purple-throated Euphonia

Einige wichtige Pflanzen und Tiere in Auswahl:

>Urucuri palm (Attalea phalerata)

>Copernicia (Copernicia alba)

>Anchored water hyacinth (Eichhornia azurea)

>Florida strangler fig (Ficus aurea)

>Cecropia (Cecropia pachystachya)

>Panama tree (Sterculia apetala)

>Cambara Tree (Vochysia divergens)

>Pink Lapachop (Handroanthus impetiginosus)

>Schwarzer Brüllaffe (Alouatta caraya)

>Sumpfhirsch (Blastocerus dichotomus)

>Tufted Capuchin (Cebus apella)

>Crab-eating Fox (Cerdocyon thous)

>Azara's Agouti (Dasyprocta azarae)

>Central American Agouti (Dasyprocta punctata)

>Six-banded Armadillo (Euphractus sexcinctus)

>Capybara (Hydrochoeris hydrochaeris)

>Red Brocket (Mazama americana)

>Giant Anteater (Myrmecophaga tridactyla)

>Jaguar (Panthera onca)

>Collared Peccary (Pecari tajacu)

>Forest Rabbit (Sylvilagus brasiliensis)

>White-lipped Peccary (Tayassu pecari)

>Spectacled Cayman (Caiman crocodylus)

>Yacare-Caiman (Caiman yacare)

>Rusty Treefrog (Hypsiboas boans)

>Green Iguana (Iguana iguana)

 

 

Brasilien

 

 

2 Personen

Geplant  www.birdingtours.de  pantanal

Frankfurt sao Paulo campo grande

 Campo Grande18:07 Uhr Flug nach Sao Paulo und dann Bahia de Salvador

Und dann Salvador

Transfer Flughafen SSA - Hotels in Praia do Forte, ohne Guide

 

Praia do Forte

 22.09.2016 5* Hotel Tivoli Ecoresort DBL Premium

 

Rückflug deutschland tap oder lan 17:45 an :40 Frankfurt

Brasilien Pantanal von birdingtours.de   Vogelbeobachtung

 

 1 .Sao Paulo, umsteigen, Ankunft in Campo Grande ca. 08:45.

Direkt am Flughafen werden Sie von unseren deutschsprachigen birdingtours Reisebegleitern in Empfang genommen. Ein klimatisierter Minibus erwartet uns und bringt uns zur Fazenda Aguape (190 km / 3 Stunden).

Check-in, erste Beobachtungen rund um die Fazenda je nach Ankunftszeit, Abendessen.

 

2 .Mit dem Boot, mit Jeep und zu Fuß werden wir heute und morgen unterwegs sein, um die reiche Tierwelt des Gebietes zu erkunden. Zu den Besonderheiten des Gebietes zählen unter anderem die großen, im Pantanal endemischen Hyazinth-Aras. In den Feuchtgebieten leben verschiedene Arten von Ibissen und Reihern, unübersehbar sind die eigentümlichern Chaco-Guane, vielleicht entdecken wir den riesigen Jabiru-Storch oder den heimlichen Rallenkranich, auch gibt es Chancen auf den Großen Ameisenbären.

 

4 Weitere Beobachtungen in der Umgebung der Fazenda  Aguape 
 Fazenda Aguape ma 
Fazenda Aguape fma
Fazenda Aguape fma
Fazenda Aguape fma nach Barramansa fma
Barra Mansa fma
Barra Mansa fma
Barra Mansa fma
Barra Mansa nach Parque Hotel Aquidauana an 11 Uhr.  Zero Hora in Miranda. Passo do Lontra
Parque Hotel fa
 Parque Hotel fa  Passo do Lontra. Pousada Beja Flor  Stadt Bonito
Beija Flor fma
Beija Flor fma
Beija Flor f   ) zum     

Transfer Transfer (ca. 3,5 Stunden ins Hotel Campo  Grande India Park Hotel € 80 ,-

