Ruanda: Auf den Spuren von Dian Fossey 

3 Nationaparks .........das Land der 1000 Hügel in the Heart of Africa verzaubert

Kigali nach den Virunga Vulkanen im Virunga Nationalpark Parc National de Volcan  185 Vogelarten und die Gorillas

der Kivu see ist umgeben von Bergen die 3500 m hoch sind und gilt als der schönste see im Grabenbruch

Nationalpark Nyungwe Forest  mit Canopy Walk

Von Takeoffreisen 

Der Guide liest die Spuren, die Schlafnester der letzten Nacht weisen den Weg. Im Unterholz des Regenwaldes geht es mal steil bergauf, dann wieder bergab. Ganz plötzlich ist er da, der magische Moment: Da liegt er - ganz nah - der Silberrücken. Geduldig lässt er das jüngste Mitglied der Gruppe auf seinem Rücken herumspielen und schaut mit unschuldigen, nachdenklichen braunen Augen herüber. Ein Blick, der tief berührt - er ist einer der letzten 700 überlebenden Berggorillas dieser Welt. Das Berggorilla-Trekking ist das absolute Highlight dieser neuen und einzigartigen Tour, aber auch andere Naturerlebnisse und die landschaftliche Schönheit dieser beiden Reiseländer im grünen Herz Afrikas werden Sie begeistern. Hier trifft die ostafrikanische Savanne auf den westafrikanischen Urwald, wir haben alle Naturwunder Ugandas und Highlights in Ruanda in diese umfassende Safari inkludiert!
 Kosten für das Gorilla-Trekking und ein Schimpansen-Trekking bereits inklusive!

1. Tag Flug nach Entebbe

Frühmorgens Flug via Amsterdam nach Entebbe. Am Flughafen werden Sie abends von Ihrem Reiseleiter empfangen und zu Ihrem Hotel gebracht, wo Sie noch ein leichtes Abendessen erwartet. (A)

2. Tag Jinja – die Quelle des Nils

Heute Morgen geht die Fahrt knapp 100 km von Kampala nach Jinja. Die Stadt liegt am Ufer des 68.000 qkm großen Viktoriasees, direkt an der Stelle, wo der Nil aus dem See entspringt.  Auf einer kleinen Wanderung folgen Sie den ersten Flusskilometern des Nils und sehen die Bujagali Wasserfälle. Am Nachmittag erwartet Sie eine Bootsfahrt auf dem Viktoriasee, die mit dem Anblick der Nilquelle im Sonnenuntergang ausklingt. (F/A)

3. Tag Nashörner und Murchison Falls N.P.

Sie fahren etwa 300 km gen Norden und machen sich im Ziwa Rhino Sanctuary während einer spannenden Zu-Fuß-Pirsch zusammen mit einem bewaffneten Ranger auf die Suche nach den hier lebenden Breitmaulnashörnern. In diesem Schutzgebiet wird viel für die Wiederansiedlung der Nashörner in Uganda getan und Sie erfahren interessante Aspekte über die Dickhäuter. Weiter geht die Fahrt ca. 100 km bis zum berühmten Murchison Falls Nationalpark, wo Sie den Sonnenuntergang an den Murchison Wasserfällen erleben. Der Viktoria Nil stürzt hier tosend auf nur 7 m Breite 43 m in die Tiefe. (F/A)

4. Tag Murchison Falls Nationalpark

Heute verbringen Sie den gesamten Tag im Park. Am Morgen unternehmen Sie eine ausgedehnte Pirschfahrt, bei der Sie mit etwas Glück Elefanten, Giraffen, Büffel, Hyänen und verschiedene Antilopen sehen werden. Auch Leoparden, Löwen und Schimpansen kommen hier vor, wenn auch recht selten. Am Nachmittag setzen Sie die Pirsch per Boot auf dem Nil fort und können Flusspferde, Krokodile und zahlreiche Wasservögel beobachten. (F/M/A)

. Tag Die Ruwenzori Berge

Die heute recht lange Fahrtetappe (ca. 400 km) wird doch kurzweilig, denn es geht vorbei an Teeplantagen und Regenwäldern bis zu den Ausläufern der Ruwenzori Berge mit einigen Fotostopps. Ihr Camp liegt inmitten des Regenwalds, oft kommen hier Colobus Affen direkt bis an die Safari-Zelte. (F/A)

