zurück Afrika            Mapungubwe

Mapungubwe Nördlichster Nationalpark im Dreiländereck Botswana Zimbabwe Südafrika ,         Unesco Welterbe  

von http://www.suedafrika.net

 
Felsen von Mapungubwe , auf dem Felsen oben sind die Fundorte Aufgang zwischen den Felsen    Aufgang zwischen den Felsen
Boabab Country   Mörsersteine mit angeblich Blut vermischt
Das älteste Urielspiel der Welt in Stein gemeißelt Brücke zum Aussichtspunkt am Limpopo Limpopo mit den Sandbänken
"Die Badewanne des Königs "    
 
Schroda Damm alte Minien jetzt voll Wasser Limpopo hier Zusammenfluss mit Mörserlöcher für Speisezubereitung

Mapungubwe National Park Mapungubwe

Mapungubwe National Park liegt im Dreiländereck Südafrika, Botswana und Zimbabwe, also im äußersten Norden Südafrikas. 1984 wurde er als Vhembe Nature Reserve gegründet und ist damit einer der jüngsten Nationalparks Südafrikas.  Obwohl unzählige Antilopenarten, Elefanten, Giraffen, Wildhunde und auch einige Nashörner im Park zu Hause sind, spielen diese im Mapungubwe eher ein untergeordnete Rolle und damit unterscheidet sich der Park von den meisten anderen südafrikanischen Nationalparks.Zum einen beeindruckt der Park auch durch seine landschaftliche Schönheit, aber noch mehr mit seinen kulturhistorischen Schätzen. Zahlreiche archäologische Fundstellen dokumentieren die die Entwicklung und Besiedlung des südlichen Afrikas.  In den Sandsteinhöhlen findet man Zeichnungen der San und mehrere bedeutende archäologische Orte dokumentieren das Vorhandensein einer  Hochkultur (wahrscheinlich die bedeutendste südlich der Sahara) im südlichen Afrika. Zwischen dem Jahr 700 und etwa 1250 entstanden hier mehrere Siedlungen, die zu dieser Zeit bereits Handelsbeziehungen mit Arabischen Kauleuten gehabt haben müssen.Wenn Sie von Messina aus in den Park fahren, kommen Sie zuerst an Schroda und dann K2 vorbei, bevor Sie Mapungubwe selbst erreichen. Die sind alles bedeutende Fundorte, die vermutlich auch in der genannten Reihenfolge entstanden. Die Gräber von Mapungubwe, bedeutet Stein der Weisheit, wurde 1935 zufällig entdeckt. Die 23 freigelegten Königsgräber enthielten Gold- und Elfenbeinschmuck sowie Porzellan- und Glasperlen. Forscher vermuten, das hier zeitweise zwischen 5 und 8 Tausend Menschen gelebt haben und das es sich hier um die frühe Hauptstadt des Königreiche Great Zimbabwe handelt. 2001 wurde das Gebiet zum Nationalen- und 2003 sogar zu Welt-Kulturerbe erklärt. In den kommenden Jahren soll der Mapungubwe ab 2007 , mit dem  Thuli Reservat (Zimbabwe) und dem Shase Reservat (Botswana) zu einem weiteren Transfrontier Park zusammenwachsen. Bild von http://www.suedafrika.net

1932 fand man in Mapungubwe verschiedene Königsgräber, reich ausgestattet mit Elfenbein-, Gold- und Kupferschmuck sowie Porzellan- und Glasperlen. Nach und nach wurde ein Palast freigelegt.

Fundort des goldenen Nashorns .

Man vermutet, dass ein Klimawandel im 13. Jahrhundert das einst fruchtbare Land um Mapungubwe zunehmend in eine trockene Savannenlandschaft verwandelte. Die Menschen wanderten nach Nordosten, ins Hochland von Zimbabwe ab,

AS VERMÄCHTNIS VON MAPUNGUBWE Am 8. April 1933 berichtete die erläuterte London Nachricht über eine bemerkenswerte Entdeckung im Transvaal: ein Grab des unbekannten Ursprungs, das viel Goldarbeiten erthielt, fanden auf dem Gipfel einer natürlichen Felsenfestung in einer wilden Region. Dieser Aufstellungsort, Mapungubwe Hügel, ist auf dem Bauernhof Greefswald, in dem die internationalen Ränder zwischen Südafrika, Zimbabwe und Botswana treffen. Vor seit der Aufstellungsort 1933 entdeckt wurde, haben zahlreiche Forschung und Nachrichtenreporte die Geschichte von Mapungubwe, eine blühende Eisenzeitalterhauptstadt auf dem erklärt Limpopo, das fast von einem afrikanischen König tausend Jahren angeordnet wird. Mapungubwe und K2 sind ein nationales Denkmal und folglich sind die kulturellen Gegenstände von diesen Aufstellungsorten als Teil einer spezifisch erklärten Erbeansammlung proklamiert worden. Die Mapungubwe kulturelle Landschaft wurde Erbeaufstellungsort Südafrikas fünfter Weltim Juli 2003 und im Mai 2004 es wurde offiziell als Mapungubwe Nationalpark verkündet. Des Relikte dieser alten Gesellschaft, jetzt bekannt als das Königreich von Mapungubwe, die Lage, die für mehr als sieben Jahrhunderte bis, in den frühen dreißiger Jahren, ein lokaler Bewohner vergessen wurde, deckte ihr Bestehen zur Universität von Pretoria auf.  Heute fördert das Mapungubwe Museum an der Universität von Pretoria die größte archäologische Goldansammlung im südlichen  Afrika.  von wiki

von Mapungubwe.com

 


11.10.17 Copyright © Kältetechnik Rauschenbach GmbH  Phone +49 2261 94410    Impressum