Back Montreal   zurück Übersicht Nordamerika Aida         Nordamerika Montreal

Montreal Montreal
Montreal skyline Montreal
Montreal Montreal
Montreal Montreal
Montreal Montreal
Montreal Jacques-Cartier bridge Montreal Jacques-Cartier bridge
Montreal Montreal
MontrealPont Champlain Montreal
Montreal Montreal
Montreal Montreal
Montreal Montreal
Montreal Montreal
Montreal Montreal
Montreal Schachtelhäuser Habitat 67 Montreal Schachtelhäuser Habitat 67
MontrealMontreal  MontrealMontreal
Montreal Schachtelhäuser Habitat 67 Montreal Schachtelhäuser Habitat 67
Montreal Montreal
Montreal Montreal
Montreal Montreal
Montreal Montreal
Montreal Montreal
Montreal Montreal
Montreal Montreal
Montreal Montreal
Montreal Montreal
Montreal geodätische Kuppel. Biosphere Montreal geodätische Kuppel. Biosphere
  Montreal Montreal City   Montreal Montreal City
Montreal Montreal City
  Montreal Montreal City   Montreal Montreal City
Montreal Montreal City
  Montreal Montreal City   Montreal Montreal City
Montreal Montreal City
  Montreal Montreal City   Montreal Montreal City
Montreal Montreal City
  Montreal Montreal City   Montreal Montreal City
Montreal Montreal City
   
Montreal Montreal City

Mittelgebirge in Kanada: Die mondänen Laurentides

Genießen Sie das Flair der eleganten kanadischen Bergorte!
Stationen: ca. 1 h Busfahrt nach Saint-Sauveur, ca. 45 min Freizeit im eleganten Ort mit vielen Bistros, Cafés und Einkaufsmöglichkeiten; ca. 1 h 15 Busfahrt zum Mont Tremblant Resort, ca. 3 h Freizeit zum Bummeln am Fuße des Mont Tremblant im autofreien Dorf, Möglichkeit zur Fahrt mit einer Seillbahn oder zum Mittagessen (nicht inklusive); ca. 2 h Rückfahrt zum Schiff  8 h

Wanderung im Nationalpark St. Bruno

zu Fuß die Natur in ihren schönsten Herbstfarben entdecken
Stationen: ca. 45 min Busfahrt in den Nationalpark St. Bruno; insgesamt ca. 2 h 30 Wanderung durch den herbstlichen Wald; Rückfahrt zum Schiff  4 b  h

Highlights von Montreal per Pedelec

Pedelec-Bikingtour (ca. 30 km // 300 hm)
Stationen: Fahrt auf die Insel Notre-Dame zur F1-Strecke; weiter auf die Insel Saint-Hélène; vorbei am Biosphère-Museum; über die Jaques-Cartier-Brücke zurück ins Stadtzentrum; Bergauffahrt zum Mont Royal mit Fotostopp; entlang der Einkaufsstraße Rue Sainte-Catherine, vorbei an Chinatown, am Hôtel de Ville und Place d’Armes mit der Basilika Notre-Dame; Rückfahrt zum Schiff durch Montreals Altstadt

Montreal: Spaziergang auf dem Mont Royal

Erfahren Sie Wissenswertes über Flora & Fauna der Region!
Stationen: ca. 20 min Busfahrt zum Ausgangspunkt der Wanderung auf den Mont Royal; vom Beaver Lake zu Fuß zu einem Aussichtspunkt mit einzigartigem Ausblick über Montreal; danach ca. 1 h 30 Wanderung auf dem Mont Royal mit interessanten Informationen über Flora und Fauna; ca. 20 min Rückfahrt zum Schiff

Montreal: Altstadt am Abend mit Lichter- und Musikshow

Eindrücke die unvergessen bleiben in abendlicher Atmösphäre!
Stationen: zu Fuß entlang der romantischen Uferstraße in die Altstadt von Montreal; Spaziergang durch die Gassen bis zur Basilika Notre-Dame de Montreal; dort ca. 30 min beeindruckende Licht- und Musikshow; Spaziergang vorbei am Rathaus und am Gerichtsgebäude bis zum Jacques-Cartier-Platz; zu Fuß zurück zum Schiff oder Verlängerung in der Stadt und individuelle Rückkehr zum Schiff