6. Tag Schimpansen im Kibale Nationalpark

Heute Morgen machen Sie sich zusammen mit einem englischsprachigen Ranger auf die Suche nach einer der habituierten Schimpansengruppen. Ihre Chancen, auf einige der insgesamt 1400 Schimpansen im Park zu treffen, sind sehr gut (ca. 90%). Nirgends sonst gibt es mehr unterschiedliche Affengattungen und in keinem anderen Park sind ihre Populationen größer als im Kibale. Weiterhin sind hier über 300 Vogel- und 140 Schmetterlingsarten und Waldelefanten zu Hause. Nachmittags erkunden Sie das Bigodi Wetland Reservat, eine weite Sumpflandschaft mit exzellenten Tierbeobachtungsmöglichkeiten. (F/A)

7. Tag Queen Elizabeth Nationalpark

Entlang der Ruwenzori Berge geht die Fahrt etwa 130 km in den Queen Elizabeth Nationalpark. Der Park liegt wunderschön zwischen dem Lake Edward und Lake George vor der Kulisse der Ruwenzori Berge. Nachmittags erwartet Sie eine spannende Pirschfahrt durch den Park. Die Chancen stehen nicht schlecht, auf Elefanten, Büffel und vielleicht sogar Löwen oder Leoparden zu treffen. (F/A)

8. Tag Queen Elizabeth Nationalpark

Früh morgens starten Sie heute eine weitere ausgedehnte Pirschfahrt durch den nördlichen Teil des Parks. Am Nachmittag können Sie sich auf eine wunderschöne Bootsfahrt auf dem Kazinga Kanal freuen, hier erleben Sie die größte Population von Flusspferden in Afrika und eine unglaubliche Anzahl an Vogelarten, u.a. den seltenen Schuhschnabel, Sattelstörche, Pelikane, Schreiseeadler und Kingfisher. (F/M/A)

9. Tag Die Baumlöwen in Ishasha

Vormittags machen Sie eine weitere Pirschfahrt durch den Park. Optional können Sie auf ein zweites Schimpansentrekking in der landschaftlich eindrucksvollen Kyambura Schlucht gehen (ca. € 40,-, bitte bei Buchung angeben). Die Schlucht wirkt wie ein vergessenes Paradies inmitten der Savanne. Mit hoher Chance treffen Sie auf die etwa 25 Mitglieder der habituierten Schimpansengruppe. Nachmittags fahren Sie zum südlichen Teil des Nationalparks in die Ishasha Region - ein Geheimtipp, Sie treffen nur auf wenige andere Touristen. Während einer Pirschfahrt am späten Nachmittag machen Sie sich auf die Suche nach den für diese Region bekannten baumkletternden Löwen. (F/M/A)

11. Tag Gorilla-Trekking im Volcanoes N.P.

Frühmorgens erhalten Sie eine ausführliche Einweisung durch den Parkranger und brechen dann mit einem englischsprachigen Guide in den Dschungel auf. Die Suche nach den Gorillas im dichten und teils schwer zu durchdringenden Regenwald dauert meistens etwa 2-6 Stunden. Die Spurensucher gehen vom Standpunkt des Vortages aus und suchen von hier aus Spuren und Schlafnester. Die Chance der Sichtung liegt bei über 90%. Da die Genehmigungen streng begrenzt werden, behalten wir uns vor, die Gruppe zu teilen. Dann macht ein Teil das Gorilla-Trekking eventuell am 12. Tag. (F/A)

12. Tag Dian Fossey und Lake Kivu

Von 1967 bis 1985 lebte die amerikanische Gorillaforscherin und engagierte Naturschützerin Dian Fossey in der Forschungsstation Karisoke an den Hängen des Visoke Vulkans und wurde dort vermutlich von Wilderern ermordet. Während einer ca. 5-stündigen Wanderung über teils unbefestigte Wege besuchen Sie heute das Grab von Dian Fossey und die Forschungsstation. Neben ihr liegt ihr liebster Silberrücken namens Digit begraben. Danach Fahrt zum Lake Kivu. (F/A)

13. Tag Butare, Nyanza und Murambi

Heute besuchen Sie die ruandische Universitätsstadt Butare, intellektuelles und kulturelles Zentrum Ruandas und den Kunsthandwerkermarkt. Außerdem besichtigen Sie den beeindruckenden königlichen Palast von Nyanza und das Genocid-Mahnmal in Murambi, bevor Sie in die Hauptstadt Kigali fahren und dort eine Citytour machen. (F/A)

