zurück Marokko   zurück Mein Schiff 4   Agadir  Inselwandern Marokko  von     amare-touristik.de

marokko  Marokko Agadir Kueste Fischerdoerfer
 Marokko Agadir  Marokko Agadir Kueste Fischerdoerfer
 Marokko Agadir Rasbouka Duenen  Chtouka Ait Baha Province,سيدي وساي,Marokko  Marokko Agadir Rasbouka Duenen Berberkueche Restaurant Essen Tajine Arganoel
Marokko Agadir Rasbouka Duenen  Chtouka Ait Baha Province,سيدي وساي,Marokko Arganbaum  Marokko Agadir Dünenrestaurant
 Marokko Agadir Souss Masaa Nationalpark Chtouka Ait Baha Province,سيدي وساي,Marokko
 Marokko Agadir Souss Masaa Nationalpark Chtouka Ait Baha Province,سيدي وساي,Marokko  Marokko Agadir Stausee Staudamm Youssef Ben Tachfine
 Marokko Agadir Rasbouka Duenen Atlasgebirge (2531 m) im Südwesten Marokkos Antiatlas  Marokko Agadir Kueste Fischerdoerfer
 Marokko Antiatlas  Marokko  Fisheyeküste
 Marokko Agadir Rasbouka Duenen  Camalrace
 Marokko Agadir Hafen Sunrise  Marokko Agadir 
 agadirmoon  Marokko Agadir
 Marokko Agadir Hafen Sunrise  Marokko Agadir 
 Marokko Agadir
Fischereihafen  Neue Medina  Portugiesische Festung Musee Municipal   Valle de Oiseaux Kasbah

 

Der Staudamm Youssef Ben Tachfine ist ein Damm am Oued Massa, in der Provinz Tiznit, Marokko. Im Jahr 1972 eingeweiht wurde und bewässert  die Ebene von Chtouka Youssef IbnTachfin Staudamm

Youssef IbnTachfin Staudamm  BIld von Wikipedia

 Agadir  Inselwandern Marokko    Jeeptour nach Massa Fischerdörfchen Tifnit und Sidi R´Bat. Rasbouka-Dünen Staudamm Youssef Ben Tachfine Flussebene Qued Sous , souss massa national park

Fahrt über Inesgane Metloul Sidi Bibi  Had Belfa

Totenkopffelsen bei Tarafoute Tafraout  Jebel  Lekst rotbrauenes Granitmassiv  Ammelntal mit Dattelpalmen


Alternativ mit der Enduro

Die einzigartige Küstentour führt nach Süden, am Königspalast vorbei. Dort biegen wir in Richtung der kilomerterlangen Sandstrände Marokkos ab. Dabei durchqueren wir von Sträuchern und Bäumen bewachsene Sandpassagen, und fahren schließlich an die malerische Atlantik-Küste. Nachdem wir kleine Fischerdörfer, Höhlen-Wohnungen und Siedlungen passiert haben, erreichen wir die Dünen der „Klein-Sahara“, wo wir auf den mächtigen Sandhügeln für die nächste Rallye trainieren. Zu Mittag essen werden wir in einem wunderschönen Restaurant mit traditioneller, marokkanischer Küche und herrlichem Blick auf das Meer, in dessen Nähe ein Süsswasserfluß nach all den durchflossenen Sanddünen in den Atlantik mündet. Am Nachmittag fahren wir die Küste entlang unterhalb der Sandsteinklippen, zurück nach Agadir, wo unsere Tagestour endet  von agadir-net.co

Souk von Inezgane (ca. 10 km südlich von Agadir)
Dienstags können Sie auf dem Souk von Inezgane das wahre Leben in Marokko kennen lernen. Sie erreichen die Siedlung am besten per Taxi.

