Kältetechnik RAUSCHENBACH GmbH - damit Sie immer cool bleiben

zurück Afrika    
Nairobi    SUN Mayfair Hotel  Fahrt Narobi to Masai Mara Escarpment  
Masai Mara Ashnil Mara Camp Animals Masai Mara Animals Februar 14
Masai Mara Serena Lodge  Blick bis in die Serengeti nach Kenia  Oloololo Gate   Masai Mara Kenya
Lake Victoria Drive Drive from   Lake Victoria To Sipi Mt. Elgon   Kenya Kisumu Border
Lake Victoria Kisumu Kiboko Bay Birds Lake Victoria Kisumu Kiboko Bay
Uganda Mt Elgon Sipi River Lodge Kakamega Forest           Lodge Rondo Retreat 
Drive from Kakamega   Nakuru  Nairobi    Narok Malindi
Delta Dunes Lodge Tanariverdelta Delta Dunes Lodge Paintings

Ankunft Nairobi    SUN Mayfair Hotel.     http://www.tsogosunhotels.com/hotels/nairobi/pages/overview.aspx   9908114
Nairobi – Masai Mara Ashnil Mara Camp  http://www.ashnilhotels.com/masaimara/
Masai Mara Ashnil Mara Camp 
Masai Mara Ashnil Mara Camp
Masai Mara Ashnil Mara Camp
Masai Mara Ashnil Mara Camp
Masai Mara Ashnil Mara Camp
Masai Mara Serena Lodge
Mara- Kisumu Kiboko Bay Resort 16 http://www.kibokobay.com/
Mt Elgon Sipi River Lodge http://www.sipiriverlodge.com/mtelgon.htm
Mt Elgon Sipi River Lodge
Mt Elgon Sipi River Lodge
Mt. Elgon-Kakamega Forest Rondo Retreat  http://www.rondoretreat.com/
Kakamega Nairobi SUN Mayfair Hotel.
Nairobi intl. 13:20 Uhr 14.25 Tana Delta Dunes Lodge          https://www.facebook.com/DeltaDunesLodge  www.deltadunes.co.ke
Tana Delta Dunes Lodge Paintings
Tana Delta Dunes Lodge
Tana Delta Dunes Lodge
Tana Delta Dunes Lodge
Tana Delta Dunes Lodge
Tana Delta Dunes Lodge  15:15 malindi gemena 16:20 KQ 640 – Nairobi SUN Mayfair Hotel.
Nairobi    Abflug

KIBOSLOPE Safari  http://www.kiboslopessafaris.com/

ethiopian Fra oder  21:35
Frankfurt International Airport, Deutschland 
thiopian 05:40
Nairobi Jomo Kenyatta International Apt, Kenia
10:40 + 1 Tag/e 
12:40 Nairobi Jomo Kenyatta International Apt, Kenia
16:35
Frankfurt International Airport, Deutschland

Kenia
Tana Delta Lodge. 50 km Dünen -  The Tana River delta weather revolves around the seasonal coastal winds. It is pleasantly warm year-round, with temperatures rarely dropping below 70°F (21°C).  December - March: During the warmest time of year (average high of 85°F), the summer wind brings calm, clear seas for fishing excursions.         

 
http://www.deltadunes.co.ke
 
2013 Den Lake Turkana bieten wir nicht an, hier ist die Sicherheit nicht gegeben und würde uns für unsere Kunden und auch den Fahrer im Moment zuviel Risiko sein. Baringo und Bogoria sind überschwemmt und haben keine Unterkunft mehr welche im Moment buchbar ist. Da es im letzen Jahr leider auch im August und September große Überschwemmungen an den beiden Seen gegeben hat gehen wir davon aus das es auch dieses Jahr nicht besser sein wird.  Bleibt das Mara Bush Camp und das Little Mara Bush Camp in Kombination mit anderen Parks wenn Sie möchten .

http://www.lets-go-africa.com

http://www.sunworld-safari.com

http://www.marabushcamp.com

http://www.4x4safaris.com

http://www.littlemarabushcamp

Segera Retreat Luxusresort  Segera Retreat, Laikipia-Plateau, Kenia  http://www.segera.com

 Retreat liegt inmitten des privaten Segera-Wildschutzgebietes  Laikipia-Plateau in Zentralkenia 

super lodge Pangani Tides Lodge. It is a 6 hour drive from Dar es Salaam and a 7 hour drive from Arusha. 

http://www.thetideslodge.com/

http://www.tanzania-experience.com/

 http://www.dumaexplorer.com/safaris

http://www.ita-tours-safaris.com

http://www.hakikaafrica.com

Von elephanttours local tour operator http://www.kiboslopessafaris.com/

Von elephanttours local tour operator http://www.ziarasafaris.com

 http://www.afrika.de/

Von elephanttours local tour operator  http://www.tanzania-adventure.com

  http://www.abendsonneafrika.de/

 http://www.ashnilhotels.com/masaimara/

 http://www.sunworld-safari.com/

 http://www.taruk.com

 http://www.karibu-kenia-safaris.de/

 www.elefant-tours.de

 Kenia Wildlife   www.kws.go.ke   Hartmut Fiebig  Reisen www.hartmut-fiebig.de  im September 2016

Lake Baringo
Lake Baringo
Lake Bogoria
Lake Bogoria - Narobi
Malindi Tana Delta Lodge
Tana Delta Lodge
Tana Delta Lodge
 ana Delta Lodge
Tana Delta Lodge
 Tana Delta Lodge
 
Little Mara Bush Camp
Serena Masai Mara
Giraffe Manor or Shompole
Giraffe Manor
Giraffe Manor
Malindi Tana Delta Lodge
Tana Delta Lodge

Little Mara Bush Camp
Nairobi Giraffe Manor

Shompole
Shompole
Shompole
Nairobi Holiday Inn
Malindi -- Tana Delta Lodge


 

Ashnil Mara Camp
Serena Masai Mara  
Kisumu Kibokobay
Sipi river Lodge

Sipi river Lodge
Sipi river Lodge
Rondo Retreat  Lodge
Southern Sun Mayfair Hotel
Malindi. Tana Delta Dunes
Tana Delta Dunes Lodge
Tana Delta Dunes Lodge
Tana Delta Dunes Lodge
Tana Delta Dunes Lodge

Tana Delta Dunes Lodge http://www.africanterritories.co.ke

Tana Delta Dunes Lodge http://www.africansafarihome.com/accommodation/kenya/other/tana-delta-dune-lodge

Tana Delta Dunes Lodge
http://www.privatesafaris.ch/kenya/kenya-coast/-lamu-und-umgebung/delta-dunes-lodge

Meru  http://www.chui-tours.de/kenia/unterkuenfte-in-kenia/leopard-rock-lodge.html

Alex Walker's Serian masai Mara

Desert Rose Lodge

Northern Frontier

Sabuk Lodge Laikipia

Maasai Trails and Jan's Camp Loita Hills

Kipalo Tsavo West National Park.

meru
http://leopardmico.com/index.html
Weg zum Mount Elgon  Ol Doinyo Ilgoon  in Uganda Masawa kommt man zu dem Komplex der Sippi Falls. Er besteht aus vier voneinander getrennten Wasserfällen . Nähe des Dorfes Kapchorwa am Nordhang des Mt. Elgon.