Campo Grande-Brasilia 07:51H-10:34H Nach  Bahia d

5  Transfer bis zum Buraco das Piranhas, umsteigen in einen Jeep (das Gepäck wird separat zur Fazenda Xaraes transportiert). Jeepsafari auf dem berühmten Estrada Parque, der mitten durch sumpfiges Pantanalgebiet führt. Unterwegs sehen wir Kaimane und vielleicht Pekaris, mehrere Arten von Greifvögeln und natürlich wieder Wasservögel.  Essen in der Fazenda Sao Joao  hotelfazendasaojoao.com.br  , dort Vogelbeobachtungen nach dem Mittagessen – hier leben viele Vogelarten wie z.B. Aras, Pfeifgänse und Rosalöffler.  Jeepsafari zur Fazenda Xaraes. Die schöne Fazenda am Fluss Abobral mit kleinem Swimmingpool verfügt über grosse Lagunen, Accuripalmen und Galeriewälder

6 Beobachtungen Fazenda Xaraes.  Die Gruppe wird zu Fuss und mit dem Jeep unterwegs sein, um die Galeriewälder und offenen Landschaften kennenzulernen. Dabei werden wir viele verschiedene dort lebende Vogelarten kennenlernen wie zum Beispiel neuweltliche Geier, Falken und Caracaras, wir begegnen Guanen, diesen eigentümlichen Hühnervögeln, beobachten verschiedene Tauben und Faulvögel. Darüber hinaus gibt es Chancen auf verschiedene Hirscharten, auf südamerikanische Coatis und Brüllaffen.  Nachmittags wird die Gruppe eine Jeepsafari bis in die Dämmerung hinein unternehmen, um die nachtaktiven Tiere beobachten zu können, wir hoffen natürlich vor allem auf Eulen und Nachtschwalben.

7 Beobachtungen Fazenda Xaraes. Mit einer Bootsfahrt lernen wir heute die paradiesische Landschaft mit seinen Bewohnern des dichtbewachsenen Fluss Abobral kennen. Der Fluss ist bekannt für seine reiche Vogelwelt, kaum irgendwo gibt es so viele Rotbrustfischer zu sehen wie hier.

8 Jeepsafari auf dem Estrada Parque (die alte Hauptstrasse) bis zum Fluss Paraguay, mit Mittagessen in einem einfachen typischen Pantanal Restaurant.  Rückfahrt per Jeep, überall auf dem Estrada Parque lassen sich noch wieder neue Arten entdecken und schöne Beobachtungen machen. Checkin im Parque Hotel.

9 Frühstück, Bootsfahrt auf dem Rio Miranda. Vom Boot aus können wir auf dem Wasser, in der dichten Ufervegetation und in den Bäumen am Fluß Arten wie Schlangenhalsvogel, Fischbussard oder Scherenschnabel entdecken.  Mittagessen, dann Rundgang beim Parque Hotel über den Bohlenweg. Hier gehen wir direkt über sumpfigem Gelände und sehen neben vielen Vögeln wie z.B. Hokkos und Spechten wahrscheinlich auch Wasserschweine. Abendessen, Übernachtung im Parque Hotel.

10 Parque Hotel. Morgens je nach Wunsch nochmals eine Bootsfahrt auf dem Rio Miranda oder Vogelbeobachtung zu Fuss.  Mittagessen. 4.5 Std Fahrt zur Pousada Bejia Flor, 10 km außerhalb von Bonito am Fluss Mimosa.

11 Exkursion im Gebiet von Estancia Mimosa.estanciamimosa.com.br    Geographisch liegt dieses   estanciamimosa.com.br    Geographisch liegt dieses  hügelige Gebiet am Rand des Pantanal. Es stammt aus der Zeit, als vor 20 Mio Jahren das Meer Xaraes bei der Andenfaltung eingekesselt wurde und dieses größte Sumpfgebiet der Erde bildete. In dieser hügeligen Serra kommen andere Bäume und sonstige Pflanzen vor als im eigentlichen Pantanal. Dadurch gibt es dort mehr Kolibriarten und andere Papageien- und Falkenarten. Besonders schöne Vögel wie der Purpurtyrann und Gabeltyrann oder der Suruca-Trogon sind dort einfacher zu sehen als anderswo, auch gibt es eine Chance auf die Harpyie, den größten Adler der Welt. Nach dem Mittagessen Rückkehr zur Pousada Beja Flor, Zeit zur freien Verfügung, Abendessen, Übernachtung Pousada Beja Flor.
12 Pousada Bejia Flor. An diesem letzten Tag kann man zurEntspannung im Fluss Formoso baden, und/ oder eine  weitere kleine Wanderung machen, um noch ein letztes Mal die Tier- und Pflanzenwelt des Cerrado zu beobachten.