Oued Massa

Sidi Rbat (45 km Richtung Tiznit, in Tiferhal Abzweigung einer relativ schlechten Piste nach Sidi Rbat; Zufahrt über Massa wegen Naturschutzgebiet gesperrt)

Tiznit 90 km südlich von Agadir)  Silberschmuck

 

Tarafoute Auf der Strecke sind zahlreiche Speicherburgen und Ksour sowie traumhafte Landschaftspanoramen zu sehen. Zu empfehlen ist ein Abstecher ins Tal der Ammeln.
Die kleine Oasenstadt liegt 1000 m über dem Meeresspiegel in den Hängen des westlichen Anti-Atlas. Bizarre, je nach Sonneneinstrahlung rosarote Granitfelsen - berühmt der Chapeau de Napoléon 2 km südlich - umgeben Tafraoute.  Der Ort ist bekannt für die Mandelblüte im Februar. Guter Ausgangspunkt für Wanderungen und Bergtouren. Mittwoch ist Markttag.

Schönes Hotel Gästehaus Kasbah Tizourgane Kasbah | IDAOUGNIDIF

marokko-hotels.com/tafraoute/index.html

   Marokko Agadir    Marokko

Sofitel Agadir Bild von sofitel-agadir-royal-beach swoodoo

agadir-net.com

 Dienstag: Deutschland - Agadir Wir fliegen nach Agadir. Am Flughafen werden wir von der Reiseleitung empfangen und zum Hotel gebracht. Bei Abflug Montag nach Marrakesch: Fahrt am Dienstag nach Agadir, 1. Übernachtung in Marrakesch.
Mittwoch: Agadir - Taroudant - Tafraoute Von Agadir aus geht unsere Fahrt zunächst nach Taroudant, eine mittelalterliche Stadt von einer gut erhaltenen Stadtmauer umgeben. Dann fahren wir ins Anti-Atlas-Gebirge zum malerischen Städtchen Tafraoute. Wir sehen eine Mondlandschaft mit großflächig bemalten Felsen.
Donnerstag: Tafraoute - Ouarzazate Nach dem Frühstück brechen wir auf nach Ouarzazate, einer Oasenstadt am Rande der Wüste. Auf Stopps sehen wir die endemischen Arganienbäume und die Zafrangewinnung.
Freitag: Ouarzazate - Ait Benhaddou - Straße der Kasbahs - Tinerhir Heute genießen wir faszinierende Landschaften. Zunächst besuchen wir die Kasbah Ait Benhaddou. Das typische Lehmdorf diente oft als malerische Filmkulisse und ist heute als Weltkulturerbe geschützt. Wir fahren auf der Straße der Kasbahs durch das wildromantische Dadestal. Vor der malerischen Kulisse des Hohen Atlas-Gebirges - oft schneebedeckt - erleben wir Wohnburgen (Kasbahs) und Wehrdörfer (Ksour). Wir passieren die Rosenstadt und sehen die Dadesschlucht.
Samstag: Tinerhir - Todra-Schlucht - Rissani - Erfoud (Erg Chebbi) Besonders aufregend ist die Fahrt durch die Todra-Schlucht. Weiter reisen wir zu den Oasen des Tafi lalt bis Erfoud. Im Karawanenzentrum Rissani sehen wir die typische Lehmarchitektur des Südends. Zum Sonnenuntergang bietet sich ein fakultativer Ausfl ug zu den großen Sanddühnen des Erg Chebbi an (ca. EUR 30,-).
Sonntag: Erfoud - Hoher Atlas - Ifrane Wir verlassen den Süden über die Gebirgsstrecke. Zunächst durchfahren wir den Hohen Atlas und sehen die Ziz-Schlucht. Dann erreichen wir den Mittleren Atlas und besuchen den Kurort Ifrane mit dem Zedernwald. 
Montag: Meknes - Volubilis - Moulay Idriss Zunächst sehen wir in der Königstadt Meknes die alten Getreidespeicher und die Stadtmauer mit dem prächtigen Tor El Mansour. Dann fahren wir zu den römischen Ausgrabungen von Volubilis und zum Wallfahrtsort Moulay Idriss.
Dienstag: Fes Der heutige Ausflug führt uns in das geistige Zentrum des Landes nach Fes. Eingehende Besichtigung dieser faszinierenden Königsstadt. Wir sehen das ehemalige Judenviertel Mellah, das Grabmal Moulay Idriss und das Haupttor des Königspalastes. Danach besuchen wir die einmaligen Souks mit dem Gerber- und Färberviertel.


