Zurück Madagascar              http://web.costakreuzfahrten.de/a/urlaub_kreuzfahrt/port_louis_mauritius.html

Costa neo romatica 23.12.16 bis 7.1.17 649 pp innen aber  3300 pP Balkon ab Februar 2017 Ausflüge sichtbar

Tag Häfen / Landprogramm Ankunft Abfahrt Ausflüge

1 Port Louis / Mauritius 21:00

2 Erholung auf See

3 Erholung auf See

4 Victoria, Mahé / Seychellen 08:00

5 Victoria, Mahé / Seychellen

6 Victoria, Mahé / Seychellen 13:00

7 Erholung auf See

8 Nosy Bé / Madagaskar 08:00 19:00

9 Diego Suarez / Madagaskar 08:00 18:00

10 Tamatave Madagaskar 07:00 14:00

12 St. Denis / La Réunion 13:00

13 St. Denis / La Réunion 18:00

14 Port Louis / Mauritius Übernachtung an Bord 08:00

15 Port Louis / Mauritius

Port Louis / Mauritius

Port Louis liegt im  Nordwesten der einsamen Insel Mauritius im Indischen Ozean und ist auch Hauptstadt der Insel. Die Stadt zählt knapp 200.000 Einwohner und ist durch den französischen Einfluss, der bis heute anhält, eine französische Stadt außerhalb Frankreichs mit tropischem Klima. Der Hafen war lange wichtiger Anlegepunkt für den Schiffsverkehr nach Europa und Indien , verlor aber nach der Eröffnung des Suezkanals an Bedeutung.

Vielen Mode und Bekleidungsfirmen sind hier ansässig .

Der Hafen gehört trotzdem zu den Sehenswürdigkeiten der Stadt, da hier bis heute noch das Leben brodelt und einige Kolonialbauten erhalten sind. Besonders lebendig geht es auch in Chinatown zu (wo übrigens eine Moschee steht), und auch ein Besuch der Markthallen sollte auf keinen Fall fehlen.
Daneben ist das Gebäude der Staatsbank sehenswert, die Zitadelle und das Theater aus dem frühen 20. Jhd. Es gibt außerdem einige Museen, für Philatelisten das Blue Penny Museum mit der berühmten Blauen Mauritius, oder das Naturkundemuseum. Für Naturliebhaber bietet sich bei kurzen Aufenthalten der Garten der Ostindien-Gesellschaft an, bei längeren aber sicherlich ein Ausflug über die Insel. Schon die Bergkulisse im Hintergrund lädt zu einer Wanderung ein und belohnt mit herrlichen Blicken auf die Stadt. Die Strände der Insel sind legendär - sehen Sie einfach selbst. 

Man sagt, Mauritius soll den Herrn bei der Schaffung des Paradieses inspiriert haben. Schöner kann man den Inselstaat im Südwesten des Indischen Ozeans mit seinen rund 1,2 Millionen Einwohnern kaum beschreiben. Mit Mauritius verbinden viele sicherlich auch die wertvolle Blaue Mauritius, im Englischen als der „Blue Penny“ bekannt. Die Briefmarke wurde 1847 gedruckt, als Mauritius als fünftes Land der Erde begann, Briefmarken zu benutzen. Sie ist heute sehr selten und erzielt auf Auktionen Höchstwerte in Millionen-Höhe. Das hochmoderne "Blue Penny Museum", spiegelt unterdessen die Geschichte Mauritius von seiner Entdeckung bis heute wider. Im "Natural History Museum" kann man unter anderem die Reproduktion eines Dodo bewundern, des berühmten und geheimnisvollen Vogels, der im 17. Jahrhundert ausgestorben ist. Die Festung Fort Adelaide, auch „Die Zitadelle“ genannt, wurde von Engländern im maurischen Stil auf einem Hügel errichtet. Von hier hat man einen herrlichen Blick auf die Stadt

Victoria, Mahé / Seychellen

Victoria ist die Hauptstadt der Republik Seychellen. An der Nordostküste der Hauptinsel Mahé gelegen, ist sie mit 24.702 Einwohnern die größte Stadt der Inselgruppe. Victoria wurde ursprünglich als Sitz der britischen Kolonialregierung gegründet. Heute sind die Seychellen ein souveräner Staat, der aus 60 Koralleninseln und 32 Granitinseln besteht.

Fast jede der Inseln bietet weitläufige Traumstrände. In höheren Lagen gibt es dichte Wälder, zudem Tee- und Zimtplantagen. Die Hauptinsel Mahé weist mit der Hauptstadt Victoria den einzigen Ort mit städtischem Flair auf. Im Internationalen Konferenzzentrum finden hier regelmäßig erstklassige Konzerte und andere Veranstaltungen statt.

Mit uns erleben Sie die Hauptstadt Victoria von ihrer eindrucksvollen Seite. Wir nehmen Sie mit zu den schönsten Orten. Bei einem ausgedehnten Spaziergang durch den Botanischen Garten, bietet sich Ihnen die Möglichkeit einheimische Pflanzen zu entdecken. Eine Attraktion ist der Uhrturm, bei dessen Anblick einem die Miniaturausgabe des Big Ben in den Sinn kommt, aber dem Uhrturm an der Vauxhall Bridge in London nachempfunden wurde. Für Liebhaber von Kunst, Kultur und Geschichte empfehlen wir einen Besuch im Nationalmuseum. Die imposante Kathedrale der unbefleckten Empfängnis gehört zu einer der ersten Adressen, die sie auf Ihrem Besuch der Insel anstreben sollten. Auf dem Markt kommt man in den Genuss frischer Lebensmittel, wie z.B. Fisch, Fleisch, Obst, Gemüse, Kräuter und Gewürze.
Bei einer Kreolischen Nacht bieten wir Ihnen lebendige kreolische Kultur und kreolische Küche am Takamaka-Strand.
Wer gern den Aufenthalt auf den Seychellen für einen Badestopp nutzen möchte, kann dies bei einer Katamaran-Tour entlang der Küste mit Stopp an schönen Stränden unternehmen.
Neben der Insel Mahé ist ein Ausflug auf die Nachbarinseln Praslin und La Digue eine weitere Möglichkeit, um Land, Leute und Natur zu erkunden.
Auf der Insel Pralsin wächst an Palmen die sagenumwobene "Coco de Mer" - die größte Kokosnussart und Symbol der Seychellen.
Wem ein Tagesausflug auf die Insel Praslin nicht ausreicht, dem bieten wir eine Overlandtour in den "Garten Eden" mit Übernachtung an. Traumhafte Sandstrände an der Côte D'Or und Anse Lazio an der Nordspitze der Insel sowie der Naturpark "Fond Ferdinand" gehören zu den Highlights dieser Tour.

Das heutige Antsiranana hieß bis 1975 Diego Suarez, benannt nach seinem portugiesischen Entdecker. Die Stadt mit rund 100.000 Einwohnern liegt in einer geschützten Bucht im Norden Madagaskars und ist die Hauptstadt der Region Diana. Bis heute hat sich die Kurzform Diego als Name für die Stadt gehalten. Der Hafen von Diego Suarez war lange Zeit ein wichtiger Militärstützpunkt. Nach der Unabhängigkeit Madagaskars 1960 verlor der Hafen seine ursprüngliche Bedeutung, blieb aber für die zivile Schifffahrt von Bedeutung und ist heute der drittgrößte Hafen des Landes. Die Stadt wurde ein Touristenziel und wird von Kreuzfahrtschiffen angelaufen. Mit ihren großen Steinhäusern und breiten Straßen bietet sie eine angenehme Atmosphäre, die sie von anderen Städten in Madagaskar unterscheidet.

Das heutige Antsiranana hieß bis 1975 Diego Suarez, benannt nach seinem portugiesischen Entdecker. Die Stadt mit rund 100.000 Einwohnern liegt in einer geschützten Bucht im Norden Madagaskars und ist die Hauptstadt der Region Diana. Bis heute hat sich die Kurzform Diego als Name für die Stadt gehalten. Der Hafen von Diego Suarez war lange Zeit ein wichtiger Militärstützpunkt. Nach der Unabhängigkeit Madagaskars 1960 verlor der Hafen seine ursprüngliche Bedeutung, blieb aber für die zivile Schifffahrt von Bedeutung und ist heute der drittgrößte Hafen des Landes. Die Stadt wurde ein Touristenziel und wird von Kreuzfahrtschiffen angelaufen. Mit ihren großen Steinhäusern und breiten Straßen bietet sie eine angenehme Atmosphäre, die sie von anderen Städten in Madagaskar unterscheidet.

In Antsiranana auf Madagsakar führen wir Sie zu einigen sehenswerten Highlights.

Von dem nahegelegenen Fischerdorf Ramena kann man Bootsfahrten zu kleinen Traumständen unternehmen oder die Gelegenheit zum Schnorcheln nutzen.
Eine perfekte Kulisse für unvergessliche Fotos bieten die Roten Tsignys. Das sind rote Basaltsteinformationen, die Orgelpfeifen ähneln. Das Gebiet gleicht einer Art Mondlandschaft und gehört zum UNESCO Weltnaturerbe.
Oder begleiten Sie uns zu wunderschönen Buchten im Norden von Madagaskar z.B. Taubenbucht, Bucht von Dunes oder Bucht von Sakalava.
Lernen Sie Land und Leute kennen bei einem Ausflug in Diego Suarez. Nutzen Sie die Möglichkeit um Ihren Lieben zu Hause eine Postkarte mit den unvergesslichen Urlaubseindrücken zu versenden oder erwerben Sie als Andenken ein Souvenir an diese beeindruckende Insel.
In Antsiranana sehen Sie einige Gebäude die geprägt sind durch den kolonialen Baustil der Portugiesen. Domaine de Fontenay ist ein altes französisches Kolonialhaus, dass Sie unbedingt auf Ihrer Liste von zu begutachtenden Sehenswürdigkeiten, stehen haben sollt
Tamatave ist eine Stadt in Madagaskar mit über 200.000 Einwohnern und der einzige natürliche Hafen an der Ostküste. Madagaskar ist für die Einzigartigkeit seiner Flora und Fauna berühmt. Im Umkreis von ein paar Hundert Kilometern verändert sich die Landschaft spürbar; so kann man vom Wind gepeitschte Küstenstreifen, üppige Regenwälder, kühle Hochplateaus oder auch karge, an Nordafrika erinnernde Canyons bewundern. Tamatave ist eine angenehme Stadt mit langen palmengesäumten Alleen, einer schönen Meerespromenade und einem guten Angebot an Hotels und Restaurants. Die belebten Hauptstraßen der Stadt verlaufen von Nord nach Süd. Der Boulevard Joffre ist die Haupteinkaufsstraße mit vielen Geschäften. Der an der Küste entlang verlaufende Boulevard Ratsimilaho ist die sowohl bei ausländischen Touristen als auch bei den Madagassen, die traditionsgemäß ihren Urlaub gern in dieser Gegend des Landes verleben, beliebteste Promeniermeile.

Nosy Be - Madagaskar

 
In Nosy Be - zugehörig zu Madagaskar - führen wir Sie zu einigen sehenswerten Highlights.

Wir bringen Sie nach Iranja: einer vorgelagerten kleinen Insel, die Teil einer Inselgruppe ist, die an ein maledivisches Atoll erinnert.
Der beliebteste Strand von Nosy Be heißt: Madirokely/Ambatoloaka Beach mit weißem Sand und angrenzend an ein Edelsteinmuseum und eine Schleiferei für Sternsaphire.
Betörende Düfte steigen Ihnen in die Nase bei dem Geruch der typisch madagassischen Küche . Erleben Sie Gaumenfreuden bei der Kostprobe von landestypischen Köstlichkeiten und lassen Sie sich von der Kochkunst inspirieren, um Ihren Lieben zu Hause an dem Genuss teilhaben zu lassen.
Das erste Dorf auf Nosy Be "Marodoka" beherbergt historische Relikt von den ersten indischen und arabischen Einwanderern der Insel.
Auf der vorgelagerten Insel Tanikelyhaben Sie die Möglichkeit im Marinepark beim Schnorcheln den Reichtum der Unterwasserwelt der Region zu entdecken, wie z.B. Lemuren, Chamäleons.
Per Kanu erreichen Sie das Naturreservat Lokobe. Beim Wandern durch den Regenwald haben Sie die Möglichkeit dort angesiedelte Tierarten in freier Wildbahn zu beobachten.
Nosy Sakatia: Fernab von Hektik und Trubel bietet Ihnen dieses kleine Paradies die Möglichkeit seine unberührte Schönheit der Flora und Fauna sowie die einsamen Strände zu bewundern und zu erforschen. Mit seinem vorgelagerten Korallenriff ist die Insel ein optimaler Ort zum Schnorcheln und Tauchen.
Besichtigen sie die Ylang-Ylang Plantagen. Die Blüten dieser Bäume werden u.a. für die Parfumherstellung verwendet.
Während einer zweitägigen Overland Tour durch Nosy Be entdecken Sie mit uns folgende Highlights. 1. Tag: per Jeep in den Nationalpark von Ankarana mit Grauen Tsigny (Weltnaturerbe der UNESCO); Diego Suarez (Hauptstadt der Diana Region) mit prunkvoller koloniale Vergangenheit. 2. Tag: Baobabs, Leuchtturm am Kap Miné, Fischerdorf Ramena

Toamasina (Madagaskar)

Toamasina (frz. Tamatave) ist eine Stadt in Madagaskar mit über 200.000 Einwohnern und der einzige natürliche Hafen an der Ostküste. Madagaskar ist für die Einzigartigkeit seiner Flora und Fauna berühmt. Im Umkreis von ein paar Hundert Kilometern verändert sich die Landschaft spürbar; so kann man vom Wind gepeitschte Küstenstreifen, üppige Regenwälder, kühle Hochplateaus oder auch karge, an Nordafrika erinnernde Canyons bewundern. Toamasina ist eine angenehme Stadt mit langen palmengesäumten Alleen, einer schönen Meerespromenade und einem guten Angebot an Hotels und Restaurants. Die belebten Hauptstraßen der Stadt verlaufen von Nord nach Süd. Der Boulevard Joffre ist die Haupteinkaufsstraße mit vielen Geschäften. Der an der Küste entlang verlaufende Boulevard Ratsimilaho ist die sowohl bei ausländischen Touristen als auch bei den Madagassen, die traditionsgemäß ihren Urlaub gern in dieser Gegend des Landes verleben, beliebteste Promeniermeile.