12 Transfer (ca. 4,5 Stunden) zum Flughafen in Campo Grande.

Von dort 18:07 Uhr Flug nach Sao Paulo und für die Gruppe 22:15 Uhr weiter Rückflug nach Frankfurt. Ankunft am Samstag, 22. August 2015 um 14:55 Uhr in Frankfurt – und damit genügend Zeit, vor der kommenden Arbeitswoche den Jetlag auszugleichen.

 

 



Pousada Xaraes Ökotourismus liegt in einem der schönsten Gebiete der Pantanal, Pantanal Abobral, mit Blick auf den Fluss Abobral. Es ist eine Fleischrinderfarm mit etwa 1.500 Rinder auf einer Fläche von 4200 ha. Die Lage, rustikal, hat die Kapazität, 46 Personen in 17 Wohnungen, verteilt auf drei Gebäude in der Nähe des Flusses Abobral verbreiten hosten. Die Wohnungen befinden sich in Doppel-, Dreibett- und Vierbettzimmer aufgeteilt. Das Hotel bietet auch Esszimmer, Spiele, Bar, Pavillon mit Grill und rustikalen Ofen und Pool. Die Xaraes bietet Aktivitäten wie Reiten und Boot, Kanu, Angeln und Freisetzung von Piranhas, Fotosafari in 4x4 Fahrzeuge, Naturlehrpfade und nachtaktiv, mit Fachexperten und zweisprachigen Guides Pantanal.


Aguapé in einer reichen Gegend von der typischen Vegetation des Pantanal gebildet ist, zusammengeführt mit Savanne Vegetation, Buchten (Seen), Ebbe, corixos und den Fluss Aquidauana mit üppiger Ufervegetation, die dem Besucher die Reichtümer des Pantanal wissen können zu jeder Jahreszeit, egal ob ganz oder Dürre. Stadt als das Pantanal Portal, die Tatsache, dass sie in der Nähe der Berge von Marazion, die das Plateau Tiefland teilt sich bekannt - Es ist 195 km von Campo Grande und 60 km von der Stadt Aquidauana entfernt. Bis zu 45 Personen können in den Hostel-Einrichtungen gehostet werden, bestehend aus 15 Zimmer mit Klimaanlage, Deckenventilator und heiße Dusche, und zwei Wohnungen sind für Rollstuhlfahrer geeignet. Pousada Aguapé verfügt über ein Schwimmbad, Tagungsraum mit bis zu 50 Personen, TV-Raum, ein Spielzimmer, Internetzugang ausgestattet. Zur weiteren Verbesserung der Freizeitmöglichkeiten wird dem Besucher Sand-Volleyballplatz angeboten; Fußballplatz, Hängematten, Pavillons, ein Restaurant, das regionale Tradition folgt: typische Gerichte, Fleisch, Fisch, Brot, Käse und Süßigkeiten. Die Aguapé bietet Fotosafari Aktivitäten, Wanderwege mit den Farmwegen, nächtliche Wildtiere, Reiten, Rudern, Sportfischen Piranha, Kutschenfahrt, zusätzlich zur Vogelbeobachtung

 

  hostelbeijaflor.com

Das Hostel Beija Flor ist eine gemütliche und sympathische Unterkunft in Bonito, Mato Grosso do Sul, Brasilien. Das Ambiente ist familiär. Wir offerieren Schlafräume mit bis zu vier Betten und Doppelzimmer je mit eigenem Bad. Der perfekte Ort für Junggebliebene, die günstige Preise schätzen, aber den Komfort eines Hotels geniessen wollen.

