zurück Indien       Sri Lanka Individual Safari            Detailprogramm 

 SRI_Lanka_negombo_mangroves   Waikkal suriya resort sunsetWaikkal suriyaresort  sunset Waikkal suriyaresort Waikkal suriyaresort oriol sri lanka
Negombo Waikkal Waikkal Suriya Resort Anawilundawa Oriol Pirol
palagama_beach_resort Fishermen Palagama Kalpitiya  Wilpattu NP
Kalpitiya Palagama Beach Resort Dolphins Fishermen Fahrt Wilpattu NP srilankanegomboroad
leopard_srilanka
Wilpattu Kulu Safari Anuradhapura Palmgarden Anuradhapura  Polonnaruwa srilankapolonnaruwa.h
Sigiriya Felsen Sigiriya Rock Polonnaruwa Jaga Food
srilankajagafood.htm
Minneriya Nationalpark srilankaMinneriyaNP.htm
Lake  Heritance Kandalama Hotel
srilankaHeritanceKandalama.htm
Dambulla Budda Cave Srilankadambulla.htm Knuckles Range Teeplantagen Kandy Madulkelle Eco Lodge
srilankankamadukelle.htm
Wanderung Teeplantagen Kandy Toothrelict Tempel Budda Bahnfahrt von  K  nach Nanuoya
srilankabahn.htm
Ella Nuwara Eliya srilankaella.htm
  98 Acres Resort 98 Acres Resort
Nuwara Eliya  Blackpool
srilankaellablackwater.htm
Horton Plains Wanderung zum Worlds End srilankahortonsplains1.htm Fahrt nach Ella srilankaellagap.htm Ella 98 Acres Resort
Bahn srilankabahn1.htm Ella Gap srilankaellagap.htm Yala Np Raja Yala Kulu Safari Leopard srilankayala.htm Udawalawe Big Game Camp
srilankabiggame.htm
Udawallawa NP  srilankaudawallawe.htm Elephant Transit Camp
srilankaElephantTransitCamp.htm
Buduruwagala  Buduruvagala  Langdale By Amaya
Sinharaja Tiefland-Regenwald Fahrt
srilankaSingharajadrive.htm
Deniyaya Sinharaja Ecolodge Sinharaja -Regenwald
srilankaSingharajaEcolodge.htm
Hindu Matale
srilankaHindutemple.htm
Anantara Peace Haven Tangalle Resort  Beachresort srilankaanantara.ht
Animals Tiere Vögel Birds  Sri Lanka   Dubai Stoppover  Dubai Stopp over
Zeichnungen Paintings Drawings Srilanka Tangalle to Colombo by Car srilankaStrasseback.htm Dubai Stopp over  Srilanka Airport srilankaairport.htm
suriyaresort Kapitiya_dolphin_beach
Suriyaresort Kapitiya dolphin beach Palagama
 Heritance_Kandalama_View _to_sigiriya madulkelle
Heritance Kandalama View to sigiriya Rock Madulkelle  Tea eco resort
98_acres_resort udawallawe
98 acres resort Udawallawe NP
seaview-anatara seaview-anatara
Seaview anantara tangalle anantara beach
tangalle_anatara_beach tangalle_anatara_beach
tangalle anantara beach tangalle anantara  beach
tangalle_anatara_beachtangalle_anatara_beach Octopusrock tangalle_anatara_beachtangalle_anatara_beach
tangalle anantarabeach octopus rock tangalle anantara beach

 

Flug von Frankfurt nach Dubai  
Weiterflug von Dubai nach Colombo Fahrt von Negombo nach Waikkal (14km, ca. 15 Minuten Hotel Suriya Resort
Fahrt von Waikkal zum Anawilundawa Vogelschutzgebiet (51 km, ca. 1 Stunde  Palagama Beach Resort
Weiterfahrt nach Wilpattu. Jeepfahrt ins Wilpatttu Schutzgebiet. Kulu Safari Camp
Morgens und nachmittags Jeepfahrt ins Wilpatttu Schutzgebiet. Kulu Safari Camp
Fahrt vom Wilpattu Schutzgebiet nach Anuradhapura (86 km, ca. 2 Stunden). Palm Garden Village
Weiterfahrt nach Kandalama (1 Stunde 30 Minuten). Sigiriya (15 km, ca. 30 Minuten) Heritance Kandalama
Fahrt von Kandalama nach Polonnaruwa (70 km, ca. 1-2 Stunden) Kandalama zum Minneriya Nationalpark (42 km, ca. 1 Stunde) Heritance Kandalama
Fahrt von Kandalama nach Dambulla  (11 km, ca. 15 Minuten)  nach Kandy  (80 km, ca. 2 Stunden) Madulkelle Tea & Eco Lodge
 Die Knuckles Range Teeplantagen   Wanderung beträgt ca. 2-3 Stunden Madulkelle Tea & Eco Lodge
dem Zug  (ca. 4,5 Stunden) weiter ins Hochland von Sri Lanka - nach Nuwara Eliya. Langdale by Amaya
Fahrt von Nuwara Eliya zu den Horton Plains (20 km, ca. 0,5 Stunde) 98 Acres Resort
Ella zum Yala Nationalpark (88km, ca. 2-3 Stunden)   Kullu Safari Camp
Ganztägige Jeep-Safari in den Yala Nationalpark mit dem privaten Jeep Kullu Safari Camp
Yala Nationalpark  zum Udawalawe National Park (65km, ca. 1-2 Stunden). Big Game Camp
Jeepsafari ins Schutzgebiet von Udawalawe mit dem privaten Jeep  mo + abends Big Game Camp
Fahrt von Udawalawe nach Sinharaja (169 km, ca. 4 Stunden Rainforest  Ecolodge
Sinharaja Tiefland-Regenwald   Rainforest  Ecolodge
Bade+Relaxaufenthalt Anantara
Bade+Relaxaufenthalt Anantara
Bade+Relaxaufenthalt Anantara
Bade+Relaxaufenthalt Anantara
Bade+Relaxaufenthalt Anantara
Bade+Relaxaufenthalt Anantara
ankunft Frankfurt  
lanka.at  

 

rainforest-ecolodge-mapfrom  rainforest-ecolodge.com   -map

jetwingeco.com Bild von  jetwingeco.com

 

Flug von Frankfurt nach Dubai

           14:30 FRANKFURT INTL
           23:45 DUBAI INTL

Weiterflug von Dubai nach Colombo

            Ab 02.02.2017 02:35 DUBAI INTL
            An 02.02.2017 08:25 COLOMBO KATUNAYAKE

Ankunft in Colombo

Im Norden der Stadt befindet sich der Fort District, das Geschäftszentrum des Landes, mit Kaufhäusern, Buchläden, den Büros der Fluggesellschaften, und in den World Trade Center Twin Towers die Zentralbank. Dort befinden sich auch einige Sehenswürdigkeiten, wie der Uhrenturm, ein früherer Leucht-turm, die Residenz der Präsidentin (von unverbesserlichen Traditionalisten immer noch Queen's House genannt) und eine Reihe alter Kolonialbauten, die der Gegend eine Aura des längst vergangenen Empires verleihen. Südlich anschließend befindet sich Galle Face Green, eine ausgedehnte Grünfläche am Meer, die von Cricketspielern, Drachenenthusiasten und Liebespärchen beherrscht wird. Cinammon Gardens, weiter im Süden, ist Colombo's bevorzugte Wohngegend, mit eleganten Apartmenthäusern, baumgesäumten Straßen und dem größten Park der Stadt. Östlich des Forts befindet sich, in krassem Kontrast stehend, der Pettah Bazaar District. Gönnen Sie sich einen Besuch und bestaunen Sie die vielfältige Fülle von Waren - Früchte, Gemüse, Fleisch, Edelsteine, Gold, Silber, Messing und Blechramsch.

