Namibia:  Landschaft  Tiere  Himba Djemba  Lodges  Mineralien Felszeichnungen Sossusvlei Naukluft  Cessnaflug Gemälde

Namib Naukluft Nationalpark 

   

Endlose Weiten des Farmlandes am Rand der NamibWüste 

        

 

Chobe Kings Den  Ghaub  Giraffen Kambaku Lianshulu  Olifants    Suclabo Bagani Okavango Popafalls    Vic Falls      Zeichnungen

Mineraliensuchhund Mineralien Namibia Mineralien Kristallmuseum Swakopmund  Quarzader auf der Coronalodge Ausflug zu den spektakulären Dünen des Sossusvlei wird durch das Licht- und Schattenspiel der fast 300 m hohen Dünen belohnt. Genießen Sie diese spektakuläre Landschaft - ein Paradies für Fotografen. Erklimmen Sie eine der sternförmigen Dünen. Ein herzhaftes Frühstück wird unter Kameldornbäumen im Tal serviert. Besuchen Sie den zerklüfteten Sesriem Canyon und kehren Sie zum Mittagessen in die Lodge zurück. Am späten Nachmittag können Sie  an einer 'Sundowner'-Fahrt zu den natürlichen Marmorbergen dieses 25,000 ha großen privaten  Naturreservates teilnehmen. Übernachtung  mit Vollpension in der Namib Naukluft Lodge.  Urlandschaften mit Mineralien Landschaftportäts Namibia Gemälde Namibia Skizzen namibia Chameleon 5 cm gross auf der Pad gesehen und sofort gestopt Webervogelnester Webervogel Wenn dem Weibchen das Nest nicht gefällt ´was der Webervogelmann baut muss er mehrmals neu Anfangen .................. Inselwandern Namibia Warzenschwein Warzenschwein Ngiri Pumba in Kenia Waran Monitor Lizard Steppenzebra Etosha Sanddünenkäfer Inselwandern Namibia Sossusvlei Dead Vlei Sesriem Canon Sossusvlei in der Namib Wüste Panthera Leo Kuhantilope Kudu Klippschliefer Toko Graulärmvogel Das Himbamädchen signalisiert durch die Zöpfe das die Familie mehrere rinder besitzt Volk der Himba       Ovahimba Volk der Djemba Kaokoland Opuwo   Namibia Himba Djemba Opuwo Volk der Himba Ovahimba Volk der Djemba Kaokoland Opuwo  Kambaku Safari Lodge Südtour Kalahari Fish River Canon Lüderitz Kolmannskopp Diaz Point Neisib Naukluft Soussusvlei  Lieder auf den Lodges Bogenjagd in Namibia Reiten in Namibia Ondekaremba Lodge Botswana Montsentsela Lodge

Windhoek. Abfahrt um ca 9h00 aus Windhoek über den steilen aber sehr beeindruckenden Spreetshoogte Pass in Richtung Süden zur schön gelegenen Namib Naukluft Lodge. Ankunft zu einem leichten Mittagessen. Nachmittags haben Sie  Zeit zur Entspannung um die weite Wüstenlandschaft zu geniessen: Eine Wanderung auf eigene Faust oder in Begleitung in den umliegenden Bergen bietet sich dem aktiven Besucher, ein kühles Schwimmbad lädt zum Entspannen ein oder Sie können einen Rundflug über die Dünen des Sossusvleis buchen (bitte frühzeitig buchen – nicht im Preis enthalten). Übernachtung mit Vollpension in der Namib Naukluft Lodge.

Dienstag:

Namib Naukluft Lodge. Ein frühes Aufstehen für Ihren Ausflug zu den spektakulären Dünen des Sossusvlei wird durch das Licht- und Schattenspiel der fast 300 m hohen Dünen belohnt. Genießen Sie diese spektakuläre Landschaft - ein Paradies für Fotografen. Erklimmen Sie eine der sternförmigen Dünen. Ein herzhaftes Frühstück wird unter Kameldornbäumen im Tal serviert. Besuchen Sie den zerklüfteten Sesriem Canyon und kehren Sie zum Mittagessen in die Lodge zurück. Am späten Nachmittag können Sie  an einer 'Sundowner'-Fahrt zu den natürlichen Marmorbergen dieses 25,000 ha großen privaten  Naturreservates teilnehmen. Übernachtung  mit Vollpension in der Namib Naukluft Lodge.