Die Rezeption ist 24 Stunden geöffnet. Wir bieten einen persönlichen Service in Deutsch, Englisch und Portugiesisch an. Unser Team informiert Sie gerne über die Stadt und ihre Ausflugsmöglichkeiten.

Wir ogranisieren auch Reisen in den südlichen Pantanal.

Bei uns kann man Fahrräder und Unterwasserkameras mieten. Das Hostel hat kostenloses Wi-fi. Geniessen und erleben Sie die Stadt mit dem kristallklarem Wasser!


 

weitere Touren Pantanal  von   http://www.lateinamerika.de   Das Naturparadies Pantanal  Größte Feuchtlandschaft der Erde  

600 km lang und bis zu 300 km breit ist das Plateau des im Grenzgebiet zwischen Brasilien, Bolivien und Paraguay liegenden größten Feuchtgebiets der Erde: Das Pantanal ist absolut flach, auf seinem über 500 km langen Weg durch die Ebene sinkt der Hauptfluss, der Rio Paraguay, um nur 30 m. Der felsige Grund unter der schmalen Humusschicht des Pantanals führt in der Regenzeit zu einer großflächigen Überschwemmung der riesigen Ebene. Von Oktober bis April erhält der nördliche Teil des Pantanals aus der Chapada dos Guimarães und dem Bergland Niederschlag, während der südliche Teil zu dieser Zeit trocken ist. Die Flüsse treten über die Ufer – es bilden sich riesige Buchten und Seen mit einem überwältigenden Fischreichtum.

Das geringe Gefälle lässt die kaffeebraunen, fruchtbaren Wasserfluten nur langsam fließen. Im gleichen Tempo verschieben sich auch die Lebensphasen innerhalb des Pantanals: Während der Hochwasserperiode im Norden sind die Gewässer im südlichen Gebiet seicht und locken die Watvögel an. Nach April kehrt die Situation, und die Vögel fliegen nach Norden, wo sie zwischen Juni und September nisten. Dann sind die Seen wieder von den Flüssen abgeschnitten und die Fische werden zur Beute von Raubtieren.

Das Klima ist heiß und schwankt je nach Jahreszeit zwischen trocken und feucht. So hat sich über die Jahrtausende hinweg eine Vielfalt an Pflanzen und Tieren den speziellen Lebensbedingungen des Pantanals angepasst. Hier findet sich eine Fülle tropischer Tierarten, wie sie außerhalb Afrikas unbekannt ist, und die umfassendste Ansammlung von Watvögeln weltweit. Störche, Reiher, Ibisse, Löffelreiher sowie Tuiuiu- und Jaburuvögel, die so groß wie ausgewachsene Menschen werden können, sind hier zu beobachten. Kaimane beim Sonnenbaden, Hirsche, Flussotter, Emus, Affen und einige Exemplare der Boa Constrictor trifft man überall.

Die beste Reisezeit für das Pantanal ist die Trockenzeit von Juni bis Oktober. In der schwül-heißen Regen- und Hochwasserzeit von Oktober bis April konzentriert sich die Tierwelt auf wenige Landflächen. In dieser Zeit ist die volle Pracht unendlich vieler Blumen vor einem Hintergrund von üppigem Grün zu bestaunen.

Ausgangspunkte für viele lohnenswerte Exkursionen in das Pantanal sind Cuiabá im Norden und Campo Grande im Süden.

 

Karte Nordpantanal  Karte Südpantanal
Bild von lateinamerika.de Bild von lateinamerika.de

Estancia Vitoria (ehemals UeSo-Pousada)

Lage: An der Transpantaneira (km 38) inmitten unberührter Natur gelegen.
Lodge: Lodge mit Restaurant, Bar, Swimmingpool, Souvenirshop, Tischtennis, Aussichtsturm (17 Meter Höhe), W-LAN
Zimmer: 11 Zimmer (STD), 5 kleine Chalets, Ende 2013 neu renoviert
Standard: Bad oder Dusche/WC, Klimaanlage, Ventilator, Mückenschutz am Fenster

Pousada Rio Claro  Die Pousada befindet sich in der Nähe eines Galeriewaldes, wo man viele verschiedene Vögel und Affen beobachten kann. Die Lage am gleichnamigen Fluss Rio Claro ermöglicht zusätzlich die Durchführung von Kanutouren bzw. Ausflügen mit dem Boot.