Empfang am Flughafen Colombo

Fahrt vom Flughafen Colombo nach Negombo (ca. 15 Minuten)

Negombo gehörte nach der Einnahme Colombos durch Portugal 1505 zu den ersten von den Kolonisatoren übernommenen Gebieten. Die Versuche der Christianisierung konnten auch deshalb hier besonders erfolgreich sein. Bis heute ist ein wohl überwiegender Teil der Bevölkerung Negombos katholisch. Weniger Spuren hinterließen die Eroberung durch die Niederlande 1644 und Großbritannien 1796. Erhalten geblieben sind lediglich ein niederländisches Fort und ein von den Holländern gebauter ca. 120 km langer Kanal von Colombo über Negombo nach Puttalam. Auch heute noch spielt der berühmte Fischereihafen in Negombo eine wichtige Rolle.

Transfer zum Hotel

Fahrt von Negombo nach Waikkal (14km, ca. 15 Minuten)

Boots-Ausflug durch die herrliche Mangrovenlandschaft von Waikkal. Hier finden Sie ein intaktes Ökosystem auf dem Niveau einer „Protected Area".

Sri Lanka ist berühmt für seinen Reichtum an Vogelarten: Es gibt 229 per vor Ort lebende und 197 Migranten-Vogelarten.

Vogelbeobachtungen inmitten die Mangroven-Flusslandschaft (Dauer ca. 2 Stunden).

1 Übernachtung im Suriya Resort in der Kategorie Standard Room (MAP), Halbpension mit Dinner

Fahrt von Waikkal zum Anawilundawa Vogelschutzgebiet (51 km, ca. 1 Stunde)

Anawilundawa Vogelschutzgebiet: Die Lage, ganz im Süden, zwischen Ost und West macht Sri Lanka zu einem idealen Zwischenstopp für Zugvögel. Das über 3100 Hektar große „Wasserland" ist die Heimat 85 einheimischer Arten (Reef Heron, Grey-Headed-Fishing Eagle, Blue-Breasted Banded Quail und Black-Capped Kingfisher und unzähliger Zugvögelarten. Daneben finden sich 34 Säugetier-Arten und 34 Reptilienarten

Boot-Safari oder Wanderung ins Schutzgebiet.

Je nach Wasserstand entscheidet vor Ort Ihr Reiseleiter über die Art der Fortbewegung

Fahrt vom Anawilundawa Naturschutzgebiet nach Kalpitiya (72km, ca. 1-2 Stunden)

Die Halbinsel Kalpitiya ist mit ihren 14 unterschiedlichen Inseln schon an sich eine Attraktion. Durch Sandbänke mit dem Festland verbunden, sind Brücken und Fährverbindungen geplant.

In der Zeit zwischen November und März ist Kalpittiya auch Schauplatz eines einmaligen Naturschauspiels: Indopazifische Buckeldelphine, wie die besonderen Meeresbewohner eigentlich heißen, kommen in großen Schulen hierher. Obwohl die quirligen Zeitgenossen nicht wie ihre Verwandten in den Gewässern vor Hong Kong komplett pink gefärbt sind, macht sie ihre rosa schimmernde Flossenfärbung einzigartig. Über die Lebensweise der Meeressäuger ist bisher noch wenig bekannt, wenngleich sie jedes Jahr regelmäßig in der weitläufigen Lagune von Puttalam gesehen werden. Der indopazifische Buckeldelphin ist der einzige Meeresbewohner der Wal- und Delphinfamilie, der bis in die Buchten Sri Lankas hinein schwimmen.

Hinweis: Die Mehrzahl der Resorts am Strand von Kalpitiya haben von Oktober bis April geöffnet.

Transfer zum Hotel

1 Übernachtung im Palagama Beach Resort in der Kategorie Wooden Cabanas, mit Frühstück

Zum Sonnenaufgang Delfinbeobachtung per Boot.

Weiterfahrt nach Wilpattu.

Der Wilpattu Nationalpark ist eines der größte Tierreservat der Insel mit etwa 1300 km2. Eine großeVielfalt an Tieren: Loparden, Elefanten, Axishirsche, Lippenbären, Sumpfkrokodile sowie zahlreiche Vogelarten sind hier beheimatet. Im Nationalpark finden sich viele kleine Seen, die "Villus" genannt werden.

Halbtägige Jeepfahrt ins Wilpatttu Schutzgebiet mit dem privaten Jeep

1 Übernachtung im Kulu Safari Camp in der Kategorie Zelt, Vollpension mit Safariprogramm

Morgens und nachmittags Jeepfahrt ins Wilpatttu Schutzgebiet mit dem privaten Jeep

1 Übernachtung im Kulu Safari Camp in der Kategorie Zelt, Vollpension mit Safariprogramm

Fahrt vom Wilpattu Schutzgebiet nach Anuradhapura (86 km, ca. 2 Stunden).

Anuradhapura wurde im vierten Jahrhundert v. Chr. in der Umgebung des Sri Mahabodhi Baumes gegründet und war die erste Hauptstadt Sri Lankas. Anuradhapuram konnte dem Druck der Chola Dynastie nicht standhalten und fiel in deren Hände. Anaradhapura war politisches und religiöses Zentrum für 1.300 Jahre, wurde nach der Invasion von 993 verlassen und blieb viele Jahre im Dschungel verborgen. Nach bedeutenden Ausgrabungen von Palästen, Klöstern und Monumenten ist es heute wieder ein wichtiges Zentrum in Sri Lanka.

Der erste Europäer, der Anuradhapura gesehen hat, war der britische Seefahrer Robert Knox: Auf der Flucht vor Rajasinha II., der ihn 19 1/2 Jahre gefangen gehalten hatte, kam er 1679 an den Ort.

Besichtigung in Anuradhapura: Die bedeutendste Pilgerstätte Anuradhapuras ist der Sri Mahabodhi. Der Überlieferung nach wuchs diese Pappel-Feige aus einem Zweig jenes Baumes in Bodh Gaya (Nordindien), unter dem Siddhartha Gautama, der Buddha, die Erleuchtung erlangt haben soll. Im 3. Jahrhundert v.Chr. gelangte der Zweig im Zuge der buddhistischen Missionen König Ashokas nach Sri Lanka.

Daneben befinden sich in der Stadt und der umliegenden Region mehrere große Dagobas (Stupas), namentlich jene von Ruwanväliseya, Abhayagiri und von Thuparama.

Transfer zum Hotel

1 Übernachtung im Palm Garden Village in der Kategorie Deluxe  Room, Halbpension mit Dinner palmgardenvillage.com

Abholung vom Hotel

Weiterfahrt nach Kandalama (1 Stunde 30 Minuten).

Fahrt von Kandalama nach Sigiriya (15 km, ca. 30 Minuten)

Das UNESCO-Weltkulturerbe Sigiriya ist eine der wichtigsten Sehenswürdigkeiten von Sri Lanka - mit Überresten des alten Palastes auf dem Gipfel, berühmter Löwentreppe-Treppe, Sigiri Malereien, mit verschiedenen Gemälden und dem wunderschön gestalteten Garten mit Wasserspielen.