Eine besondere Sehenswürdigkeit sind die bis zu 60 m langen Höhlen, die Elefanten geschaffen haben, um an die verlockenden salzhaltigen Mineralien zu gelangen. Eine der bekanntesten und leicht zugänglichen Höhlen ist die Kitum Höhle, in der auch Tausende von Fledermäusen an der Decke von ast-reisen 
Baringo Soi Safari Lodge

Mt Elgon Gipfel ist  der Wagagai (4.321 m),

Samatian Island Lodge

Baringo Roberts' Camp

 

Serian in der Masai Mara  http://www.serian.net/thecamps/serian.html

Nordwesten zum Lake Victoria. Er ist der größte See Afrikas und der zweitgrößte Süßwassersee der Erde mit 68000qkm. Der Victoria See ist zudem auch die Quelle des Weißen Nils. Die Region rund um den Viktoria See gehört zu den
fruchtbarsten Gebieten in Ostafrika. Der Stopp am Viktoria See gibt Ihnen die Möglichkeit, das untouristische Kenia zu entdecken und mehr über Land, Leute, deren Leben und Überleben zu erfahren. Machen Sie sich ein Bild über Ostafrika abseits der großen touristischen Routen. Sie übernachten in einem der neun Zelte des Kisumu Kiboko Bay Resorts o.ä. unter den Bäumen am Ufer des Lake Victorias. Kiboko Lodge

Kisumu Kibokobay

Auch heute haben Sie einen lange Fahrt vor sich. Sie überqueren die Grenze nach Uganda, passieren den Mount Elgon bis Sie die Sipi River Lodge erreichen. Sie übernachten in der Sipi River Lodge
(Chepkui Cottage) o.ä. Die ein guter Platz in kühlem Klima zum entspannen ist.

Besuchen Sie die spektakulären Sipi Falls. Es handelt sich um vier voneinander getrennte Wasserfälle die auf ca. 1770m Höhe am Nordhang des Mt. Elgon an der Straße nach Suam liegen. Alternativ können Sie auch eine Tageswanderung im Mt. Elgon
Nationalpark unternehmen, zum Beispiel zu den ausgedehnten Höhlensystem der Tutum Cave oder  nehmen Sie an einer Kaffe-Tour teil. Weitere Alternativen sind Felskletter, Abseilen oder Mountainbiken. (Alle Aktivitäten sind optional und nicht im Reisepreis enthalten. Infos in den Besucherzentren von Budadiri, Kapkwata und im Forest Exploration Centre von Kapkwai oder bei
Ihrer Unterkunft)
Sipi river Lodge
Sipi River Lodge - Sipi Falls        http://www.sipiriverlodge.com/index.html  + Lake

Heute verlassen Sie Uganda wieder und fahren zurück nach Kenia ins  Kakamega Forest Rondo  Retreat o.ä., wo Sie heute übernachten. Der Kakamega Forest ist das letzte bisschen Regenwald, was von dem Dschungel Westkenias übrig geblieben ist. Tauchen Sie ein in das einzigartige Ökosystem des Regenwaldes und bewundern Sie 300 verschiedene Vogelarten und 400 verschiedene Schmetterlinge. In Ihrer Unterkunft fühlen Sie sich zurückversetzt in die 1920er Jahre und den Höhepunkt der britischen Ordnung in Kenia. Es ist ein wundervoller Platz um vom modernen Kenia auszuspannen. Der Profit der Lodge geht an eine christliche Hilfsorganisation.  Rondo Retreat  Lodge http://www.rondoretreat.com/

9-tägige individuelle Fly-in-Safari ab/bis Nairobi a

1. Tag: Nairobi

Nach Ankunft in Nairobi Transfer vom internationalen Flughafen Jomo Kenyatta zum historischen und zentral gelegenen Fairmont Norfolk Hotel, das im Kolonialstil Anfang des 20. Jahrhundert errichtet wurde. Es verfügt über einen Innenhof mit Garten sowie ein Wellness-Zentrum mit Swimming Pool und Sauna. Zeit zur freien Verfügung. 1 Ü Fairmont Norfolk (o.ä.), Frühstück

2., 3. und 4. Tag: Mara North Conservancy (Big Cat)/ Masai Mara Nationalreservat

Nach dem Frühstück Transfer zum Wilson Flughafen zu Ihrem Flug um 10.00 Uhr in die Masai Mara (ca. 45 Minuten). Dort werden Sie vom Reiseleiter empfangen und in das Bush-Zeltcamp im privaten Mara North Conservancy gebracht, direkt an der Grenze zur Masai Mara gelegen. Nach dem Mittagessen geht es auf die erste Fotojagd. Neben der jahreszeitlich bedingten Wildwanderung sind das ganze Jahr über ausgezeichnete Tierbeobachtungen möglich. Der Park weist den höchsten Tierbestand in Ostafrika auf. Die nächsten Tage verbringen Sie im Park mit intensiven Pirschfahrten. Im privaten Reservat besteht auch die Möglichkeit, Nachtpirschfahrten zu unternehmen. Das Zeltcamp besteht aus acht Zelten, von denen Sie einen wunderbaren Blick auf den Fluss genießen. Jedes Zelt verfügt über eine eigene Veranda und Bad. Die Küche mit einem Holzkamin befindet sich auf einer Anhöhe im Zentrum des Camps. Eine kleine Lounge unter freiem Himmel, eine Lagerfeuerstelle, eine kleine Boutique sowie eine Bibliothek stehen den Gästen zur Verfügung. 3 Ü Serian Buschzelt Camp, Vollpension, Pirschfahrten