Lage: An der Transpantaneira (km 42) inmitten unberührter Natur am gleichnamigen Fluss Rio Claro gelegen.
Lodge: Pousada mit Restaurant, Bar, Swimmingpool, Souvenirshop
Zimmer: 20
Standard: Bad oder Dusche/WC, Klimaanlage, Ventilator, Mückenschutz am Fenster

Jaguar Ecological Reserve

Die familiäre Lodge bietet ihren Gästen besondere Ausflüge in das Pantanal an und unterstützt gleichzeitig ein Projekt im Rahmen des gemeindebasierenden Tourismus. Die Lodge beschäftigt daher ausschließlich lokale Pantaneiros, die gern ihr Wissen an interessierte Gäste weitergeben.

Lage: Sie erreichen die Lodge nach ca. vierstündiger Fahrt vom Flughafen in Cuiabá. Sie befindet sich an der Transpantaneira (km 110) im Herzen des Nordpantanals.
Lodge: Rustikale Lodge mit Restaurant
Zimmer: 8
Standard: Bad oder Dusche/WC, Klimaanlage, Ventilator, Mückenschutz am Fenster, Veranda mit Hängematten

 

Refúgio Ecológico Caiman Das Naturreservat Caiman befindet sich auf der Estância Caiman, auf deren 53.000 ha Fläche heute Öko-Tourismus, extensive Rinderaufzucht und Umweltschutz betrieben werden.

  
Lage: Die Lodge befindet sich ca. 236 km westlich von Campo Grande, der Hauptstadt des Bundestaates Mato Grosso do Sul. Sie erreichen die Lodge nach ca. vierstündiger Fahrt auf befestigten und unbefestigten Straßen.
Lodge: Lodge mit 2 Fazendas: Baiazinha und Cordilheira, jeweils mit Restaurant, Swimmingpool
Zimmer: 11
Standard: Bad oder Dusche/WC, Klimaanlage, Ventilato

Pantanal & Bonito Bonito, eine kleine Stadt in der Hügelkette Bodoquena, befindet sich in der Mitte einer Region, die – wegen der unglaublichen blauen Farbe ihrer Flüsse und Quellen – als Karibik des Mittelwestens bezeichnet wird. Wegen der enormen Quantität von Kalksteinen, die sich auf dem Grund des Flusses abgesetzt haben, ist das Wasser vollkommen klar. Bonito ist eine an Höhlen und Wasserfällen reiche Region und bietet Reisenden dadurch zahlreiche Attraktionen. Das Pantanal ist das größte Überschwemmungsgebiet der Erde. Hier explodiert geradezu das Leben und die Wälder, Flüsse und Seen sind gefüllt mit den Farben von Vögeln, Fischen und weiteren exotischen Tieren. Das Leben hier folgt und entwickelt sich nach dem Zyklus des Wassers. Ausflüge werden von lokalen Forschern begleitet, die uns zu Pferd, in kleinen Schiffen oder zu Fuß durch Bergketten, Felder und Gebüsch führen.
Die beste Reisezeit für das Pantanal ist die Trockenzeit von Juni bis Oktober.

Campo Grande – Bonito/Gruta Azul und Schnorchel-Ausflug zum Sucuri Fluss – Pantanal/tägliche Ausflüge zu Pferd, per Fuß oder im Kanu – Campo Grande

von birdingstours .de

 

DEr Pantanal – ein absolutes Traumziel für Vogelbeobachter und ein Naturraum der Superlative! Das größte Sumpfgebiet der Welt mit seinen zweihunderttausend Quadratkilometern im Herzen Südamerikas bietet Lebensraum für über 600 Vogelarten, dazu 135 Arten Säugetieren, 130 Arten Reptilien und Amphibien sowie Tausende verschiedener Pflanzen.