In Toamasina auf Madagaskar führen wir Sie zu einigen sehenswerten Highlights.

Der Pangalanes Kanal verläuft parallel zum Indischen Ozean und ist die Lebensader der Region. Beginnend in Toamasina mündet der Kanal mit seiner Länge von 600km im Indischen Ozean.
Ein Tagestrip zum Nationalpark von Ivoloina mit seinen vielen Wanderwegen lädt zu Spaziergängen ein. Oder beobachten Sie die Lemuren. Im Zoo leben 13 verschiedene Arten. Aber auch ein Blick auf die Vielzahl der seltenen Pflanzenarten lohnt sich.
Bummeln Sie in Tamatave über die stets bunten und lauten typischen Märkte, um eine Kleinigkeit zu erwerben oder einfach nur, um ein wenig madagassisches Lebensgefühl zu schnuppern.
An der Ostküste in Foulpointe bringen wir Sie zu den Überresten eines alten Forts aus dem 19. Jahrhundert. Diese Stätte ist für die einheimische Bevölkerung ein heiliger Ort und noch heute ein Ziel zahlreicher Pilgerfahrten.
Begeisterten Anhängern des Sports oder der Kampfkunst bietet sich die Gelegenheit bei dem lokalen Sport Morenghy - eine Art Boxen – zuzusehen.
Réunion oder Île de la Réunion, wie die Insel im Indischen Ozean mit vollem Namen heißt, liegt knapp 700 km östlich von Madagaskar. Sie gehört mit dem 200 km entfernten Mauritius sowie Rodrigues zu den Maskarenen, einer Inselgruppe, die 1511 von Pedro Mascarenhas entdeckt wurde. Die Hauptstadt Saint Denis ähnelt in ihrer Architektur und mit den vielen Brasserien, Bistrots und Cafés deutlich den Städten des kontinentalen Frankreichs. Das Zentrum des städtischen Lebens ist die Strandpromenade Barachois. Die Avenue de la Victoire ist die wichtigste Straße, an der man ebenso wie an der Rue de Paris die beeindruckendsten Gebäude der Hauptstadt findet, fast ausnahmslos von minutiös dekorierten Säulengängen verziert. Auffallend schön sind auch die so genannten „Lambrequins“, mit künstlerischen Ornamenten geschmückte Türen und Fenster. Das Einkaufsviertel befindet sich im Umkreis der Rue Maréchal Leclerc. Mitten im Zentrum liegt auch ein schöner Botanischer Garten und unweit davon das interessante Musée d'Histoire Naturelle.

In Saint-Denis auf Réunion führen wir Sie zu einigen sehenswerten Highlights.

"Le Souffleur" wird als geologisches Phänomen und Naturschauspiel bezeichnet, dessen Meeresstrahl mehrere Meter in die Luft ragt.
Im Süd-Westen der Insel finden Sie den beschaulichen Ort Manapany, der Sie mit seinem natürlichem Schwimmbad zum Baden einlädt.
Das Kap Mechant ist eine auffällige Landspitze und mit seiner zerklüfteten Küste sehenswert.
Bei einem Besuch in Grand Brûlé (dt.: große Verbennung) bieten wir Ihnen die Möglichkeit die Lavaströme zu begutachten, die bei mehreren Ausbrüchen des Piton de la Fournaise - zuletzt 2007 - zustande gekommen sind. Noch heute ist der Untergrund heiß und bei Regen steigt Rauch empor.
Nahe dem Vulkan gelegen, befindet sich das Dorf Bourg-Murat auf einem Plateau in einer Höhe von 1600 m.
Auf der Hochebene befindet sich in Bourg-Murat das Vulkanmuseum "Cité du Volcan", das in seiner architektonischen Bauweise einem Vulkankrater ähnelt.
Auf dem Weg zum Piton de la Fournaise gelangen Sie über einen Bergpass zum Aussichtspunkt Pas de Bellecombe, der auch gleichzeitig der Startpunkt für den Aufstieg zum Vulkan ist.
Anse des Cascades ist ein beliebets Ausflugsziel in einer romantischen Bucht mit Wasserfällen die über mehrere Stufen fallen.
Im Herzen der Insel Réunion befindet sich der Talkessel Cirque de Salazie. Dieser ist zugleich der größte, feuchteste und am besten zu erreichende Talkessel auf der Insel.
Nutzen Sie mit uns die Gelegenheit zu einem Besuch im Aquarium von Saint Gilles und entdecken Sie die Unterwasserwelt des Indischen Ozeans.
Entspannen Sie einfach und genießen Sie den 2 km langen im Westen gelegenen Sandstrand Roches Noires.
Für abenteuerlustige Reisende empfehlen wir eine Helikopter-Tour. Reunion vom Himmel aus betrachtet ist ein spektakuläres Erlebnis.
Die Hauptstadt St. Denis liegt im Norden der Insel. Neben Shoppingmöglichkeiten in Boutiquen oder Souvenirläden, bietet sich Ihnen auch die Möglichkeit in Cafés bei einem Getränk das Treiben in der Fußgängerzone zu beobachten und zu genießen.
Zum Sonnenbaden und für Wassersportler ist Reunion mit seinen schwarzen und weißen Stränden ein Paradies.

 
Ausflüge  Port Louis / Mauritius s Port Louis / Mauritius sPort Louis / Mauritius sPort Louis / Mauritius

NATUR UND TRADITIONEN VON MAURITIUS IM SÜDEN DER INSEL (HALBTAGESTOUR) ? endet am Flughafen

Ein außergewöhnlicher Erkundungsausflug in den Süden der Insel, wo uns mit Vulkanseen, Kratern, Wasserfällen und faszinierenden geologischen Phänomenen nicht nur unvergleichlich schöne Natur erwartet, sondern wir auch die Traditionen und die Handwerkskunst der Mauritier kennenlernen. Es gibt keine bessere Art, uns vor der Fahrt zum Flughafen von Mauritius zu verabschieden.

 
  • Krater Trou aux Cerfs
  • Werkstatt für Schiffsmodelle
  • Heiliger See Grand Bassin und Hindutempel
  • Aussichtspunkt Black River
  • Wasserfälle von Chamarel und die Siebenfarbige Erde
  • Transfer zum Flughafen
  • Bus in Richtung Süden der Insel, den wir bei diesem Ausflug erkunden möchten.
  • Die Insel Mauritius weist noch heute zahlreiche Spuren ihrer vulkanischen Vergangenheit auf und unser erstes Ziel ist der hoch oben auf einem erloschenen Vulkan gelegene Krater Trou aux Cerfs, von dem aus wir einen spektakulären Ausblick auf die Insel und insbesondere den Mont du Rempart genießen.
  • Danach legen wir eine Pause im Ausstellungsraum einer Werkstatt für Schiffsmodelle ein, die für ihre nach Originalplänen erbauten Modelle historischer Schiffe bekannt ist. Wir sehen uns die Ausstellungsstücke an und erstehen vielleicht auch gleich ein originelles Souvenir.
  • Unser nächster Halt bietet uns Gelegenheit, eine der Bevölkerungsgruppen kennenzulernen, die typisch sind für den kulturellen Schmelztiegel Mauritius: Am Ufer des in einem Vulkankrater gelegenen Heiligen Sees Grand Bassin befindet sich ein Hindutempel mit einer berühmten Statue von Shiva.
  • Der See und der Tempel stellen eine der ältesten Pilgerstätten der Hindus dar. Einer Legende zufolge entstand der See aus den Tropfen des Flusses Ganges, die vom Haupt des von der Schönheit der Insel faszinierten Gottes Shiva herabfielen.
  • Auf dem Weg zu unserem letzten Ziel legen wir einen Fotostopp am Aussichtspunkt Black River ein, von dem aus wir den Black River Gorge mit der tiefsten Schlucht auf Mauritius bewundern können.
  • Das letzte unvergessliche Ziel unseres Ausflugs ist ein wahrhaft magischer Ort: die Wasserfälle von Chamarel und die Siebenfarbige Erde. Hier entfaltet sich vor unseren Augen ein einmaliges Naturschauspiel: Die mehrfarbige Vulkanasche (rot, braun, indigo, grün, blau, violett und gelb) ergibt auf natürliche Weise ein geordnetes Bild in sieben Farbtönen, dem noch nicht einmal Regenfluten und ungünstige Wetterbedingungen etwas anhaben können.
  • Zurück im Bus fahren wir zum Flughafen, den Kopf voller wunderbarer Erinnerungen an diesen außergewöhnlichen Tag. Au revoir, Mauritius!

WUNDERSCHÖNES MAURITIUS

Bei diesem Ausflug in die Hauptstadt von Mauritius entdecken wir im Herzen der Stadt ihre versteckten Schönheiten wie die Festung mit Panoramablick, den tamilischen Tempel, den bekannten botanischen Garten ? einen der ältesten der Welt ? und eine traumhafte Villa im Kolonialstil und verkosten zudem köstliches Obst und Säfte.

 
  • Fort Adelaïde
  • Geführte Stadtrundfahrt im Bus durch Port Louis
  • Tamilischer Tempel
  • Botanischer Garten von Pamplemousses
  • Château de Labourdonnais
  • Obst- und Saftverkostung
    Bus für unsere Erkundungstour durch Port Louis.
  • Unser erstes Ziel ist das historische Fort Adelaïde: Die Zitadelle wurde 1835 von den Engländern erbaut und ist eine der letzten erhaltenen britischen Festungen auf der Insel.
  • Von hier aus genießen wir einen atemberaubenden Blick und sehen fast die gesamte Stadt. Das Fort ist heute ein Museum, in dem sich auch exklusive Geschäfte befinden und wir haben ein wenig Zeit für einen Schaufenster- und Einkaufsbummel.
  • Wieder im Bus genießen wir von unseren bequemen Sitzplätzen aus eine geführte Stadtrundfahrt, in deren Verlauf wir an der Kathedrale, dem Regierungspalast ? eines der ältesten Gebäude in Port Louis ? und dem von dem französischen Architekten Pierre Poujade entworfenen und im 19. Jahrhundert unter dem britischen Gouverneur Sir Robert Farquhar erbauten Theater, das als ältestes Theater der Region bekannt ist, vorbeikommen.
  • Unser nächstes Ziel ist der tamilische Tempel, der durch die beeindruckende Farbvielfalt der Fassaden und des Eingangstores besticht. Über dem Tor befindet sich ein ebenfalls sehr farbenfroher Aufbau mit Statuen der Götter.
  • Als Nächstes fahren wir zum botanischen Garten von Pamplemousses, sozusagen eine Pflicht-Etappe im Norden der Insel. Der 1735 gegründete Garten ist der älteste botanische Garten auf der Südhalbkugel.
  • Hier bewundern wir eine beeindruckende Sammlung lokaler und exotischer Pflanzen, eine Vielzahl gigantischer Seerosen, seltene Pflanzen der Maskarenen, einen Affenbrotbaum, riesige Palmen und Talipot-Palmen, die erst nach 50 Jahre blühen.
  • Anschließend besichtigen wir das Château de Labourdonnais, eine Villa im Kolonialstil, die im Stil der damaligen Zeit eingerichtet ist und über umlaufende Terrassen verfügt, die herrliche Ausblicke auf den Garten bieten.
  • Nach der Besichtigung können wir Obst und Säfte verkosten, bevor wir zum Schiff zurückkehren.

NATUR UND TRADITIONEN VON MAURITIUS IM SÜDEN DER INSEL (GANZTAGESTOUR) ? endet am Flughafen

Ein außergewöhnlicher Erkundungsausflug in den Süden der Insel, wo uns mit Vulkanseen, Kratern, Wasserfällen und faszinierenden geologischen Phänomenen nicht nur unvergleichlich schöne Natur erwartet, sondern wir auch die Traditionen und die Handwerkskunst der Mauritier kennenlernen. Es gibt keine bessere Art, uns vor der Fahrt zum Flughafen von Mauritius zu verabschieden.

 
  • Krater Trou aux Cerfs
  • Werkstatt für Schiffsmodelle
  • Mittagessen mit kreolischen Spezialitäten
  • Rhumerie de Chamarel und Rumverkostung
  • Heiliger See Grand Bassin und Hindutempel
  • Aussichtspunkt Black River
  • Wasserfälle von Chamarel und die Siebenfarbige Erde
  • Transfer zum Flughafen
  • Die Insel Mauritius weist noch heute zahlreiche Spuren ihrer vulkanischen Vergangenheit auf und unser erstes Ziel ist der hoch oben auf einem erloschenen Vulkan gelegene Krater Trou aux Cerfs, von dem aus wir einen spektakulären Ausblick auf die Insel und insbesondere den Mont du Rempart genießen.
  • Danach legen wir eine Pause im Ausstellungsraum einer Werkstatt für Schiffsmodelle ein, die für ihre nach Originalplänen erbauten Modelle historischer Schiffe bekannt ist. Wir sehen uns die Ausstellungsstücke an und erstehen vielleicht auch gleich ein originelles Souvenir.
  • Zur Mittagszeit probieren wir im Restaurant ein köstliches Mittagessen mit Spezialitäten der kreolischen Küche.
  • Unser nächster Halt bietet uns Gelegenheit, eine der Bevölkerungsgruppen kennenzulernen, die typisch sind für den kulturellen Schmelztiegel Mauritius: Am Ufer des in einem Vulkankrater gelegenen Heiligen Sees Grand Bassin befindet sich ein Hindutempel mit einer berühmten Statue von Shiva.
  • Der See und der Tempel stellen eine der ältesten Pilgerstätten der Hindus dar. Einer Legende zufolge entstand der See aus den Tropfen des Flusses Ganges, die vom Haupt des von der Schönheit der Insel faszinierten Gottes Shiva herabfielen.
  • Auf dem Weg zu unserem letzten Ziel legen wir einen Fotostopp am Aussichtspunkt Black River ein, von dem aus wir den Black River Gorge mit der tiefsten Schlucht auf Mauritius bewundern können.
  • Das letzte unvergessliche Ziel unseres Ausflugs ist ein wahrhaft magischer Ort: die Wasserfälle von Chamarel und die Siebenfarbige Erde. Hier entfaltet sich vor unseren Augen ein einmaliges Naturschauspiel: Die mehrfarbige Vulkanasche (rot, braun, indigo, grün, blau, violett und gelb) ergibt auf natürliche Weise ein geordnetes Bild in sieben Farbtönen, dem noch nicht einmal Regenfluten und ungünstige Wetterbedingungen etwas anhaben können.
  • Zurück im Bus fahren wir zum Flughafen, den Kopf voller wunderbarer Erinnerungen an diesen außergewöhnlichen Tag. Au revoir, Mauritius!