Nachmittags besichtigen Sie die Felsenfestung Sigiriya. Der Aufstieg erfolgt über Treppen, die sich außen an dem Felsen befinden.

Fahrt von Sigiriya nach Kandalama (20 km, ca. 40 Minuten)

1 Übernachtung im Heritance Kandalama in der Kategorie Superior Room, mit Frühstück

Fahrt von Kandalama nach Polonnaruwa (70 km, ca. 1-2 Stunden)

Polonnaruwa - dieser königliche Palast und seine Hallen sind auf die Könige Parakramabahu I (1153-1186 n. Chr.) und  Nissankamalla (1187-1196 n. Chr.) zurückzuführen. U.a. sehen Sie die Thuparama, Vata-da-ge, Heta-da-ge, Pabalu Vehera, Siva Devala, Rankot Vehera, Baddhasima-prasada, Lankatilake, Gal Vihara -  die 4 Felsengänge mit Buddha-Statuen, das Tivanka Bild-Haus mit seinen Wandmalereien aus dem 12. Jahrhundert und das alte Krankenhaus, in dem chirurgische Instrumente gefunden wurden.

Besichtigungen in Polonnaruwa.

Fahrt von Polonnaruwa nach Kandalama (72 km, ca. 2 Stunden)

Fahrt von Kandalama zum Minneriya Nationalpark (42 km, ca. 1 Stunde)

Der Minneriya Nationalpark liegt im Zentrum des Kultur-Dreiecks und ist eine gute Alternative zu den belebten Parks im Süden und erleichtert den Besuch der umliegenden antiken Städten. Die Trockenzeit, von Juni bis September, ist die beste Zeit für einen Besuch in dem 8890 Hektar großen Park. Während dieser Zeit ist es möglich Herden von bis zu 150 Elefanten beim fressen und waschen zu beobachten, sowie Makaken, Sambar Hirsche und Leoparden. Die Vogelbestände umfassen Storche und Kormorane. Minneriya, liegt nahe der antiken Stadt Polonnaruwa, die von einem Naturpark zu einem Nationalpark umfunktioniert wurde, da die Zahl der Touristen, um Elefanten zu sehen, stetig gestiegen ist.

In direkter Nachbarschaft zum Minneriya Nationalpark liegen zwei weitere Schutzgebiete: Der Kaudulla und Hurulu National Park. Die Ranger vor Ort wissen sehr genau, in welchem Nationalpark sich die Elefanten gerade aufhalten. Vor Ort wird entschieden, welcher Nationalpark besucht wird.

Am Nachmittag Jeep-Safari im Minneriya Nationalpark mit dem privaten Jeep

Fahrt vom Minneriya Nationalpark nach Kandalama (30km, ca. 40 Minuten)

1 Übernachtung im Heritance Kandalama in der Kategorie Superior Room, Halbpension mit Dinner

Fahrt von Kandalama nach Dambulla  (11 km, ca. 15 Minuten)

Die Region um die Höhlentempel von Dambulla wurde im 3. Jhr. v. Chr. Besiedelt. Statuen und Malereien gehen auf das 1. Jahrhundert v. Chr. zurück. Die Kunstwerke wurden im 11., 12. und 18. Jahrhundert erneuert.

Die Höhlen dienten einst König Valagamba (Vattagamini Abhaya) als Fluchtpunkt seines 14-jährigen Exils von Anuradhapura, als die Stadt von den Indern besetzt wurde. Dabei schützten ihn die Mönche von Dambulla vor seinen Widersachern. Als Valagamba auf seinen Thron zurückkehren konnte, baute er einen großen Tempel als Dank für die Hilfe

Es gibt ca. 80 Höhlentempel in Dambulla, davon fünf große. Mit einer Fläche von 2100 m² ist dies die größte Tempelanlage des Landes. In vielen Tempeln befinden sich historische Malereien und Statuen. Insgesamt gibt es 153 Buddha-Statuen, drei Statuen von Königen und vier Statuen von Göttern. Letztere sind zwei Hindu-Götter (Vishnu und Ganesh), die im 12. Jahrhundert entstanden. Die Malereien beschreiben das Leben Buddhas, unter anderem Buddhas Versuchung durch den Dämon Mara sowie Buddhas erste Predigt.

Die Tempelanlagen sind unter dem Namen "Goldener Tempel von Dambulla" seit 1991 Weltkulturerbe der UNESCO

Besichtigung der Höhlentempel von Dambulla.

Fahrt von Dambulla nach Kandy  (80 km, ca. 2 Stunden)

Heute besichtigen Sie die Stadt Kandy (UNESCO Weltkulturerbe). Sie haben die Gelegenheit durch die Basarstraßen zu bummeln und den einen oder anderen kleinen Tempel zu besuchen. Von einem Aussichtspunkt hoch über der Stadt haben Sie einen herrlichen Blick auf den Zahntempel und den See.

Besichtigung des berühmten Zahn-Tempels in Kandy.

Transfer zum Hotel

1 Übernachtung im Madulkelle Tea & Eco Lodge in der Kategorie Deluxe Tent, Halbpension mit Dinner

Die Knuckles Range ist eine Bergregion in Zentral-Sri Lanka, im Kandy und Matale Distrikt. "Knuckles"- Knöchel, weil die Bergrücken mit ihren aneinander gereihten Gipfeln so aussehen wie die Knöchel einer Faust. Die Region heißt auch Dumbara Hills, was so viel wie Nebelberge bedeutet. Und das trifft es auch ganz gut, denn Knuckles, bis zu 1.900 Meter hoch, ist oft in dicke, dichte Nebelschwaden gehüllt, die, sobald die Dunstglocke reißt, eine spektakuläre Landschaft offenbaren. Nirgendwo sonst auf der Insel finden sich so viele Gipfel auf relativ kleinem Raum: der höchste ist der Gombaniya mit 1.900 Metern, dann kommt der Knuckles mit 1.864 Metern. Die Namen der Berge haben oft bei der Bevölkerung malerisch - beschreibenden Charakter wie The Milky Rock, The Place Where The Elephant Fell, The Rock Of Flowing Mist, The Devils‘ Rock. Im dem gesamten Gebiet gibt es nur eine Handvoll kleiner Dörfer und im Prinzip nur eine Straße, die sich dann, aus Richtung Kandy kommend, zum Dörfchen Riverstone hochschaubt, bis man in einer Höhe von rund 1.000 Metern angelangt ist. Wundersame Bäume mit lichten, fedrigen, waagerechten, graugrünen Kronen, riesig hoch, säumen die Straße. Dann wiederum ziehen sich die Serpentinen an sattgrünen Teeplantagen entlang.

Die Dauer der Wanderung beträgt ca. 2-3 Stunden - je nach Ihrem Geschmack und Ihrer Kondition. In Abhängigkeit vom Wetter und dem aktuellen Straßenzustand wird die Anfahrt z.T. mit dem Jeep organisiert.

Transfer zum Hotel

1 Übernachtung im Madulkelle Tea & Eco Lodge in der Kategorie Deluxe Tent, Halbpension mit Dinner

Transfer zum Bahnhof

Heute fahren Sie mit dem Zug  (ca. 4,5 Stunden) weiter ins Hochland von Sri Lanka - nach Nuwara Eliya. Die Fahrt führt durch wunderbare Täler und Wälder, Teeplantagen, Terrassengärten und vorbei an kleinen Dörfern. Nanuoya heißt die letzte Station, von hier aus geht es mit dem Auto weiter.