Auf dieser fantastischen Reise wollen wir aber nicht möglichst lange Artenlisten „abhaken“. Vielmehr tauchen wir ein in die faszinierende und einmalige Natur des Pantanal und nehmen uns viel Zeit, ausgiebig zu beobachten, zu staunen, zu genießen, zu fotografieren und zu verstehen. Unterwegs zu Fuß und mit dem Boot erleben wir die Vielfalt der Vogelwelt mit ihren farbenprächtigen Papageien, Tukanen und Tangaren, beobachten Karakaras und haben gute Chancen, Königsgeier zu finden. Sofern die Fischbestände gut sind, können wir Rosalöfflern und Ibissen bei ihrem emsigen Treiben in ihren Brutkolonien zusehen. Vielleicht kreuzt ein Ameisenbär oder Gürteltier unseren Weg, mit Glück erhaschen wir sogar einen Blick auf den scheuen Jaguar, die größte Katze der neuen Welt. In den Gewässern leben Kaimane und Schildkröten, an Blüten und Früchten suchen Kolibris und Bananenfalter nach Nahrung. Unsere lokalen Führer sind mit den Lebewesen der Natur vertraut und werden uns mit viel Respekt und Liebe zu ihrer Heimat die ganze Bandbreite des Pantanal nahe bringen.

Und keine Angst vor dem Unbekannten auf dieser Reise! Sie müssen auf dem Flughafen Sao Paulo einmal zu einem Anschlussflug umsteigen. Dies ist zwar alles gut ausgeschildert (auch in englischer Sprache), aber damit Sie sich auch wirklich sofort zurechtfinden, erhalten Sie zusätzlich von uns vor Reisebeginn noch ganz detaillierte Hinweise. Gleich am Zielflughafen Campo Grande werden Sie dann durch unseren erfahrenen Reiseleiter Chris Engelhardt und seine Frau Andrea in Empfang genommen. Beide sind schon einige Tage vorher vor Ort, haben Reise-Erfahrung auf verschiedenen Kontinenten, Grundkenntnisse auch der neotropischen Vogelwelt und stehen Ihnen während der gesamten Reise im Pantanal als Ansprechpartner, Übersetzer und Koordinatoren zur Seite. Vor Ort stehen uns lokale Führer zur Verfügung, die seit vielen Jahren in und mit dem Pantanal leben. Sie begegnen dieser Landschaft mit Respekt und Liebe, sind mit ihrer Kultur und Geschichte, Tier- und Pflanzenwelt bestens vertraut und für ihren Schutz engagiert.

hinflug  21:45 hin
 Fazenda Aguape ma   Fazenda Aguape ma 06:00 Frühstück, danach wird per Boot mit Elektromotor die Flora und Fauna vom Fluss Aquidauana erkundet. Die Piloten sind sehr erfahren und erkennen auch die Vögel von weitem. Je nach Interesse der Gruppe dauert die Bootsfahrt 2-3 Stunden (die Bootsfahrt wird speziell nur für unsere Gruppe durchgeführt). 12:00 Mittagessen. Um die Fazenda herum gibt es viele Bäume und dementsprechend auch Tiere, die selbst entdeckt werden können. Hervorragende Foto-Möglichkeiten! Am Nachmittag wird der Pantanal zu Fuß erkundigt.
  sao paulo dann weiterflug Camp Grande 40 min   Fazenda Aguape fma  Nach dem Frühstück Jeepsafari mit vielen Fotostopps und Erklärungen. Es wird durch Wiesen und Galeriewälder gefahren. 12:00 Mittagessen Am Nachmittag wird die Gegend zu Fuss erkundet . Neben den vielen Hyazintharas, gibt es gute Chancen, den Großen Ameisenbären zu beobachten. Nach dem Abendessen eine Nachtsafari mit dem Jeep um die nachtaktiven Tiere zu entdecken.

