zurück Afrika                                                                                               Maincamp Skukuza Nationapark Krügerpark Krüger Nationalpark                

Skukuza ,(von Satara ca. 91 km), 1 DZ, Frühstück   - Das Skukuza Camp selbst ist riesig mit eigenen Restaurants, Supermarkt (vor dem Eingang unter den Dachüberhang schauen: dort ist ein Flughundschlafplatz), Flugplatz, Verwaltung usw. . Uns hat der Campingplatz nicht sonderlich überzeugt. An dem Fluss stehen Feigenbäume, in denen wir zahlreiche African Green Pigeons beobachtet haben. Am Fluss konnten wir unter anderem Lesser black-winged Plovers beobachten. Nahe dem als Bahnhof gestalteten Restaurant und im Flusswald waren rufende Verraux’s Eagle Owls zu hören/ zu sehen.

Tipp: Die besten Pirschfahrten von Skukuza aus beginnen nordöstlich auf den H1-2 zum Tshokwane Picknikplatz, mit Stops an den Wasserlöchern Elephant, Jones, Leeupan + Siloweni

Die nächste Route führt von s. auf der H4-1 sehr langsam am Sabie entlang bis zur Brücke zur H 12 . am besten natürlich in der Dämmerung oder im Morgengrauen

Die dritte Pirschfahrt führt von s. nach Westen auf der wenig befahrenen Doispane Road S1 zu den Albasini Ruins. und Nummer 4 folgt der H 1-4 nach Süden zum Nkulu Picknickplatz am Sabie River Leoparden Dreieck.

 

schöne Perlhühner Baum im Fels  neues Dach fürs Restaurant Skukuza
Das Bahnhofsrestaurant in Skukuza   Alte Eisenbahnbrücke Skukuza
Adler Klippspringer  Diuker Ducker Liane mit doppeltem Schlangenkopf
 
selbst mit dem  grossen Bus fahren die auf den >Berg Die Rondavels sind überall gleich Gut . Hornrabe

 

 


11.10.17 Copyright © Kältetechnik Rauschenbach GmbH  Phone +49 2261 94410    Impressum