14. Tag Kigali und Lake Bunyonyi

Morgens lernen Sie die Hauptstadt Kigali weiter kennen und besuchen die Gisozi Gedenkstätte mit einer umfassenden Ausstellung über die Hintergründe des Völkermords in Ruanda. Nachmittags geht es durch herrliche Landschaft und zurück über die Grenze nach Uganda zum malerischen Lake Bunyonyi, einem der tiefsten Kraterseen Afrikas. Freier Nachmittag am See. (F/A)

15. Tag Lake Bunyonyi und Lake Mburo N.P.

Auf traditionellen Booten machen Sie heute Morgen eine Pirsch auf dem See und können viele Vogelarten und Otter beobachten. Nachmittags fahren Sie etwa 160 km zum tierreichen Lake Mburo Nationalpark, wo Sie am späten Nachmittag eine Pirschfahrt erwartet. Hier sind u.a. Zebras, Büffel und verschiedenen Antilopen zu beobachten. (F/A)

16. Tag Lake Mburo und Entebbe

Heute Morgen sind Sie auf einer geführten Zu-Fuß-Safari unterwegs durch die mit Akazien gespickte Savanne und das offene Grasland des Nationalparks. Vom sicheren Ufer aus beobachten Sie die riesigen Flusspferdfamilien und viele verschiedene Vogelarten. Am Nachmittag Rückfahrt (ca. 250 km) nach Entebbe. Hier werden Sie abends zum Flughafen gebracht. In der Nacht startet Ihr Rückflug. (F/M)

 

von afrika.de

8-tägige individuell geführte Hotel-Rundreise ab/bis Kigali mit Schimpansen- und Gorilla-Trekking

Ruanda, ein Land im Aufbruch. Im Herzen Afrikas gelegen, ist dieses kleine Land ein Eldorado für Afrikareisende, die großartige Natur und Landschaft abseits der Massenströme erleben wollen. Hier bieten sich die weltweit besten Möglichkeiten, um die seltenen Berggorillas im Volcanoes National Park zu besichtigen. Das Land ist von Vulkanen, Kraterseen und Flüssen geprägt. Im Nyungwe National Park können Sie Colobus-Affen und Schimpansen beobachten, am Lake Kivu, der als landschaftlich schönster See des Zentralafrikanischen Grabenbruchs gilt, haben Sie fantastische Erholungsmöglichkeiten. Eine abwechslungsreiche Reise führt Sie zu den Highlights des Landes.

Das Besondere dieser Reise:

•  Berge, Seen, Urwald, Affen: Spektakuläre Reise für Abenteuerlustige

•  Fahrt im privaten 4x4 Jeep mit einem englischsprachigen, erfahrenen Driver/Guide

•  Ein Gorilla-Permit und ein Schimpansen Permit inklusive

•  Übernachtung am Nyungwe National Park, Heimat von 13 Primatenarten

•  Meist Vollpension inklusive

1. Tag: Kigali

Nach Ankunft am Flughafen Kigali Begrüßung durch die Reiseleitung und Transfer zum Hotel. Am Nachmittag steht eine City Tour auf dem Programm, bei der Sie die wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt kennenlernen. Kigali gleicht einer riesigen Streusiedlung, die über viele kleine grüne Hügel inmitten einer reizvollen Landschaft verteilt ist. 1 Ü Kigali Serena Hotel (o.ä.), Frühstück

2. Tag: Nyungwe

Nach dem Frühstück fahren wir in südlicher Richtung nach Butare mit einem kurzen Zwischenstopp in Nyanza, wo wir den alten Königspalast besichtigen. Anschließend Weiterfahrt zum Nyungwe National Park. Der Park schützt das Ökosystem eines der besterhaltenen Bergwälder in ganz Ostafrika. Es ist eines der größten unberührten Regenwaldgebiete Afrikas mit einer kaum zu überbietenden Artenvielfalt Mit den 13 hier vorkommenden Primatenarten besitzt Nyungwe eine der höchsten Primatendichte weltweit. 1 Ü Nyungwe Top View Lodge (o.ä.) Vollpension