Nuwara Eliya - in Sri Lanka kurz "Nurelia" genannt. Kühl ist es hier meistens, manchmal sogar richtig kalt – knapp über null Grad. Die „Stadt über den Wolken“, wie Nuwara Eliya übersetzt heisst, liegt immerhin auf 2000 Metern Höhe und ist damit der höchst gelegene Ort der Insel. Gebaut zur britischen Kolonialzeit mit Pferde-Rennbahn, Golfplatz und prachtvollen alten Hotels

Bummel durch Nuwara Eliya, auch bekannt als "Klein England", wegen seines kühlen Klimas und der Spuren englischer Vergangenheit.

Transfer zum Hotel

1 Übernachtung im Langdale by Amaya in der Kategorie Luxury Room - Mountain View, Halbpension mit Dinner

Abholung vom Hotel

Fahrt von Nuwara Eliya zu den Horton Plains (20 km, ca. 0,5 Stunde)

Heute wandern Sie bis ans "Ende der Welt". So wird nämlich der ca.700 m hohe, steil abfallende Abgrund am Ende des Horton Plains Nationalparks genannt. World´s End ist für sein spektakuläres Panorama sehr bekannt. Gegen 10 Uhr zeigen sich meist schon die ersten Wolken, aus diesem Grund sollten Sie Ihre Wanderung frühzeitig beginnen (gegen 06.00 Uhr). Auf der Wanderung durch den Horton Plains Nationalpark kommen wir an den wunderschönen Baker´s Falls vorbei.

Fahrt von den Horton Plains nach Ella (47km, ca. 1 Stunde)

Wenn es die Zeit erlaubt, besuchen Sie eine Teefabrik.

Ella ist ein kleines Dorf im Hochland von Sri Lanka. Es liegt auf einer Höhe von rund 1000 m.ü.M umgeben von Teeplantagen. Bis Colombo sind es 270, bis Kandy 163 Bahnkilometer, nach Badula 21 km.

Kurz vor Ella liegt "Ella Gap", eine 15 Kilometer lange Schlucht, mit einer Tiefe von 1.000 Metern. Von hier aus hat man einen grandiosen Ausblick. 

Schon von weitem sehen Sie die 9-Arches-Brücke in der einmaligen Berglandschaft Ellas.

Transfer zum Hotel

1 Übernachtung im 98 Acres Resort in der Kategorie Superior Room, Halbpension mit Dinner

Abholung vom Hotel

Auf der Fahrt von Ella zum Yala Nationalpark (88km, ca. 2-3 Stunden) haben Sie die Möglichkeit in Buduruwagala, einen Felsen mit Buddhaststue, zu besichtigen.

Der Yala Nationalpark - auch bekannt als Ruhuna - ist einer der wichtigsten und bekanntesten Nationalparks an der Ostküste Sri Lankas. Der Park hat eine Größe von 979 km², von denen lediglich 141 km² der Öffentlichkeit zur Verfügung stehen. Der größte Teil des Parks besteht aus Feuchtsavanne, aber auch Jungel, Strände, Frischwasser-Seen, Flüsse und Buschland sind hier zu finden. Der Yala Nationalpark weist das größte weltweite Vorkommen an Leoparden auf. Eine große Anzahl asiatischer ELefanten, Krokodile, wilde Bären, Wasserbüffel, graue Languren und eine Vielzahl anderer Tiere sind in dem Park beheimatet. Auch Vogelbeobachter kommen hier auf ihre Kosten.

Im August und September kann es sein, dass der Yala Nationalpark kurzfristig von den örtlichen Behörden geschlossen wird. Wir buchen dann um auf z.B. den Udawalawe Nationalpark.

Am Nachmittag Jeep-Safari in den Yala Nationalpark mit dem privaten Jeep

Transfer zum Hotel

1 Übernachtung im Kullu Safari Camp in der Kategorie Zelt, Vollpension

Ganztägige Jeep-Safari in den Yala Nationalpark mit dem privaten Jeep

1 Übernachtung im Kullu Safari Camp in der Kategorie Zelt, Vollpension

Am frühen Morgen Jeep-Safari im Yala Nationalpark mit dem privaten Jeep

Fahrt vom Yala Nationalpark  zum Udawalawe National Park (65km, ca. 1-2 Stunden).

Die Fläche des Udawalawe Nationalparks umfasst 306 km2. Ein Teil davon ist Trockenwald. Der Udawalawe-Stausee liegt im Nationalpark. un führt je nach Jahreszeit mal mehr, mal weniger Wasser. Während des Höchststandes ist die Oberfläche des Reservoirs 3405 Hektar groß und seine Uferzonen sind relativ flach. Sie bieten zahlreichen Tier- und vor allem Wasservogelarten ideale Lebensbedingungen. Die offene Landschaft erinnert entfernt an afrikanische Savannen. Das Buschland ist weitläufig und nur vereinzelt überragen größere Bäume das niedrige Strauchwerk. Jeepfahrt ins Schutzgebiet.

Nachmittags Jeepsafari ins Schutzgebiet von Udawalawe mit dem privaten Jeep

Transfer zum Hotel

1 Übernachtung im Big Game Camp in der Kategorie Safari Zelt, Vollpension mit Safariprogramm

Besuch im "Elephant Transit Camp" von Uda Walawe. Ca. 20 junge Elefanten - meist Elefantenbabys - sind hier untergebracht. Nach ca. 4 Jahren, werden sie wieder in die Wildnis entlassen.

Halbtägige Jeepsafari ins Schutzgebiet von Udawalawe mit dem privaten Jeep

1 Übernachtung im Big Game Camp in der Kategorie Safari Zelt, Vollpension mit Safariprogramm

Halbtägige Jeepsafari ins Schutzgebiet von Udawalawe mit dem privaten Jeep

Fahrt von Udawalawe nach Sinharaja (169 km, ca. 4 Stunden)

Seit 1988 zählt der Sinharaja Tiefland-Regenwald zum UNESCO Weltkulturerbe und stellt eines der letzten großen zusammenhängenden Waldgebiete der Insel dar. Das Gebiet ist berühmt für seine immense Biodiversität und zahlreiche endemische Spezies. Hier finden Sie: Black Eagle, Mountain und Rufous-bellied Hawk-Eagles Besra Sparrowhawk, Krested Gos-hawk, Pompadour Green Pigeon, Indian Cuckoo, Red winged Crested (Chestnut-winged) Chuckoo, Ceylon frogmouth, Ceylon (Malabar) Trogon, Brown -throated Spinetail Swift (Brown -backed Needletail), Edible-nest Swift (Indian Swiftlet), Lesser Yellow-naped Woodpecker, Indian Blue Chat(Robin), Green and Large-billed Leaf Warblers, Scaly thrush, Layard's (Brown-breasted)Flycatcher, Para-dise Flycatcher, Indian Scimitar Babbler, Gold - fronted Chloropsis (Leafbird), Ceylon Crested Drongo.