Marokko  Mirleft kasbah Tabelkoukt 
 kasbah tabelkoukt Bild von  kasbah-tabelkoukt.com/english/index.html

Mirleft kasbah Tabelkoukt   kasbah-tabelkoukt.com

In einer Haltung der trotzigen Macht, auf der brandneuen Kasbah-Herrensitzstangen auf dem Rand einer Klippe, wagte das Wild lebendig Meer erreichen die Felswand und packen es.

Nicole hat ihre ganze Liebe der marokkanischen Gebäude gesetzt und endet in ihre südlichen Kasbah: Böden sind sinnlich weich Bejmat oder alten Stil Fliesen, Wände sind schön glatt farbenen Tadelakt, ist die Terrasse Wafer Ziegelsteine, die mit doppelter Höhe Halle durch gekrönt eine große Kuppel, ist die Bibliothek die ruhige Stelle, die Sie von Zeit zu Zeit benötigen.

Bögen und hohen, geschnitzten antiken Marrakchi Türen sind überall, ein herrliches Vier-Säulen-Kamin bringt mehr Druck auf das Esszimmer, Salon, zwei weitere Kamine, führt auf die große Backsteinterrasse und die Terrasse gibt dem Haus eine perfekte Herz. Schlafzimmer, jeweils in einem anderen Stil (Afrika, Fassi, Art Deco, ...), Raum und Komfort zu ersparen, sorgfältig ausgewählten Möbeln und wirklich super Badezimmer.

Die meisten haben einen eigenen Kamin und Terrasse, auch. Und an jeder Ecke, aus jedem Fenster, einem Ausblick zum Verlieben . Ein idealer Ausgangspunkt für die Erkundung der Küste, Norden und Süden, und die stillen Freuden des Anti-Atlas.
 


Marokko Agadir 

 
Mittwoch: Rif-Gebirge - Chefchaouen - Tetouan - Tanger Malerisch ist die Landschaftsfahrt durch das Rif-Gebirge, besonders verwinkelt ist die reizvolle maurische Altstadt von Chefchaouen. In Tetouan unternehmen wir einen Rundgang durch die lebhafte Altstadt.
Donnerstag: Tanger - Rabat - Casablanca Zunächst sehen wir die hübsche Medina sowie Kap Spartel mit den Herkulesgrotten. Dann fahren wir entlang der Atlantikküste nach Süden. Rabat ist Hauptstadt und Königssitz. Wir sehen die Chellah, den Hassan-Turm, den Königspalast (außen), die Kasbah sowie die Königs-Mausoleen. Am Nachmittag erreichen wir Casablanca, die moderne Metropole. Auf einer Panoramafahrt sehen wir auch die Corniche mit der neuen Moschee, eine der größten der Welt.
Freitag: Casablanca - Essaouira Auf der Küstenstraße fahren wir in die von den Portugiesen gegründete Stadt Essaouira, heute Heimat zahlreicher Künstler. Die Altstadt mit dem Fort und die schönen Strände sind besonders reizvoll.
Samstag: Essaouira - Marrakesch Heute erwartet uns die schönste der Königsstädte - Marrakesch. Wir sehen die Menara-Gärten, die Koutoubia-Moschee und den Bahia-Palast. Wir besuchen den Platz der Gaukler, Djemaa el-Fna mit Wasserverkäufern, Schlangenbeschwören, Akrobaten, Musikanten, Märchenerzählern, Tänzern, Wahrsagern sowie zahlreichen Garküchen.
Sonntag: Marrakesch Weitere Besichtigungen in dieser wunderschönen Stadt erwarten uns. Wir bummeln durch die Soukgassen der Handwerksgilden, sehen Drechsler-, Messing-, Kupfer- und Goldschmiede, farbenfrohe orientalische Stoffe und genießen die aromatischen Gerüche der Gewürzstände. Abends lassen wir uns die große „Fantasia" nicht entgehen (fakultativ ca. EUR 25,-).
Montag: Marrakesch - Agadir Wir fahren zum Badeort Agadir. Bei Ankunft Montag erfolgt der Transfer zum Flughafen Marrakesch und Rückflug.
Dienstag: Agadir - Deutschland Transfer zum Flughafen Agadir und Rückflug oder Badeverlängerung.
Änderungen im Reiseablauf vorbehalten.