3. Tag: Nyungwe Forest Reserve

Nach einem zeitigen Frühstück machen wir uns zum Eingang des Nationalparks auf. Die Straße windet sich in 2.000 bis 2.500 m Höhe durch den 1.000 km² großen Urwald. Ein angenehm kühles Klima auf 1.600 m bis 3.000 m Höhe lädt zum Wandern auf einem ausgedehnten Netz gepflegter Wege ein. Nyungwe beherbergt außer den Primaten 275 Vogelarten, Riesenlobelien, Riesenfarne, 200 Baum- und 100 Orchideenarten. In Nyungwe startet unser Schimpansen-Trekking. Wir sind zwischen 3-6 Stunden unterwegs auf den Spuren dieser großartigen Kreaturen, bevor es dann gegen Abend zurück zur Unterkunft geht. 1 Ü Nyungwe Top View Lodge (o.ä.),

4. Tag: Lake Kivu / Kibuye

Nach dem Frühstück geht es über Gitarama zum Städtchen Kibuye, welches am östlichsten Zipfel des Lake Kivu liegt. Kibuye wird oft als landschaftlich eindrucksvollster Ort des ganzen Sees gerühmt. Tief eingeschnittene Buchten, steil auf ra gende Bergketten und vorgelagerte Inseln bieten ein g ra ndioses Pano ra ma. Nicht umsonst wird diese Gegend als „die Schweiz Afrikas“ bezeichnet. Ankunft zum Mittagessen im Moriah Hill Resort. Das Guesthouse hat eine einmalig schöne Lage direkt am See und bietet geschmackvolle Unterkünfte, die in einem schönen Garten verteilt liegen. Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung, um die diversen Freizeitmöglichkeiten der Anlage zu nutzen. 1 Ü Moriah Hill Resort (o.ä.), Vollpension

5. Tag: Lake Kivu / Gisenyi

 Nach dem Frühstück und einer optionalen Bootsfahrt reisen wir weiter nach Gisenyi, einer malerisch gelegenen Kleinstadt am nördlichen Ende des Lake Kivu. Das Städtchen liegt unmittelbar an der Grenze zur Demokratischen Republik Kongo. Ankunft zum späten Mittagessen. Der Rest des Tages steht Ihnen zur freien Verfügung. Erkunden Sie auf eigene Faust den Ort oder relaxen Sie am schönen Sandstrand und der palmengesäumten Uferpromenade. 1 Ü Lake Kivu Serena Hotel (o.ä.), Vollpension

6. Tag: Ruhengeri

Nach dem Frühstück Fahrt nach Ruhengeri, einem Dorf am Fuße der Virunga-Vulkane und Basisort für das Gorilla-Trekking. Die Fahrt geht dann weiter nach Kinigi, 13 km nördlich von Ruhengeri, und nur über eine steinige Lavapiste zu erreichen. Falls die Zeit es noch zulässt, besuchen wir die in der Umgebung liegenden Seen Lac Ruhondo und Lac Bulera. 1 Ü Gorilla Mountain View Lodge (o.ä.), Vollpension

7. Tag: Volcano National Park

Nach dem Frühstück Transfer zum Kinigi Park Hauptquartier. Mit einheimischen Führern und Rangern geht es auf die Suche nach einer der Gorillagruppen im Bergregenwald. Die Anzahl der Besucher ist streng limitiert und die Besuchszeit auf eine Stunde begrenzt. Dies ist wichtig, damit die Tiere nicht zu hohen Belastungen ausgesetzt sind. Je nach besuchter Gorillagruppe beträgt die Aufstiegszeit ca. 2-6 Stunden. Doch wenn Sie die Gorillas aus nächster Nähe sehen, sind die Strapazen schnell vergessen. Meist kommt man ihnen so nahe, dass man sie fast berühren kann. Sie kauen auf ihren Lieblingspflanzen und es scheint, als ob sie sich von der Anwesenheit der Menschen nicht stören lassen. Ob mächtiger Silberrücken, Weibchen oder mit etwas Glück auch Jungtiere, sie alle haben einen Blick, der tief ins Herz dringt. Zutiefst beeindruckt und irgendwie sprachlos verlassen Sie den Ort der Begegnung mit den Berggorillas. Sie kehren zur Gorilla Mountain View Lodge zurück zum Mittagessen und fahren anschließend ca. 2 Stunden nach Kigali. 1 Ü Kigali Serena Hotel (o.ä.), Frühstück

Der Aufstieg zur Karisoke-Station mit dem Grab von Dian Fossey  und dauert etwa zwei bis drei Stunden. Die Wanderung führt hinauf in die dichte und unbeschreiblich schöne Vegetation der steilen Berghänge des ruandischen Nebelwaldes.  http://www.rwandatourism.com