EIN TAG IN EINEM TROPISCHEN PARADIES: ÎLE AUX CERFS

Ein Traum wird wahr: In wahrhaft paradiesischer Atmosphäre widmen wir, umgeben von blauem Meer und weißem Strand, den Tag ganz der Erholung und der Entspannung. Ein köstliches Mittagessen bildet die perfekte Krönung dieser unvergleichlichen Erfahrung.

 
  • Île aux Cerfs
  • Begrüßungscocktail
  • Entspannung am Strand, erfrischende Bäder und Spaziergänge
  • Wassersport auf Wunsch
  • Mittagessen mit kreolischen Spezialitäten
  •  Mole von Pont Maurice, von wo aus uns ein Boot zum Ziel unseres unvergesslichen Ausflugs bringt: Die Île aux Cerfs, einer der beliebtesten Orte bei allen Touristen auf Mauritius, die auf der Suche nach traumhaft schönen tropischen Landschaften sind.
  • Die Île aux Cerfs, die Hirscheninsel, lädt zum Entspannen ein. Uns erwartet eine einzigartige tropische Umgebung: endlose weiße Sandstrände, angenehm warmes türkisfarbenes Wasser und das sich am Horizont deutlich abzeichnende Korallenriff, an dem sich die Wellen brechen.
  • Nach der Ankunft auf der Insel erreichen wir den für uns reservierten Bereich, wo uns ein Begrüßungsgetränk und bequeme Liegen erwarten.
  • Hier haben wir Zeit, um die Insel in aller Ruhe zu erkunden, die zahlreichen schneeweißen und von Koniferen gesäumten Strände zu genießen und eine Runde schwimmen zu gehen.
  • Wassersportfans bleibt nur die Qual der Wahl: Gegen eine Zusatzgebühr können sie Wasserski fahren, Parasailing ausprobieren, Kanus leihen und vieles mehr.
  • Zur Mittagszeit gönnen wir uns direkt am Strand ein üppiges Essen mit Spezialitäten der kreolischen Küche.
Ausflüge  Port Louis / Mauritius s Port Louis / Mauritius sPort Louis / Mauritius sPort Louis / Mauritius

NATUR UND TRADITIONEN VON MAURITIUS IM SÜDEN DER INSEL (GANZTAGESTOUR)

Ein außergewöhnlicher Erkundungsausflug in den Süden der Insel, wo uns mit Vulkanseen, Kratern, Wasserfällen und faszinierenden geologischen Phänomenen nicht nur unvergleichlich schöne Natur erwartet, sondern wir auch die Traditionen und die Handwerkskunst der Mauritier kennenlernen.

  • Krater Trou aux Cerfs
  • Werkstatt für Schiffsmodelle
  • Mittagessen mit kreolischen Spezialitäten
  • Rhumerie de Chamarel und Rumverkostung
  • Heiliger See Grand Bassin und Hindutempel
  • Aussichtspunkt Black River
  • Wasserfälle von Chamarel und die Siebenfarbige Erde
  • Wir verlassen den Hafen mit dem Bus in Richtung Süden der Insel, den wir bei diesem Ausflug erkunden möchten.
  • Die Insel Mauritius weist noch heute zahlreiche Spuren ihrer vulkanischen Vergangenheit auf und unser erstes Ziel ist der hoch oben auf einem erloschenen Vulkan gelegene Krater Trou aux Cerfs, von dem aus wir einen spektakulären Ausblick auf die Insel und insbesondere den Mont du Rempart genießen.
  • Danach legen wir eine Pause im Ausstellungsraum einer Werkstatt für Schiffsmodelle ein, die für ihre nach Originalplänen erbauten Modelle historischer Schiffe bekannt ist. Wir sehen uns die Ausstellungsstücke an und erstehen vielleicht auch gleich ein originelles Souvenir.
  • Zur Mittagszeit probieren wir im Restaurant ein köstliches Mittagessen mit Spezialitäten der kreolischen Küche.
  • Anschließend besuchen wir die Rhumerie de Chamarel, eine der besten Rumbrennereien auf Mauritius, in der wir verschiedene Rumsorten verkosten können.
  • Unser nächster Halt bietet uns Gelegenheit, eine der Bevölkerungsgruppen kennenzulernen, die typisch sind für den kulturellen Schmelztiegel Mauritius: Am Ufer des in einem Vulkankrater gelegenen Heiligen Sees Grand Bassin befindet sich ein Hindutempel mit einer berühmten Statue von Shiva.
  • Der See und der Tempel stellen eine der ältesten Pilgerstätten der Hindus dar. Einer Legende zufolge entstand der See aus den Tropfen des Flusses Ganges, die vom Haupt des von der Schönheit der Insel faszinierten Gottes Shiva herabfielen.
  • Auf dem Weg zu unserem letzten Ziel legen wir einen Fotostopp am Aussichtspunkt Black River ein, von dem aus wir den Black River Gorge mit der tiefsten Schlucht auf Mauritius bewundern können.
  • Das letzte unvergessliche Ziel unseres Ausflugs ist ein wahrhaft magischer Ort: die Wasserfälle von Chamarel und die Siebenfarbige Erde. Hier entfaltet sich vor unseren Augen ein einmaliges Naturschauspiel: Die mehrfarbige Vulkanasche (rot, braun, indigo, grün, blau, violett und gelb) ergibt auf natürliche Weise ein geordnetes Bild in sieben Farbtönen, dem noch nicht einmal Regenfluten und ungünstige Wetterbedingungen etwas anhaben können.

EIN PIRATENERLEBNIS IM TÜRKISFARBENEN MEER VON MAURITIUS

Spüren Sie den Wind in den Haaren und riechen die salzige Meer, während  Sie ein ultimatives Kreuzfahrt-Abenteuer auf unserem Piratenboot genießen. Dies ist eine unvergessliche Reise an Bord eines hölzernen Segelbootes im Piraten-Stil- seinen Sie sicher, es wird definitiv einer der Höhepunkte Ihrer Reise werden.

  • Ostküste der Insel
  • BBQ gekocht und serviert an Bord
  • Live Sega Musik
  • Abfahrt von Troud'EauDouce, setzen wir die Segel für eine Schifffahrt in Richtung der beeindruckenden nahegelegenen Grse Wasserfällen. Dort werden Sie von einer erstaunlich grünen Landschaft begrüßt.
  • Danach wird unser Boot durch den Schimmer des türkisfarbenen Wasser gleiten und Sie zu perfektem Ort zum Schnorcheln bringen.
  • Ein Grill-Mittagessen wird an Bord serviert
  • Sie können sich an Deck sonnen und entspannen oder die "Séga" ansehen, ein lokaler Tanz welcher von der Crew aufgeführt wird.
  • Nach dem Mittagessen setzen wir die Segel zu der paradiesischen Insel Ile aux Cerfs, wo Sie die Sandstrände genießen können.

 

 

CASELA NATUR- UND FREIZEITPARK

Genießen Sie einen Tag oben auf den Zuckerrohrfeldern an der Westküste der Insel, mit dem Rempart Berg im Hintergrund, wo Casela World of Adventures eine der wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Mauritius liegt.

  • Casela Natur & Freizeitpark - freie Zeit und Abendteuer in einem Familienpark
    Sie verlassen den Hafen und fahren in Richtung Cascavelle um in den berühmten Casela Natur- und Freizeitpark zu besuchen.
  • Starten Sie Ihren Besuch im Vogelpark und entdecken Sie die verschiedenen Vogelarten aus der ganzen Welt.
  • Wenn Sie Lust auf Abenteuer haben folgen Sie den Pfad zu den Rutschen, ansonsten nehmen Sie die Treppe um den Mini-Nilpferde in ihrem natürlichen Lebensraum zu begegnen.
  • Danach, auf dem Weg zur Mini-Safari, können Sie an den Ställen halten und mit einigen der Tiere spielen.
  • An der Mini-Safari angekommen, werden Sie die Möglichkeit haben einige Zebras, Strauße, Antilopen, weiße Nashörner, Impalas und Kudus zu sehen.
  • Ihre nächsten Schritte gehen zur Besichtigung der großen Katzen und dann der Giraffen.
  • Nach der Mini-Safari, haben Sie einige Zeit im Park zum Entspannen.
  • Nach ca. 6,5 Stunden geht es zurück zum Schiff

EXPERIENCE TOUR: DIE KOLONIALGESCHICHTE ? EINE REISEN IN DIE VERGANGENHEIT VON MAURITIUS

Eine einzigartige Erfahrung, bei der wir die wundervolle Welt des Tees entdecken, mit einem Exkurs zum Thema Geschichte und Kultur Mauritius.

  • Les Aubineaux
  • Bois Chéri und Teeverköstigung
  • Saint-Aubin und das Anthurium-Haus
  • Mittagessen mit kreolischen Spezialitäten
  • Nachdem wir den Hafen hinter uns gelassen haben, erwartet uns eine Reise in die Vergangenheit, an einen Ort, weit entfernt vom Straßenlärm und der Hektik moderner Städte. Zunächst einmal machen wir Rast bei Les Aubineaux, einem bezaubernden Haus im Kolonialstil, welches 1872 errichtet wurde und sich inmitten der Teeplantagen befindet. Im Jahr 2000 wurde es in ein Museum umfunktioniert und erstrahlt noch heute in all seinem Glanz, mit einem prächtigen Garten mit Kampferbäumen.
  • Durch die Besichtigung dieses Hauses lassen sich die verschiedenen Kulturen von Mauritius besser verstehen.
  • Der nächste Stopp erfolgt im Dorf Bois Chéri. Dort wollen wir das Werk besichtigen, in welchem der Lieblingstee der Bewohner von Mauritius produziert wird. In der ältesten Plantage von Mauritius (aus dem Jahr 1892) lernen wir die verschiedenen Geschmacksrichtungen von Tee kennen, während wir uns den Verarbeitungsprozess anschauen, bei welchem aus den grünen Blättern ein fantastischer Vanilletee gewonnen wird. Vom Chalet aus können wir die gewaltigen Plantagen bewundern, tè in deren Zentrum sich ein schöner See befindet. In dieser wundervollen Umgebung genießen wir eine herrliche Sicht auf die Südseite der Insel, während wir verschiedene Teespezialitäten von Bois Chérie probieren.
  • Wir verlassen das Chalet und machen uns auf den Weg zum historischen Koloniallandsitz Saint-Aubin. Dieser wurde während der französischen Kolonialzeit unter Verwendung des Holzes alter Schiffe errichtet. Im Inneren des Landsitzes lässt sich das grüne Haus Anthurium besichtigen, Haus der Vanille und des Rums, bevor dann ein unvergessliches Mittagessen mit äußerst leckeren Spezialitäten der kreolischen Küche ansteht.
Nosy Bé / Madagaskar Nosy Bé / Madagaskar Nosy Bé / Madagaskar Nosy Bé / Madagaskar
       
Victoria, Mahé / Seychellen Victoria, Mahé / Seychellen Victoria, Mahé / Seychellen Victoria, Mahé / Seychellen

GEWÜRZGARTEN UND FAHRT MIT DEM KATAMARAN

Beschreibung

Das ist eine wunderschöne Tour, um einen Besuche in einer Gewürzplantage in Mahe mit einer Katamaranfahrt und Schnorcheln zu kombinieren.?



Was wir ansehen
  • Katamaran mit Schnorchel-Möglichkeit
  • Anse Royal Strand
  • Garten Jardin Du Roi, Gewürzplantage?


Was wir erleben
  • Wir schiffen auf unseren Katamaran ein und fahren vom Pier entlang der Südostküste Mahé in Richtung Anse Royale Strand.
  • Unterwegs haben wir einen Stopp, um zu schnorcheln und die wunderschöne Unterwasserwelt mit exotischen Korallen und farbigen Fischen zu sehen
  • Wir werden dann in Anse Royale vom Katamaran ausschiffen und einen Bus zum Garten ?Jardin Du Roi? nehmen, wo eine geführte Tour stattfindet.  
  • Besuch des Garten Jardin Du Roi, das Zuhause von einer Vielzahl an Gewürzpflanzen, tropischen Bäumen, ätherischen Ölbäumen und endemischen Palmen.
  • Nach dem Besuch und einem frischen Fruchtsaft auf der Plantage, fahren wir mit dem Bus entlang der Küste zurück nach Victoria.

 

COSTA PRIVATE BEACH - EIN PARADISISCHER TAG IN CAP LAZARE

Beschreibung

Willkommen in diesem wahren Paradies auf den Seychellen, einem Ort, der alle Eigenschaften besitzt, um ein Höchstmaß an Exklusivität , Entspannung

und Privatsphäre zu gewährleisten.  Ein absolut einzigartiger Ausflug, exklusiv für unsere Gäste, ein unvergesslicher Tag und erholsame Stunden die Sie nie vergessen werden.

?



Was wir ansehen
  • Cap Lazare?


Was wir erleben
  • Dieses Angebot ist exklusiv Costa Kreuzfahrten vorbehalten und wir kommen zu weißen Sandstränden, die in einer großen geschützten Bucht liegen umgeben von tropischen Pflanzen die viel Schatten spenden und wo das Meer alle Blautöne zu bieten hat die es gibt.
  • Das Mittagessen wird im Schatten eines typischen Pavillons eingenommen.