Das Singharaja Regenwald Reservat ist ein 'Muss' für jeden Hobbyornithologen und Naturliebhaber. Es ist einer der wenigen Parks in Sri Lanka in dem Besucher auch wandern dürfen. Singharaja - heißt übersetzt in etwa 'Löwenkönig' - bedeckt eine Fläche von annähernd 20.000 ha und besteht aus Urwald und eingeführten Pflanzen wie dem Burma Teak. Durch die Briten für den kommerziellen Holzschlag erschlossen, dauerte es bis 1977, dass die Ausbeutung des Waldes eingestellt wurde, um die einmalige Natur Singharajas für zukünftige Generationen zu erhalten.

Singharaja kann durch verschiedene Eingänge betreten werden, Kudawa im Nordwesten ist der Haupteingang. Der Park ist bekannt für seine große Population an Blutegeln (Leech), deshalb empfiehlt es sich für Wanderer festes Schuhwerk mit Socken sowie lange Hosen zu tragen. Die Hosenbeine sollten unten zu gebunden oder abgeklebt werden.

Vögel sind der Glanzpunkt des Parkes von Singharaja. Hier wurden 22 der 25 vom Aussterben bedrohten Arten Sri Lankas beobachtet. Selbst ungeübte Vogelbeobachter dürfen hoffen, 10 bis 15 bedrohte Arten während ihres Aufenthaltes beobachten zu können. Es sind aber nicht nur die Vögel, die den Aufenthalt im Park so interessant machen. Eine große Vielfalt an Bäumen und blühenden sowie unzählige bunte Schmetterlinge taumeln über den Waldboden.

1 Übernachtung im Rainforest  Ecolodge in der Kategorie Chalet Room, Halbpension mit Dinner

Sie fahren mit dem Jeep zum Eingang des Nationalparks und gehen dann zu Fuß durch den Sinharaja Regenwald. Bei einer ca. 4-stündigen Wanderung erkunden Sie den immergrünen Regenwald.

Transfer zum Hotel

1 Übernachtung im Rainforest  Ecolodge in der Kategorie Chalet Room, Halbpension mit Dinner

Fahrt von Sinharaja nach Tangalle (76 km, ca. 2 Stunden)

Tangalle: Der Name bedeutet „hervorstehender Felsen“ und bezieht sich auf die Felsen, die im Bereich der Stadt die Küste bilden, während in der nähreren Umgebung ansonsten hauptsächlich Sandstrände liegen. Tangalle ist ein Fischereihafen von regionaler Bedeutung und bietet eine schöne Strandregion zum Baden und Entspannen.

Freizeit am Strand von Tangalle, kein Fahrer und Fahrzeug.

5 Übernachtungen im Anantara Peace Haven Tangalle in der Kategorie Premier Garden View Room, mit Frühstück

Late Check Out aus dem Hotel

Ihr Zimmer steht Ihnen bis zum späten Transfer zum Flughafen zur Verfügung.

Fahrt von Tangalle nach Colombo (196km, ca. 3 - 4 Stunden) über den National Highway

Flug von Colombo nach Dubai

Leistungen

Premier-Zimmer mit Gartenblick

Bei der Gestaltung der Zimmer, die mit wundervollen Details die charmante Kultur Sri Lankas widerspiegeln, haben wir unser Hauptaugenmerk auf Ihren absoluten Komfort gerichtet. Schlummern Sie in einem Kingsize- oder in Twin-Betten, ausgestattet mit hochwertiger Bettwäsche. Beginnen Sie den Tag mit einer Tasse Tee oder Kaffee auf dem gepolsterten Tagesbett und genießen Sie den herrlichen Blick auf den Garten. Entspannen Sie sich nach Ihrer Rückkehr in der Badewanne und stoßen Sie anschließend auf dem Balkon oder der Terrasse mit einer Flasche Wein aus Ihrem Wein-Humidor auf den Sonnenuntergang an.

Die Premier-Zimmer mit Gartenblick bieten folgende Ausstattung:

  • 45 Quadratmeter Wohnbereich
  • 11 Quadratmeter Balkon bzw. Terrasse mit Blick auf den tropischen Garten
  • Liege und Essbereich auf dem Balkon bzw. der Terrasse
  • Kingsize-Bett oder zwei Einzelbetten
  • Luxusbadezimmer mit Regendusche und separater ovaler Badewanne
  • Wein-Humidor
  • Flachbildfernseher mit HDMI-Multimedia-Anschluss
  • Eigener Safe
  • Teezubereiter
  • Nespresso-Kaffeemaschine
  • Minibar
  • WLAN
  • Zimmer mit Verbindungstür verfügbar

Deluxe-Zimmer mit Meerblick

Diese besonders geräumigen Zimmer im Anantara Peace Haven Tangalle locken mit atemberaubenden Aussichten auf den Ozean und sind die perfekten romantischen Wohlfühloasen für entspannte Momente. Wachen Sie morgens in Ihrem komfortablen Kingsize-Bett auf, ziehen Sie die Vorhänge zurück und genießen Sie die paradiesische Aussicht. Öffnen Sie die Balkon- oder Terrassentür und lassen Sie die herrliche Meeresbrise herein oder genießen Sie die Aussicht auf die Küste von der komfortablen Liege oder dem Esstisch Ihres Balkons oder Ihrer Terrasse. Diese Zimmer locken mit jedem erdenklichen Luxus – vom Wein-Humidor bis zum Luxusbadezimmer mit Dusche und Badewanne.

Die Deluxe-Zimmer mit Meerblick bieten folgende Ausstattung:

  • 49 Quadratmeter
  • 11 Quadratmeter großer Balkon bzw. Terrasse mit Blick auf den Indischen Ozean
  • Liege und Essecke auf dem Balkon bzw. der Terrasse
  • Kingsize-Bett
  • Luxusbadezimmer mit Regendusche und separater ovaler Badewanne
  • Wein-Humidor
  • Flachbildfernseher mit HDMI-Multimedia-Anschluss
  • Eigener Safe
  • Teezubereiter
  • Nespresso-Kaffeemaschine
  • Minibar
  • WLAN
  • Zimmer mit Verbindungstür verfügbar

Premier-Zimmer mit Meerblick

In diesen Zimmern, die mit faszinierender Aussicht auf den Indischen Ozean locken, können Sie die Idylle und die Abgeschiedenheit des Hotels voll und ganz genießen. Entspannen Sie sich auf der gemütlichen Liege oder am Esstisch Ihres Balkons oder Ihrer Terrasse mit herrlicher Aussicht auf die Küste. Genießen Sie auch im Zimmer eine Vielzahl von luxuriösen Extras und modernsten Annehmlichkeiten. Wählen Sie einen Snack oder einen Drink aus der Minibar oder genießen Sie einen köstlichen Rotwein oder einen erfrischenden Weißwein aus dem Wein-Humidor. Entspannen Sie in der Badewanne, checken Sie Ihre E-Mails oder genießen Sie einen Kuschelabend mit einem guten Film.