tag 5- 9 Tana-Fluss Delta von afrika.de

Am Morgen unternehmen Sie eine weitere Pirschfahrt im Masai Mara-Gebiet. Nach dem Mittagessen geht es zur Landebahn und Sie fliegen nach Malindi, wo Sie gegen 16 Uhr ankommen. Hier werden Sie empfangen und zur Bootsanlegestelle bracht. Nach einer ca. 20-minütigen Bootsfahrt erreichen Sie die Delta Dunes Lodge, wo Sie auf den Spuren von Robinson Crusoe die nächsten idyllischen Tage in einem der sechs Cottages in den Sanddünen des riesigen Tana-Fluss-Deltas verbringen. Auf den letzten Kilometern seines langen Weges fließt der Tana über eine breite Flussniederung, die sich aktuell in der Obhut des Lower Delta Conservation Trust befindet und von den beiden Völkern Orma und Pokomo kontrolliert wird. Das Volk der Orma stammt von Äthiopien ab und ist auf Viehzucht spezialisiert. Fischer und Bauern bilden das Volk von Pokomo. Sie bewachen seit Generationen die Ozi-Wälder mit ihrem Reichtum an Elefanten, Büffeln und einer Vielzahl seltener Tierarten. Ihr Robinson-Crusoe-Stil Cottage mit Wohn- und Schlafzimmer sowie Bad liegt hoch über den Dünen. Da das Cottage keine Außenwände hat, genießen Sie einen herrlichen Ausblick auf die Natur und den breiten unberührten Sandstrand, der sich über mehrere Kilometer erstreckt. Ein Blick auf die gegen-überliegende Seite eröffnet eine atemberaubende Sicht auf das Flussdelta, dem natürlichen Lebensraum von Flusspferden, Krokodilen und anderen Wildtieren. In der zweistöckigen Haupthütte befinden sich ein Restaurant, eine Bar, ein Aufenthaltsraum und eine offene, pflanzenumschlungene Pergola. Ein Swimming Pool bietet Abkühlung. Folgende Aktivitäten werden angeboten: Bootsausflüge und Vogelbeobachtungen, Ausflüge bei Sonnenuntergang, Angeln (insbesondere Rotbarsche und Red Snapper), Sand Yachting, Kayakfahren, Schnorcheln, River Tubing, Kulturausflug zu den Orma-Dörfern.

4 Ü Delta Dunes Lodge, Vollpension, Bier und Hauswein, Wäscheservice, Aktivitäten

Gepäckbegrenzung:  15 kg in weicher Reisetasche  

Kenya Lake Turkana Oasis Lodge

Oasis Lodge, inmitten der Doum Palms in der Halbwüste im Norden Kenias, nahe Lake Turkana gelegen, präsentiert eine ganz besondere Gelegenheit für ein einzigartiges Safari-Catering für die Abenteuerlustigen Kunden, die das Kenia zu sehen, dass nur wenige gesehen haben wollen. Kürzlich renoviert, Oasis Lodge beherbergt auch zwei schöne Pools, die von natürlichen heißen Quellen gespeist. Nachdem eine der Aktivitäten zur Verfügung, können Sie Ihren Kunden die entspannte Atmosphäre im Schatten des doum Palmen, ein kühles Getränk in der berühmten Bar, oder einfach nur im Pool schwimmen zu genießen.Oasis Lodge ist bekannt für seine ausgezeichnete Küche. Die Jade Meer, wie Lake Turkana auch genannt wird, ist eine bemerkenswerte Fischerei-Revier für Tilapia und Nilbarsch und Albert, der Koch bereitet köstliche Gerichte aus dem täglichen Fang. Frische Lebensmittel, wie Fleisch und Gemüse, in wie erforderlich geflogen, und die Lodge verfügt über moderne Kühlanlagen. Bitte informieren Sie spezielle Gerichte geboten. Oasis Lodge war auch der Schauplatz der Dreharbeiten von The Mountains of the Moon und The Constant Gardener, ein Blockbuster Hollywood-Produktion, nach dem Buch von John LeCarre geschrieben wurde. Es war auch die Heimat von verschiedenen TV Shows aus europäischen und japanischen Dokumentarfilme über das Great Rift Valley.
Lake Turkana - Oasis Club - Es ist nicht nur eine Safari, es ist eine Reise in eine andere Welt und ein Abenteuer ein schnell nicht vergessen wird. Die Nutzung unserer Charter Aircraft, eine Cessna 206, macht Ihre Reise nach Oasis Lodge sehr einprägsam, wie der Flug führt Sie über den schönsten Vielfalt der kenianischen Topographie, aus dem Kaffee und Tee Estates at Limuru, durch den Aberdare Mountains und dem Laikipia Plains , um den dramatischen Vulkane der Suguta Valley. Der Flug dauert etwas mehr als zwei Stunden und macht es einfach, den Jade Sea besuchen, anstatt Fahrt für zwei Tage in den härtesten Straßen Kenia zu bieten hat.

Lake Baringo Lake Bogoria Nationalreservat und Lake Baringo

Die kleine und exklusive Samatian Island Lodge liegt auf einer privaten kleinen Insel am Lake Baringo in KeniasGreat Rift  Valley

Desert Rose Lodge http://www.desertrosekenya.com

Suguta Valley im heißesten und unzugänglichen Tal , hauptsächlich aus der Luft. Aber wenn Sie einer der wenigen, die dort mit dem Auto haben wir können es für Sie arrangieren sein wollen. Cosmos. Sahara wie Dünen, Zungen aus schwarzer Lava hinab läuft ins Wasser, Schwärme von Flamingos malen erstaunliche Muster auf der Wasseroberfläche, die Explosion von Pastellfarben

Lake Turkana   Lava Desert  Koobi Fora Nicht mehr als 200 Personen pro Jahr erreicht diesen Ort, das wirkliche Ende der Welt, völlig abseits der ausgetretenen Pfade. "Die Wiege der Menschheit" - ein Ort, den wir alle kommen, wo der erste Mensch um 3 Millionen Jahren in der Abwicklung. Es ist hier, in einer archäologischen Stätte von der Leakeys 'Familie, wo die Skelette der ältesten Männer, Homo erectus und Homo habilis, gefunden wurden gegründet.

Chalbi Desert Die härtesten in Kenia. Endless Sonne rissige Erde bestreut hier und da mit den schneeweißen Soda. Während der Regenzeit, für ein paar Tage, wechselt er in einen See. Wenn es trocken ist kann man über 120 km/h fahren. Nur Strauße und die Gabra Menschen Roaming in Kamelkarawanen daran erinnern, dass Sie noch auf der Erde ...