125 km2 von Bergwald und die Heimat der sechs Virunga-Vulkane und der weltberühmten Berggorillas. Geschützt innerhalb der PNV bilden die üppig bewaldeten Hängen der Berge eine entsprechend dramatische Natur, was ist wohl das prägnanteste und  unvergesslichen Naturerlebnis in der Welt: Gorilla Trekking. Die berauschenden Aufstieg zum natürlichen Lebensraum der Gorillas von schattigen Bambuswald bietet einen fantastischen Blick in alle Richtungen, bevor die Tracker in den geheimnisvollen Intimität des Regenwaldes, lebendig mit den Rufen der bunten Vögel und das Rattern der seltenen goldenen Affen eingetaucht sind. Nichts kann man für die Auswirkungen der Begegnung mit einem ausgewachsenen Silberrücken Gorilla vorzubereiten, bis zu drei Mal so groß wie ein durchschnittlicher Mann, aber bemerkenswert friedfertig und tolerant der menschlichen Besucher.

 Dies ist inklusive Parkeintrittsgebühren. Es ist ratsam, Ihre eigenen Transport organisieren, um Sie bis zu den Grenzen des Parks. Zufahrt beginnt in der lebhaften Stadt Musanze, liegt 12km von Kinigi, die Basis der Eingang des Parks. Musanze ist eine 90-minütige Fahrt von Ruandas Hauptstadt Kigali. Man kann sich von Kigali entweder von privaten Fahrzeug oder mit öffentlichen Taxi Kleinbus Musanze. Wenn Sie ein Gorilla Besuch machen wollen, müssen Sie Ihren eigenen Transport von Musanze Stadt in den Park hinweg auf Kinigi, wo Sie auch weiterhin Ihre organisieren  Reise zu Fuß. Fahrzeuge können zu diesem Zweck in Musanze Stadt gemietet werden.

 Gorilla Guildlines:zur Minimierung der möglichen Übertragung von Krankheiten des Menschen werden die Besucher gebeten, einen Abstand von 7m (ca. 22 Fuß) von der Gorillas zu erhalten. Wenn Sie krank mit einer Erkältung, Grippe oder anderen ansteckenden Krankheiten sind, besuchen Sie bitte nicht die Gorillas.
     Sehdauer ist auf eine Stunde begrenzt.
     Maximal 8 Besuchern pro Gruppe.
     Spucken in den Park ist streng verboten.
     Sollten Sie an zu husten, bedecken Sie Mund und wende dich ab von den Gorillas.
     Wenn mit den Gorillas, halten Sie Ihre Stimme war leise.
     Versuchen Sie nicht zu schnellen Bewegungen, die die Gorillas erschrecken könnten zu machen.

     Wenn ein Gorilla sollte kostenlos oder zu Ihnen vocalize, sei nicht beunruhigt, still zu stehen, den Blick vom Gorilla und folgen Sie Ihrem Reiseleiter die Richtungen.

     Die Sicherheit unserer Gäste ist unsere höchste Priorität. Es gibt keinen Grund zur Sorge um die persönliche Sicherheit.
     Das Klima in Musanze veränderbar ist, und Sie können in der Regel erwarten, Sonne und Regen während des Tages.
     Musanze, auf 1.700 m über dem Meeresspiegel, ist in der Regel ziemlich kalt, besonders in den Abendstunden, so warme Kleidung empfohlen wird.
     Empfohlene Kleidung ist lange Hosen und Hemden, wenn sie in den Wald, um Brennnessel sticht zu vermeiden.
     Study Wanderschuhe oder Bergschuhe sind unerlässlich. Sie können feststellen, Regenkleidung nützlich.
     Bringen Sie eine Flasche Wasser und einen kleinen Snack, obwohl Essen, Trinken und Rauchen in der Nähe der Gorillas ist verboten.
     Fotografie ist erlaubt, obwohl Sie vielleicht nicht die Verwendung des Blitzes.
     Porters zur Verfügung, um Ihnen zu tragen Ihren Tagesrucksack für einen kleinen Aufpreis.
     Berggorillas leben in großer Höhe und das kann Probleme für einige Besucher zu verursachen. Sie sollten sich Tempo, langsam zu gehen und viel Wasser trinken. Niemand sollte sich davon abgehalten, diese Reise.

