Kältetechnik RAUSCHENBACH GmbH - damit Sie immer cool bleiben

zurück Kühlmöbel                                                                                                zurück Übersicht  Laborschränke

Blutplasmakühlschränke Kirsch 

Chromatographiekühlschrank

Gemeinschaftskühlschrank

Konformitätserklärung

Laborgefrierschrank

Laborkühlschränke 

Laborkühlschrank Arctiko 

Laborkühlschrank Gram

Laborkühlschrank Fiochetti

Laborkühlschrank  Kirsch

Laborkühlschrank Liebherr

Laborkühlschränke Liebherr ProfiLine

Laborkühlschränke  Tritec

Labortiefkühlschrank

Labortiefkühltruhe

Medikamentenkühlschrank Alle

Medikamentenkühlschrank BPV

Medikamentenkühlschränke Dometic

Medikamentenkühlschrank Einbau

Medikamentenkühlschrank Kirsch

Medikamentenkühlschrank  Kombi

Medikamentenkühlschrank Medi

Medikamentenkühlschrank Porkka

Medikamentenkühlschrank Revco

Medikamentenkühlschrank Sanyo

Thermometer Min/max

Thermostatschränke Liebherr

Thermostatschrank

hlschrank Liebherr

Umluftkühlschrank Liebherr

 

Comfortsteuerung

 

Besonders im Labor- und Medizinalbereich werden höchste Anforderungen an Kühl- und Gefriergeräte gestellt. Das Hauptaugenmerk wird dabei auf die Einhaltung aller relevanten Sicherheitsanforderungen gelegt.
Die Labor Kühl- und Gefriergeräte von Liebherr zeichnen sich sowohl durch die Einhaltung aller relevanter Sicherheitsstandards als auch durch hervorragende Energieeffizienz aus.

Hochwertige Materialien, leistungsfähige Komponenten und präzise Verarbeitung bis ins Detail gewährleisten hohe Qualität und Zuverlässigkeit der Liebherr Geräte

 
Kühlprobleme in Verbindung mit unzureichenden Alarmfunktionen sind häufig die Ursache für beschädigte Proben. Speziell konzipierte Labor Kühl- und Gefriergeräte verhindern dies und gewährleisten die qualitativ perfekte Lagerung.

Eine Auswahl der Features der speziell für den Labor- und Medizinalbereich entwickelten Liebherr Geräte sehen Sie auf der rechten Seite.

Der Netzausfall-Alarm warnt den Nutzer entweder sofort oder bei Netzrückkehr, im Falle eines Stromausfalles.

Der Temperatur-Alarm meldet, wenn die Innenraumtemperatur zuvor definierte Grenzen überschreitet.

Um einen Temperaturanstieg im Innern der Geräte zu vermeiden, weißt ein optisches sowie akustisches Signal darauf hin, dass die Tür nicht richtig geschlossen ist.

Die maximal sowie minimal aufgetretenen Temperaturen innerhalb eines gewissen Zeitraums werden dokumentiert. Beim Ablesen kann der Zeitraum zurückgesetzt werden und die Temperaturdokumentation beginnt von Neuem.

Mit Hilfe der RS 485 Schnittstelle lassen sich bis zu 20 Geräte miteinander vernetzen. Mit einem optional erhältlichen Schnittstellenkonverter können die Geräte mit einem PC oder Laptop verbunden werden.

Sollte am Aufstellungsort keine Person anwesend sein, beispielsweise nachts oder an Wochenenden, so können die Geräte mit Hilfe eines potentialfreien Kontaktes an ein vorhandenes Alarmsystem angeschlossen werden.

Um einen unnötigen Anstieg der Temperatur im Innern der Geräte zu vermeiden und den Bedienkomfort zu erhöhen, sind die Türen selbstschließend ausgeführt.

Bei Liebherr kommen ausschließlich höchst verlässliche Kompressorrelais zum Einsatz. Sollte trotzdem ein Defekt eintreten, so unterstützt ein zusätzlicher Sicherheitsthermostat die Elektronik um ein Absinken der Temperatur unter +2 °C zu verhindern.