Angebot von http://www.fantastic-africa.com

10 Tage auf unbekannten Pfaden zum Lake Turkana an der äthiopischen Grenze

Nairobi – Mount Kenya Nationalpark - Samburu Nationalpark – Marsabit – Kalacha - Chalbi Desert – Lake Turkana – Tuum – Maralal – Lake Barino   - Nairobi 
Sie werden bei dieser knapp 1.800 km langen Safari in das unbekannte, ursprüngliche und nur schwach besiedelte Kenia die verschiedenen Nationalparks besuchen, wo Sie die verschiedenen afrikanischen Tierarten beobachten. Im Sweetwaters Schutzgebiet in Laikipia haben Sie die Chance nicht nur die Tiere für welche Kenia bekannt ist beobachten, sondern auch Schimpansen entdecken, die aus Ruanda während des dortigen Bürgerkrieges gerettet wurden und denen hier ein neues zu Hause gegeben wurde. Im Anschluss werden Sie im Samburu Nationalpark die in dieser Trockensavanne lebenden überraschend großen Elefantenherden bestaunen, bevor es weiter in den Marsabit Nationalpark geht, wo inmitten der trockenen Umgebung Bergregenwald mit Waldelefanten und einer recht dichten Büffelpopulation leben. Von hier aus nun führt Sie Ihre Safari weiter nach Norden durch die Chalbi Desert, wo Sie sich fragen werden, ob es in dieser Wüste Leben geben kann - bis daß plötzlich einige Zebras an Ihnen vorberstürmen. Diese Wüste verwandelt sich in der Regenzeit nach starken Regenfällen zu einem riesigen See, den ein Auto nicht mehr passieren kann. Es gibt dann eine Umgehung der Wüste bzw. des Sees, der wir dann folgen werden. Der am weitesten nördlich gelegene Punkt Ihrer Tour ist das North Horr, bevor es nach Westen zum vormaligen "Jade Meer", dem heutigen Lake Turkana geht. Hier finden Sie Krokodile in großen Mengen, ebenso wie Sie hier Vögel inmitten der Vulkanwüste sehen werden. Des abends sehen Sie ob des absolut klaren Nachthimmels viele Sternschnuppen, haben also auch viele Wünsche frei! Das anschliessende Camel Trekking mit einigen Kriegern des Volkes der Samburu wird Sie erneut ins Staunen versetzen, wenn die Sie begleitenden Männer Ihnen viel vom Leben und der Kultur diesen Volkes erzählen, während sich die Landschaft um Sie herum erneut in solch fantastischen Varianten verändert, daß dem Auge nicht langweilig wird. Die Tour geht hier aus nach Süden, nach Maralal, bevor die Reise zu dem bei Ornithologen bekannten Lake Baringo geht, wo Sie während einer Bootstour sehr nah an die hier auch lebenden Flusspferde herankommen werden, bevor Sie wieder nach Nairobi zurückkehren werden. Bei dieser Reise legen Sie zwar nur eine relativ gesehen recht kurze Strecke zurück, die Strecken nehmen jedoch ob der Qualität der Pisten recht viel Zeit in Anspruch. Sie werden zwar viel von Kenia sehen, aber hierfür auch recht lange Zeit im Geländewagen verbringen. Die ist eine Abenteuer Safari und sollte als solche auch von Ihnen betrachetet werden.

Tag 1: Nairobi - Mount Kenya

Nachdem Sie sich mit den anderen Teilnehmern dieser Abenteuer Safari getroffen haben, geht es am ersten Tag Ihrer Reise am Morgen von Nairobi aus in Richtung Norden zum Äquator, zum Mount Kenya, der mit 5.199 m der höchste Berg des Landes, und gleichzeitig der zweithöchste von ganz Afrika ist, der mit fantastischen Bergwald bestanden ist. Ein wenig nördlich hiervon ist das Sweetwaters Schutzgebiet in welchem Sie u.a. Schimpansen finden, die in Ruanda während der Zeit des dortigen Bürgerkrieges gerettet und hier erneut ausgewildert wurden. Die dortigen Ranger sind in der Lage Ihnen gute Positionen zu zeigen, wo Sie diese Tiere des Dschungels recht gut beobachten werden. Tag 2: Mount Kenya - Samburu Nationalpark 

2 Heute geht es weiter in Richtung Norden in den Samburu Nationalpark. Hierbei durchreisen Sie die Steppenlandschaft des Gebietes von Laikipia, wo es verschiedene private Wildschutzgebiete gibt, aufgrund derer Sie Ihre Augen nicht von der passierten Landschaft lösen sollten; Wildtiere können jederzeit urplötzlich auftauchen und wieder in der Weite verschwinden. Die Strasse selbst ist von nun an mehr einer Piste, denn einer Strasse gleich: Schlaglöcher, fehlender Asphalt, wo denn einmal Asphalt ist oder Brücken, die immer nur stets von einem Fahrzeug passiert werden können, bevor Sie dann im Samburu Nationalpark in Ihrem Camp ankommen werden. Hier direkt am Uaso Nyiro River werden Sie des abends häufig Zeuge, wie abends die Elefanten von der anderen Seite des Flusses zum Trinken, Baden und Spielen kommen. Sie werden noch am selben Tag in dieser traumhaften Landschaft einen neuen Eindruck der hier lebenden Tiere (Löwen, Leoparden, Elefanten, Geparden, Zebras, Giraffen und Oryx Antilopen) erhalten. Die Landschaft des Samburu Nationalparks ist mehr als nur beeindruckend. Hier finden Sie inmitten der trockenen Strauchsavanne Thorntrees roten Erdboden und ausgetrocknete Flussbetten vor. Afrika life!

Tag 3: Samburu Nationalpark – Marsabit Nationalpark

Nachdem Sie vielleicht von den Geräuschen und dem Trompeten der im Fluss erneut badenden und trinkenden Elefanten geweckt wurden, geht es durch den Nationalpark auf Ihrem Weg nach Marsabit erneut auf eine kurze Pirschfahrt durch den Samburu. Marsabit ("der Platz der Kälte") ist ein bezaubernd grünes Areal, einer Oase gleich, inmitten der dieses Gebiet umgebenden Wüste. Hier in dieser Heimat des Volkes der Rendille ist im Laufe der Jahre der Versorungspunkt der Rendille und der Samburu entstanden. Auf dem hiesigen Markt versorgen sich die Krieger und Frauen mit den Notwendigkeiten des täglichen Überlebens für Menschen die einzig von der Rinderzucht inmitten der Wüste leben. Nachdem Sie Ihr Camp aufgeschlagen haben geht es, soweit das Wetter es zulässt, heute abend zu einer Lodge mit zauberhafter Aussicht im Marsabit National Park. Hier direkt an einem See gelegen werden Sie Büffel, Elefanten und mit etwas Glück auch Kudus beobachten. Dies alles inmitten eines tropischen Regenwaldes und einer ungeheuren Anzahl von Vogelarten. Der größte Elefant Kenyas (Ahmed) wurde in den sechziger Jahren unter den persönlichen Schutz des damaligen Präsidenten Jomo Kenyattas gestellt und hatte einen persönlichen Ranger als Schutz erhalten.