Kanadas Hauptstadt Ottawa entdecken

Lernen Sie die Highlights der lebhaften Metropole kennen!
Stationen: ca. 2 h Busfahrt nach Ottawa; ca. 2 h Rundfahrt durch die kanadische Hauptstadt, u. a. über den berühmten Confederation Boulevard und Sussex Drive, vorbei an zahlreichen Sehenswürdigkeiten wie z. B. am neogotischen Parlamentsgebäude; ca. 2 h Freizeit am Byward Market zum Bummeln oder für ein Mittagessen; Rückfahrt zum Schiff

Die Highlights von Montreal - nachmittags

Flanieren Sie durch die Altstadt & genießen Sie herrliche Ausblicke!
Stationen: vom Hafen per Bus entlang der Altstadt von Montreal zur Basilika Notre-Dame de Montreal, ca. 45 min Besichtigung; Weiterfahrt durch die Stadt vorbei an der Basilika St.-Josephs-Oratorium zum Mont Royal, Fotostopp mit Aussicht auf die Stadt; Rückfahrt zum Schiff

Die Highlights von Montreal

Flanieren Sie durch die Altstadt & genießen Sie herrliche Ausblicke!
Stationen: vom Hafen per Bus entlang der Altstadt von Montreal zur Basilika Notre-Dame de Montreal, ca. 45 min Besichtigung; Weiterfahrt durch die Stadt vorbei an der Basilika St.-Josephs-Oratorium zum Mont Royal, Fotostopp mit Aussicht auf die Stadt; Rückfahrt zum Schiff

Olympiapark, Biôdome & Botanischer Garten

Erkunden Sie die sportlichen Wahrzeichen Montreals!
Stationen: Busfahrt zum Botanischen Garten, ca. 1 h Freizeit; weiter zum Olympiapark mit Besuch des Olympischen Turms mit Aussicht auf Montreal und Umgebung; ca. 1 h Besuch des Biôdome im ehemaligen olympischen Velodrom (Radrennbahn); Eingangserklärung des Reiseleiters, dann Rundgang auf eigene Faust; Rückfahrt zum Schiff

Spaziergang durch das alte Montreal

Historischen Ortskern mit seinen malerischen Gassen entdecken!
Stationen: insgesamt ca. 3 h Spaziergang durch den ältesten Stadtteil Montreals, dabei Erklärungen an Sehenswürdigkeiten wie Place Royale, Place d’Armes, Rue Saint-Jacques, World Trade Center, Kirche Notre-Dame-de-Bonsecours (mit Innenbesichtigung), Place Riopelle, Rathaus, Jacques-Quartier-Viertel und Alter Hafen; Rückweg zum Schiff

Für abreisende Gäste: Spaziergang auf dem Mont Royal (Ende am Flughafen)

Erfahren Sie Wissenswertes über Flora & Fauna der Region!
Stationen: ca. 20 min Busfahrt zum Ausgangspunkt der Wanderung auf den Mont Royal; vom Beaver Lake zu Fuß zu einem Aussichtspunkt mit einzigartigem Ausblick über Montreal; danach ca. 1 h 30 Wanderung auf dem Mont Royal mit interessanten Informationen über Flora und Fauna; Ausflugsende am Flughafen

Für abreisende Gäste: Kanadas Hauptstadt Ottawa entdecken (Ende am Flughafen)

Lernen Sie die Highlights der lebhaften Metropole kennen!
Stationen: ca. 2 h Busfahrt nach Ottawa; ca. 2 h Rundfahrt durch die kanadische Hauptstadt, u. a. über den berühmten Confederation Boulevard und Sussex Drive, vorbei an zahlreichen Sehenswürdigkeiten wie z. B. am neogotischen Parlamentsgebäude; ca. 2 h Freizeit am Byward Market zum Bummeln oder für ein Mittagessen; Ausflugsende am Flughafen

Für abreisende Gäste: Die Highlights von Montreal (Ende am Flughafen)