Die Premier-Zimmer mit Meerblick bieten folgende Ausstattung:

  • 45 Quadratmeter Wohnbereich
  • 11 Quadratmeter großer Balkon bzw. Terrasse mit Blick auf den Indischen Ozean
  • Liege und Essecke auf dem Balkon bzw. der Terrasse
  • Kingsize-Bett oder zwei Einzelbetten
  • Luxusbadezimmer mit Regendusche und separater ovaler Badewanne
  • Wein-Humidor
  • Flachbildfernseher mit HDMI-Multimedia-Anschluss
  • Eigener Safe
  • Teezubereiter
  • Nespresso-Kaffeemaschine
  • Minibar
  • WLAN
  • Zimmer mit Verbindungstür verfügba

ANANTARA PEACE HAVEN TANGALLE RESORT

Das Anantara Peace Haven Tangalle Resort liegt in einzigartiger Umgebung, abgeschieden auf einem Felsvorsprung an einem malerischen Küstenabschnitt an der äußersten Südküste Sri Lankas. Das Resort ist umgeben von einer Kokosnussplantage und einem goldenen, sichelförmigen Sandstrand. Dieses Urlaubsrefugium in unvergleichlicher Küstenidylle mit herrlichem Strand lädt zu Ausflügen zu den Highlights der Region ein. In nächster Nähe locken einzigartige Kulturstätten und spektakuläre Nationalparks sowie Walbeobachtungstouren.

Bringen Sie frühmorgens bei einem ganzheitlichen Training am Strand Körper, Geist und Seele in Einklang und entdecken Sie die Umgebung mit dem Fahrrad oder dem Tuk-Tuk. Entspannen Sie sich bei einem Cocktail auf unserer tropischen Poolterrasse. Gönnen Sie sich im Spa besondere Verwöhnmomente für die Sinne. Das Angebot umfasst unter anderem ayurvedische Behandlungen und Reflexologie-Behandlungen. Zu unseren einzigartigen Hoteleinrichtungen gehört auch der Kinder- und Teenclub, sodass die Eltern neben unvergesslichen Urlaubsmomenten mit der Familie auch Momente der Zweisamkeit genießen können.

Machen Sie sich beim traditionellen High Tee, einem Erbe aus der Kolonialzeit, oder bei einem Spice Spoons-Kochkurs mit dem Charme und den Aromen der Insel vertraut. Genießen Sie italienische Spezialitäten in unvergleichlicher Lage auf einer Klippe am Meer, Teppanyaki-Köstlichkeiten direkt am Strand, private Wein-Degustationsmenüs und ein exklusives Dining-by-Design-Arrangement, ganz nach Ihren Vorstellungen.

Das Anantara Peace Haven Tangalle Resort bietet folgende Annehmlichkeiten:
  • Einzigartige abgeschiedene Strandlage
  • 152 Zimmer und Poolvillen (einschließlich barrierefreie Unterkünfte)
  • Internationales, ganztägig geöffnetes Restaurant
  • Italienisches Spezialitätenrestaurant
  • Sri-lankisch inspiriertes Teppanyaki-Restaurant (*geöffnet ab August 2016)
  • Weinkeller mit Degustationsmenüs
  • Traditionelle High-Tea-Lounge
  • Spice Spoons sri-lankische Kochkurse
  • Poolbar
  • Konferenzraum
  • Hochzeiten
  • 25-Meter-Pool
  • Fitnesscenter (24 Stunden geöffnet)
  • Es werden Yoga, Meditation, Pilates und Tai Chi-Kurse in der Villa oder am Strand angeboten.
  • Tennis- und Badminton-Plätze
  • Anantara Spa mit ayurvedischen Behandlungen und Reflexolgie-Behandlungen
  • Fahrräder und Tuk-Tuks
  • Souvenirläden
  • Bibliothek
  • Kinder- und Teens-Club
  • Reise- und Ausflugsbüro
Journeys
Unser Restaurant mit Blick auf den Pool und den Ozean lädt Sie zu einer kulinarischen Entdeckungsreise um die Welt ein. Beobachten Sie, wie die Spitzenköche des Anantara in der offenen Küche ein verführerisches Angebot an kulinarischen Kreationen aus Sri Lanka, Nahost, Asien sowie internationale Spezialitäten zaubern, die à-la-carte oder in Buffetform angeboten werden.
Küche: International
Frühstück: 6:30 bis 10:30 Uhr
Mittagessen: 12:30 - 14:30 Uhr
Abendessen: 19:30 bis 22:30 Uhr

El Vino


Genießen Sie Degustations-Feinschmeckermenüs und kulinarische Kreationen im Tapasstil, dazu passende Weine in wunderbarer Gesellschaft. Verbringen Sie einen Abend mit unserem Koch und probieren Sie spektakuläre kulinarische Köstlichkeiten.

The Lobby Lounge


Genießen Sie in der Lounge, die im Kolonialstil-Charme von Süd-Ceylon besticht, nachmittags unseren traditionellen High Tea. Lassen Sie sich unsere Boutique- und Single Estate-Tees aus dem Hochland munden, die mit frischem Teegebäck und hausgemachten Fruchtmarmeladen serviert werden.

+ Poolbar

Il Mare
Unser italienisches Restaurant lockt mit spektakulärer Lage auf einer Klippe, ausgezeichneter Küche und fantastischer Aussicht. Im Restaurant werden einfache Spezialitäten der italienischen Mittelmeerküste, fangfrischer Fisch und Meeresfrüchte von den lokalen Fischern und hausgemachte Pasta-Gerichte serviert. Mit den Weinempfehlungen unseres Sommeliers wird Ihr kulinarisches Erlebnis perfekt abgerundet. Genießen Sie anschließend die süßen Verführungen der authentischen italienischen Küche, Käsespezialitäten und eine Auswahl an Gourmet-Kaffees, Likören und Cognacs.

Küche: Italienisch

Abendessen: 19:30- 23:00 Uhr

Bar: 16:30 - 24:00 Uhr

Verele

 

In diesem Spezialitäten-Restaurant am Strand servieren wir Teppanyaki-Köstlichkeiten kombiniert mit den unverwechselbaren Aromen Sri Lankas. Erleben Sie, wie unsere Meisterköche auf authentische Weise Ihre Kochkünste zur Schau stellen und vor Ihren Augen köstliche Fleischgerichte sowie fangfrische Meeresfrüchtespezialitäten geschickt zubereiten.  

Küche: Teppanyaki mit sri-lankischer Note (*ab Juni 2016)

Bar: 10:00 - 24:00 Uhr

Mitternacht: 12:00 - 16:30 Uhr

Abendessen: 19:30 - 24:00 Uhr

Dining by Design

Genießen Sie ein exklusives, individuelles kulinarisches Erlebnis. Wählen Sie aus unserem Angebot an Feinschmecker-Menüs, die Ihr persönlicher Koch für Sie zubereitet. Wählen Sie außerdem den perfekten Rahmen für Ihren romantischen Abend. Lassen Sie sich an einem herrlich dekorierten Tisch nieder und genießen Sie den tadellosen individuellen Service

http://tangalle.anantara.de.com


Anantara-seeigellounge Bild von http://tangalle.anantara.de.com

  Anantara-Beach azt Tangalle  Bild von Tui bzw Anantara

Sri Lanka von kolibri Reisen

DIE „EHRENWERTE INSEL“, WIE SRI LANKA IN DER SANSKRIT-ÜBERSETZUNG HEISST, HAT EINE REICHE GESCHICHTE UND BIRGT EINE VIELZAHL RELIGIÖSER UND KULTURELLER SCHÄTZE AUS VERGANGENEN DYNASTIEN. GEWALTIGE RUINENSTÄDTE UND TEMPEL, JAHRTAUSENDE ALTE MYTHEN UND TRADITIONEN WERDEN SIE EBENSO IN IHREN BANN ZIEHEN, WIE DIE LANDSCHAFTLICHE SCHÖNHEIT MIT ÜPPIGER NATUR, BEEINDRUCKENDE NATIONALPARKS, EINER REICHEN TIERWELT UND EINER FÜLLE EXOTISCHER FRÜCHTE UND GEWÜRZE. SATTGRÜNE TEEPLANTAGEN, WEITE SANDSTRÄNDE UND DIE EINMALIGE BEGEGNUNG MIT DEN BLAUWALEN MACHEN SRI LANKA ZUM IDEALEN REISELAND. MAGIE PUR.