Tage 4: Marsabit Nationalpark – Kalacha

Sie besuchen hier das Nashornschutzgebiet Solio, in welchem diese vom Aussterben bedrohten Kollosse, die so unbesiegbar erscheinen noch in relativ großer Anzahl vorkommen. Es ist faszinierend diese Tiere in freier Wildbahn in ihrer natürlichen Umgebung zu beobachten. Auch eine Tagesexkursion in den Aberdares Nationalpark, der bekannt für seine knapp 350 Wasserfälle, die dortigen Elefanten und Büffelbestände aber auch seine traumhafte Bergregenwälder ist. In diesem MIttelgebirge werden Sie eine Vielzahl von afrikanischen Vogelarten entdecken, die Sie noch niemals gesehen haben.

Tag 5: Kalacha - Lake Turkana

Früh morgens verlassen Sie Kalacha und reisen in Ihrem Geländewagen weiter durch die Chalbi Desert in Richtung des Lake Turkanas. Dieser ist mit einer Länge von 288 km der längste See der gesamten Welt. Auf der kenianischen Seite ist der See von purer schwarzer Vulkanwüste umgeben. Hier in dieser Gegend wurden auch dereinst die berühmten steinzeitlichen Funde durch die Familie Leakey getätigt. Durch die immense Länge des Sees reicht das "Jade Meer" bis nach Äthiopien hinein. Sie übernachten in nach der Art des Volkes der Turkana gebauten Hütten direkt am Seeufer. Ein wunderbarer Ort der Entspannung nach der langen Tour durch die Wüste Kenias. Abends werden Sie durch die mangelnde Luftverschmutzung viele Sternschnuppen vorüber fliegen sehen. Wünschen Sie sich etwas!!!

Tag 6: Lake Turkana

Der heutige Tag gilt der Entspannung und der Erholung von der anstrengenden Tour durch das immer noch unbekannte Kenia bis nach Loyangalani an der äthiopische Grenze. Sie werden bei einer Bootsafari auf dem "Jade Meer" die hier lebenden Krokodile en masse beobachten und immer wieder ins Staunen versetzt werden, wenn Sie die hier lebenden Menschen der Tukana und der El Molo auf kleinen wackeligen aus Sisal gebauten Flössen über den See paddeln sehen. Wenn ein Krokodil es möchte... aber dies geschieht nur äusserst selten. Adler fliegen vorbei während Sie eine Insel besuchen, auf der auch heute noch die alten religiösen Praktiken der Turkana und El Molo ausgeübt werden. Diesen Besuch garantieren wir Ihnen jedoch nicht, da wir aus Respekt und Rücksicht auf den Glauben der hiesigen Menschen, diese nicht bei der Ausübung ihrer Rituale stören möchten.

Tag 7: Lake Turkana – Tuum

Nachdem Sie den Lake Turkana am morgen verlassen haben, geht es auf einer staubigen und felsigen Strasse in Richtung Südwest nach Tuum. Diese Strecke ist sehr hart und hat zauberhafte Ausblicke auf die Weite des Suguta Tales. Da überall auf der Strasse Lavabrocken und Lavagestein liegt, ist ein Platten hier in der Weite Afrikas durchaus möglich; sogar wahrscheinlich. Sobald Sie dann westlich des Mt. Nyioro Tuum erreicht haben, wo die Krieger der Samburu mit ihren Lastkamelen auf Sie warten, geht es nachdem Ihr Gepäck auf die verschiedenen Tiere geladen ist los in Richtung der Ausläufer der Nyanga Range. Von hier aus werden Sie den Ausblick auf die unendliche Weite der weiter unten gelegenen Trockensavannenlandschaft geniessen. Hier in den Bergen gibt es Quellen und kleine Flüsse, die das Überleben der Menschen und Tiere ermöglichen. Während der Wanderung selbst und nachdem Sie und die Krieger der Samburu Ihr Camp aufgebaut haben, können Sie zu dritt oder viert jeweils mit einem Samburu durch die Sie umgebende Landschaft gehen und hierbei viel von der Lebensgrundlage diesen Volkes sehen und entdecken. Angefangen von Bienenkörben, in einer immensen Höhe in den Bäumen befestigt, Menschen, die Ziegen hüten und Wasserquellen; es gibt mehr als genug hier zu entdecken.

Tag 8: Tuum - Maralal

Nach dem Frühstück werden Sie bei einer knapp dreistündigen frühmorgendlichen Wanderung den Sonnenaufgang hier in dieser spektakulären Landschaft erleben, bevor Sie wieder mit dem Driverguide und dem Geländewagen zusammentreffen werden. Nachdem Sie sich von den Kriegern der Samburu verabschiedet haben, geht es in weiter zurück nach Süden auf einer Strasse die nach und nach merklich besser wird. Wenn Sie Glück haben und in einem der kleinen Dörfer unterwegs Markt ist, können Sie Souvenirs, oder auch einfach nur unendlich starken und trockenen Tabak kaufen, der hier in altes Zeitungspapier gerollt und geraucht wird. In der Nähe von Maralal werden Sie den berauschenden Anblick des Losiolos erleben: Hier scheint das Land förmlich in das Suguta Tal hinabzufallen. In Maralal selbst findet einmal pro Jahr zwischen Juli nund Oktober das international anerkannte "Maralal International Camel Derby" statt, wohin denn Besucher aus aller Welt strömen. Die von den Samburu gezüchteten Rennkamelen sind bei arabischen Kamelzüchtern zur Verstärkung der eigenen Zucht sehr begehrt und werden auch dementsprechend häufig und teuer verkauft. Das Städtchen Marala selbst gilt als die heimliche Hauptstadt des Volkes der Samburu.