Flanieren Sie durch die Altstadt & genießen Sie herrliche Ausblicke!
Stationen: vom Hafen per Bus entlang der Altstadt von Montreal zur Basilika Notre-Dame de Montreal, ca. 45 min Besichtigung; Weiterfahrt durch die Stadt vorbei am St. Joseph’s Oratorium zum Mont Royal, Fotostopp mit Aussicht auf die Stadt; Ausflugsende am Flughafen

Für abreisende Gäste: Olympiapark, Biôdome & Botanischer Garten (Ende am Flughafen)

Erkunden Sie die sportlichen Wahrzeichen Montreals!
Stationen: Busfahrt zum Botanischen Garten, ca. 1 h Freizeit; weiter zum Olympiapark mit Besuch des Olympischen Turms mit Aussicht auf Montreal und Umgebung; ca. 1 h Besuch des Biôdome im ehemaligen olympischen Velodrom (Radrennbahn); Eingangserklärung des Reiseleiters, dann Rundgang auf eigene Faust; Ausflugsende am Flughafen

Die nach Paris zweitgrößte französischsprachige Stadt der Welt ist trotz ihrer Größe sehr besucherfreundlich. Zahlreiche Sehenswürdigkeiten sind gut zu Fuß zu erreichen. Die Kathedrale Notre-Dame, ein kleineres Abbild der Kathedrale von Paris, zählt mit ihrem prächtigen Inneren zu den schönsten Kirchen Nordamerikas. Ebenfalls im historischen Stadtteil Vieux Montreal liegt der stets belebte Place Jacques-Cartier, der inoffizielle Mittelpunkt Montreals. Welche der Sehenswürdigkeiten und Ausflüge Sie auch immer reizen, AIDAdiva bleibt über Nacht, damit Sie den Charme des französischen Savoir-vivre ausgiebig genießen können.

von https://www.floornature.de/ Die multiethnische Faszination der “Metropole”, wie die Franzosen Montreal nennen, die drittgrößte Stadt der Welt nach Paris und Kinshasa (Kongo), in der Französisch gesprochen wird, das New York von Kanada.  

Die multiethnische Faszination der “Metropole”, wie die Franzosen Montreal nennen, die drittgrößte Stadt der Welt nach Paris und Kinshasa (Kongo), in der Französisch gesprochen wird, das New York von Kanada.
Am Zusammenfluss des Sankt-Lorenz-Stroms und des Outaouais gelegen, umgeben von mindestens 70 Inseln, von denen die meisten unbewohnt sind, erinnert der erste Kontakt mit den Bewohner der Stadt   an den Roman "Wie Barney es sieht“ von Mordecai Richler. Eine lebendige, herzliche Stadt voller Fans von Celine Dion: 2006 wurde sie von der Unesco als “City of design” ausgezeichnet, die einzige nordamerikanische Stadt  und die dritte in der Welt nach Buenos Aires und Berlin, die diesen bedeutenden Titel erhält.
Fun, bzw. Lebensfreude ist das Motto der Stadt, das ansteckend und bühnenbildernisch wirkt. Viertel wie das Village sind regelrechte Konzentrate des Vergnügens und wechseln sich ab mit dem Mont Royal , voller kleiner Buchläden und Künstler oder dem chinesischen Viertel , das von zwei bunten Bögen begrenzt wird. Aber vor allen Dingen findet man hier Kunst- und Designgalerien: Alternativ im Village, für Touristen im Teil von Old Montreal und absolut experimentell in der Golden Square Mile, während der wissenschaftlichere Teil sich in der Gegend des Olympiastadions konzentriert, in dem die Olympischen Spiele 1976 stattgefunden haben, mit dem höchsten schiefen Turm der Welt und auf der Insel Sainte-Helene, wo die große geodätische Kuppel (Biosphäre) steht, die der Öffentlichkeit auf der Expo '67 als Teil des amerikanischen Pavillons vorgestellt wurde und heute das nbsp; Interpretation-Museum am Sankt-Lorenz-Strom.
Eine Mischung aus Hochhäusern aus Stahl und Glas erscheinen hinter alten Bauwerken und den großen öffentlichen Flächen, wie das Internationale Viertel, eine Stadtfläche mit moderner Gestaltung am Rand der Altstadt, wo Gebäude stehen wie der Palais des Congres von Montreal, das Convention Centre, mit seinen farbigen Fenstern und in dessen Inneren das Tageslicht den Fußboden in ein richtiges Kaleidoskop verwandelt.  Wenn man durch die Gebäude mit ihren Stein- und Glasfassaden läuft, gelangt man bis zum Sitz der OACI  mit  dem Tour de la Bourse, dem Hochhaus von Pier Luigi Nervi und Luigi Moretti, das auch heute noch als ein Meisterwerk des internationalen Designstils gilt.

