zurück Afrikavestival Afrikafestival in Hertme Holland    www.afrikafestivalhertme.nl

Afrikafestival Hertme
  Tony Allan Nigeria
Afrikafestival Hertme
 
Tony Allan Nigeria
Afrikafestival Hertme
  Tony Allan Nigeria
Afrikafestival Hertme
 
Tony Allan Nigeria
Afrikafestival Hertme
  Tony Allan Nigeria
Afrikafestival Hertme
 
Tony Allan Nigeria
   
Afrikafestival Hertme
  Tony Allan Nigeria
Afrikafestival Hertme
 
Tony Allan Nigeria
Samstag 6.7.13 Sonntag  7.7.13
12.30 h. Festivalgelände für das Publikum geöffnet Festivalgelände für das Publikum geöffnet
14.00 h. King Ayisoba & Band (Ghana)
King Ayisoba & Band (Ghana)
15.15 h. Kidsgear Children's Choir (Oeganda)
Kidsgear Children's Choir (Oeganda)
16.00 h.

Bassekou Kouyaté  & Ngoni Ba (Mali)

Bassekou Kouyaté  & Ngoni Ba (Mali)

18.15 h. Salif Keita (Mali) Salif Keita (Mali)
20.30 h. Bonga (Angola) Bonga (Angola)
22.45 h. Tony Allen (Nigeria/Frankrijk/Benin) Tony Allen (Nigeria/Frankrijk/Benin)
01.00 h. Ende des ersten Festivaltages Ende des ersten Festivaltages
11.00 h. Festivalgelände  für das Publikum geöffnet
12.00 h. Rajery (Madagaskar)
13.30 h. Burundi Drummers (Burundi)
15.15 h. Oliver Mtukudzi (Zimbabwe)
17.15 h. Richard Bona (Cameroon)
19.15 h. Daby Touré (Mauretaniën)
21.00 h. Festivalende

von afrikafestival hertme

Tony Allen (Nigeria) Meisterschlagzeuger des Afrobeats

 

Tony Oladipo Allen wurde 1940 in Lagos geboren. 1964 trat er der „Koola Lobitos“ Highlife Jazzband von Fela Kuti bei. Fela machte 1969 eine stürmische , lehrreiche Reise in die Vereinigten Staaten. Danach entwickelte er einen neuen Musikstil, wobei er Soul mit Jazz, Highlife und den polythythmischen Mustern der Yorubmusik mischte.

Tony Allen entwickelte die Rhythmen , die die Basis bildeten für diesen neuen Stil, der den Namen Afrobeat bekam. Allen hat mehr als 30 Alben mit Fela und seiner Band Africa’70 aufgenommen, vielleicht die besten Werke von Fela. In den späten Siebzigern wuchs die Uneinigkeit in der Band. Streit über Urheberrechte, Gehalt und Anerkennung nahmen überhand. Allen entschloss sich Africa’70 zu verlassen und nahm viele Mitglieder der Band mit. Tony machte allein weiter, wieder auf der Suche nach seinem eigenen Sound. 1984 wanderte er nach London aus. Nach vielen Experimenten mit Mischungen  von Afrobeat mit Elektronik, Dub, R&B  und Rap oder Afrofunk kehrte er zurück zu seinen Afrobeatroots mit dem Album „Lagos No Shaking“ , live aufgenommen in Lagos im Jahr 2006. Tony Allen hat eine große Zahl von Künstlern in einigen Gattungen beeinflusst. Einer von ihnen, Damon Albarn, singt: „Tony Allen hat mich zum Tanzen gebracht“. Der 73-jährige Schlagzeuger kommt nach Hertme mit einem jungen Afrobeatensemble um uns zum Tanzen zu bringen.

Tony Allen, Percussion; Audrey Gbaguidi, Gesang; Cesar Anot, Basgitarre, Claude Dibongue, Gitarre; Alexis Anerilles, keyboards; Jean-Jacques Elangué, Tenorsaxophon; Yann Jankielewicz, baritonsaxophon.


09.10.17 Copyright © Kältetechnik Rauschenbach GmbH  Phone +49 2261 94410    Impressum