Tag 9: Maralal - Lake Baringo

Am Morgen begeben Sie sich weiter in Richtung Süden an die Ufer des Süßwassersees Lake Baringo. An dessen Ufern werden Sie am späten Nachmittag, nach einer beeindruckenden Reise durch die unterschiedlichen Landschaften Kenias ankommen. Im Lake Baringo finden Sie Flusspferde, Krokodile und einen geradezu immensen Vogelreichtum.

Tag 10: Lake Baringo – Nairobi

Nach dem Frühstück werden Sie noch am Morgen eine Bootsafari auf dem Lake Baringo unternehmen, wobei Sie sehr nah an die hier lebenden Flusspferde und Krokodile heranfahren können. Der Steuermann Ihres Bootes kann überraschend gut die Schreie der verschiedenen hier vorkommenden Adler und vieler anderer Vogelarten imitieren, so daß auch diese sehr nah an Ihr Boot heranfliegen. Nach diesem aufregenden Bootsausflug geht es dann in aller Ruhe zurück nach Nairobi, wo Sie am Nachmittag ankommen .

 

http://www.claudioustours.com

MT. KENIA
Abfahrt Nairobi am Morgen Richtung Nord-West für den Aberdare National Park, Heimat der schwarzen Leoparden, der bongo eine Vielzahl von Fauna nur in diesem Berg Wald gefunden werden. Abendessen und Übernachtung in unserem Mobile luxuriöses Zeltcamp am Fuße des Berges gesetzt. Kenia.

TAG ZWEI: MT. KENIA - SAMBURU
Fahren Sie an den Hängen des Berges zu Samburu Game Park. Eine Pirschfahrt zu blinken die zahlreichen Tiere, die hier zu finden sind. Abendessen und Übernachtung in unserem privaten Camp.

TAG DREI: SAMBURU
Ein ganzer Tag aufgewendet wird sich Wildtiere in den Parks. Zu den seltenen Arten zu sehen die gerenuk, Grevyzebra sind, Giraffen usw. Traditionelle Tanzen ist performedby Samburu Stammesangehörige am Lagerfeuer.
turkana Kultur

Vierter Tag: Samburu - Baragoi
Ein früher Start durch Samburu Land, wo wir die Menschen vor Ort in ihren markanten roten Ocker Kleidung und Perlenstickerei Dekoration geschmückt sehen können. Wir fahren durch die bunte Stadt Maralal und weiter nordwärts durch zerklüftete Land Baragoi für Abendessen und Übernachtung in unserem Private Tented Camp.

Fünfter Tag: Baragoi - Lake Turkana
Weiter vorbei South Horr zum See auch als Jade Sea bekannt. Nachmittag zur freien Verfügung.

DAY SIX: Lake Turkana
Ein Teil dieser Tag verbringen entspannen oder Baden im nahe gelegenen Lodge Pool. Wir sind in der Lage, die kleine Stadt Loiyangalani, die Fischer, die an den Ufern des Lake Turkana zu sehen oder machen Sie einen Bootsausflug auf dem Krokodil verseuchten Gewässern des salzigen See.

Siebter Tag: Lake Turkana - BARINGO
Lassen Sie unser Private Camp nach dem Frühstück und fahren Richtung Süden Lake Baringo. Übernachtung im Camp von diesem See, der Heimat von über 200 Vogelarten, darunter der Flamingos ist.

Achter Tag: NAIROBI
Abfahrt Lake Baringo und fahren vorbei an den Hot Springs Lake Bogoria zum Lake Naivasha für das Mittagessen an einem See Club. Weiter nach Nairobi, um am Abend ankommen.

http://www.victoriasafaris.com/

Tag 1: Nairobi - Sweetwater der Game Reserve
Abfahrt Nairobi am Morgen in Richtung Norden über die Thika Plantage bis Sweetwater Sanctuary für eine Pirschfahrt um den Wildtieren, darunter rehabilitiert Schimpansen sehen.

Sweetwater das ist der einzige Zufluchtsort für Rehabilitation in Kenya dieser häufig missbraucht Schimpansen mit zwei Gruppen leben in einem Umfeld, möglichst nah an ihrem natürlichen Lebensraum wie möglich, und es ist auch ein engagierter Spitzmaulnashorn Brutgebiet.

Abendessen und Übernachtung auf einem Campingplatz

Tag 2: Sweetwater das Game Reserve - Samburu National Reserve
Brechen Camp und fahren Samburu Game Reserve, um dort kommen in der Zeit für den Nachmittag Pirschfahrt im Park..

Samburu National Reserve zu einem der am meisten bewunderten Haltestellen Kenias nach der Mara, die die ungewöhnliche Gravy-Zebra, gerenuk Antilopen stehen auf den Hinterbeinen zu füttern, Somali Strauße mit deutlichen blauen Beinen und dem schüchternen Oryx, Elefant und Krokodil-und Vogelwelt beherbergt.

Abendessen und Übernachtung auf einem Campingplatz

Tag 3: Samburu National Reserve - Marsabit National Park
Abfahrt Samburu und fahren Sie mit dem Mittagessen Marsabit und gehen dann zum und am Nachmittag Pirschfahrt.

Der Marsabit Nationalpark liegt im Norden Kenias, etwa 560 km nördlich von Nairobi in Marsabit Distrikt. Der Park besteht aus dicht bewaldeten Berg-und drei Kraterseen, die die einzige dauerhafte Oberfläche des Wassers in der Region und bieten Lebensraum für eine Vielzahl von Vögeln sind. Wichtige Tierarten zählen die Afrikanische Elefanten, die vom Aussterben bedrohte Gravy-Zebra, Löwe, Leopard, Büffel, bushbuck, große Herden von größeren und kleineren Kudus, gemeinsame Zebras, Gazellen Gewährung und viele andere kleine Antilopen. Der Park ist berühmt für seine Elefanten namens Ahmed, die mit 24-Stunden-Sicherheitsüberwachung durch Dekret des Präsidenten in den 70er Jahren wurde vorgesehen, um Kenias Engagement für Artenschutz zu demonstrieren.

Abendessen und Übernachtung im Campingplatz

Tag 4: Marsabit Nationalpark - Kalacha (Chalbi Wüste)
Wir besuchen Marsabit Stadt und anderen vulkanischen Krater, bevor sie den Weg zurück in die Wüste und Lavaströme.

Die Rendille Menschen in ihrem leuchtend roten Outfits, Ohrringe und Perlen machen es zu einem lebendigen Ort und der beste Ort, um in der Fülle von Kultur zu nehmen ist die lebhaften Markt.