Eine weitere Etappe, die man unbedingt ansehen muss, ist die Große Bibliothek, eingeweiht im Frühling 2005 und entworfen von den Büros Patkau Architects und Croft-Pelletier. Auf 33.000 Quadratmetern sind hier eine große Sammlung seltener Ausgaben, multimedialer Dokumente, Drucke und Karten mit Zugang auf 4 Mio. Dokumente und 1 Mio. Bücher zu finden. Nicht nur ein Ort der Kultur, sondern eine Mehrzweckanlage mit Auditorium, Ausstellungssälen, Café und Restaurant.
Und weiterhin an das Kulturbedürfnis der Bürger denkend im alten Montreal  können wir das Museum für Geschichte und Archäologie,  Pointe – à – Calliere besuchen, vor allem aber das Kanadische Zentrum für Architektur, dessen Entwurf von Peter Rose und Phyllis Lambert aus dem Jahr 1989 ein Beispiel der postmodernen Architektur ist. Sehenswert auchHabitat 67, ein Projekt von Moshe Safdie, das aus einer dreidimensionalen räumlichen Struktur besteht, die Wohnungen, Gewerberäume und Dienstleistungen vereint.
Bei einem Spaziergang durch die Stadt kann man große und kleine Design-Wirklichkeiten entdecken, die mit der Mode, Restaurants und Hotels verbunden sind. Im Zeichen des Design stehen die Innenräume des Kaufhauses Eaton oder des Place Montreal Trust mit mehr als 100 Boutiquen und Restaurant die exotisches Essen anbieten.

Südlich der Place Royale liegt das Hotel Gault , ein echtes Boutique-Hotel. Fußböden und Wände aus Zement, hohe Säulen aus weißen Gusseisen, Stahlverkleidungen, die die Bibliothek abtrennen, alles im Zeichen des Minimalismus, sowohl bei den Gemeinschaftsräumen als auch in den 30 Gästezimmern. Alternativ dazu das St. Paul Hotel, das sich in der faszinierenden Altstadt von Montreal befindet in einem Gebäude aus 1900 und das in der Lobby einen riesigen Kamin aus transluzentem Alabaster hat. Um nicht zu reden vom Hotel Le Place D'Armes und dem legendären Le St James  oder für diejenigen, die nicht ganz so teure Lösungen wünschen, das neue Opus. 
Für das Mittagessen oder am Abend? Eine einfache Alternative: Ein Stopp an der Cluny Art Bar , ein Raum im Inneren der ehemaligen Gießerei Darling, die 2002 restauriert wurde. Dramatischer Minimalismus, betont durch enorme Milchglasfenster, die ein verführerisches Licht verbreiten und dies alles zu günstigen Preisen. Abendessen im Cartet, einem kleinen Restaurant im Zentrum, zu dessen Stammgästen auch Brad Pitt und Angelina Jolie gehören. 
Das Shopping konzentriert sich in der Rue Sainte Catherine und in der Untergrund-Stadt, der Zufluchtsort aller in den Wintermonaten, wenn die Temperatur beachtlich unter den Nullpunkt sinkt. Im Frühling gehen die Bewohner Montreals, die Musikliebhaber sind, am Sonntag in den Mont Royal, einen riesigen Park mit Bäumen und Wegen, von dem man die herrlichste Aussicht auf die Stadt hat. Auf dem Gipfel angekommen tanzt man dann zum Rhythmus der Trommeln, um zu feiern. Was? “Das Leben, die Musik, die Kunst ... und das Design” alles konzentriert in einer der nordamerikanischen Städte mit höchster Lebensqualität.


09.05.18 Copyright © Kältetechnik Rauschenbach GmbH  Phone +49 2261 94410    Impressum         Datenschutz