 


Marokko Agadir   8 tage

Großartiger Süden - 1 Woche Rundreise

1 Woche Rundreise Marokko

  • 1 Woche Rundseis zu Hochgebirge, Oasen, Kasbahs und Wüste (HP)
  • Agadir - Marrakesch - Atlas-Gebirge - Sahara-Wüste - Oasen - Tafraoute

1. Tag: Deutschland - Marokko Flug von Deutschland nach Agadir. Empfang durch die Reiseleitung und Transfer zum Hotel in Marrakesch.
2. Tag: Marrakesch Auf der Stadtbesichtigung sehen wir die Menara-Gärten, die Koutoubia-Moschee, den Bahia-Palast, die imposante Stadtmauer und die malerischen Handwerker.Souks. Zum Sonnenuntergang besuchen wir den Platz der Gaukler Djemaa el-Fna.
3. Tag:Marrakesch - Atlas-Gebirge - Ait Benhaddou - Zagora Wir überqueren auf einer atemberaubenden Landschaftsfahrt den 2200 m hohen Tizi n'Tichka-Pass auf dem Weg Richtung Sahara. Unterwegs besuchen wir das als Weltkulturerbe geschützte Lehmdorf Kasbah Ait Benhaddou. Dann fahren wir durch die furchtbaren Draa-Oasen mit tausenden von Dattelpalmen an den Rand der Sahara-Wüste nach Zagora.
4. Tag: Zagora - Rissani - Erfoud - (Sanddünen Erg Chebbi) Heute besuchen wir die Karawanenstadt Rissani und bewundern die einzigartige Lehmarchitektur. Dann fahren wir weiter nach Erfoud. Von hier aus beginnt ein fakultativer Ausflug mit Allradfahrzeugen in die großen Sanddünen des Erg Chebbi (ca. € 30,-), wo wir den Sonnenuntergang erleben.
5. Tag: Erfoud - Todra-Schlucht - Straße der Kasbahs - Ouarzazate Besonders beeindruckend ist die Todra-Schlucht. Anschließend fahren wir auf einer der schönsten Routen der Welt, der Straße der Kasbahs. Die Lehmburgen der Berber in saftig-grünen Oasen vor der Kulisse des oft schneebedeckten Hohen Atlas.
6. Tag: Ouarzazate - Souss-Ebene - Tafraoute In der Souss-Ebene wachsen Arganien-Bäume. Tafraoute ist malerisch in einer Granitfelsenlandschaft gelegen.
7. Tag: Tafraoute - Ammeln-Tal - Taroudant - Agadir Wir sehen bemalte Felsen in einer Mondlandschaft. Besonders malerisch liegt das Tal der Ammeln. Nachmittags fahren wir über Taroudant zum Badeort Agadir.
8. Tag: Marokko - Deutschland Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Deutschland. Wochenweise Verlängerung möglich: Baden in Agadir  ab 599

 

 

Ganztagesausflug nach Tafraout. Pauschalpreis für bis zu 4 Teilnehmern.
Fahrt im klimatisierten Allrad. (mehr Teilnehmer auf Anfrage) Die Tour geht vorzugsweise von 08.00 bis 19.00 Uhr. Der Reisetag ist beliebig.
Deutschsprachiger lokaler Guide.
Mittagessen auf Wunsch, klassische Tajine. Preis pro Person: +10 Euro.