 

EIN ZAUBERHAFTER KREOLISCHER TAG

Beschreibung

Sie verlassen das Schiff, um einen unvergesslichen und suggestiven Tag im engen Kontakt mit der lebendigen kreolischen Kultur in einem natürlichen Ambiente von seltener Schönheit zu erleben. Dabei fahren Sie zum Takamaka-Strand, der als einer der reizvollsten der Insel Mahé gilt, wo Sie von den heiteren rhythmischen Klängen einheimischer Musiker in Empfang genommen werden. Hier haben Sie die Gelegenheit die Schönheit des Strandes zu entdecken, der mit seinem weißen Strand, den üppigen Palmen und den Granitfelsen eine ideale Kulisse bildet. Gewiss werden Sie in dieser traumhaften Atmosphäre der Versuchung nicht widerstehen können im Meer zu baden! Die Folkloreunterhaltung mit den Rhythmen und Melodien von kanmtole und sega wird Sie fesseln, Tänzen, bei denen die afrikanischen Ursprünge sich mit den Einflüssen französischer Kolonialherren vermischen und eine absolut einzigartige Mischung bilden. Danach wird ein Mittagessen am Buffet warten an dem Sie die köstlichen Spezialitäten der kreolischen Küche ausprobieren können.

 

SEGELN ZWISCHEN TRAUMINSELN

Beschreibung

Wie Robinson Crusoe erleben wir das Abenteuer unberührter Natur auf der Insel Curieuse, die von den sanften Riesenschildkröten bewohnt wird, die sogar zulassen, dass man sich ihnen nähert, und erfreuen uns am Sprung ins kristallklare Meer. Ein traumhafter Ausflug, bei dem wir das Wesen der Seychellen in vollen Zügen genießen können.



Was wir ansehen
  • Insel Praslin
  • Insel Saint Pierre mit Schnorcheln
  • Insel Curieuse
  • Wandern auf Curieuse
  • Strand Anse Saint José
  • Mittagessen mit Speisen vom Grill auf dem Katamaran
  • Strand Anse Georgette


Was wir erleben
  • Von Victoria aus, der Hauptstadt der Insel Mahé und Tor zu den Seychellen, fahren wir mit dem Bus zum Terminal, wo wir an Bord eines Schiffes gehen, das uns zur Insel Praslin bringt, der zweitgrößten Insel des Archipels.
  • An der Mole von Baie Sainte Anne gehen wir von Bord und setzten unsere Fahrt mit einem Katamaran fort. Dabei haben wir die Möglichkeit, die Küste von Praslin mit ihrer üppigen Vegetation zu bewundern.
  • Wir nehmen Kurs auf die unbewohnte Insel Saint Pierre und umrunden diese, was uns die Möglichkeit gibt, wunderbare Fotos zu machen.
  • In der Nähe der Insel machen wir Halt für einen Sprung ins Meer. Mit Taucherbrille und Schnorchel erkunden wir die Tier- und Pflanzenwelt unter Wasser.
  • Wir fahren dann weiter zur Insel Curieuse, die schon vom Meer aus atemberaubend ist. Unser Reiseführer erzählt uns Interessantes über die Riesenschildkröten, die hier völlig ungestört leben, und über die Meereskokosnuss Coco de Mer, den größten Pflanzensamen der Welt, der zu einem der Wahrzeichen der Seychellen geworden ist.
  • Wir machen eine eindrucksvolle etwa einstündige Wanderung über diese unbewohnte Insel zum wunderschönen Strand Anse Saint José*. Wir tauchen ein in die unberührte Natur, spazieren durch die Mangroven und entdecken die Flora und Fauna in einer urwüchsigen Landschaft, die von Eingriffen durch den Menschen bislang verschont geblieben ist.
  • Bei der Ankunft am Strand lassen wir uns verzaubern von der Schönheit des Meeres, mit seinen verschiedenen Blautönen und dem blendend weißen Pudersand. Hier kann niemand der Versuchung widerstehen, sofort ein Bad im Meer zu nehmen!
  • Nach der Rückkehr zu unserem Katamaran genießen wir an Bord ein leichtes Mittagessen mit gegrillten Speisen und setzen unsere Fahrt in Richtung Praslin fort.
  • Am Strand Anse Georgette gehen wir von Bord. Hier haben wir Zeit zur freien Verfügung, um etwas zu schwimmen oder zu schnorcheln, bevor wir zur Mole zurückkehren, wo das Boot für die Rückkehr nach Mahé auf uns wartet.
Victoria, Mahé / Seychellen Victoria, Mahé / Seychellen Victoria, Mahé / Seychellen Victoria, Mahé / Seychellen

 ZWEI PERLEN DER SEYCHELLEN: DIE INSELN PRASLIN UND LA DIGUE

Ein Tag voller tropischem Zauber auf zwei Perlen der Seychellen: herrliche Strände, tiefblaues Meer und noch mehr. Wir machen eine Wanderung durch ein wunderbares Naturschutzgebiet, das zum Welterbe der UNESCO erklärt wurde, lernen die Techniken zur Verarbeitung von Kokosnüssen kennen und genießen ein typisch kreolisches Mittagessen. Eine rundum gelungene Fahrt zu zwei wahrhaft paradiesischen Orten!

  • Insel Praslin
  • Wanderung im Naturschutzgebiet Vallée de Mai
  • Insel La Digue
  • Union Estate
  • Strand Anse Source D?Argent
  • Mittagsbuffet mit kreolischen Spezialitäten
  • Strand Grand Anse oder alternative
 
  • Von Victoria aus, der Hauptstadt der Insel Mahé und Tor zu den Seychellen, fahren wir mit dem Bus zum Terminal, wo wir an Bord eines Schiffes gehen, das uns zur Insel Praslin bringt, der zweitgrößten Insel des Archipels.
  • An der Mole von Baie Sainte Anne angekommen, steigen wir in einen Minivan, der uns zum Naturschutzgebiet Vallée de Mai bringt.
  • Hier beginnt in Begleitung unseres Reiseführers unsere etwa einstündige eindrucksvolle Wanderung im Herzen der Insel. Das Vallée de Mai, das einst für das Paradies auf Erden gehalten wurde und heute zu Recht zum Welterbe der UNESCO zählt, zieht uns völlig in seinen Bann.
  • Seine Wälder bieten einen Lebensraum für zahlreiche seltene und überraschende Tier- und Pflanzenarten, wie die Meereskokosnuss Coco de Mer, der größte Pflanzensamen der Welt und eines der Wahrzeichen der Seychellen. Sie ist die Leibspeise des schwarzen Kleinen Vasapapageis, eines äußerst seltenen Vogels, der ebenfalls hier beheimatet ist.
  • Nach einer kurzen Überfahrt mit dem Boot erreichen wir dann die zweite Etappe unseres Ausflugs, die Insel La Digue.
  • Auf La Digue sind private Autos und Busse nicht erlaubt. Lediglich die charakteristischen farbenfrohen örtlichen Transportmittel dürfen hier fahren, die wir auch benutzen, um uns auf der Insel fortzubewegen.
  • Wir besuchen das Union Estate, ein altes Landgut, wo wir (von außen) ein altes Wohnhaus aus der Kolonialzeit besichtigen können und die Techniken kennen lernen, mit denen das Kopra aus Kokosnüssen gewonnen wird. Hier können wir auch einige der sympathischen Seychellen-Riesenschildkröten beobachten.
  • In farbenfrohen Minivans oder Ochsenkarren fahren wir dann zum Strand Anse Source d'Argent der mit seinen eindrucksvollen riesigen Granitfelsen bei vielen als der schönste Strand der Seychellen oder sogar der Welt gilt. Er ist der Schauplatz zahlreicher Werbespots und Fotoshootings.
  • Nach einer Pause zum Entspannen oder Schwimmen fahren wir zum Mittagessen in ein Restaurant, wo ein Buffet mit kreolischen Spezialitäten auf uns wartet.
  • Am Nachmittag machen wir uns auf zum Strand Grand Anse (oder alternative), wo wir eine kurze Pause einlegen, um einige Fotos zu machen und im puderfeinen Sand zu relaxen.
  • Anschließend fahren wir mit dem Boot zurück nach Praslin und von dort aus weiter nach Mahé, von wo aus wir zum Schiff zurückkehren.
  • Zwei private und komfortable Fähren mit Klimaanlage auf dem Weg zu den Inseln Praslin und La Digue.Qualifizierte Reiseführer Bus Transfer zu den im Tour Magazin angegebenen AusflugsstoppsMittagessen und ausgewählte Getränke in einem der besten Restaurants auf der Insel

 

DIE NORDKÜSTE ENTDECKEN MIT DEM KATAMARAN

Beschreibung

Wir entspannen uns an Bord eines komfortablen Katamarans, während die bezaubernden Panoramen der Nordküste vor unseren Augen vorüberziehen, und werden dabei von der Besatzung und der tropischen Sonne verwöhnt. Mit etwas Glück können wir im herrlichen kristallklaren Wasser von Mahé auch ein Bad nehmen.



Was wir ansehen
  • Ausflug im Katamaran
  • Panoramen der Nordküste
  • Snacks und offene Bar an Bord
  • Sprung ins kristallklare Wasser


Was wir erleben
  • Zu Beginn unseres Abenteuers gehen wir an Bord eines komfortablen Katamarans, mit dem wir einen wunderbaren Ausflug erleben werden.
  • Wir durchfahren das kristallklare Wasser der Seychellen in Richtung des nördlichsten Punkts der Insel und passieren einige der schönsten Strände von Mahé.
  • Aus dieser ganz besonderen Perspektive bewundern wir die herrlichen Strände und die charakteristischen steil aus dem Meer aufragenden Granitfelsen, die die Seychellen so einzigartig machen.
  • Während der Fahrt durch das in unzähligen Blautönen leuchtende Wasser genießen wir ein Glas Champagner, untermalt von traditioneller Musik.
  • Während der Fahrt werden uns leckere Snacks serviert und unseren Durst können wir an der offenen Bar des Katamarans stillen, die uns die ganze Zeit über zur Verfügung steht.
  • Wenn die Witterungsbedingungen gut sind, erreichen wir einen idealen Badeplatz für einen erfrischenden Sprung ins Meer und tauchen im wahrsten Sinne des Wortes ein in den Zauber der Seychellen.

ZAUBERHAFTE KREOLISCHE NACHT

Beschreibung

Wir verbringen einen entspannten Nachmittag am Strand, umsorgt vom örtlichen Personal, und einen unvergesslichen eindrucksvollen Abend in engem Kontakt mit der lebendigen kreolischen Kultur in einer natürlichen Umgebung von seltener Schönheit.



Was wir ansehen
  • Strand von Takamaka
  • Musikalischer Willkommensgruß mit Cocktail
  • Entspannen am Strand
  • Abendessen mit landestypischem Buffet
  • Folklore-Vorführung
  • Traditionelle Tänze


Was wir erleben
  • Wir verlassen das Schiff am Nachmittag und fahren mit dem Bus zum Strand von Takamaka, der als einer der schönsten der Insel Mahé gilt. Hier plätschert das Meer friedlich an den vom Smaragdgrün der Vegetation gesäumten Strand.
  • Bei der Ankunft empfangen uns die fröhlichen Rhythmen einer Gruppe einheimischer Musiker, die für uns mit Schlaginstrumenten den traditionellen Moutia spielen.
  • Zur Krönung dieses freundlichen Empfangs wird uns am Strand noch ein leckerer Willkommens-Cocktail gereicht.
  • Am Nachmittag haben wir Zeit zur freien Verfügung, um die Schönheit des Strandes zu entdecken, der mit seinem weißen Sand, den üppigen Palmen und den Granitfelsen die perfekte Kulisse abgibt für einen glühenden tropischen Sonnenuntergang. Die Gelegenheit, in dieser traumhaften Atmosphäre im Meer zu baden, möchte sich wohl niemand entgehen lassen!
  • Nach dem Sonnenuntergang gehen wir ins Restaurant, wo uns ein Abendessen in Buffetform erwartet, bei dem wir die köstlichen Spezialitäten der kreolischen Küche genießen können.
  • Nach dem Abendessen folgt eine Folklore-Vorführung mit den Rhythmen und Melodien der Tänze Comtole und Sega, bei denen die afrikanischen Ursprünge auf die Einflüsse der französischen Kolonialherren treffen und eine absolut einzigartige Mischung bilden.
  • Die Tänzer laden uns ein, sich ihnen anzuschließen und wir verbringen einen Abend voller Fröhlichkeit! Satt und glücklich kehren wir nach diesem unvergesslichen Erlebnis zum Schiff zurück.

 

 

VICTORIA UND DAS HERZ DER INSEL MAHÉ

Beschreibung

Atemberaubende Landschaften, eine Begegnung aus der Nähe mit der Flora und Fauna der Insel, Entspannung am Strand: Bei diesem Ausflug entdecken wir die Wunder der Insel und ihrer Hauptstadt Victoria. Und das ist noch nicht alles! Wir besuchen eine Teefabrik und können uns über eine angenehme Erfrischung freuen. Spaß für alle ist garantiert!



Was wir ansehen
  • Panoramatour durch Victoria
  • Sans Souci Road
  • Mission Lodge
  • Botanischer Garten
  • Entspannen am Strand
  • Besuch einer Teefabrik mit Erfrischung


Was wir erleben
  • Zusammen mit unserem örtlichen Reiseführer brechen wir mit dem Bus auf zu einer Panoramatour ins Zentrum von Victoria, eine der kleinsten Hauptstädte der Welt, wo wir die wichtigsten Gebäude wie die Nationalbibliothek, den alten Clocktower, das Nationalmuseum und die Kathedrale bewundern.
  • Dann geht es auf einer der spektakulärsten Straßen der Insel, der Sans Souci Road, die durch den Morne-Seychellois-Nationalpark führt, weiter in die Berge.
  • So erreichen wir die historische Mission Lodge, wo wir die Ruinen einer Schule für Kinder befreiter Sklaven besichtigen können und uns von einem der eindrucksvollsten Ausblicke der Insel verzaubern lassen.
  • Unser nächstes Ziel ist der wunderbare Botanische Garten, den wir in Begleitung unseres Reiseführers besichtigen. Hier sind die wichtigsten Arten der einheimischen Flora und Fauna vertreten; Highlights sind die Riesenlandschildkröten, die hier beheimateten, zu den Fruchtfledermäusen zählenden Seychellen-Flughunde und die Meereskokosnüsse ?Coco de Mer?, die größten Pflanzensamen der Welt und eines der Wahrzeichen der Seychellen.
  • Während des Ausflugs ist ein kurzer Halt an einem der schönsten Strände der Insel vorgesehen, wo wir Zeit zur freien Verfügung haben, um am Strand zu entspannen, uns zu sonnen und im kristallklaren Wasser zu schwimmen, das die Seychellen umgibt.
  • Den krönenden Abschluss des Ausflugs bildet ein Besuch in der einheimischen Teefabrik, wo uns eine schöne Erfrischung serviert wird.
Victoria, Mahé / Seychellen Victoria, Mahé / Seychellen Victoria, Mahé / Seychellen Victoria, Mahé / Seychellen

Le VICTORIA UND DER NORDEN DER INSEL MAHÉ

Beschreibung

Wir lassen uns verzaubern von der außergewöhnlichen landschaftlichen Schönheit von Mahé, der größten der Seychellen-Inseln. Wir bewundern unterschiedlichste Landschaften, tauchen ein in die Atmosphäre der Hauptstadt und natürlich darf auch die Gelegenheit zum Bad im kristallklaren Meer nicht fehlen.



