zurück Indien Rundreise        Agra Fort Rotes Fort in Agra Palastanlage

erbaut von Akbar 1565 bis 1570 Palastkomplex aus rotem Sandstein Es wurde militärisch genutzt , ist aber heute frei zugänglich
in Sichtweite Taj Mahal , Erweiterungen wurden von Shah Jahan vorgenommen Eingangstor
Rote Fort mit dem Turm Musamman Burj Agra Rotes Fort
   
   
   
   
   
 
   
   
   
   
   
  Blick auf das Taj Mahal mit Yamuna Fluss
Tajmahal von Westen Blick auf das Taj Mahal mit Yamuna Fluss
Aussenfassade  
   
   
   
   
   
   
.
Die Nachfolger Akbars bauten weiter. Akbars Enkel Sha Jahan ist weitgehend für die äußere Erscheinung des Forts verantwortlich. Er verwandelte es in einen prächtigen Palast mit der Marmormoschee Jahans Moti Masjid. Als Sha Jahan Jahre später von seinem Sohn Aurangzeb gestürzt worden war, kehrte er endgültig nach Agra zurück. Hier verbrachte er unter Hausarrest seine letzten Lebensjahre. Vom Jasminturm aus konnte er auf das Grabmal seiner Lieblingsfrau blicken, den Taj Mahal. Den Thronsaal mit seinen Intarsienarbeiten in der Halle der öffentlichen Audienzen durfte er nicht mehr betreten  
   
   
   
Hier in diese Loch wurde Wasser eingefüllt und es lief die Wände runter als natürliche Klimaanlage  
Auzangreb stelle seinen Vater Shah Jahan im Roten Fort unter Hausarrest nur durch einen Spiegel konnte  er das Taj Mahal sehen
   
   
   
 
   
   
   
   
   
   

 

Der Diwan - i - Am ist ein Vorhof des Palastes und liegt unweit des Agra - Tores, durch das man die Stadt betritt. Der 111 m lange rechteckige Vorhof ist von einer Terasse umgeben. An seiner Westseite liegt der Königsbalkon, dahinter befinden sich Räume, von denen aus die Haremsdamen den Vorhof durch vergitterte Fenster beobachten konnten. Auf der rechten Seite ist ein Steinblock zu sehen, an dem ein Elefant angeseilt wurde, um zum Tode Verurteilte zu zertreten. 

LINK   comtour


11.10.17 Copyright © Kältetechnik Rauschenbach GmbH  Phone +49 2261 94410    Impressum