UNSERE 5 GROSSEN PLUSPUNKTE:


1. Tag: Anreise - Galle - Mirissa    Individuelle Anreise nach Colombo (Flug optional), wo Ihr Deutsch sprechender Driverguide Sie bereits erwartet. Von dort fahren Sie nach Galle zur Erkundung der historischen Stadt. Einst die Hauptstadt von Ceylon, zählt die 1663 von den Niederländern errichtete Festung heute mit ihrer Altstadt zum UNESCO-Weltkulturerbe. Vor der Kolonialisierung war Galle ein bedeutender Seehafen. Perser, Araber, Griechen, Römer, Malaien und Inder trieben hier regen Handel. Weiterfahrt in den ca. 35 km entfernten Ort Mirissa, an der Südspitze Sri Lankas. 2 Übernachtungen im Mandara Resort Mirissa. A


2. Tag: Weligama Bay
   Früh am Morgen fahren Sie zum Hafen von Mirissa, wo Ihre Bootstour zu den Blauwalen startet. Blauwale gehören zur Familie der Furchenwale und suchen ab Dezember die warmen und ruhigen Gewässer vor der Südküste Sri Lankas auf, um ihre Jungen zur Welt zu bringen. Vor Dondra Head, dem südlichsten Punkt der Insel, reicht die Tiefsee am nächsten an die Küste heran und die Boote müssen häufig nicht weit rausfahren. Der Blas ist kaum zu übersehen, erreicht er doch eine Höhe von bis zu zwölf Metern. Die bis 33 m langen und fast 200 t schweren Blauwale gelten als größte, jemals auf der Erde lebende Tiere. Die Walsaison geht bis April, bevor die Giganten zur Arabischen See weiterziehen. F/A


3. Tag: Sinharaja Regenwald     Nach dem Frühstück Fahrt über Deniyaya in einen der letzten Regenwälder Sri Lankas. Hier befindet sich der seit 1988 zum UNESCO Weltnaturerbe zählende Sinharaja Regenwald. Über 50% der srilankischen endemischen Säugetierarten sind in diesem tropischen Tieflandregenwald beheimatet. Mit dem Jeep geht es zu Ihrer Unterkunft in die Rainforest Ecolodge. Die zum Bau der Chalets verwendeten Materialien wurden alle nach dem Prinzip der Wiederverwendung aus alten Eisenbahnwagons konzipiert und liegen verteilt über eine Teeplantage inmitten der Natur. Das Abendessen findet heute früher statt, da eine Wanderung (Dauer ca. 1,5 Std.) mit einsetzender Dämmerung geplant ist. 2 Übernachtungen in The Rainforest Ecolodge. F/A


4. Tag: Sinharaja Regenwald    Nach dem Frühstück erkunden Sie den tropischen Regenwald. Sinharaja ist der größte zusammenhängende Regenwald, den es auf Sri Lanka gibt. Das Schutzgebiet umfasst fast 90 km² und ist bekannt für seine Artenvielfalt. Zwei Drittel der einheimischen Baumarten und 20 endemische Vogelarten, darunter Ceylon-Huhn,–Drossling und Gelbhaubenspecht, kommen hier vor. Die Vegetation reicht von kleinen, fleischfressenden Pflanzen bis hin zu über 50 m hohen Baumriesen. Genießen Sie außergewöhnliche Einblicke in die Fauna und Flora bei einer geführten Wanderung durch die Landschaft. Je nach Interesse und Ausdauer entscheiden Sie, welche Wanderung gemacht wird. Es gibt drei Hauptrouten, zwischen 4 und 14 km Länge, von denen kleinere Rundwege abzweigen. F/A

5. Tag: Udawalawe Nationalpark  Fahrt zum Udawalawe Nationalpark (Dauer ca. 2,5 Std.). Auf dem Weg dorthin besuchen Sie das 1995 gegründete „Elephant Transit Home“. Das ETW Uda Walawe versorgt verwaiste und verletzte Elefantenbabys, um diese später in Gruppen wieder auszuwildern. Sie können die Elefantenwaisen von der Besucherplattform aus zur Fütterungszeit am Mittag beobachten. Der eigentliche Udawalawe Park liegt 5 km entfernt, unweit der Südküste und erstreckt sich auf einer Fläche von ca. 31.000 ha, bestehend aus einer Mischung von Buschwerk, Teak-Wäldern und offenem Grasland. Etwas 500 Elefanten leben hier in freier Wildbahn. Daneben ist der Park Heimat für Wasserbüffel, Wildschweine, Muntjaks, Axishirsche und Mangusten. Die nachtaktiven Leoparden sind nur mit sehr viel Glück zu sehen. Es gibt eine abwechslungsreiche Vogelwelt. Besonders sind hier Raubvögel wie Schlangenbussard und Graukopf-Seeadler zu sehen. Hinzu kommen Buntstörche, Graureiher, Kormorane, Eisvögel und Pfaue. Sie unternehmen eine Nachmittags-Safari im Geländefahrzeug (Dauer ca. 2,5 Std.), um die Tier- und Pflanzenwelt zu erkunden. Dann zieht es die u.a. die Elefanten zu den Wasserstellen. Anschließend Weiterfahrt nach Kataragama. 2 Übernachtungen im Hotel Mandara Rosen. F/A

6. Tag: Yala Nationalpark  Früh morgens Fahrt nach Yala. Dort unternehmen Sie eine ganztägige Jeep-Safari durch den größten Naturpark auf Sri Lanka (Frühstück als Picknick im Park). Der Yala Nationalpark ist das bekannteste und älteste Naturschutzgebiet. Bereits 1899 wurden einige Teile des Parks erstmals unter Naturschutz gestellt. Die Vegetation reicht von Monsunwäldern und küstennahen Sumpfgebieten bis hin zur Dornbuschsavanne, die an afrikanische Parks erinnert. Wilde Elefanten, Büffel, Wildschweine, Lippenbären und sogar Leoparden und Bären haben hier ihre Heimat. Die Flüsse Kumbukkan Oya und Menik Ganga versorgen den Park mit Wasser und bilden dort auch kleine Wasserlöcher, wo Krokodile und Reiher leben. In den Wintermonaten nutzen Zugvögel aus Nordindien und Europa den Park. F/A

7. Tag: Kataragama - Ella
   Heute fahren Sie zum zweitwichtigsten Pilgerort des Landes, zum Maha Devael. Das Hauptheiligtum liegt inmitten eines Waldgebietes am Ufer des heiligen Flusses Menik Ganga und ist umgeben von sieben niedrigen konischen Hügeln. Zu dem heiligen Ort kommen Hindus, Buddhisten und Moslems, um zu beten und zu opfern. Der Hindugott Skanda wird hier von allen drei Religionen verehrt. Im Anschluss Weiterfahrt nach Ella. Der Ort befindet sich auf etwa 1.000 m Höhe und ist ringsum von Bergen, Schluchten, Wasserfällen und Dschungel umgeben. Hier eröffnet sich Ihnen ein atemberaubender Blick auf die umliegende Bergwelt. 1 Übernachtung im Mount Heaven Hotel. F/A

