WB00860_.GIF (262 Byte) Home Kältetechnik   WB00860_.GIF (262 Byte)   Home Inselwandern  WB00860_.GIF (262 Byte)   WB00860_.GIF (262 Byte)  Bestellformular  WB00860_.GIF (262 Byte) E-mail  WB00860_.GIF (262 Byte)  Impressum

zurück Übersicht Gran Canaria    Lanzarote Jameo de Aqua Caesar Manrique Mirador del Rio  El Golfo Hotelito El Golfo Timafaya La Geria Yaiza

Jameo de Aqua Yaiza
El Golfo Caesar Manrique
Mirador del Rio Timanfaya
   
   
   
   
   
   
  U Boot  Puerto Calero 
   
La GRacioza  
Hotel Barcelo Teguise Beach Costa Teguise  Barcelo.com
Finca Arrieta  mit Pool + Beach
Finca el Jallo  eljallo.com
Boutique Kanuka  in Teguise
el Golfo Restaurants  Boganvante 
Blackstone Treks Camelreiten in den Timanfaya Bergen 
Blackstone Treks Wan derungen Hiking  Tours Shores
 
   

 lanza 

Hotel Occidental Teguise Playa

 Lage Dieses komfortable Hotel, in herrlicher Lage am Meer, liegt ruhig und direkt an der Fußgängerpromenade und einer Badebucht mit feinsandigen Strand. Ausstattung Das vollklimatisierte Haus mit 314 Zimmern verfügt über einen eindrucksvollen verglasten Eingangsbereich mit Rezeption, Geschäften, Lifts, Bar und Aufenthaltsraum. In der zum Meer gelegenen weitläufigen Gartenanlage befinden sich 2 Meerwasser-Swimmingpools (einer beheizbar) mit Kinderbecken, Sonnenterrasse, Poolbar und Liegen. Unterbringung Die geschmackvoll und komfortabel eingerichteten Zimmern 

en.occidentalhotels.com/occidental/

In den vielfarbig schillernden Montañas del Fuego, den "Feuerbergen", ist der Vulkanismus, der die Insel entstehen ließ, noch immer spürbar und wird als Attraktion bei Führungen gerne demonstriert. Trockenes und warmes Wetter herrscht auf der "Insel aus Feuer und Wasser" vor - ideale Bedingungen also für einen perfekten Bade- und Aktivurlaub. Absolute Traumstrände sind die Playas del Papagayo an der Südspitze der Insel mit ihrem feinen hellen Sand und dem kristallklaren und intensiv türkis leuchtenden Wasser.
Bei einem Ausflug ins Inselinnere staunt man über den Einfallsreichtum der Einwohner, die auch scheinbar unfruchtbarem Boden Früchte abtrotzen. Schmucke Dörfer wie Yaiza, Femés oder Uga erscheinen mit ihren weißgekalkten Häuserkuben und grünen Gärten wie Oasen in der Wüste. Besonders sehenswert ist das "Tal der 1000 Palmen" rund um Haría im Norden.
Ebenfalls berühmt ist das Schaffen des lanzaroteñischen Künstlers und Architekten Cesar Manrique, der zahlreiche sehenswerte Bauwerke überall auf der Insel schuf. Unbedingt besuchen sollte man das von ihm eigenwillig ausgestaltete Höhlensystem Jameos del Agua, den Mirador del Río mit einem phantastischen Blick auf die Meerenge El Río oder sein Wohnhaus in Taro de Tahiche, das natürliche Lavablasen phantasievoll in den Bau integriert.
Die rund 650 m lange hellsandige Playa de las Cucharas ist der Hauptstrand von Costa Teguise an der Ostküste Lanzarotes und liegt direkt vor dem dörflichen Zentrum Pueblo Marinero. Surfer kommen in dieser windreichen Bucht voll auf ihre Kosten, zumal die Westhälfte des Strandes ausschließlich für sie reserviert ist. Mehrere Surf- und Tauchschulen bieten ihre Dienste an, Surfbretter, Tretboote, Liegestühle und Sonnenschirme kann man mieten. Mehrere Strandbars stehen den Sport- und Sonnenhungrigen zur Verfügung. Wegen einer vorgebauten Mole und vieler Wellenbrecher, die vor starker Brandung schützen, ist diese flach abfallende Playa bei Familien mit Kindern  beliebt.
Flug ryanair Dienstags früh

Zurück ryanair samstag nachmittag € 300,-. VP

7 kg Hand + 15 kg Fluggepäck

Fähre von Teneriffa s nach valverde  di + fr ca 12:00  +so ca 14.30 ca 160mi 

Fähre von valverde  nach Teneriffa süd di + fr ca 15:00  + so ca 17.30 ca 160 Minuten

Flug mit Binter   Arrecife (ACE) - El Hierro (VDE) 200 Binter Canarias Flugnummer NT511, NT365; umsteigen in LPA

DIE  12:00 - 14:50    also ca 3 Stunden

Mi  El Hierro

DO El Hierro

FR zurück 08:40 - 10:50 

 

Die Kirche Ermita de las Nieves liegt an der Nordküste, oberhalb der Straße von Teguise nach Haría, gerade unterhalb von Famara. Sie steht auf einem der höchsten Punkte der Insel und bietet einen fantastischen Rundblick. Pausenlos vom Wind umtost ist dieses Kap, das zur Kette der Riscos de Famara gehört. Direkt zu Füßen der Ermita geht es steil abwärts zur Ebene von Famara - der Blick auf die Famara-Bucht ist überwältigend. An klaren Tagen hat man ungehinderte Fernsicht auf die schwarzen Berge des Timanfaya-Nationalparks im Südwesten, nach Teguise im Süden und manchmal sogar bis zur Hauptstadt Arrecife. Nach Norden beeindruckt der tiefe Felseinschnitt des Barranco de la Poceta, gefolgt von Lanzarotes höchstem Berg, dem Peñas del Chache (670 m), auf dessen Spitze eine Militärstation thront, dahinter ragt ein Zipfel des Nachbarinselchens La Graciosa heraus.


Trekking im Tal der 1.000 Palmen & Vulkanhöhlen   ca. 5 h
Stationen: ca. 30 min Busfahrt zum Famara-Massiv; Start der Wanderung (ca. 2 h)
an der höchsten Erhebung Lanzarotes Peñas del Chache bis nach Haría mit Fotostopp
an einem Aussichtspunkt; kurze Weiterfahrt zur Höhle Cueva de los Verdes, ca. 1 h
Besichtigung der Vulkanhöhlen; kurze Rückfahrt zum Schiff
Hinweise: Mindestalter 10 Jahre, Windjacke, Sonnenschutz und Trinkwasser

Snorkel  ca. 7 h ca. 30 min Transfer zur Tauchschule am Sandstrand Playa Chica; Einweisung
in den Schnorchelsport; anschließend geführter Schnorcheltauchgang vom Strand
aus mit einem AIDA Guide in der Bucht von Playa Chica; größter Fischreichtum auf
der Route; Zeit zum Relaxen am Sandstrand; selbstständige Schnorcheltauchgänge im
Anschluss möglich; Rückfahrt zum Schiff

27.01.17 Copyright © Kältetechnik Rauschenbach GmbH  Phone +49 2261 94410    Impressum