Kältetechnik RAUSCHENBACH GmbH - damit Sie immer cool bleiben

zurück   Invergordon Schottland - Seydisfjordur Island Akureyri Island  Grönland=Prinz-Christian-Sund, Nuuk Godthaab Ilulissat Qaqortoq Reykjavik Lerwick / Shetland Inseln  Kirkwall Orkney-Inseln 8:00 Uhr 14:00 Island Spitzbergen Varianten Kreutzfahrt

Highlights am Polarkreis  Kirkwall Reykjavik  Isafjördur Akureyri Island Longyearbyen Nordcap Hammerfest Tromsø  Gravdal Bergen

Longyearbyen Spitzbergen Tendern an Land. Zentrum der kleinen Stadt ist ca. 2 Kilometer entfernt. Shuttlebusse Longyearbyen Spitzbergen Longyearbyen Spitzbergen
Longyearbyen ist der größte Ort und das Verwaltungszentrum der von Norwegen verwalteten Inselgruppe Spitzbergen im arktischen Eismeer und einer der nördlichsten Orte der Erde. Es liegt auf der gleichnamigen Hauptinsel Spitzbergen von wiki Spitzbergen ist der nördlichste Punkt, den man im Rahmen von Norwegen Kreuzfahrten erreichen kann. In Norwegen heißt die Inselgruppe Svalbard. Um ihren Anspruch zu untermauern, holte Norwegen in den nationalistischen 20er Jahren des letzten Jahrhunderts den seit der Wikingerzeit in Vergessenheit geratenen Begriff Svalbard (Kalte Küste oder Kalter Rand) aus der Versenkung. Heute wird sogar von norwegischen Forschern angezweifelt, ob die Wikinger damit wirklich Spitzbergen meinten oder vielleicht das Packeis oder die Insel Jan Mayen. Aber das spielt keine Rolle. Im amtlichen Norwegen heißt seitdem das gesamte Gebiet des Spitzbergen-Vertrages, also die eigentliche Inselgruppe, einige benachbarte Inseln und die südlichere Bäreninsel zusammen Svalbard. von kreuzfahrt-norwegen.eu

Hundeschlitten

Camp Barentz

Polarcirkel-Boot

Wanderungen

Ny Alesund

Hauptsiedlung Svalbards

 

von kreuzfahrt-norwegen.eu

die Arktis mit dem Bike entdecken am Nachmittag

Schnupper-Bikingtour (ca. 15 km // 200 hm)
Die Stationen Ihres Ausflugs:
entlang der Küste zum Polarinstitut
 Abstecher zu den Huskies im Villmarkssenter
 Stadtrundfahrt durch Longyearbyen mit leichter Bergauffahrt Richtung Nybyen
 vorbei an der Galerie Svalbard und weiter zur nördlichsten Kirche der Welt mit Besichtigung
 Pause im Stadtzentrum
 Rückfahrt zum Schiff

Die Arktis mit dem Pedelec entdecken

Schnupper-Pedelectour (ca. 15 km // 200 hm)
Die Stationen Ihres Ausflugs:
 entlang der Küste zum Polarinstitut
 Abstecher zu den Huskies im Villmarkssenter
 Stadtrundfahrt durch Longyearbyen mit leichter Bergauffahrt Richtung Nybyen
 vorbei an der Galerie Svalbard und weiter zur nördlichsten Kirche der Welt mit Besichtigung
 Pause im Stadtzentrum
Der perfekte Sommerurlaub: Die Sonne geht wochenlang überhaupt nicht unter. Das Meer ist so klar und still, dass sich die atemberaubende Landschaft darin spiegelt. Dazu genießen Sie grandiose Natur, so weit das Auge reicht. Nur eines unterscheidet das spitzbergische Longyearbyen vom Sommer im Süden. Es ist frisch so kurz vor dem Nordpol, denn die Entfernung von Longyearbyen bis dort beträgt nur rund 1.000 Kilometer.

Siedlungsvorposten in der Arktis
Die Entfernung von Longyearbyen bis zur eisigen Nordkappe der Weltkugel beträgt nur rund 1.000 Kilometer. Ein entsprechendes Klima erwartet Sie an der „kalten Küste“ Spitzbergens – wie die Wikinger die Inselgruppe tauften. Die sommerlichen Durchschnittstemperaturen der Luft liegen bei erfrischenden 6° C, im Boden herrscht Dauerfrost. Ausgestattet mit dicken Socken und warmer Kleidung wird ein Besuch auf den Inseln zwischen Norwegen und Nordpol aber zu einem unvergesslichen Erlebnis. Denn hier zeigt sich die Natur in ihrer vielleicht ursprünglichsten Form. Als der Holländer Willem Barents 1596 einen Seeweg nach Asien suchte, „entdeckte“ er Spitzbergen und hat vermutlich nur Eis gesehen. 60 Prozent der Inseln bestehen aus Eiskappen und riesigen Gletschern.