8. Tag: Nuwara Eliya - Matale Nach dem Frühstück fahren Sie nach Bandarawela. Dort steigen Sie in den Zug und genießen eine Panoramafahrt durch die idyllische Berglandschaft (Dauer ca. 2 Std.). Nach Ihrer Ankunft in Nanu Oya fahren Sie weiter nach Nuwara Eliya, in die ehemalige Sommerresidenz der englischen Kolonialherren. Der Ort liegt auf einer Höhe von 1.850 m. Herrliche Kolonialbauten zeugen aus vergangenen Zeiten. Danach besuchen Sie eine Teefabrik, wo der berühmte ceylonesische Hochlandtee wie vor 120 Jahren angebaut wird. Weiterfahrt nach Kandy, der letzten Königsstadt Sri Lankas. 2 Übernachtungen im Hotel Topaz. F/A

9. Tag: Kandy  Kandy ist die drittgrößte Stadt, herrlich zwischen Bergen am See gelegen und zugleich das religiöse Zentrum der Insel. Kandy war bis 1815 Sri Lankas letzte Königsstadt. Hier befindet sich der heiligste Tempel, der Sri Dalada Maligawa, mit einer Zahnreliquie des Buddhas. Im Inneren des Tempels wird der Legende nach ein oberer linker Eckzahn Buddhas aufbewahrt der nach seinem Tod den Weg von Indien nach Sri Lanka fand. Die Stadt hat ein königliches Badehaus, das Nationalmuseum und hinduistische Schreine. Das lebhafte Treiben auf den Straßen und die einzigartige Atmosphäre machen einen Besuch zum Muss. Ein Spaziergang durch den Botanischen Garten in Peradeniya ist ein einmaliges botanisches und landschaftliches Erlebnis. Über 4.000 Blumen und Sträucher aus allen tropischen Teilen der Erde sind hier vertreten. Besonders empfehlenswert sind das Orchideenhaus, der Kräutergarten und die Palmenallee. Am Nachmittag besuchen Sie den Zahntempel. Zur Puja-Zeit um 18.30 Uhr sind dort viele Gläubige unterwegs und es herrscht eine ganz besondere Stimmung. F/A

10. Tag: Dambulla   Nach dem Frühstück besuchen Sie einen Gewürzgarten. Hier werden Kräuter, Wurzeln und Blumen für die Ayurvedischen Produkte gewonnen. Ihre Fahrt geht weiter nach Dambulla zum Goldenen Tempel, einem buddhistischen Höhlentempelkomplex. Über eine lange Treppe mit etwa 600 Stufen erreichen Sie die Höhlen mit Statuen und außergewöhnlichen Wand- und Deckenbildern, die vom Leben Buddhas erzählen. Die größte Tempelanlage des Landes besteht aus 5 großen und vielen kleinen Höhlentempeln mit Buddha-Statuen und Fresken. König Walagambahu ließ das Weltkulturerbe im 1. Jahrhundert vor Christus erbauen. Genießen Sie die Aussicht auf die Umgebung. Im Anschluss geht es weiter zur Unterkunft. 1 Übernachtung im The Paradise Resort & Spa. F/A

11. Tag: Sigiriya - Waikkal
   Am frühen Morgen erklimmen Sie den 200 Meter hohen Löwenfelsen Sigiriya. Die steilen Felswände schützten die Festung des Königs Kassapa vor Angreifern. Oben erwartet Sie eine wunderschöne Aussicht, auf halber Höhe die ca. 1.500 Jahre alten Fresken „Wolkenmädchen“ und eine spektakuläre Aussicht über die Ebene. Schon von weitem sieht man die mächtige und über 200 m hohe Felserhebung, die sich senkrecht aus der Ebene hervorhebt. Weiterfahrt nach Waikkal. Ihr Ziel ist das Suriya Luxury Resort. Es grenzt direkt ans Meer und den Fluß Ging Oya und ist von üppiger, tropischer Landschaft mit Kokospalmen und Mangroven umgeben. 1 Übernachtung im Suriya Luxury Resort. F/A

12. Tag: Waikkal 

 

Horathapola Estate  horathapola.com  in der Nähe von Wilpattu NP   

Horathapola Estate ist 50 Hektar Gelassenheit, eingebettet in die milde Vibe des ländlichen Sri Lanka. Die Designästhetik des Horathapola Bungalows verfügt über einen modernen Luxus, der die Statik der Kolonialarchitektur ergänzt. Die Möbel sind antik, die Küche ist ein Aufruhr von Farbe und Geschmack, und die Stimmung ist langweilig.

Die grandiose Architektur des Bungalows ist mit einer unschätzbaren Sammlung von sri-lankischen antiken Möbeln ausgestattet - einige Stücke sind so alt wie der Bungalow selbst. Ein üppiger Garten umgibt das Gebäude und verfügt über einen Salzwasser-Pool, einen Whirlpool, Wanderwege und lebendige Vogelwelt. Jenseits des Gartens erstreckt sich das Laub in ein lebendiges Bio-Gut. Kokosnuss, Obst und Gemüse, Kräuter und Gewürze und Reis werden alle organisch und nachhaltig angebaut und unterstützen rund 30 Familien im angrenzenden Dorf.

Der Bungalow verfügt über 5 geräumige Schlafzimmer mit en-suite, überdimensionale Badezimmer. Jedes Zimmer hat seinen einzigartigen Blick auf den Garten und reichlich Abgeschiedenheit in der Form private Balkone, Terrassen und Veranden.

Eine unabhängige Zwei-Zimmer-Lodge mit eigenem Garten bietet eine privatere Option, die ideal für Hochzeitsreisende oder kleine Familien ist.

Horathapola ist nur eine Autostunde vom Flughafen entfernt. Befreien Sie Ihre Jetlag, indem Sie ein paar faulen Tagen von unseren Mitarbeitern verwöhnt, und lassen Sie die Liebesbeziehung mit Sri Lanka Küche beginnen! Alternativ ist ein Aufenthalt in unserem Bungalow am Ende Ihrer Reise ein guter Weg, um Ihren Atem von einer hektischen Reise um die Insel zu fangen. Nehmen Sie sich Zeit zum Entspannen und genießen Sie das Wesen der Insel leben.

Horathapola Estate ist ein Erbe Bungalow mit eigenem Garten, Außenpool und Restaurant in Marawila. Freuen Sie sich auf geräumige Zimmer und Suiten mit Balkon und Blick auf den Garten. Freuen Sie sich auf kostenfreies WLAN und kostenfreie Parkplätze.

Der Flughafen von Bandarana ist 31 km von Horathapola Estate entfernt.

Jedes der klimatisierten Zimmer und Suiten verfügt über einen Whirlpool und ein Moskitonetz. Ein eigenes Badezimmer ist mit einer Dusche ausgestattet.

Die Gäste haben während Ihres Aufenthalts Zugang zu kostenlosen Fahrrädern. Sie können auch einen Dorf zu Fuß oder Bullock Wagen fahren. Wäscheservice und Bügelservice sind vorhanden.

Traditionelle Sri Lanka Essen wird auf dem Grundstück serviert.

 Maha Camare
Watte Camare
Pokuna Camare
Family Suite
Family Lodge


07.12.17 Copyright © Kältetechnik Rauschenbach GmbH  Phone +49 2261 94410    Impressum