zurück Übersicht   Wüstenschloss Duwisib    Namibia 

Wüstenschloss Duwisib Hansheinrich von Wolff,

Das den Jahren 1908/09 gebaute Schloß ist wohl eines der irrwitzigsten Gebäude in ganz Namibia, für das sich der kleine Umweg auf der Fahrt von Lüderitz nach Sesriem auf jeden Fall lohnt.
Erbauer ist
Hansheinrich von Wolff, der nach der aktuellsten Quelle aus der sächsischen im Burghof Landeshauptstadt Dresden stammte. Er kam als Freiwilliger der Schutztruppe ins südliche Afrika. Im April 1907 heiratete er die reiche Amerikanerin Jayta Humbald, der er dann das Schloß baute. von Wolff starb am 4. September 1916 in der Somme-Schlacht.Heute ist das in der Zwischenzeit wieder vollständig restaurierte Schloß in Staatsbesitz und steht den Besuchern täglich von 8 bis 17 Uhr offen. Beim Betreten fühlt man sich in eine völlig andere Welt versetzt: im grünen Innenhof plätschert ein Springbrunnen. Neben dem Schloß gibt es einen Imbißstand (mit deutschsprechender Bedienung!) und einen kleinen Zeltplatz.Schloss Duwisib
Das Schloss repräsentiert den zu Stein gewordenen Traum des Artillerie-Offiziers Hansheinrich von Wolf. 1908 erteilte er dem bekannten Architekten Wilhelm Sander den Auftrag, für seine 110.000 Hektar große Besitzung ein Farmhaus zu bauen. Was dabei herauskam, kostete 250.000 Goldmark und gehört als touristisches Highlight bei einer Fahrt durchs südwestliche Namibia einfach dazu: eine "echte Ritterburg" mit Zinnen, Türmen und Pallas. Pferdenarr von Wolf fiel im Ersten Weltkrieg, und seine amerikanische Frau lebte danach in München und am Tegernsee, während des Zweiten Weltkrieges in der Schweiz. Heute ist sein Schlösschen ein besuchenswertes National Monument.Schloss Duwisib befindet sich etwa 170 km nördlich von Aus


11.10.17 Copyright © Kältetechnik Rauschenbach GmbH  Phone +49 2261 94410    Impressum