Was wir ansehen
  • Panoramatour im Herzen und Norden der Insel
  • Botanischer Garten
  • Stadtführung in Victoria
  • Markt und Einkaufsbummel
  • Entspannung am Strand und Willkommensgetränk


Was wir erleben
  • Zusammen mit unserem örtlichen Reiseführer brechen wir mit dem Bus auf zu einer Panoramatour im Herzen und Norden der Insel.
  • Während der Fahrt ziehen die typischen Panoramen von Mahé an uns vorbei: die üppige Vegetation, die hoch aufragenden Granitgipfel, die bezaubernden Ortschaften und die herrlichen weltberühmten Strände.
  • Wir kehren dann nach Victoria zurück, die kleine Hauptstadt des Archipels, und besuchen den wunderbaren Botanischen Garten. Hier sind die wichtigsten Arten der einheimischen Flora und Fauna vertreten; Highlights sind die Riesenlandschildkröten, die hier beheimateten, zu den Fruchtfledermäusen zählenden Seychellen-Flughunde und die Meereskokosnüsse ?Coco de Mer?, die größten Pflanzensamen der Welt und eines der Wahrzeichen der Seychellen.
  • Bei einer Stadttour, die teils im Bus, teils zu Fuß durchgeführt wird, lernen wir die Hauptstadt besser kennen und bewundern die wichtigsten Gebäude wie die Nationalbibliothek, den alten Clocktower, das Nationalmuseum und die Kathedrale.
  • Wir tauchen ein in die lebhafte Atmosphäre des Markts, wo wir etwas Zeit zur freien Verfügung für einen kleinen Einkaufsbummel haben.
  • Während des Ausflugs ist ein kurzer Halt in einem der Resorts der Insel vorgesehen.
  • Hier erhalten wir ein Willkommensgetränk und haben die Möglichkeit, uns am Strand zu entspannen, uns zu sonnen und etwas im kristallklaren Wasser zu schwimmen, das die Seychellen umgibt.

BootsSAFARI IM SAINTE ANNE MARINE NATIONAL PARK

Beschreibung

Ein wunderbarer Ausflug, der ausschließlich dem Meer und seinen Wundern gewidmet ist: Wir machen eine Bootsfahrt durch den Sainte Anne Marine National Park, ein wahres Paradies für die marine Tier- und Pflanzenwelt.



Was wir ansehen
  • Ausflug im Katamaran
  • Sainte Anne Marine National Park
  • Schnorcheln im Park
  • Fahrt mit dem Halbtauchboot
  • Entspannen am Strand


Was wir erleben
  • Wir gehen an Bord eines komfortablen und gut ausgestatteten Katamarans, der uns nach einer kurzen Überfahrt von der Hauptstadt Victoria zum Sainte Anne Marine National Park bringt.
  • Während der Fahrt versorgt uns der Reiseführer mit Informationen zum Park, und nach der Ankunft in dem unberührten Ökosystem haben wir das großartige Erlebnis, die Fische füttern zu dürfen, die diese Gewässer so zahlreich und farbenfroh bevölkern.
  • Ausgerüstet mit Taucherbrille und Schnorchel tauchen wir ein in die wunderbare Unterwasserwelt des Parks, in dem es reiche Vorkommen an Neptungras gibt, einer Seegrasart, die einen besonderen Leckerbissen für Schildkröten darstellt.
  • In einem Halbtauchboot erkunden wir die Felsen- und Korallenriffe und erleben, wie es sich anfühlt, im wahrsten Sinne des Wortes in den Ozean hinab zu tauchen.
  • Anschließend haben wir Zeit zur freien Verfügung, um uns an dieser paradiesischen Landschaft der Insel zu erfreuen, beim Schwimmen oder Schnorcheln im kristallklaren Wasser oder ganz einfach beim Entspannen in der Sonne, bevor wir wieder zum Schiff zurückkehren.

VON NORD NACH SÜD - ENTDECKUNGSTOUR AUF MAHÉ

Die ganze Faszination der Insel Mahé in einem einzigen Ausflug erleben: Von der Hauptstadt Victoria bis zu den Stränden im Süden, dabei bewundern wir die typische Architektur, treffen auf seltene Tier- und Pflanzenarten, genießen köstliche Gerichte der kreolischen Küche und erfreuen uns am örtlichen Kunsthandwerk. Eine ganze Welt an einem Tag!

 
  • Stadtführung in Victoria
  • Clocktower, Nationalbibliothek und Markt
  • Botanischer Garten
  • Sans Souci Road und Mission Lodge
  • Landestypisches Mittagessen im Restaurant
  • Entspannen am Strand
  • Craft Village und Einkaufsbummel
  • Unser Ausflug beginnt mit einer Stadtführung in Victoria, einer der kleinsten Hauptstädte der Welt mit einem ganz besonderen Charme.
  • Während der Tour durch die Stadt, die teils im Bus und teils zu Fuß durchgeführt wird, sehen wir den alten Clocktower, das Gebäude der modernen Nationalbibliothek und den belebten und farbenfrohen Markt.
  • Es geht weiter zum wunderbaren Botanischen Garten, den wir in Begleitung unseres Reiseführers besichtigen. Hier sind die wichtigsten Arten der einheimischen Flora und Fauna vertreten; Highlights sind die Riesenlandschildkröten, die hier beheimateten, zu den Fruchtfledermäusen zählenden Seychellen-Flughunde und die Meereskokosnüsse ?Coco de Mer?, die größten Pflanzensamen der Welt und eines der Wahrzeichen der Seychellen.
  • Wir setzen unseren Besuch fort mit einer Fahrt entlang der Serpentinenstraße Sans Souci Road bis zur historischen Mission Lodge, wo wir die Ruinen einer Schule für Kinder befreiter Sklaven besichtigen können und uns von einem der eindrucksvollsten Ausblicke der Insel verzaubern lassen.
  • Das Mittagessen nehmen wir in einem Restaurant mit Blick auf einen der bezauberndsten Strände von Mahé ein. Uns werden Spezialitäten der kreolischen Küche serviert, die zusammen mit dem unvergleichlichen Ausblick diese Pause zu einem wahrhaften Aufenthalt im Paradies werden lassen.
  • Nach dem Essen erwartet uns der Strand, wo wir einfach nur faulenzen, uns sonnen und uns mit einem Bad im kristallklaren Wasser erfrischen können.
  • Auf der Rückfahrt nach Victoria besuchen wir noch das Craft Village, einen Häuserkomplex im Kolonialstil, wo die einheimischen Künstler ihr Können zeigen: es gibt Gemälde, Produkte mit Kokosnüssen, Schmuck aus Muscheln und kleine Schiffsmodelle, die genaue Nachbildungen alter Galeonen darstellen.
  • Am Ende des Besuchs haben wir noch etwas Zeit zur Verfügung, um das ein oder andere Souvenir zu kaufen.
  • Durch malerische Fischerdörfer kehren wir schließlich zum Hafen zurück.

EXPERIENCE PREMIUM TOUR ? ZWEI TAGE AUF DER INSEL PRASLIN ? Doppel zimmer

Zwei Tage im ?Garten Eden?: die Insel Praslin, eines der begehrtesten und exklusivsten Reiseziele in den Tropen. Wir lassen uns berieseln vom Rauschen der Wellen und dem Gesang der Vögel in diesem friedlichen Paradies, inmitten von Traumstränden, einer üppigen Vegetation und Köstlichkeiten der einheimischen Küche.

 
  • Insel Praslin
  • Übernachtung im Hotel
  • Strandtour: Côte D'Or und Anse Lazio
  • Abendessen mit landestypischen Spezialitäten
  • Frühstück im Naturpark Fond Ferdinand
  • Besuch des Parks
  • Unser Ausflug beginnt am Hafen von Mahé mit einer einstündigen Überfahrt mit der Fähre zur Insel Praslin.
  • Nach der Ankunft erkunden wir diesen zauberhaften Ort und entdecken die exotischen Strände der Insel mit ihrem kristallklarem Wasser, den Palmenhainen und üppigen Wäldern: Kein Wunder, dass die ersten Entdecker diese Insel als ?Garten Eden? bezeichneten.
  • Anschließend fahren wir zum im Westteil der Insel gelegenen Hotel. Nachdem wir eingecheckt und uns mit dem Hotel vertraut gemacht haben, verbringen wir einen Nachmittag ganz im Zeichen der Entspannung.
  • Unsere Ziele sind zwei der bekanntesten Strände der Insel: der herrliche Sandstrand von Côte D'Or und der traumhafte Anse Lazio am nördlichsten Punkt der Insel. Vor allem Anse Lazio gilt als einer der schönsten Strände der Welt und ist der perfekte Ort zum Schwimmen oder um einfach nur einen traumhaften Nachmittag zu verbringen.
  • Anschließend kehren wir in unsere komfortablen Zimmer zurück und haben am Abend die Gelegenheit, die wunderbaren Köstlichkeiten der einheimischen Küche zu genießen.
  • Am folgenden Morgen werden wir vom Gesang der Vögel und dem sanften Rauschen der Wellen geweckt, die an den Strand plätschern. Mit einem Frühstück im Naturpark Fond Ferdinand haben wir einen perfekten Start in den Tag.
  • Dieses Gebiet zeichnet sich aus durch seine großen Vorkommen der Seychellenpalme Coco de Mer und eine große Biodiversität. Viele der in diesem Park beheimateten Arten sind vom Aussterben bedroht, wie der äußerst seltene Kleine Vasapapagei, der in diesem Lebensraum Nahrung im Überfluss findet.
  • Am Nachmittag nehmen wir die örtliche Fähre zurück nach Mahé, von wo aus wir zum Schiff zurück kehren.

 

Diego Suarez Antsiranana / Madagaskar Diego Suarez Antsiranana / Madagaskar Diego Suarez Antsiranana / Madagaskar Diego Suarez Antsiranana / Madagaskar

DOMAINE DE FONTENAY

Beschreibung

Eine unvergessliche Reise auf den Spuren der Schönheit einer blühenden Flora und einer abwechslungsreichen Fauna im wundervollen Madagaskar.



Was wir ansehen
  • Nationalpark Bernsteinberg
  • Domaine de Fontenay
  • Spaziergang im Park und Cocktail


Was wir erleben
  • Wir verlassen den Hafen von Diego Suarez in Richtung des wundervollen
  • Nationalparks des Bernsteinberges, geprägt von unterschiedlichen und interessanten ortstypischen Tier- und Pflanzenarten. Eine natürliche Oase unberührter Schönheit, typisch für die Landschaft Madagaskars.
  • Wir erreichen das *Domaine de Fontenay, ein altes französisches Kolonialhaus, umgeben von einem weitläufigen blühenden Park, in dem es viel zu entdecken gibt. Inmitten von farbenprächtigen Orchideen und wohl duftenden Heilpflanzen machen wir uns auf die Suche nach dem sympathischen Galileo, einer großen, mehr als 100 Jahre alten und 200kg schweren Erdschildkröte. Nach einem äußerst angenehmen Spaziergang im Park gönnen wir uns im Inneren des Domaine entspannt einen Cocktail, bevor wir dann nach Diego Suarez und damit auf das Schiff zurückkehren.

STADTTOUR IN ANTSIRANANA

Ein Ausflug ins Innerste der Stadt Antsiranana ? wir erleben ihre kosmopolitische Atmosphäre, die Faszination der Kolonialzeit und eine atemberaubende Aussicht auf die Bucht, haben Zeit zum Shoppen und für eine erholsame Pause mit Säften und frischem Obst.

 
  • Antsiranana (früher Diego Suarez)
  • Aussicht auf die Bucht und auf Nosy Lonjo
  • Montagne des Français
  • Rue Colbert
  • Zentraler Markt und Kunsthandwerkstätten
  • Pause mit Säften und frischem Obst
  • Place de la Musique
  • Wir lassen den Hafen in örtlichen Minibussen hinter uns und begeben uns auf eine Entdeckungstour in die Stadt Antsiranana, die allgemein als Diego Suarez bekannt ist ? so benannt nach den beiden portugiesischen Seefahrern, die die Bucht im 14. Jahrhundert entdeckten.
  • Wir legen einen ersten Halt an einem Aussichtspunkt ein, von dem aus wir die Bucht bewundern können, die zweitgrößte der Welt mit einem 156 km langen Küstenstreifen. Besonders hübsch anzusehen ist die kleine Insel Nosy Lonjo, die auch als Pain de Sucre oder Zuckerbrot bekannt ist und sich malerisch aus dem azurblauen Wasser vor der Bucht erhebt. Mit etwas Glück sehen wir hier auch Delfine und Meeresschildkröten.
  • Weiter geht es in Richtung Montagne des Français, wo wir die majestätischen Affenbrotbäume oder Baobabs fotografieren können, die so typisch für Madagaskar sind.
  • Wir kehren ins Stadtzentrum zurück und besuchen die Rue Colbert, wo sich alte Kolonialbauten mit moderneren Gebäuden abwechseln und eine warme, lebendige Stimmung herrscht.
  • Beim Besuch des geschäftigen zentralen Marktes erhalten wir einen Einblick in den Alltag der örtlichen Bevölkerung, und auf einem Streifzug durch die Kunsthandwerkstätten werden wir kaum an einigen der exotischen Andenken vorbeikommen, die hier feilgeboten werden.
  • Unsere Tour sieht auch eine Pause vor, bei der wir uns mit Säften und ausgezeichnetem frischem Obst stärken können.
  • Wir beschließen unseren Ausflug mit einem Aufenthalt an der Place de la Musique. Hier erleben wir eine folkloristische musikalische Darbietung, bevor wir zum Hafen zurückkehren.