Kurzbeschreibung Fahrt ins Land der Mandelbäume – nach Tafraoute.
Das Berberdorf Tafraoute ist bekannt für seine rötlichen Häuser und liegt eingebettet in den Felsen des Anti-Atlas-Gebirges. Unterwegs sehen wir unzählige Kasbahs und Berberdörfchen. In Tiznit, das für seine Silbeschmiede bekannt ist, machen wir Halt.
Dieser Ausflug ist vor allem im Januar und Februar spektakulär, da dann die Mandelbäume blühen.
Gesamtstrecke etwa 400km. 
Info Tafraoute
 Tafraoute liegt in der kargen, aber beeindruckenden Felslandschaft des Antiatlas. 1000 m ü. d. M. schuf die Erosion bizarre Naturdenkmäler aus rosa Granit, und die Bewohner des Städtchens setzten rosa getünchte Häuser vor diese Kulisse. Noch heute wird viel Wert auf die Erhaltung dieser traditionellen Bauweise gelegt. Es wächst nicht viel in dem Hochtal; Ziegen auf Nahrungssuche sind kein seltenes Bild. Besonders sehenswert ist Tafraoute zur Zeit der Mandelblüte im Februar.

Sehenswürdigkeiten in Tafraoute
Die Region ist geprägt von bizarren Bergformationen, deren rot schimmernder Granit zu den klassischen Formen der Erosion verwittert ist. 
Die Dörfer ducken sich unter den nahezu frei schwebenden Riesenkugeln als rechneten sie damit, jeden Augenblick zermalmt zu werden. Umgebung von Tafraoute
Agadir von Tasguent
Der hervorragend erhaltenen Agadir von Tasguent ist von Tafraoute nach knapp 60 km Richtung Nordosten auf holprigen Pisten zu erreichen. Die über 200 Vorratsräume des Agadirs sind wie Bienenwaben aufeinander gestapelt und werden noch heute genutzt. Bei vorsichtiger Fahrt ist die Stecke auch mit dem PKW zu bewältigen.

"Les Rochers Bleus" - Felsmalerei eines belgischen Künstlers
10 km hinter Tafraout hat sich ein belgischer Maler (Jean Vérame) die Aufgabe gestellt, das vorherrschende Rosé mit Kontrastfarben etwas aufzufrischen. Er hat die Granitfelsen blau und auch rot angemalt. Die bunten Felsen sind inzwischen allerdings eine etwas verblasste Attraktion.

Oumesmat
Von Tafraoute komment in nordöstlicher Richtung, nach 6 km Kreuzung nach Osten abbiegen.
Oumesmat und der Djebel Lekst liegen gut sichtbar im Westen. Sehenswert ist auch die "Maison traditionelle".


Buchen?

Ausflüge und Aktivitäten können Sie online nur in Verbindung mit einer Unterkunft buchen. (während des Buchungsvorganges für die Unterkünfte sind die Aktivitäten zubuchbar)

Sofern Sie eine oder mehrere Aktivitäten ohne Unterkunft buchen möchten, wird eine Bearbeitungsgebühr von einmalig 30 Euro erhoben.
Anfragen ohne Unterkünfte bitte an info@marokko-urlaub.com


 


Marokko Agadir  
  • Tafraoute

Ganztagesausflug nach Tafraout. Pauschalpreis für bis zu 4 Teilnehmern.
Fahrt im klimatisierten Allrad. (mehr Teilnehmer auf Anfrage) Die Tour geht vorzugsweise von 08.00 bis 19.00 Uhr. Der Reisetag ist beliebig.
Deutschsprachiger lokaler Guide. Mittagessen auf Wunsch, klassische Tajine. 