Alle Mahlzeiten und Übernachtung im Camp Kalacha

Tag 5: Kalacha - Lake Turkana
Wir fahren früh, über den Chalbi Wüste. Die Gabbra sind Hirten, vor allem ihre Kamele angebracht.

"Während es die See, die nominalen Anreize dafür diese Reise bietet, ist es die Menschen im Norden Kenias ist, dass zu den nachhaltigsten Eindruck, ist Nomaden wie die Gabbra, Turkana und Samburu, deren Einhaltung streng traditionelle Lebensweise und Kleid praktisch einzigartig in der modernen Ostafrika. In kleine Dörfer wie North Horr oder Kalacha, auch in der Stadt Loiyangalani, könnte man meinen, dass die ganze menschliche Spektakel wird auf für Touristen gesetzt vergeben werden. Als wir nach Nairobi kehrte von Turkana, fühlten wir uns, als ob wir nicht nur durch den Raum, sondern auch durch die Zeit gereist war, gewährt eine Vision von Afrika werden, wie es vor hundert Jahren gewesen sein könnte. Dass diese alte Kulturlandschaft immer noch in einem Land relativ gut entwickelten wie Kenia einfach trotzt Glauben! "Philip Briggs, Reiseschriftsteller und Reiseleiter am besten beschreibt diese Safari.

Alle Mahlzeiten und Übernachtung auf dem Campingplatz

Tag 6: Lake Turkana
Der Tag verbringen entspannen und Sie können die lokalen Hütte zu besuchen, um zu schwimmen oder ein Boot mieten, um die Umgebung zu erkunden oder besuchen Sie eines der Turkana Manyattas (optional) für die traditionellen Tänze (gegen Aufpreis). Diese Vorauswahl historische Stätte wird nun als "Wiege der Menschheit" bezeichnet. Der See ist die Heimat der größten Bevölkerung von Nil-Krokodile in der Welt.

Die Felsen der Umgebung sind überwiegend vulkanischen Ursprungs. Central Island ist ein aktiver Vulkan, emittieren Dämpfe. Aufschlüssen und felsigen Ufer sind auf der Ost-und Süd-Ufer des Sees gefunden, während Dünen, spuckt und Wohnungen befinden sich auf der West-und Nord, auf einer niedrigeren Höhe.

Alle Mahlzeiten und Übernachtung auf dem Campingplatz

Tag 7: Lake Turkana - Tuum Camel Safari
Abfahrt Lake Turkana fahren wir nach Süden zum Tuum, auf der Westseite des Berges gelegen. Nyiro das steht in den Osten des Suguta Tal mit einem Picknick, erhalten Sie die Chance, mit Kamelen und Samburu Führungen in diesen atemberaubenden Landschaften zu Fuß für ein paar Stunden bis zu den Ausläufern des Berges. Nyiro. Abendessen und Übernachtung auf einem Campingplatz

Tag 8: Maralal
Wir haben einen morgendlichen Spaziergang in der kühlen und spektakulären afrikanischen Sonnenaufgang für ein paar Stunden nach dem wir vorgehen, um Maralal wo wir die Nacht verbringen. Maralal ist eine der atemberaubendsten Szenen in ganz Kenia mit dem Losiolo Böschung, eine endlose Strecke als Land fällt der Suguta Tal.

Maralal ist ein kleiner Hügel Marktgemeinde im Norden Kenias, östlich der Loroghi Plateau im Samburu District. Es ist der Verwaltungssitz des Samburu Menschen. Die Stadt hat auch eine städtische Bevölkerung von 16.281 (Volkszählung 1999 [1]). Der Markt wurde von einigen somalischen Siedler in den 1920er Jahren Pionierarbeit geleistet. In der Nähe ist die Maralal Game Sanctuary. Maralal ist auch die Heimat Kenyatta House, der Ort, wo Jomo Kenyatta vor seiner Entlassung wurde festgenommen. Die Stadt dient auch als Basis für touristische Aktivitäten wie Buschwanderungen, Wildwasser-Rafting und Kamelreiten. Es ist auch für Kamelrennen bekannt und wird durch die Maralal Nationale Sanctuary umgeben. Der berühmte Maralal camel derby by Yare Safaris gehostet wird hier statt. Dies ist eine touristische freundliche Stadt mit vielen günstigen Hotels und freundliche Menschen.

Alle Mahlzeiten und Übernachtung auf dem Campingplatz

Tag 9: Maralal - Lake Baringo
Wir fahren nach Süden zum Lake Baringo besuchen, wo wir die Nacht auf einem Campingplatz schlafen unter den grasenden Nilpferden zu verbringen und die Vögel zu beobachten.

Es gibt nur zwei Frischwasser Seen im Rift Valley und Lake Baringo ist einer von ihnen, von großen trockenen Ebenen sieht es aus wie eine Oase in der Wüste umgeben. Der See ist auch ein Ornithologe Paradies, da der See beherbergt über 450 Vogelarten, darunter der größte der Reiherarten, die so genannte Goliathreiher. Vögel sind hier, weil es ist mit einer Vielzahl von seltenen Fischarten gefüllt angezogen. Hippos und Krokodile auch das Ökosystem günstigen an den Ufern des Sees. Der Klippschliefer ist ein anderes Tier, dass man nicht ohne zu sehen zu gehen. Auch in der Nähe ist ein spektakuläres heiße Quelle, die eine große Zahl von Besuchern anlockt jährlich.

Alle Mahlzeiten und Übernachtung auf dem Campingplatz 

Tag 10: Lake Baringo - Nairobi
Am frühen Morgen Bootsfahrt auf der Suche nach Flusspferde, Krokodile und Fischadler. Fahren Sie zurück nach Nairobi, um am späten Nachmittag ankommen.

 
firmenlo.gif (1204 Byte)
firmenlo.gif (1204 Byte)
firmenlo.gif (1204 Byte)
firmenlo.gif (1204 Byte)
firmenlo.gif (1204 Byte)
firmenlo.gif (1204 Byte)
firmenlo.gif (1204 Byte)
firmenlo.gif (1204 Byte)
firmenlo.gif (1204 Byte)
firmenlo.gif (1204 Byte)
firmenlo.gif (1204 Byte)
firmenlo.gif (1204 Byte)
firmenlo.gif (1204 Byte)firmenlo.gif (1204 Byte)

 

 

 

 

 

 

 

 