TROPISCHE LANDSCHAFTEN UND UNBERÜHRTE BUCHTEN

Eine Tour im Geländewagen entlang der Küstenstraße, auf der wir die vielen Wunder der großen Bucht von Antsiranana und der Ostküste bewundern können ? zwischen einsamen, paradiesischen Stränden, herrlichen Panoramen und tropischer Vegetation. Ein Sprung ins türkisblaue Meer und ein köstliches Mittagessen direkt am Strand runden diesen zauberhaften Ausflug ab.

  • Bucht von Antsiranana (früher Diego Suarez)
  • Montagne des Français
  • Dorf Ramena
  • Leuchtturm von Cap Miné
  • Dünenbucht
  • Taubenbucht
  • Sakalava-Bucht
  • Insel Nosy Lonjo
  • Place de la Musique
  • Bei unserer Ankunft im Hafen erwarten uns örtliche Geländewägen, in denen wir uns auf Entdeckungstour zu einigen der schönsten Strände in Madagaskars Norden begeben.
  • Auf unserem Weg entlang der Küste erreichen wir bald den Fuß des Montagne des Français. Sein Name erinnert an die 1942 gefallenen Franzosen und Madegassen, die sich der französischen, mit den Nationalsozialisten verbündeten Vichy-Regierung widersetzt hatten. Hier legen wir eine kurze Pause ein, um die herrlichen Baobabs oder Affenbrotbäume zu fotografieren, die in diesem Gebiet wachsen.
  • Unser nächstes Ziel ist Ramena, ein malerisches Fischerdorf mit einem schönen weißen, von Palmen gesäumten Sandstrand.
  • Anschließend besuchen wir den Leuchtturm von Cap Miné am Eingang der Bucht und bewundern das atemberaubende Panorama. Von hier aus haben wir einen 360-Grad-Blick über die Bucht, die Lagune des Smaragdmeers, den Indischen Ozean und das nördliche Binnenland Madagaskars.
  • In der Nähe des Leuchtturms befindet sich die pittoreske Dünenbucht mit ihrem makellosen Strand, wo die Vegetation beinahe nahtlos ins Meer übergeht und die Überreste einer französischen Befestigungsanlage bis heute Wache halten.
  • Von hier aus bringt uns ein kurzer, schöner Spaziergang zur Taubenbucht mit ihrem gleißend weißen, windgeschützten Sandstrand.
  • Wir setzen unseren Weg zur Sakalava-Bucht fort, die uns mit einem zauberhaften Strand erwartet. Hier verbringen wir den Großteil unserer Zeit, können schwimmen gehen und uns im warmen Sand entspannen.
  • Bei einem leichten Mittagessen in einem kleinen Strandrestaurant machen wir uns mit der örtlichen Küche vertraut.
  • Auf dem Rückweg halten wir an einem Aussichtspunkt, um den Anblick der unbewohnten kleinen Insel Nosy Lonjo zu genießen, die auch als Pain de Sucre oder Zuckerbrot bekannt ist und sich malerisch aus dem azurblauen Wasser vor der Bucht erhebt. Mit etwas Glück sehen wir hier auch Delfine und Meeresschildkröten.
  • Wir beschließen unseren Ausflug mit einem Aufenthalt an der Place de la Musique. Hier erleben wir eine folkloristische musikalische Darbietung, bevor wir zum Hafen zurückkehren.

 

WANDERN IM NATIONALPARK MONTAGNE D'AMBRE

Beschreibung

Wir besuchen die beliebteste natürliche Sehenswürdigkeit Madagaskars: den wunderschönen Nationalpark Montagne d'Ambre im Inneren der großen Insel zwischen sprudelnden Wasserfällen, Farnen und vulkanischen Seen. Ein Naturerlebnis der ganz besonderen Art.



Was wir ansehen
  • Hinterland von Madagaskar
  • Joffreville
  • Nationalpark Montagne d'Ambre: Grande Cascade (großer Wasserfall)


Was wir erleben
  • Wir lassen den Hafen von Antsiranana im Geländewagen Richtung Süden hinter uns und durchqueren das Hinterland von Madagaskar mit seinen wunderschönen, facettenreichen Panoramen.
  • Unser erstes Ziel ist Joffreville an den Ausläufern des Montagne d'Ambre, wo sich auch der Eingang in den Park befindet. Wir verbringen ein wenig Zeit zwischen den Häusern im Kolonialstil, die von der Vergangenheit dieser kleinen Stadt mitten im Wald erzählen.
  • Anschließend begeben wir uns in den Nationalpark Montagne d'Ambre, der eine Fläche von gut 18.200 Hektar einnimmt und vom gleichnamigen Vulkanmassiv umgeben ist. Der Park ist seit seiner Eröffnung im Jahr 1958 ein äußerst beliebtes Ausflugsziel und das wichtigste Naturspektakel Madagaskars.
  • Hier unternehmen wir eine Waldwanderung und bekommen mit etwas Glück verschiedene Lemurenarten wie Kronenmakis und Sanford-Makis zu Gesicht, oder auch das Stummelschwanzchamäleon, das kleinste und seltenste seiner Art weltweit, und Land- und Wasserschildkröten.
  • Dann gelangen wir zur Grande Cascade, einem wunderschönen großen Wasserfall mit einem von Felsen umgebenen und von Farnen zugewachsenen natürlichen Freibad.
Diego Suarez Antsiranana / Madagaskar NOSY Be/ Madagaskar NOSY Be/ Madagaskar NOSY Be / Madagaskar

EXPERIENCE TOUR ? WANDERUNG IM TSINGY ROUGE PARK

Beschreibung

Ein magisches Abenteuer an einem wahrlich einzigartigen Ort, wo die Natur eines ihrer schönsten Spektakel darbietet: Willkommen im Tsingy Rouge Park. Wir wandern durch die Schlucht und bewundern das intensive Rot der Felsnadeln, bevor wir nach Antsiranana zurückkehren und die Stadt besichtigen.



Was wir ansehen
  • Hinterland von Madagaskar mit traditionellen Dörfern, Montagne des Français, Montagne d?Ambre
  • Tsingy Rouge Park
  • Antsiranana (früher Diego Suarez)


Was wir erleben
  • Wir lassen den Hafen in unseren Geländewägen hinter uns und nehmen die Nationalstraße Nr. 6 Richtung Süden.
  • Auf unserem Weg bewundern wir** eine herrliche Landschaft, die uns einen Einblick in das Hinterland Madagaskars gewährt**: wunderschöne Panoramen, traditionelle kleine Dörfer mit Pfahlhäusern, Reisfelder und Flüsse, den Montagne des Français und seine Vielfalt an Pflanzen und majestätischen Affenbrotbäumen und den Nationalpark Montagne d?Ambre mit seinen vulkanischen Kratern und Kegeln.
  • Wir verlassen die asphaltierte Straße und begeben uns auf ein ca. 40 km langes Abenteuer auf unbefestigten Wegen. Nach einer Fahrt mit atemberaubenden Ausblicken erreichen wir den Tsingy Rouge Park.
  • Die Tsingy ? wörtlich ?Nadel? auf Madegassisch ? sind spitze rote Basaltformationen, geformt von Wind und Regen, die sich am Flusslauf des Irodo entlang ziehen und einen wahren Wald aus Felsnadeln bilden.
  • Zu Fuß erkunden wir die Schlucht zu Fuß und tauchen ein in eine mondartige Landschaft, in der die Zeit still zu stehen scheint. Der Farbkontrast zwischen den roten Felsen und dem Smaragdgrün der umliegenden Vegetation ist atemberaubend, und die zarten Formationen der Tsingy, die ebenso schön sind wie fragil, kann man fast nur mit Ehrfurcht bewundern.
  • Im Anschluss an unsere Wanderung begeben wir uns auf den Rückweg und machen Halt in Diego Suarez, heute Antsiranana, auch Perle des Nordens genannt. Wir haben Zeit für einen Besuch in der Stadt, bevor wir zum Schiff zurückkehren

 

RESORT STRAND TOUR

Beschreibung

Ein Tag der Entspannung in einem Resort mit allen Annehmlichkeiten und mit Blick auf einen langen, weißen Strand: das perfekte Ort, wo wir uns in der Natur von dem einzigartigen Meer des Indischen Ozeans stürzen?



Was wir ansehen
  • Beach Resort
  • Willkommensgetränk
  • Weißer Strand und Pool
  • Mittagsbuffet im Restaurant des Resorts.
  • Panoramatour zurück zum Hafen?


Was wir erleben
  • An Bord unseres Minibusses lassen wir den Hafen hinter uns und fahren zum Ziel unseres Ausflugs, dem Beach Resort, eines der schönste von Nosy Be.
  • Diese ideale Lage für die schöne Entspannung einen langen, eindrucksvollen weißen Sandstrand mit Blick auf.
  • Es werden einige Aktivitäten im Resort angeboten: Hammam, Spa, Fitnessraum und eine Madagaskar Massage mit ätherischen Ölen (Extraservice sind nicht im Ausflugspreis inbegriffen)
  • Am Ende unseres Ausflugs angelangt, fahren wir durch das Binnenland der Insel, um uns einen Überblick über Nosy Be zu verschaffen, und fahren vorbei an fruchtbaren Plantagen, kleinen betriebsamen Bauern- und Fischerdörfern sowie Rohrzuckerfabriken, bis wir das lebhafte Hell Ville erreichen ? unser letztes Ziel, bevor wir zurück an Bord gehen.

MIT DEM GELÄNDEWAGEN DURCH DAS HERZ VON NOSY BE

Beschreibung

Bei diesem Ausflug fühlen wir uns einen Tag lang als VIP, während wir das Herz von Nosy Be erkunden. Hier bieten sich uns zauberhafte Panoramen, malerische Dörfer und riesige Ylang-Ylang-Plantagen. Wir nippen auf dem Berg Passot an einem Glas Champagner und in einem wunderschönen Ambiente gönnen wir uns später ein exklusives Mittagessen. Anschließend bewundern wir den großen Heiligen Baum und tauchen in die lokale Kultur ein.



Was wir ansehen
  • Binnenland und Küste von Nosy Be
  • Typische Dörfer
  • Berg Passot und Aperitif mit Champagner
  • Mittagessen mit Fisch und Fleisch
  • Heiliger Baum und Ökomuseum
  • Treffen mit Lemuren


Was wir erleben
  • Wir steigen an Bord unserer Geländewagen und beginnen unsere Entdeckungstour von Nosy Be. Unterwegs bewundern wir die üppige Natur, die die Insel Nosy Be so besonders macht.
  • Vor unseren Augen eröffnet sich ein wahrlich einzigartiges Schauspiel mit enormen Weiten von Ylang-Ylang-Bäumen und atemberaubenden Panoramen von grünen Hügeln, weißen Sandbuchten und dem türkisfarbenen Meer.
  • Wir entdecken kleine Dörfer mit malerischen Hütten, wo die Zeit stillzustehen scheint und das Leben einfach und friedlich verläuft, und sehen Herden exotischer Zebus, die am Strand entlanglaufen.
  • Unsere Tour führt uns weiter entlang der Hänge des Bergs Passot zu dessen Gipfel in 320 m Höhe, von wo aus wir eine magische 360-Grad-Aussicht über die Insel und die Küste genießen.
  • Hier erwartet uns ein exquisiter Aperitif aus Champagner und Früchten und wir genießen unsere Erholungspause in dieser so suggestiven Umgebung.
  • Anschließend erreichen wir unser Restaurant, wo uns ein sonst nur wenigen Personen vorbehaltenes Mittagessen erwartet: Inmitten eines sorgsam gepflegten Gartens am Meer genießen wir ausgezeichnete Fisch- und Fleischgerichte. Mit einem speziell vom Küchenchef für uns auserwählten Wein stoßen wir auf diesen magischen madagassischen Moment an.
  • Nachmittags geht unser Ausflug weiter und wir begeben uns zum Heiligen Baum, einem riesigen ficus religiosa, der mit seinen Wurzeln und seinem enormen Stamm eine unglaublich große Fläche bedeckt.
  • Wir gehen ins Innere des Stamms und machen eine zugleich mystische und faszinierende Erfahrung. Dies ist die passende Gelegenheit, um etwas mehr über die animistischen Traditionen und Kulturen der Einheimischen zu erfahren.
  • Anschließend besuchen wir ein kleines, aber äußerst interessantes, Ökomuseum, wo wir anhand verschiedener Fotografien und Bebilderungen mehr über die Geschichte von Nosy Be und dessen Einwohner sowie über die Flora und Fauna der Insel erfahren.
  • Zu guter Letzt bietet sich uns die Gelegenheit, einige äußerst possierliche Lemuren zu treffen, die hier in einem Schutzgebiet leben, wo sie studiert und gezüchtet werden.

NOSY BE: DIE GEHEIMNISSE DES YLANG-YLANG UND DER HEILIGE WALD

Beschreibung

Im Rahmen dieses Ausflugs erkunden wir Nosy Be, was auf Madagassisch so viel bedeutet, wie ?große Insel?, um einige der faszinierendsten Aspekte der Kultur und der lokalen Gebräuche kennenzulernen. Wir besuchen eine Ylang-Ylang-Destillerie, erforschen den mystischen Heiligen Wald und genießen die Atmosphäre des lebhaften Hauptorts Hell Ville.