Kurzbeschreibung Fahrt ins Land der Mandelbäume – nach Tafraoute.
Das Berberdorf Tafraoute ist bekannt für seine rötlichen Häuser und liegt eingebettet in den Felsen des Anti-Atlas-Gebirges. Unterwegs sehen wir unzählige Kasbahs und Berberdörfchen. In Tiznit, das für seine Silbeschmiede bekannt ist, machen wir Halt.
Dieser Ausflug ist vor allem im Januar und Februar spektakulär, da dann die Mandelbäume blühen.
Gesamtstrecke etwa 400km. 
Info Tafraoute
 Tafraoute liegt in der kargen, aber beeindruckenden Felslandschaft des Antiatlas. 1000 m ü. d. M. schuf die Erosion bizarre Naturdenkmäler aus rosa Granit, und die Bewohner des Städtchens setzten rosa getünchte Häuser vor diese Kulisse. Noch heute wird viel Wert auf die Erhaltung dieser traditionellen Bauweise gelegt. Es wächst nicht viel in dem Hochtal; Ziegen auf Nahrungssuche sind kein seltenes Bild. Besonders sehenswert ist Tafraoute zur Zeit der Mandelblüte im Februar.

Sehenswürdigkeiten in Tafraoute
Die Region ist geprägt von bizarren Bergformationen, deren rot schimmernder Granit zu den klassischen Formen der Erosion verwittert ist. 
Die Dörfer ducken sich unter den nahezu frei schwebenden Riesenkugeln als rechneten sie damit, jeden Augenblick zermalmt zu werden. Umgebung von Tafraoute
Agadir von Tasguent
Der hervorragend erhaltenen Agadir von Tasguent ist von Tafraoute nach knapp 60 km Richtung Nordosten auf holprigen Pisten zu erreichen. Die über 200 Vorratsräume des Agadirs sind wie Bienenwaben aufeinander gestapelt und werden noch heute genutzt. Bei vorsichtiger Fahrt ist die Stecke auch mit dem PKW zu bewältigen.

"Les Rochers Bleus" - Felsmalerei eines belgischen Künstlers
10 km hinter Tafraout hat sich ein belgischer Maler (Jean Vérame) die Aufgabe gestellt, das vorherrschende Rosé mit Kontrastfarben etwas aufzufrischen. Er hat die Granitfelsen blau und auch rot angemalt. Die bunten Felsen sind inzwischen allerdings eine etwas verblasste Attraktion.

Oumesmat
Von Tafraoute komment in nordöstlicher Richtung, nach 6 km Kreuzung nach Osten abbiegen.
Oumesmat und der Djebel Lekst liegen gut sichtbar im Westen. Sehenswert ist auch die "Maison traditionelle".  von  agadir-net.com
http://www.schulenfuerafrika.de/fileadmin/layout/img/logo.pngSchulen Für Afrika   schulenfuerafrika

Bildung – für jedes Kind

In den Ländern Afrikas südlich der Sahara gehen bis heute rund 29 Millionen Kinder nicht zur Schule. Vor allem Mädchen sind benachteiligt. Unser Ziel ist es, allen Kindern eine gute Grundbildung zu ermöglichen. Helfen auch Sie mit!

 http://www.voelkerrecht-hamburg.de/de/    "Wir wollen mithelfen, den Menschenrechten und dem Völkerrecht wieder mehr Gewicht zu geben und die öffentliche Diskussion dieser zentralen Werte zu fördern, das heißt auch, dass wir deren Verletzungen anprangern."
(Peter Krämer)

 

 


11.10.17 Copyright © Kältetechnik Rauschenbach GmbH  Phone +49 2261 94410    Impressum