back Selous Manze  Lake Manze Selous Nationalpark  Selous Tierschutzgebiet Selous Game Reserve

Elefantenfußbaum Desert Rose, Sabi Star, Kudu  Adenium obesum     Wüstenrose Name Desert Rose, Sabi Star, Kudu  Adenium obesum var. obesum - Wüstenrose
Blüte Desert Rose flowering Blüte Desert Rose flowering

Name Desert Rose, Sabi Star, Kudu  Adenium obesum var. obesum - Wüstenrose von wiki
Wissenschaftlicher Name: Adenium obesum 
Höhe: 1 bis 3 m
Span: 1 bis 2 m
Growth Rate: Slow
So Toleranz: Volle Sonne
ABP-Index: 4,3 (Aesthetics 4,5, Solidarität 4)

Familie:Apocynaceae
Hundsgiftgewächse

Adenium somalense  Erst ist es nur eine Blüte dann wird daraus der Elefantenfußbaum  die Milch kann zu Hautreizungen hervorrufen , die Hadzabe erxtrahieren daraus ein Pfeilgift ,


Die adenium obesum oder Desert Rose ist ein immergrüner Strauch, saftige in der Wüste, um Laub-Klima überlebt. Das Schöne an diesem Strauch stammt aus dem großen muskulösen Wurzeln und dick geschwollen Caudex ("Stamm"), dass die Wüste stieg sie den einzigartigen Charakter verleiht. Unter den verschiedenen Sorten ist die socotranum, die sich von der einzigartigen Insel Sokotra (wo die Dracena Draco kommt) kommt die größte von allen. Die Blätter und Blüten wachsen an der Spitze der Stämme, die weitere Verbesserung der Schönheit dieser Pflanze so dass die Blumen und Caudex Schönheit gesondert gewürdigt werden. Die Blüten können in vielen verschiedenen Farben wie weiß, gelb, rosa, rot und eine Mischung zu kommen.

 

Selous, Selous Game Reserve  Camp

Das Selous Tierschutzgebiet ist mit etwa 55.000 qkm das größte in Afrika und etwa vier Mal so groß wie die Serengeti und fast so groß wie Irland. Seine Landschaftsformen sind sehr vielfältig. Der nördliche Bereich dieses riesigen Gebietes ist für den Fototourismus reserviert. Die südlichen Teile des Selous sind großenteils noch unerschlossen. Nur sehr wenige Touristen finden den Weg hierher. Dadurch hat er seine besondere Ursprünglichkeit erhalten können. Typisch sind seine weiten Landschaften mit den trockenen Miombo - Wäldern, die den Flusslauf des sich dahinschlängelnden Rufiji River umgeben. Zusammen mit seinen vielen Wasserarmen und Flussauen vermittelt dieser Fluss eine einmalige Atmosphäre. mehr als 30.000 Elefanten, riesige Impala - und Büffelherden, Löwen, Giraffen und Flusspferde. warten darauf, von Ihnen entdeckt zu werden.  Selous N. P. Lake Manze Camp, 1 DZ, Vollpension, Pirschfahrten und Bootsfahrt Das Lake Manze Camp liegt in einer herrlichen Umgebung am Ufer des Manze Flusses auf einer offenen, grasbewachsenen Fläche - neben Palmen und Terminalia -Bäumen. Das Camp besteht aus 12 Zelten im traditionellen Meru Stil, die alle weit voneinander entfernt liegen. Jedes Zelt hat eine private Veranda auf der genügend Platz ist, um bequem im Schatten zu sitzen und die Tiere zu beobachten, welche zum trinken an den Fluss kommen. Die Zelte sind mit Doppel - bzw. Twin -Bett, handgefertigten Möbeln und einem en -suite Badezimmer mit Toilette und Dusche ausgestattet. Wie alle Camps dieser Safarigruppe, hat sich diese nicht zum Ziel gesetzt, das luxuriöseste des Selous Game Reserve zu werden, vielmehr wird der Schwerpunkt hier auf Authentizität und Natur gelegt . Auf Elektritizät wurde bewusst verzichtet, um das schöne Ambiente nicht zu stören. Für die Gäste stehen Öllampen zur Verfügung. Der Service ist sehr gut, das Personal ist freundlich und engagiert. Ein Schwerpunkt wird auch auf gutes Essen gelegt – die Mahlzeiten sind liebevoll zubereitet und werden gemeinsam an einem langen Tisch eingenommen, bei gutem Wetter unter einem sternklaren afrikanischen Nachthimmel .Angebotene Aktivitäten schließen Pirschfahrten im offenen Safarifahrzeugen, Bootsfahrten und Fuß Safaris ein


11.10.17 Copyright © Kältetechnik Rauschenbach GmbH  Phone +49 2261 94410    Impressum