Bilder aus Stadt Luxemburg   Kasematten  Luxembourg       Bilder aus Stadt Luxemburg   Kasematten  Luxembourg 

 

Reiseinformationen
zu Luxemburg

Luxemburg-Stadt Tourismusinformation
Place d’ Armes
Postfach 181
L 2011 Luxemburg
Tel.: (03 52) 22 28 09

Veranstaltungen
Wenn Mammut & Co. erzählen
In der Sonderausstellung »Eiszeiten« wird spannend, informativ und unterhaltend dargestellt, wie es im Laufe der Erdgeschichte zu den Eiszeiten kam (bis zum 18. September 2005 im Nationalmuseum für Naturgeschichte). Das LCTO bietet eine Übernachtungspauschale an. Mehr: ,

Musik in neuem philharmonischen Gewand
Mit einem „Opening Festival“ der Superlative wird das neue Philharmonie-Gebäude, ein architektonisches Juwel aus der Feder des Pariser Star-Architekten Christian de Portzamparc, seine Tore öffnen (26. Juni bis 3. Juli 2005). Informationsmaterial über das vielfältige Programm zur Eröffnungswoche der Salle de Concerts Grande-Duchesse Joséphine-Charlotte und das Konzert-Programm der im September beginnenden ersten Saison 2005/2006 unter .

Heißer Jazz, cooler Blues
Am 16.Juli 2005 findet in den Straßen der Unterstadt die beliebte »Blues ‘n Jazzrallye« statt. Nicht weniger als 50 nationale und internationale Gruppen laden zu einer schweißtreibenden Nacht ein. Mehr: .

Die Musen grüßen einen Gondoliere
Während die Musen, die neuen Töchter Zeus, des römischen »Vichtener Mosaïks« die Besucher des Nationalmuseums für Geschichte und Kunst von Jahr zu Jahr in ihren Bann ziehen,– das 61,3 qm große Mosaik gehört zu den schönsten und am besten erhaltenen Darstellungen der neun Musen, die je geborgen werden konnten –, steht das städtische Geschichtsmuseum zwischen dem 1. und 31. August 2005 ganz im Zeichen Canalettos, dem wohl berühmtesten Ansichtsmaler des 18. Jahrhunderts (Venedig, 1697–1768). Mehr:, .

Wissenschaft zum Anfassen – spannend und infizierend
Vom 22. bis 30. Oktober 2005 findet das »Science Festival 2005« mit internationaler Besetzung statt. Beim letzten Festival setzten sich DNA-Detektiven auf die Spur der gefährlichen E-Coli-Bakterien, während andere explosiven Wasserstoff herstellten um damit ein Modellauto anzutreiben. Auch interessiert? Alles über das diesjährige Programm finden Sie demnächst unter .

»Flower Power« in Luxemburg
Die Grünflächen der Stadt laden zum Flanieren und Innehalten ein. Die terrassenförmigen Streuobstgärten am Fuße des Bockfelsens, der Wiege der tausendjährigen Stadt Luxemburg, sowie die Gemüsegärten im Petrußtal bilden ein Kleinod von Fauna und Flora mit teilweise unerwarteten exotischen Baumarten. Das Faltblatt »Parks und Gärten« erhalten Sie kostenlos beim Luxembourg City Tourist Office.

 Luxemburg unterirdisch
Die unterirdischen Befestigungsanlagen der Bock-Kasematten gehören zu den absoluten Highlights eines jeden Luxemburg-Besuchs. Hier, wo einst der 82-jährige Festungskommandant von Bender die Festung Luxemburg während acht Monaten (1794–1795) gegen die französischen Truppen verteidigte, wird Geschichte zum Erlebnis! Täglich geöffnet vom 1. März bis 31. Oktober, M.

Hauptmann von Köpenick, als Räuber in Offizieruniform in Berlin
eingesperrt, als »Capitaine de Koepenick« in Luxemburg begraben
Auf den Spuren von listigen Eroberern und heroischen Verteidigern kann man auch die letzte Ruhestätte des Wilhelm Voigt alias Hauptmann von Köpenick (1849–1922) antreffen, der in Luxemburg seinen Lebensabend verbrachte und dort auf dem Liebfrauenfriedhof begraben liegt. Mehr: .

Vorschau 2006: »Sigismundus, Rex et Imperator« - der letzte Kaiser aus dem Hause Luxemburg
Vom 13. Juli bis 15. Oktober 2006 findet im Nationalmuseum für Geschichte und Kunst die internationale Ausstellung »Sigismundus Rex et Imperator – Kunst und Kultur unter Sigismund von Luxemburg (1387–1437« statt, die einzigartige Exponate über das Leben des letzten deutschen Kaisers aus dem Hause Luxemburg zeigen wird.


20.10.17 Copyright © Kältetechnik Rauschenbach GmbH  Phone +49 2261 94410    Impressum