Kenia Ruf der Wildnis von Offrod Reisen

Mombasa - Watamu - Tsavo East - Shoroa - Ndolo - Kitui - Meru Nationalpark - Baringo See - Nakuru Nationalpark - TANSANIA - Lake Victoria - RWANDA - Kigali - Burera See - UGANDA - Parc de Volano - Gorilla Trekk - Park Queen Elisabeth - Kampala - KENIA - Massai Mara Land - Nairobi - Acacia - Ambroseli Nationalpark - Mombasa

Tag 1 Mombasa Temple Point Resort (Watamu besprechnung http://www.templepointresort.com/de/

Tag 2 Mombasa Hafen Autos holen

Tag 3 Vorbereitungen

Tag 4- 8 Tsavo east Shoroa Ndolo Kitui Addams Bridge

Tag 9-10 Meru Nationalpark Schule Berg Tilly Woman Group Camp

Tag 11-13 Samburu Nationalpark Dust !!!  Isiolo NP , Nayuki

 

tag 22-25 Tanzania Offroadstrecken am Lake Victoria  Goldminenhiterland

Tag 26-28  rwanda Kigali Buera Lake

Tag 29-33 Uganda Lake Bunyoni , Parc de Vulcano Bwindi , Gorillas ,QENP 

Tag 34-35 Uganda Kampala Njeru

Tag 36 -38 Kena Wasserfälle nil Masai Mara 

Tag 39 Nairobi Private Park Athi

Tag 40 -42 Acacia Mount Kilimanjaro Tsavo east Aboseli NP

Tag 43 Rückkehr Mombasa Bahari Beach Hotel http://www.baharibeach.net/

 
 

Tag 14-17 Mugle Lake Baringo Un den Baringo see umfahren

18-21 Lake Nakuru Nakuru NP Ufansi Resort Lake Victoria   www.ufanisiresorts.com/

 
     

Kisii Town, South Western Kenya Ufanisi Resort Hotel Kisii is located exactly 0.7 Kilometers from the Centre of Kisii Town. Ufanisi Resort is built on a lush hilly tropical rain forest overlooking Kisii Municipal Town on a five Acre Plot. The Resort overlooks the picturesque Nyachwa hills with Manga Hills at the background. Kisii Town is located in south-western Kenya, is the main urban and Commercial Centre in Gusii Highlands. Kisii Town is 309 Kilometers/ 4 Hours drive from Nairobi and Mombasa is a 7 Hours drive/ 487 kilometers

Masai Mara Mara Serena Lodge http://www.tripadvisor.co.uk/Hotel_Review-g294209-d305101-Reviews-Mara_Serena_Safari_Lodge-Maasai_Mara_National_Reserve_Rift_Valley_Province.html

Ashnil Masai Mara  http://www.tripadvisor.co.uk/Hotel_Review-g294209-d1871878-Reviews-Ashnil_Mara_Camp-Maasai_Mara_National_Reserve_Rift_Valley_Province.html

Mt Elgon Sipi River Lodge http://www.tripadvisor.co.uk/Hotel_Review-g1367489-d1367492-Reviews-Sipi_River_Lodge-Kapchorwa_Eastern_Region.html

Kisumu Kiboko Bay Resort http://www.tripadvisor.co.uk/Hotel_Review-g317064-d1220187-Reviews-Kiboko_Bay_Resort-Kisumu_Nyanza_Province.html

Kakamega Forest Rondo Retreat http://www.tripadvisor.co.uk/Hotel_Review-g1015947-d1183532-Reviews-Rondo_Retreat_Centre-Kakamega_Western_Province.html

Tana Delta Dunes Lodge http://www.tripadvisor.co.uk/Hotel_Review-g3472724-d633515-Reviews-Delta_Dunes_Lodge-Kau_Coast_Province.html

version  facebook.com/SipiRiverLodge  www.sipiriverlodge.com/mtelgon.htm

Mount Elgon  hat 5 höhere Gipfel

Wagagai (4,321 meter); Uganda.
Sudek (4,302 meter); Kenya/Uganda border
Koitobos (4,222 meter); Kenya
Mubiyi (4,211 meter); Uganda
Masaba (4,161 meter); Uganda

von afrika.de  Tana Delta Dunes    Malindi  Hier werden Sie empfangen und zur Bootsanlegestelle bracht. Nach einer ca. 20-minütigen Bootsfahrt erreichen Sie die Delta Dunes Lodge, wo Sie auf den Spuren von Robinson Crusoe die nächsten idyllischen Tage in einem der sechs Cottages in den Sanddünen des riesigen Tana-Fluss-Deltas verbringen. Auf den letzten Kilometern seines langen Wege fließt der Tana über eine breite Flussniederung, die sich aktuell in der Obhut des Lower Delta Conservation Trust befindet und von den beiden Völkern Orma und Pokomo kontrolliert wird. Das Volk der Orma stammt von Äthiopien ab und ist auf Viehzucht spezialisiert. Fischer und Bauern bilden das Volk von Pokomo. Sie bewachen seit Generationen die Ozi-Wälder mit ihrem Reichtum an Elefanten, Büffeln und einer Vielzahl seltener Tierarten. Ihr Robinson-Crusoe-Stil Cottage mit Wohn- und Schlafzimmer sowie Bad liegt hoch über den Dünen. Da das Cottage keine Außenwände hat, genießen Sie einen herrlichen Ausblick auf die Natur und den breiten unberührten Sandstrand, der sich über mehrere Kilometer erstreckt. Ein Blick auf die gegen-überliegende Seite eröffnet eine atemberaubende Sicht auf das Flussdelta, dem natürlichen Lebensraum von Flusspferden, Krokodilen und anderen Wildtieren. In der zweistöckigen Haupthütte befinden sich ein Restaurant, eine Bar, ein Aufenthaltsraum und eine offene, pflanzenumschlungene Pergola. Ein Swimming Pool bietet Abkühlung. Folgende Aktivitäten werden angeboten: Bootsausflüge und Vogelbeobachtungen, Ausflüge bei Sonnenuntergang, Angeln (insbesondere Rotbarsche und Red Snapper), Sand Yachting, Kayakfahren, Schnorcheln, River Tubing, Kulturausflug zu den Orma-Dörfern

Bild von www.africanterritories.co.

safari nairobi narok kisumu mbale klein

Lamu

Shela House Management   BEACH HOUSE   SHELA HOUSE PALM HOUSE   GARDEN HOUSE Tel: +254 (0) 715 577 896 Mobile: +254 (0) 716 572 370   Wireless: +254 (0) 20 2405808


31.08.17 Copyright © Kältetechnik Rauschenbach GmbH  Phone +49 2261 94410    Impressum