Mittwoch:

Namib Naukluft Lodge. Auf dem Weg nach Swakopmund durchqueren wir die Namib Wüste: Sie fahren durch den Kuiseb Canyon, entlang des trockenen Swakop Flussbettes, besichtigen die zerklüftete Mondlandschaft und erkunden die faszinierende Flora der Wüste mit der uralten Wüstenpflanze Welwitschia Mirabelis, einheimisch nur im Namibwüstengebiet.  Am frühen Nachmittag erreichen wir Swakopmund. Der Rest des Tages steht zur freien Verfügung. Die kleine Küstenstadt lädt zum Stadtbummel zu Fuß und in Eigenregie ein. Übernachtung mit Frühstück in einem der guten Hotels in Swakopmund. (bevorzugte Unterkünfte: Hansa Hotel, Swakopmund Hotel & Entertainment Centre oder ähnlich)

Donnerstag:

Swakopmund.  Morgens fahren wir in die Hafenstadt Walvis Bay, wo Sie Gelegenheit haben fakultativ an einer der dort gebotenen Touren oder Aktivitäten teilzunehmen (eine Catamaran oder Motorbootfahrt vom Walvis Bay Yacht Klub, eine Kanu Fahrt auf der Lagune, Quadbike Fahrten in den Dünen, usw) oder genießen Sie einfach einen ausgiebigen Spaziergang entlang der Lagune, wo sich saisonbedingt u.a. eine Vielzahl Flamingos, Pelikane, Kormorane und Stelzenläufer aufhalten. Rückkehr nach Swakopmund am Nachmittag. Übernachtung mit Frühstück im Hotel. (bevorzugte Unterkünfte: Hansa Hotel, Swakopmund Hotel & Entertainment Centre oder ähnlich)

Freitag:

Swakopmund. Unsere Reise führt uns entlang der atlantischen Küste nach Henties Bay und ins Inland über Uis in das weitläufige Damaraland. Heute besuchen wir die berühmten Felsgravuren von Twyfelfontein, die vor kurzem zum Weltkulturerbe ernannt wurden. Übernachtung mit Abendessen und Frühstück in der Twyfelfontein Lodge.

Samstag:

Twyfelfontein.   Weiter geht es über Palmwag und Sesfontein ins Kaokoveld – die Heimat von Elefanten, Schwarzen Nashörnern, Giraffen und Löwen als auch des Himba Volkes, welches zu den letzten Nomadenvölkern Afrikas zählt.  Dieses Gebiet im Nordwesten Namibias kann als eines der letzten wirklich unberührten Gegenden beschrieben werden.  Die Lodge befindet sich in gebirgigem Gelände und sie haben eine atemberaubende Aussicht. Unterkunft mit Abendessen und Frühstück in der Opuwo Country Lodge.

Sonntag:

Kaokoveld. Nach dem Frühstück begleitet uns ein lokaler Reiseleiter zu einem Himbadorf.  Auf dem Weg werden wir Mitbringsel für die Himbas einkaufen und mitnehmen. Wir werden eine  Einführung in das Leben dieser nomadisch lebenden Völker bekommen – ein echtes afrikanisches Erlebnis.  Zum Mittagessen (nicht eingeschlossen) kehren wir zur Lodge zurück – der Nachmittag steht zur eigenen Verfügung.  Unterkunft mit Abendessen, Übernachtung und Frühstück in der Opuwo Country Lodge.

Montag:

Otjovasandu. Heute fahren wir in den Etoscha National Park. Nach Möglichkeit werden wir durch diesen Eingang in den Natioalpark fahren. Dieser Eingang steht nur Reiseveranstaltern zur Verfügung. Wir besichtigen den mysteriösen ‘Geisterwald’ und das nationale Rastlager Okaukuejo. Übernachtung mit Abendessen und Frühstück möglichst in einem der nationalen Rastlager, entweder Okaukuejo oder Halali. Falls diese nicht buchbar sind in einer der privaten Camps außerhalb des Parkes.

Dienstag:

Etosha National Park.  Wir begeben uns für den ganzen Tag auf die Pirsch entlang der großen, weißen Salzpfanne und halten an den verschiedenen Wasserstellen. Der riesige Nationalpark ist für seine  Tiervielfalt und große Zebra und Antilopenherden bekannt. Mit ein wenig Glück sehen Sie auch Elefanten, Löwen oder andere Raubtiere. Wir verlassen den Park am östlichen Ende und übernachten in einer der Lodges gleich außerhalb des Van Lindequist Eingangs.  Abendessen und Frühstück sind eingeschlossen. (Bevorzugte Unterkünte: Kempinski Mokuti Lodge, Mushara Lodge, Etosha Aoba Lodge oder Onguma)

Mittwoch:

Etoscha Nationalpark.  Wir begeben uns ein letztes Mal zur Tierbeobachtung in den Etosha National Park, erkunden die ‘Fisherman’s Pan’ und den nord-östlichen Teil in Richtung Andoni. Stops an den verschiedenen Wasserstellen und ein Besuch des historischen Fort Namutoni sind eingeschlossen. Übernachtung mit Abendessen und Frühstück wie am voherigen Tag.

Donnerstag:

Etoscha Nationalpark. Unsere Reise führt uns zurück ins zentale Namibia. Wir fahren zur bekannten Minenstadt Tsumeb und besuchen ein ethnologisches Museum. Weiter geht es über Otjiwarongo nach Okahandja, wo wir einen großen Holzschnitzermarkt besuchen. Ankunft am späten Nachmittag in Windhoek.

 

 


11.10.17 Copyright © Kältetechnik Rauschenbach GmbH  Phone +49 2261 94410    Impressum