Was wir ansehen
  • Ansichten der Bucht
  • Ylang-Ylang-Plantage und -Destillerie
  • Heiliger Wald Bemazava
  • Hell Ville
  • Gewürzmarkt
  • Innenstadt


Was wir erleben
  • Wir verlasen den Hafen mit dem Bus, um die ?große Insel? zu erkunden. Unterwegs machen wir an einem Panoramapunkt Halt, um die Aussicht auf die Bucht zu genießen. Nachdem wir einige Erinnerungsfotos geknipst haben, fahren wir weiter.
  • Unser erstes Ziel ist eine der wichtigsten Ylang-Ylang-Plantagen der Insel. Der Ende des 19. Jahrhunderts durch die Franzosen eingeführte Ylang-Ylang-Baum stammt ursprünglich von den Philippinen und seine Blüten haben ein unglaublich delikates Aroma. Destilliert man sie, erhält man eine Reihe von Essenzen, die sich in der Parfümierkunst höchster Beliebtheit erfreuen.
  • Im Anschluss an unsere Führung über die Plantage gehen wir zu einer der ältesten Ylang-Ylang-Destillerien und erfahren mehr über die Geheimnisse der Ylang-Ylang-Verarbeitung. Vor unserer Weiterfahrt steht uns noch etwas freie Zeit zur Verfügung, um im Shop der Plantage einzukaufen.
  • Anschließend fahren wir zum Heiligen Wald von Bemazava, wo die Einheimischen Opfer für ihre Ahnen darbieten.
  • Unser nächstes Ziel ist Hell Ville_, das wichtigste bewohnte Zentrum der Insel, wo wir den *_lokalen Markt besuchen, auf dem Gewürze, Fisch und tropische Früchte angeboten werden. Hier stöbern wir durch die Stände und gönnen uns einige der kunstvollen Handwerksprodukte, Holzskulpturen und fröhlich bestickten Tischtücher in typisch madagassischem Stil.
  • Wer möchte, kann den Ausflug in der Innenstadt fortsetzen, um diese auf eigene Faust zu erkunden. Andernfalls besteht auch die Möglichkeit, direkt zum Schiff zurückzukehren.

 

NOSY Be / Madagaskar NOSY Be / Madagaskar NOSY Be / Madagaskar NOSY Be / Madagaskar

ZWEI JUWELEN DES INDISCHEN OZEANS: DIE INSELN KOMBA UND TANIKELY

Beschreibung

Eine Bootstour zur Erkundung zweier zauberhafter Inseln, wo die unbefleckte Natur dem Menschen trotzt und wunderschöne Unterwasserlandschaften, üppige Wälder und interessante Tiere bietet und wo wir uns in die kristallklaren Wasser stürzen können. Ein köstliches Mittagessen im Restaurant rundet diesen perfekten Tag formvollendet ab.



Was wir ansehen
  • Nosy Tanikely
  • Meerpark
  • Tour zum Leuchtturm und ein Bad im Meer
  • Nosy Komba
  • Lemurenpark
  • Mittagessen im Restaurant
  • Erholung am Strand


Was wir erleben
  • An Bord eines Bootes begeben wir uns zur Insel Nosy Tanikely, was in der Ortssprache ?kleine Insel? bedeutet.
  • Nosy Tanikely ist ein kleines Atoll im Süden von Nosy Be, wo sich auch ein Meerpark befindet, ein authentisches tropisches Aquarium, das schon in wenigen Metern Tiefe Fischgründe von unglaublicher Schönheit bietet und reich an Korallen, Seefächern, bunten Fischen und Seesternen in allen Größen und Formen ist.
  • In Begleitung unseres Reiseführers erreichen wir zu Fuß den Leuchtturm, von wo sich uns eine magische Aussicht auf die Bucht und den Wald eröffnet. In den Baumwipfeln versuchen wir, Flughunde zu erspähen ? die beinahe einzigen Bewohner der Insel.
  • Anschließend legen wir einen Halt am Strand ein, um in das unbefleckte Ökosystem von Nosy Tanikely einzutauchen. Mit etwas Glück sehen wir die hier relativ häufig vorkommenden Meeresschildkröten.
  • Wir steigen erneut an Bord unseres Boots und erreichen Nosy Komba, wo wir ein kleines Dorf mit einem malerischen Handwerksmarkt besuchen.
  • Durch das Dorf schlendernd erreichen wir den Lemurenpark. Bei diesen possierlichen Tieren handelt es sich um eine sehr seltene Primatenart, die nur auf Madagaskar und den Komoren in freier Wildbahn vorkommt. Im Park können wir außerdem einige Chamäleons, Boas und Landschildkröten bewundern, die die Insel bevölkern.
  • Anschließend erwartet uns ein exquisites Mittagessen mit Fischgerichten, das wir bequem auf der Terrasse eines Restaurants mit Blick aufs Meer einnehmen.
  • Nachmittags steht uns noch etwas Zeit zur Verfügung, um uns ein erfrischendes Bad zu gönnen oder uns am Strand zu sonnen, bevor zurück zum Schiff fahren.

TREKKING IM NATURRESERVAT LOKOBE

Beschreibung

Ein Ausflug für alle Liebhaber des Abenteuers und der Natur: Wir durchqueren das malerische Binnenland der Insel, paddeln mit traditionellen Pirogen über das Wasser und wandern durch einen üppigen Wald. Und zu guter Letzt erwartet uns am Ende der Tour ein reichhaltiges Picknick.



Was wir ansehen
  • Binnenland von Nosy Be
  • Bucht von Ambatozavavy *Ausflug mit einer traditionellen Piroge
  • Basiscamp von Ampasipohy
  • Naturreservat Lokobe und Wanderung durch den Wald
  • Picknick im Basiscamp


Was wir erleben
  • An Bord eines Kleinbusses fahren wir ins Binnenland der Insel Nosy Be. Unsere Fahrt führt uns teilweise über Schotterstraßen und durch Plantagen von Ylang-Ylangs, mit ihren bizarren Schnitten, die die Ernte der duftenden Blumen erleichtern sollen.
  • Wir erreichen die Bucht von Ambatozavavy, wo wir vom Bus in ein anderes Transportmittel steigen, die traditionelle Holzpiroge mit Paddel.
  • Wir paddeln ungefähr eine Stunde über die ruhigen und seichten Wasser bis zum Basiscamp von Ampasipohy, wo wir unsere Erkundung des Regenwalds von Lokobe beginnen, der aufgrund seiner ganz besonderen Flora und Fauna zum Naturreservat ernannt wurde.
  • Während unserer interessanten Wanderung in Begleitung unserer einheimischen Reiseführer können wir die üppige Vegetation bewundern und mit etwas Glück können wir einige der dort lebenden Tiere erspähen, wie Chamäleons, Boas und die seltenen Lemuren.
  • Am Ende dieses gigantischen Naturerlebnisses tanken wir im Basiscamp bei einem köstlichen Picknick neue Energien, bevor wir an Bord unserer Pirogen zu unserem Bus und anschließend zu unserem Schiff zurückkehren.

NOSY SAKATIA: ERKUNDUNG DER INSEL ZWISCHEN NATUR UND LOKALEN TRADITIONEN

Beschreibung

Eine Reise durch die Naturwunder der Insel Nosy Sakatia und die Traditionen ihrer Bevölkerung, um den wahren madagassischen Lebensstil kennenzulernen, ohne auf die Annehmlichkeiten verzichten zu müssen, die dem modernen Reisenden heutzutage geboten werden ? wie den Komfort des fantastischen Resorts, in dem wir unser Mittagessen einnehmen.



Was wir ansehen
  • Hell Ville
  • Dzamandzar
  • Chanty Beach
  • Nosy Sakatia
  • Strand von Ampasindava: schwimmen und schnorcheln
  • Antanambe
  • Schwimmen und schnorcheln
  • Mittagessen und Entspannung im Resort Sakatia Passions


Was wir erleben
  • An Bord eines Minivans fahren wir durch Hell Ville, den Hauptort der Insel, und bewundern die an uns vorbeiziehenden tropischen Landschaften mit dem Grün der Zuckerrohre und dem leuchtenden Weiß der Korallenstrände.
  • Wir fahren am Dorf Dzamandzar vorbei, dem zweiten Zentrum der Insel, das bekannt für seine heute stillgelegte Rumbrennerei war, die damals den Mittelpunkt der Wirtschaft von Nosy Be darstellte.
  • Anschließend fahren wir weiter zum Chanty Beach, um mit dem Boot den Meeresabschnitt zu überqueren, der Nosy Be von der kleineren Insel Nosy Sakatia trennt.
  • An Bord unserer kleinen Motorboote beginnen wir unsere faszinierende Reise auf Entdeckung der einheimischen Gepflogenheiten, Gebräuche und Traditionen.
  • Unser erster Halt ist der große Strand von Ampasindava im Norden der Insel Sakatia, wo wir uns an der weißen Küste entspannen und das glasklare Meer genießen können.
  • Wir begeben uns erneut an Bord unserer Boote und nach einer kurzen Fahrt entlang der Küste erreichen wir das Dorf Antanambe.
  • Dieses kleine Dorf mit seinen traditionellen Hütten beherbergt die gesamten Gebräuche und die ganze Geschichte der Sakalava, eine der in Madagaskar am zahlreichsten vertretenen einheimischen Volksgruppen. Hier erfahren wir mehr über die madagassische Kunst des Häuserbaus, die traditionelle Küche der Einheimischen und ihre schlichte und doch wahrlich meisterhafte Handwerkskunst.
  • Während wir zu unserer Anlegestelle zurückkehren, können wir eine Reihe an kleinen und äußerst reizenden Buchten bewundern, deren Vegetation direkt ins Meer wächst.
  • Am Strand legen wir eine Pause ein, gönnen uns ein erholsames Bad und nehmen an einer Schnorcheltour teil, bei der sich uns Unterwasserlandschaften von unbeschreiblicher Schönheit bieten, bevölkert von prachtvollen Korallen und farbenfrohen Fischen.
  • Nach einer weiteren kurzen Bootsfahrt erreichen wir unser letztes Ziel: das schlichte und doch zauberhafte Resort Sakatia Passions, wo wir schmackhafte und äußerst aromatische traditionelle Speisen kosten und zu den Klängen der Musik tanzen können.

AUF ERKUNDUNGSTOUR DER ATOLLE VON NOSY BE MIT DEM KATAMARAN

Beschreibung

Wir segeln an Bord eines geräumigen Katamarans Richtung Süden, um die magische Schönheit dreier Atolle zu bewundern, die uns mit ihren ansichtskartengleichen Panoramen verzaubern werden. Während unserer Zwischenstopps können wir schwimmen, tauchen und einen typischen einheimischen Handwerksmarkt besuchen.



Was wir ansehen
  • Nosy Vorona
  • Petit Iranja
  • Erholung am Strand
  • Nosy Komba
  • Handwerksmarkt


Was wir erleben
  • Mit dem Beiboot gelangen wir zum Kai in Nosy Be, von wo aus wir mit kleinen einheimischen Booten zu unserem komfortablen Katamaran fahren, um zum Archipel südlich von Nosy Be zu segeln.
  • Nach ungefähr einer Stunde an Bord unseres Katamarans haben wir Nosy Vorona umsegelt, eine winzige abgelegene Insel, die auf ihren wenigen Hundert Quadratmetern Fläche ein märchenhaftes Dorf und einen kleinen Leuchtturm beherbergt.
  • Nachdem wir die Insel umsegelt haben, geht es weiter zum zauberhaften Atoll Petit Iranja, ein kleiner Halbmond aus weißem Korallensand und schwarzem Vulkangestein, der bei Ebbe aus dem kristallklaren Wasser auftaucht.
  • Hier legen wir eine entspannende Pause ein und spazieren über den Sand, schwimmen im azurnen Wasser, erkunden die reiche Korallenbarriere und halten diese paradiesische wilde Landschaft auf unseren Fotos fest.
  • Schweren Herzens und voller Sehnsucht, an diesen magischen Ort zurückzukehren, verlassen wir das Atoll und segeln zur Insel Nosy Komba.
  • An unserem Ziel angelangt, bleibt uns etwas Zeit für ein Mittagessen im Restaurant und eine anschließende Erkundungstour des Handwerksmarkts, der für die künstlerischen Stickereien der einheimischen Frauen und die Waren meisterhafter Holzschnitzer bekannt ist.
NOSY Be / Madagaskar NOSY Be / Madagaskar NOSY Be / Madagaskar NOSY Be / Madagaskar

NOSY BE: EIN FEST FÜR AUG UND GAUMEN

Beschreibung

Eine wahrlich einzigartige Tour aus jedem Blickwinkel: Kultur, Landschaft, Meer und köstliches Essen! Wir begeben uns auf Entdeckungstour von Nosy Be, genießen das Leben vor Ort, erfreuen uns an traumhaften Panoramen, bewundern echte Edelsteine und verzücken unseren Gaumen mit einem leckeren Cocktail und einem fabelhaften À-la-carte-Mittagessen.

  • Strand von Madirokely
  • Cocktail im Hotel
  • Edelstein- und Sternsaphirmuseum?
  • Fantastisches À-la-carte-Mittagessen im Le Papillon
  • Shopping in Hell Ville.


Was wir erleben
  • Wir lassen den Hafen an Bord eines privaten Kleinbusses hinter uns und erreichen das Herz der Insel, wo wir den Strand von Madirokely besuchen, der für seinen weißen Sand, sein kristallines Meer und sein lebhaftes Küstenleben bekannt ist.
  • Hier geben wir uns völliger Entspannung hin und nippen in der Loungebar des Hotel an einem exquisiten Cocktail aus frischen Früchten der Saison und genießen den Blick auf das Meer und den wunderschönen Süßwasserpool, während wir den süßen Klängen einer madagassischen Folkloregruppe lauschen.
  • Wir erreichen das Edelsteinmuseum mit seinen berühmten Sternsaphiren. Diese ganz besonderen blauen Edelsteine weisen, wenn sie die durch das Sonnenlicht zum Leuchten gebracht werden, sternförmige Reflexionen auf.
  • Nachdem wir unsere Augen mit dem Blau des Meeres und dem Funkeln der Edelsteine verwöhnt haben, wird es Zeit, an unseren Gaumen zu denken und uns ein Mittagessen im besten Restaurant Madagaskars zu gönnen: Le Papillon.
  • Die erlesene Speisekarte bietet nicht nur formvollendet zubereitete köstliche internationale Gerichte, sondern auch eine Auswahl exzellenter typisch madagassischer Köstlichkeiten.
  • Im Anschluss an unser Mittagessen erreichen wir den Hauptort der Insel, Hell Ville, um uns zwischen den lustigen und farbenfrohen Ständen dieses lebendigen Orts dem Shopping hinzugeben.

        

                                                     

KLÄNGE, TÄNZE UND GESCHMACKSERLEBNISSE IN DEN DÖRFERN VON NOSY BE

Beschreibung

Ein Ausflug voller ungewöhnlicher und faszinierender Farben, Geschmackserlebnisse und Stimmungseindrücke: vom bunten Marktgeschehen der Insel Nosy Be zur Kultstätte des Heiligen Baums - der ideale Ausflug, um den eigenen Bezug zu Mutter Natur und zur Tradition wiederzuentdecken.