Die Durchführungsmöglichkeit für externe Messelemente ermöglicht es, einen unabhängigen Produkttemperaturfühler oder andere kundenspezifische Temperaturüberwachungssysteme zu integrieren

wir bestätigen, dass die Temperaturregelung, der mit o. g. Typenbezeichnung gelieferten Medikamentenkühlschränke die Vorgaben der DIN 58345 (Kühlgeräte für Arzneimittel) erfüllen.

 

Die DIN sagt aus:

 

4.5.1 Temperaturregelung

Das Gerät ist mit einem Regelkreis auszuführen, der die Betriebstemperatur auf 5°C +/- 3 K regelt.

 

4.5.2 Temperaturüberwachung (Alarmmeldungen)

Optische und akustische Alarmmeldung muss bei Über- und Unterschreiten der Betriebstemperatur von 8°C bzw. 2°C erfolgen. Ein potenzialfreier Anschluss muss vorhanden sein.

Für das akustische Signal muss die Möglichkeit der Alarmunterdrückung bestehen.

Bei Ausfall der Temperaturregelung muss eine Sicherheitseinrichtung ein Abkühlen der Arzneimittel unter 2°C verhindern.

 

Die Vorgaben der DIN 58345 werden somit erfüllt.

 

Kühlgeräte MKV 3912   MKV 3913  mit Glastüre BPV MKV 3913 MediLine  + 5°C 

  • Bruttoinhalt, gesamt [l]
    360
    Abmessungen H/B/T [cm]
    184/60/61,5
    Nutzbare Tiefe Innenraum [cm]
    43,5
    Nutzbare Breite Innenraum [cm]
    44
    Nutzbare Höhe Innenraum [cm]
    163,5
    Energieverbrauch in 24 h [kWh / 24h]
    1,315
    Kühlsystem Kühlteil
    dynamisch
    Abtauverfahren Kühlteil
    automatisch
    Temperaturbereich Kühlteil [°C]
    +5°C
    Gehäusematerial
    Stahl
    Farbe
    weiß
    Tür-/Deckelmaterial
    Isolierglastür
    Material Innenbehälter
    Kunststoff weiß
    Art der Steuerung
    Elektronische Steuerung
    Innenbeleuchtung Kühlteil
    Deckenbeleuchtung, separat schaltbar
    Temperaturanzeige Kühlteil
    außen digital
    Störung: Warnsignal
    optisch und akustisch
    Potentialfreier Kontakt
    Schnittstelle
    RS 485
    Ablageflächen Kühlteil
    6
    davon verstellbar
    5
    Material Ablageflächen, Kühlteil
    Roste kunststoffbeschichtet
    Belastbarkeit Ablagefläche Kühlteil [kg]
    60
    Höhe Stellfüsse [cm]
    -
    Griff
    Ergonomischer Stangengriff
    Fußpedalöffner
    Schloss
    vorhanden
    Türe selbstschließend
    Türanschlag
    rechts wechselbar
    Isolierung [mm]
    40 - 40
    Bruttogewicht [kg]
    91
    Nettogewicht [kg]
    85
    Klimaklasse
    SN
    Kältemittel
    R 600a
    Anschlusswert [A]
    1.5 A
    Frequenz [Hz]
    50 Hz
    Spannung [V]
    220-240 V ~
  • MKV 3913 MKV 3913  mit Glastüre

    MKV 3910  MKV 3910 normaler Türe

    Bruttoinhalt, gesamt [l]
    360
    Abmessungen H/B/T [cm]
    184/60/61,5
    Nutzbare Tiefe Innenraum [cm]
    43,5
    Nutzbare Breite Innenraum [cm]
    44
    Nutzbare Höhe Innenraum [cm]
    163,5
    Energieverbrauch in 24 h [kWh / 24h]
    0,846
    Kühlsystem Kühlteil
    dynamisch
    Abtauverfahren Kühlteil
    automatisch
    Temperaturbereich Kühlteil [°C]
    +5°C
    Gehäusematerial
    Stahl
    Farbe
    weiß
    Tür-/Deckelmaterial
    Stahl
    Material Innenbehälter
    Kunststoff weiß
    Art der Steuerung
    Elektronische Steuerung
    Innenbeleuchtung Kühlteil
    -
    Temperaturanzeige Kühlteil
    außen digital
    Störung: Warnsignal
    optisch und akustisch
    Potentialfreier Kontakt
    Schnittstelle
    RS 485
    Ablageflächen Kühlteil
    6
    davon verstellbar
    5
    Material Ablageflächen, Kühlteil
    Roste kunststoffbeschichtet
    Belastbarkeit Ablagefläche Kühlteil [kg]
    60
    Höhe Stellfüsse [cm]
    -
    Griff
    Ergonomischer Stangengriff
    Fußpedalöffner
    Schloss
    vorhanden
    Türe selbstschließend
    Türanschlag
    rechts wechselbar
    Isolierung [mm]
    40 - 40
    Bruttogewicht [kg]
    71
    Nettogewicht [kg]
    66
    Klimaklasse
    SN
    Kältemittel
    R 600a
    Anschlusswert [A]
    1.5 A
    Frequenz [Hz]
    50 Hz
    Spannung [V]
    220-240 V ~