 

  Fazenda Aguape fma Heute geht es mitten ins Herz des Pantanal! Zunächst Transfer mit dem Van bis Aquidauna, danach geht es mit mehreren Allradjeeps weiter. Unser Ziel ist die Fazenda Barra Mansa mitten im Herzen der Region Rio Negro. Dieses Gebiet liegt so tief im Pantanal, daß es nur in der Trockenzeit auf dem Landweg erreicht werden kann, und auch das nur mit Allradfahrzeugen. Charmante Pousada am Fluss Negro, kleiner Familienbetrieb mit 5 Zimmern, reiche Flora & Fauna. Jaguar kann nicht versprochen werden, aber die Chancen sind gut, die drittgrösste Wildkatze der Welt beobachten zu können. Die Touren werden mit einem Familienmitglied der Familie Rondon besprochen, damit wir unsere Wünsche äußern können, dabei werden wir auch über die saisonalen Bedingungen und Möglichkeiten informiert.   Barra Mansa fma Sofern der Rio Negro genügend Wasser führt, unternehmen wir eine Bootsfahrt mit Elektromotor auf dem Fluß. Gute Chancen auf Riesenotter. Nach dem Mittagessen Ausflug zu Fuss. Waldabschnitte, Wiesen, Lagunen und Flussläufe vom Vazante do Castello wechseln sich ab
  Barra Mansa fma

Nach dem frühen Frühstück nochmals eine Wanderung, die natürlich den Wetterverhältnissen angepasst wird. Nach dem Mittagessen Exkursion entweder nochmals per Boot auf dem Fluss Negro oder in der Umgebung per Jeep.

  Barra Mansa fma Geplant ist, nach einem kleinen Kaffe vor Sonnenaufgang per Jeep zu starten und nach 30 min Fahrt in ein Kanu umzusteigen. So können wir auf dem Fluss Negro ganz naturnah den Sonnenaufgang und das Pantanal mit seinen Bewohnern erleben. Frühstück unterwegs auf einer Sandbank, das Picknick wird liebevoll vom Guide zubereitet. Manchmal sieht man Nacktgesichthokkos am Strand. Etwa gegen 11.00 ist dieser wundervolle Ausflug zu Ende. Nach dem Mittagessen Wanderung zu den Salzseen (Salinas), wo hoffentlich die Rosalöffler anzutreffen sind.   Barra Mansa transfer Parque Hotel fa

Geplanter Ablauf: Barra Mansa Frühstück 6 Uhr, ab 7 Uhr, Aquidauana an 11 Uhr. Transfer von dort nach Passo do Lontra, Lunch unterwegs nach 74 km ca 12:15 Uhr bei Zero Hora in Miranda. 13:15 Uhr weiter, Ankunft Passo do Lontra ca 15.45 Uhr.16.15 Uhr bis 17.45 Rundgang Passo do Lontra. Wasserschweine, Reiher, Spechte und andere Vögel, hervorragende Fotomöglichkeiten!! 19.30 Uhr Abendessen.  Übernachtung im Parque Hotel

  Parque Hotel fma 

6.00 Uhr Frühstück. 7.00 Uhr bis ca 10 Uhr Bootsfahrt auf dem Rio Miranda. Auf den Bäumen entlang des breiten Flusses gibt es häufig Brüllaffen zu sehen, Fischbussarde, Guane und andere Vögel, um die Azurblauen Wasserhyazinthen jagen farbenprächtige Libellen, im Einmündungsbereich des Rio Vermelho leben Riesenotter. Ca 10.30 weiterer Rundgang Passo do Lontra. 13.00 Uhr Mittagessen. 14 Uhr Abfahrt, Ankunft Beija Flor 18.30 Uhr. 19.00 Abendessen Beija Flor. Die Pousada Beja Flor liegt nahe der Stadt Bonito in der Serra Bodoquena am Fluss Mimosa mit klarem Wasser und Bademöglichkeit.

  Hotel Recanto Barra Mansa ist in einer privilegierten Gegend des Pantanal, den Ufern des Rio Negro befindet. Dies ist eine einzigartige Lage, da der Fluss zwischen den großen Sümpfen läuft, ist es praktisch unzugänglich für andere Besucher zu machen. Das Hotel liegt in der Luft, vor allem aus den Städten von Campo Grande und Aquidauana abgerufen. Zwischen den Monaten Mai bis November ist es auch möglich durch 4X4 Fahrzeuge zuzugreifen.