Longyearbyen: Überraschung im Eis
Hauptort auf Spitzbergen ist Longyearbyen, benannt nach dem Amerikaner John M. Longyear, der hier im Jahr 1906 das erste Bergwerk in Betrieb nahm. Die Stadt bietet, man mag es in dieser einsamen Gletscherwelt kaum vermuten, Cafés, Restaurants und Geschäfte, die zum Bummeln einladen. Das Svalbard-Museum ist 2005 in das hochmoderne Universitätszentrum umgezogen. Hier präsentieren sich auf anschauliche Weise 400 Jahre Inselgeschichte – angefangen bei den Walfängern über die Nordpolabenteurer bis hin zum Bergbauboom und den heutigen Forschungsaktivitäten. Die Kunstwerke in der Galerie Svalbard dagegen widmen sich überwiegend einem Thema: der natürlichen Schönheit des Archipels.
Der zu Norwegen gehörende Archipel mit der gleichnamigen Hauptinsel liegt wie ein Siedlungsvorposten in der Arktis. Gewaltige Gletscher, schroffe Gebirge und tiefe Fjorde prägen die wilde Natur, in der die bunten Holzgebäude des Hauptorts Longyearbyen wie Spielzeughäuschen wirken. Aber lassen Sie sich überraschen: Der Ort bietet eine erstaunliche Auswahl an Cafés, Geschäften und Galerien. Wie wäre es mit einem Einkaufsbummel ganz nah am Nordpol? Tierfans können bei einer Fahrt mit dem Schnellboot oder bei einem Ausfl ug ins Inselinnere nach Seehunden, Eisbären und Rentieren Ausschau halten. auf den Pfaden der Bergleute & Camp Barentz
Ein Ausflug ins Tal Endalen ist zugleich eine Zeitreise in das vorige Jahrhundert, als auf Spitzbergen der Kohlebergbau florierte. Während einer Wanderung auf den Spuren der Minenarbeiter durch das Tal von Endalen können Sie sich zudem davon überzeugen, dass es die Mitternachtssonne hier zwischen April und August besonders gut mit der Flora meint. Es gedeihen Wollgras, Gletschermohn, Moose und Flechten. Auch im Tal von Adventdalen können Sie die wildromantische Arktis auf sich wirken lassen. Im dortigen Camp Barentz schließen Sie Bekanntschaft mit Huskys, den typischen Schlittenhunden, und lauschen in einem Lavvo – so heißen die traditionellen Spitzzelte – Geschichten über Leben und Überleben in dieser entlegenen Region.

Eisvergnügen: im Polarboot zum Isfjord
Warum nicht einmal ein großes Schiff gegen ein Polarboot eintauschen? Schließlich eröffnet Ihnen eine Fahrt übers eisige Meer den besten Blick auf die zerklüftete Küste des Isfjords. Vom Boot aus können Sie auch einen Blick auf den Fuglefjellet werfen. Auf dem Vogelberg, so der deutsche Name, nisten im Sommer Tausende von Seevögeln. Auf Svalbard gibt es aber auch mehr als 3.000 frei lebende Eisbären. Manche der stattlichen Kerle wiegen bis zu einer halben Tonne. Robben und Walrosse gehören ebenfalls zu den tierischen Bewohnern des Archipels.
Freuen Sie sich also auf eine Safari der ganz besonderen Art.

Abenteuer mit den Huskys
Ein Souvenir, das seinesgleichen sucht, können Sie vom Longyear-Gletscher mitbringen. In der Gletschermoräne schlummern Pflanzenfossilien, die bis zu 60 Millionen Jahre alt sind und die Sie – einmal gefunden – als unvergleichliches Souvenir mit nach Hause nehmen dürfen. Noch aufregender ist es, in einem von den Polarhunden gezogenen Schlitten durch die spektakuläre Landschaft von Spitzbergen zu flitzen – Adrenalin pur!
     
     
     
 

09.12.17 Copyright © Kältetechnik Rauschenbach GmbH  Phone +49 2261 94410    Impressum