     

     

    Alle Labor Kühl- und Gefriergeräte von Liebherr werden in Lienz in Österreich hergestellt. Bei der Produktion werden ausschließlich qualitativ hochwertige Materialien verwendet. So kommen beispielsweise nur umweltfreundliche Kältemittel sowie Polystyrol, ein vollständig recycelbarer Kunststoff, zum Einsatz. Nicht nur bei der Auswahl der Materialien, sondern auch bei der Produktion und dem Service steht der Umweltschutz im Fokus.

    Die hohe Qualität der Labor Kühl- und Gefriergeräte von Liebherr gewährleistet eine lange Lebensdauer, was nicht nur dem Kunden, sondern auch der Umwelt zugute kommt.

    In Sachen Energieeffizienz setzt Liebherr im Labor- und Medizinalbereich neue Maßstäbe. Alle Liebherr Geräte sind dafür konzipiert möglichst effizient und umweltschonend zu arbeiten. Durch die jahrzehntelange Erfahrung im Bereich der Kühltechnik verfügt Liebherr über das nötige Know-how, wenn es darum geht die Geräte kontinuierlich bezüglich Energieeffizienz zu verbessern, um dadurch nachhaltiges Handeln zu unterstützen und zu fördern.

    Die folgende Liste zeigt einen Auszug an Stoffen, die - insofern sie gekühlt oder tiefgefroren werden müssen - in einem speziell für den Einsatz im Labor- und Medizinalbereich konzipierten Kühl- oder Gefriergerät eingelagert werden sollten.

    • Klinische Proben
    • Kontrollmaterialien
    • Lösungsmittel
    • Mikrobiologische Kulturen
    • Proben von Patienten
    • Reagenzien
    • Diverse Testkits
    • Seren
    • Zellkulturmedien

    Link Liebherr Laborgeräte 

      http://www.lab.liebherr.com/de-DE/135725.wfw

firmenlo.gif (1204 Byte)
firmenlo.gif (1204 Byte)
firmenlo.gif (1204 Byte)
firmenlo.gif (1204 Byte)
firmenlo.gif (1204 Byte)
firmenlo.gif (1204 Byte)
firmenlo.gif (1204 Byte)
firmenlo.gif (1204 Byte)
firmenlo.gif (1204 Byte)
firmenlo.gif (1204 Byte)
firmenlo.gif (1204 Byte)
firmenlo.gif (1204 Byte)
firmenlo.gif (1204 Byte)
firmenlo.gif (1204 Byte)
firmenlo.gif (1204 Byte)
firmenlo.gif (1204 Byte)
firmenlo.gif (1204 Byte)
firmenlo.gif (1204 Byte)
firmenlo.gif (1204 Byte)
firmenlo.gif (1204 Byte)
firmenlo.gif (1204 Byte)
firmenlo.gif (1204 Byte)
firmenlo.gif (1204 Byte)
firmenlo.gif (1204 Byte)
firmenlo.gif (1204 Byte)
firmenlo.gif (1204 Byte)
firmenlo.gif (1204 Byte)
firmenlo.gif (1204 Byte)
firmenlo.gif (1204 Byte)
firmenlo.gif (1204 Byte)
firmenlo.gif (1204 Byte)
firmenlo.gif (1204 Byte)
firmenlo.gif (1204 Byte)

28.08.17 Copyright © Kältetechnik Rauschenbach GmbH  Phone +49 2261 94410    Impressum