Gorilla Familien
Es gibt sieben Gorillafamilien für Touristen mit 8 Touristen pro Gruppe erlaubt: Susa-die größte Gruppe mit 41 Gorillas. Diese Familie ist am schwierigsten zu wandern, wie es um hohe Reichweite in den Bergen
. Der Guide + tracker wird auch im Voraus wissen, wo sich die Gruppe befindet. Die Gruppe ist auch bekannt dafür, dass seltene 5-jährigen Zwillinge namens Byishimo und Impano.      Sabyinyo-Sabyinyo ist eine leicht zugängliche Gruppe von der mächtigen Silberrücken Guhonda geführt. Es gibt weniger Mitglieder dieser Familie als in den anderen Gruppen aber sie ebenso eindrucksvoll wie eine Familie sind.       Amahoro-Leitung von der ruhigen und easy going Ubumwe ist Amahoro aus 17 Mitgliedern zusammen und bedeutet "friedlich". So erreichen Sie Amahoro muss man ertragen ziemlich steilen Aufstieg aber der Aufstieg lohnt sich einmal in Kontakt mit dieser ruhigen Gruppe.
     Gruppe 13-beim ersten gewöhnt dieser Gruppe hatten nur 13 Mitglieder daher der Name. Jetzt hat die Gruppe rund 25 Mitglieder, ein sehr positives Zeichen für die Erhaltung und die Bemühungen vorgebrachten RDB Tourism & Conservation zu den Gorillas "Lebensraum zu schützen.     Kwitonda-diese 18-köpfige Gruppe wird von Kwitonda die "bescheidenes" bedeutet, und hat zwei Silberrücken und ein Schwarzrücken geführt. Nachdem migriert aus der Demokratischen Republik Kongo, neigt diese Gruppe reicht weit so dass es eine mittelschwere Wanderung.     Umubano-eine Familie von 11 wurden Umubano ursprünglich Amahoro Mitglieder brach aber nach dem dominanten Silberrücken Charles, jetzt der Anführer der Umubano herausgefordert wurde. Wenn ein junger Silberrücken dem dominanten Silberrücken Herausforderungen muss er stehlen einige Frauen aus der bestehenden Gruppe, um seine eigene Familie zu gründen, und so Umubano gebildet wurde.      Hirwa-dieser Gruppe entstand vor kurzem und wurde von verschiedenen bestehenden Familien, und zwar von der Gruppe 13 und Sabyinyo gebildet. Schließlich mehr Gorillas verbunden. Kommen Sie Zeuge dieser Familie weiter wachsen.

CYANGUGU

Auberge Gloria

Tel : +250252537815

Ten to Ten Paradise

Tel : +250252537996 Mobile : +250788475345

Centre de Pastoral

Tel : +25061404

Hotel des Chutes

Tel : +250252537405

Home Saint Francois

Tel : +250252537915

Hotel du lac

Tel : +2502525100176 Mobile : +250 78304143

Email : Kamugode@yahoo.fr

GISENYI

Auberge de Gisenyi

Mobile : +250788513474

Hotel Gisenyi

Tel : +25040381, Fax : +25040129

Hotel Izuba

Tel : +25061319, Mobile : +250788322777

Lake Kivu Serena

Rue de la Revolution,

Tel : +250252541100, Fax : +250252541102,

Email : kivu@serena.co.rw

La Bel Vedre

Tel : +250252540349

Lake View Apartments and Hotel,

Tel : +250252540317, +25025255100983,

Fax : +250252540318;

 Website : www.lakeviewapart.com

Peace Land

Peace Land Hotel

Rubavu

Tel : +250788511760 Fax : 250252540013

La Bella Motel

Mobile : +25078510714

Musanto Hotel

Mobile : +250788503054 , +250788309269

Stipp Hotel

Tel : + 250540450 Fax : + 250 540335

Email : stipphotels@rwanda1.com

Ubumwe Hotel

Tel : +250252540267 Mobile : +25078506647

Centre St Joseph

Tel : +250252566303

Hotel Dereva

Tel : +250252567244

Hotel Rwamagana Ngari

Tel : +250252567397

Motel Ikambere

Tel : +250 67372

KIBUYE

Centre Bethanie

Tel : +250252568235

Hotel Eden Rock

Tel : +250252568524 Mobile : +25078302610

 


11.10.17 Copyright © Kältetechnik Rauschenbach GmbH  Phone +49 2261 94410    Impressum