Ein reservierter Ort mit viel Privatsphäre, Ruhe, Erholung und Entspannung. Die Mansa ermöglicht es den Besuchern einen Kontakt mit der Natur und der typischen Routine des Pantanal Farm, wie Betrachtung der Wildtiere, wie Rehe, Otter, Hirsche, Alligatoren, Pfadfinder, Emus, Ozelots und sogar Jaguar . Eine Vielzahl von Vögeln ist auch möglich, zu sehen: Aras, Tukane, Störche, Kormorane, Reiher, Reiher. Die kleine Unterkunftskapazität, maximal 16 Gäste, bietet qualitativ hochwertige Dienstleistungen, mit dem Komfort und Privatsphäre auf dem Gelände kombiniert.

Die Gäste können Käfige, Wohnungen (Zwei-, Drei- oder Vierbettzimmer), Klimaanlage, Deckenventilator, abgeschirmt und luftige Balkone, Außenhängematten, Treibhaus Restaurant, Satellitenfernsehen, Telefon-Service und Breitband-Internet genießen, Spur private Anlegestelle, Wäscheservice, Bar, souvebirs Geschäft, Angelausrüstung zu mieten, unter anderem. Lebensmittel auf Basis regionaler Küche, die im Holzofen. EcoTours den Bereich von Reiten, Rudern, Kajak, Wanderwege, Sportfischerei und Fotosafari (
  Beija Flor fma 

Ausflug zum Buraco das Araras, wo viele Grünflügelaras leben. Hier können wir ausgiebig diese großen Papageien beobachten und fotografieren, auch Goldstirnsittiche kommen vor. Nachmittag in Beika Flor zur freien Verfügung: man kann an diesem letzten Tag zur Entspannung ein Bad nehmen oder in der Umgebung der Unterkunft noch einmal Vögel wie den Blauscheitelmotmot oder den Rotrücken-Sensenschnabel suchen

  Beija Flor f   Transfer Transfer (ca. 3,5 Stunden) zum Flughafen in Campo Grande. Unterwegs Mittagseinkehr im Autoposto Tuiuiu (nicht incl. Von dort 18:07 Uhr Flug nach Sao Paulo und für die Gruppe 22:15 Uhr weiter  2 Flüge pro Tag, Dauer: 11 h 45 min

 

Rückflug nach Frankfurt. Ankunft  um 14:55 Uhr in Frankfurt – und damit genügend Zeit, vor der kommenden Arbeitswoche den Jetlag auszugleichen. Anmerkung: In der Barra Mansa hat es 5 DPL Zimmer, und noch 2 Zimmer für Guides mit geteiltem Badezimmer.

 Salvador/Praia do Forte:   Salvador

 Transfer Flughafen SSA - Hotels in Praia do Forte, ohne Guide

 Praia do Forte  5* Hotel Tivoli Ecoresort DBL Premium

http://www.aventuradobrasil.de/34604

 2  Transfer Hotels in Praia do Forte - Flughafen SSA, ohne Guide

Preis pro Person (ohne Flüge): 1.128,00 EUR

TRANSFERS - mit/ohne Guide = private Durchführung ohne andere Teilnehmer

 MAHLZEITEN

- Frühstück ist standardmäßig inklusive

- bei frühen Abholzeiten kann das Frühstück entfallen

- zusätzliche Mahlzeiten sind nur inklusive, wenn sie in der Detailbeschreibung aufgeführt sind

 Flug mit Avianca 6258 am 

Sao Paulo (GRU) 21:30 Uhr - Salvador (SSA) 23:53 Uhr

Flugpreis pro Person (inkl. Taxes): 210,00 EUR

 

 

Brasilien Rio Bahia Iguacu  Noronha Pantanal Vogelbeobachtung  Pantanal  Wale  Lencois  Links  Jericoacoara