Was wir ansehen
  • Dorf Marodoka und seine typischen Siedlungen
  • Markt von Nosy
  • Dorf Ambatoloaka
  • Kultstätte des Heiligen Baums


Was wir erleben
  • Wir verlassen den Hafen Hell Ville in Richtung des indischen Dorfes Marodoka, wo wir von den Dorffrauen sehr herzlich empfangen werden. Nachdem wir das Dorf besichtigt und die majestätischen Ficusbäume , die die Siedlungen umgeben, bestaunt haben, werden wir Zeugen einer volkstümlichen Darbietung einheimischer Tänze und dürfen Teespezialitäten kosten, wobei wir uns von der Herzlichkeit der Frauen von Marodoka bezaubern lassen.
  • Anschließend besuchen wir die Stadt Nosy und ihren Markt. Nach einem obligatorischen Fotostopp begeben wir uns zum ehemaligen Fischerdorf Ambatoloaka, das wir noch vor dem Mittagessen besichtigen. Hier haben wir zudem ein wenig freie Zeit zum Einkaufen.
  • Am Nachmittag geht es dann weiter zum Heiligen Baum ? mit seinen mehr als 200 Jahren eine majestätisch-würdevolle und faszinierende Erscheinung. Danach begeben wir uns zum gleichnamigen Ökomuseum in der Ortschaft Mahatsinjo, das die Kultur des madagassischen Volkes der Sakalava wiederaufleben lässt. Dort befinden sich zudem zwei Einrichtungen, die sich für den Erhalt der einheimischen Baumfauna einsetzen und Ökotouristen mit wichtigen Informationen versorgen.
  • Nach der Besichtigung machen wir uns auf den Weg in Richtung des Hafens der Stad

VERLOBUNG, ROMANTISCHE HOCHZEIT ODER ERNEUERUNG DES EHEGELÜBDES IN TRAUMHAFTER ATMOSPHÄRE

Beschreibung

Der ideale Rahmen einer jeden Liebesgeschichte: so wird Ihr Eheversprechen im Schatten der Palmen der bezaubernden Küste von Sakatia unvergesslich!



Was wir ansehen
  • Strand von Chanty Beach
  • Insel Sakatia


Was wir erleben
  • Wir verlassen den Hafen Hell Ville in Richtung Chanty Beach, wo uns ein Boot zum Strand von Sakatia bringt, einer Insel, die auf der anderen Seite und damit im Vergleich zu den anderen Inseln des Archipels von Madagaskar näher an Nosy Be liegt.
  • Auf der Insel erwartet uns ein Priester für feierliche Eheversprechen oder die Erneuerung des Ehegelübdes.
  • Anschließend wird feierlich auf dieses unvergessliche Ereignis angestoßen. Danach verbringen wir unsere freie Zeit am Strand, bevor wir direkt am Meer im Schatten der Kokuspalmen zu Mittag essen.
  • Am Nachmittag kehren wir in die Stadt zurück und begeben uns an Bord.
NOSY Be / Madagaskar NOSY Be / Madagaskar NOSY Be / Madagaskar NOSY Be / Madagaskar
 

PREMIUM TOUR ? DIE INSEL NOSY IRANJA

Beschreibung

Ein Tag im Paradies: Spaziergänge durch den schneeweißen Sand, ein Ausflug zum Leuchtturm, ein Bad im kristallklaren Meer und ein Mittagessen im Schatten am Strand. Auf der Insel Nosy Iranja werden unsere Träume wahr.



Was wir ansehen
  • Kanal von Komba und Pan de Sucre
  • Nosy Iranja
  • Ausflug zum Leuchtturm
  • Entspannung am einsamen Strand
  • Mittagessen im Schatten der Kokospalmen


Was wir erleben
  • Wir durchqueren den Kanal von Komba und legen am Pan de Sucre eine kleine Pause ein, um einige Fotos zu knipsen.
  • Nach unserer ca. 90-minütigen Bootsfahrt erreichen wir Nosy Iranja, einen kleinen Archipel aus nur zwei Inseln, die zu den faszinierendsten rund um Nosy Be gehören.
  • Die zwei Inseln sind in eine Landschaft eingebettet, die an ein Malediven-Atoll erinnert. Sie sind untereinander durch eine Landzunge aus Korallensand von ca. 2 km Länge verbunden. Wir nutzen die Ebbe aus und spazieren über diesen natürlichen Steg, um die kleinere der Inseln zu erreichen.
  • Das Weiß des Sandes kontrastiert mit den Farben des Meers, die von Tiefblau bis zu Smaragdgrün reichen, und vor unseren Augen eröffnet sich ein unglaublich malerisches und mitreißendes Panorama.
  • Nach unserem kurzen Spaziergang erreichen wir den Leuchtturm, der die größere Insel überblickt und uns, wohin das Auge auch reicht, ansichtskartengleiche Aussichten bietet.
  • Ein kleiner einsamer Strand wird anschließend zu unserem Zufluchtsort in diesem magischen Paradies. Hier können wir uns entspannen und in das kühle Nass des glasklaren Meers tauchen.
  • In typisch tropischem Stil wird uns unser köstliches Mittagessen im Schatten der Kokospalmen serviert, und während wir die Speisen und das Panorama genießen, fühlen wir uns in perfekter Harmonie mit dem kleinen Dorf, das uns umgibt.
  • Nach einem letzten Bad in dieser Traumlandschaft begeben wir uns zurück auf unser Boot, um nach Nosy Be zurückzugelangen.

 

NOSY BE: EIN FEST FÜR AUG UND GAUMEN

Beschreibung

Eine wahrlich einzigartige Tour aus jedem Blickwinkel: Kultur, Landschaft, Meer und köstliches Essen! Wir begeben uns auf Entdeckungstour von Nosy Be, genießen das Leben vor Ort, erfreuen uns an traumhaften Panoramen, bewundern echte Edelsteine und verzücken unseren Gaumen mit einem leckeren Cocktail und einem fabelhaften À-la-carte-Mittagessen.



Was wir ansehen
  • Strand von Madirokely
  • Cocktail im Royal Beach Hotel
  • Edelsteinmuseum und Sternsaphirschleiferei
  • Fantastisches À-la-carte-Mittagessen im Le Papillon
  • Shopping in Hell Ville.


Was wir erleben
  • Wir lassen den Hafen an Bord eines privaten Kleinbusses hinter uns und erreichen das Herz der Insel, wo wir den Strand von Madirokely besuchen, der für seinen weißen Sand, sein kristallines Meer und sein lebhaftes Küstenleben bekannt ist.
  • Hier geben wir uns völliger Entspannung hin und nippen in der prächtigen Loungebar des Royal Beach Hotel an einem exquisiten Cocktail aus frischen Früchten der Saison und genießen den Blick auf das Meer und den wunderschönen Süßwasserpool, während wir den süßen Klängen einer madagassischen Folkloregruppe lauschen.
  • Nach einem kurzen Spaziergang über den Strand erreichen wir das Edelsteinmuseum und eine Werkstatt, in der Sternsaphire geschliffen werden. Diese ganz besonderen blauen Edelsteine weisen, wenn sie die durch das Sonnenlicht zum Leuchten gebracht werden, sternförmige Reflexionen auf.
  • Hier können wir dem Schliff dieser Saphire aus nächster Nähe zuschauen.
  • Nachdem wir unsere Augen mit dem Blau des Meeres und dem Funkeln der Edelsteine verwöhnt haben, wird es Zeit, an unseren Gaumen zu denken und uns ein Mittagessen im besten Restaurant Madagaskars zu gönnen: Le Papillon.
  • Die erlesene Speisekarte bietet nicht nur formvollendet zubereitete köstliche internationale Gerichte, sondern auch eine Auswahl exzellenter typisch madagassischer Köstlichkeiten. ** Im Anschluss an unser Mittagessen erreichen wir den Hauptort der Insel, Hell Ville, um uns zwischen den lustigen und farbenfrohen Ständen dieses lebendigen Orts dem Shopping hinzugeben.

PREMIUM TOUR ? DIE INSEL NOSY IRANJA

Beschreibung

Ein Tag im Paradies: Spaziergänge durch den schneeweißen Sand, ein Ausflug zum Leuchtturm, ein Bad im kristallklaren Meer und ein Mittagessen im Schatten am Strand. Auf der Insel Nosy Iranja werden unsere Träume wahr.



Was wir ansehen
  • Kanal von Komba und Pan de Sucre
  • Nosy Iranja
  • Ausflug zum Leuchtturm
  • Entspannung am einsamen Strand
  • Mittagessen im Schatten der Kokospalmen


Was wir erleben
  • Wir durchqueren den Kanal von Komba und legen am Pan de Sucre eine kleine Pause ein, um einige Fotos zu knipsen.
  • Nach unserer ca. 90-minütigen Bootsfahrt erreichen wir Nosy Iranja, einen kleinen Archipel aus nur zwei Inseln, die zu den faszinierendsten rund um Nosy Be gehören.
  • Die zwei Inseln sind in eine Landschaft eingebettet, die an ein Malediven-Atoll erinnert. Sie sind untereinander durch eine Landzunge aus Korallensand von ca. 2 km Länge verbunden. Wir nutzen die Ebbe aus und spazieren über diesen natürlichen Steg, um die kleinere der Inseln zu erreichen.
  • Das Weiß des Sandes kontrastiert mit den Farben des Meers, die von Tiefblau bis zu Smaragdgrün reichen, und vor unseren Augen eröffnet sich ein unglaublich malerisches und mitreißendes Panorama.
  • Nach unserem kurzen Spaziergang erreichen wir den Leuchtturm, der die größere Insel überblickt und uns, wohin das Auge auch reicht, ansichtskartengleiche Aussichten bietet.
  • Ein kleiner einsamer Strand wird anschließend zu unserem Zufluchtsort in diesem magischen Paradies. Hier können wir uns entspannen und in das kühle Nass des glasklaren Meers tauchen.
  • In typisch tropischem Stil wird uns unser köstliches Mittagessen im Schatten der Kokospalmen serviert, und während wir die Speisen und das Panorama genießen, fühlen wir uns in perfekter Harmonie mit dem kleinen Dorf, das uns umgibt.
  • Nach einem letzten Bad in dieser Traumlandschaft begeben wir uns zurück auf unser Boot, um nach Nosy Be zurückzugelangen.
Tamatave / Madagaskar Tamatave/ Madagaskar Tamatave Madagaskar Tamatave  / Madagaskar

 

 

EXPERIENCE TOUR ? ABENTEUER AUF DEM CANAL DES PANGALANES

An Bord von motorisierten Einbäumen begeben wir uns auf ein Abenteuer auf dem Canal des Pangalanes und gewinnen direkte Einblicke in das alltägliche Leben an der Wasserstraße. In einem typischen Dorf nehmen wir uns Zeit für einen Cocktail und eine folkloristische Aufführung. Abschließend stehen eine Panoramatour durch Toamasina und Shopping im Bazary Be auf dem Programm.

 
  • Canal des Pangalanes
  • Fahrt in motorisierten Einbäumen
  • Dorf Tapakala und Begegnung mit Morengy
  • Eden Village: Begrüßungs-Cocktail und tropische Früchte, Folklore-Darbietung
  • Panoramatour durch Toamasina
  • Bazary Be
 
  • Wir brechen vom Kreuzfahrtterminal in Richtung des Flusshafens von Toamasina auf, wo wir traditionelle motorisierte Einbäume besteigen.
  • Bei unserer Fahrt auf dem Kanal haben wir Gelegenheit, die Boote der Ortsansässigen zu bewundern, die Materialien und Erzeugnisse unterschiedlichster Art transportieren, darunter Bambus, Holz, Obst und Gemüse ? bis zur Flussmündung, wo der Kanal in den Indischen Ozean übergeht.
  • Auf dem Weg können wir die Angeltechnik der Bewohner aus den madegassischen Dörfern erleben, die sich am Kanalufer entlang ziehen.
  • Wir erreichen das *Dorf Tapakala, wo wir Gelegenheit haben, einem Nationalsport beizuwohnen, der Boxsportart Morengy.
  • Anschließend fahren wir ins Eden Village, wo uns ein Begrüßungs-Cocktail und tropische Früchte erwarten, begleitet von einer folkloristischen Darbietung, die für diese Gegend typisch ist.
  • In unseren motorisierten Einbäumen geht es ein Stück zurück, bis wir auf der Hälfte der Strecke in die Minivans umsteigen und eine Panoramatour durch die Stadt Toamasina unternehmen.
  • Wir besuchen den Bazary Be, wörtlich den ?großen Basar? oder Hauptmarkt der Stadt. Hier haben wir ein wenig Zeit, um Gewürze und Arzneipflanzen jeglicher Art sowie typisches Kunsthandwerk zu bewundern und zu erwerben, bevor wir zum Schiff zurückkehren.

MADAGASKAR: EIN FEST FÜR DIE SINNE

Beschreibung

Ein spannender Ausflug mit den außergewöhnlichen Gerüchen und wundervollen Geschmacksnoten der besonders typischen Orte Madagaskars, ein Land, in dem es viel zu entdecken gibt.



Was wir ansehen
  • Dorf Ambodisaina
  • Canale des Pangalanes
  • Willkommenscocktail im Restaurant Ariane Village
  • Tamatave und Markt Bazar Be


Was wir erleben
  • Wir lassen den Hafen hinter uns und begeben uns in das typische Dorf Ambodisaina am Canale des Pangalanes, welcher während der französischen Kolonialzeit errichtet wurde. Dieses Kanalnetz, das parallel zur Küste verläuft, ist mehr als 600km lang und stellt eine der wichtigsten Verkehrsadern der Region dar.
  • Entlang der Straße können wir das Alltagsleben der Menschen beobachten, Fischern beim Arbeiten zusehen und die Boote betrachten, die landwirtschaftliche Produkte, aber auch Baumaterialien wie Bambus und Holz transportieren. In Ambodisaina besichtigen wir das Dorf zu Fuß und können uns so aus nächster Nähe einen Eindruck vom Leben der Dorfbewohner machen.
  • Dann erreichen wir das Restaurant Ariane Village, wo wir bei einem köstlichen Willkommenscocktail und einem erfrischenden Obstbuffet ein wenig entspannen.
  • Die freie Zeit am Strand nutzen wir für eine entspannende Fußmassage mit essentiellen Ölen.
  • Dann machen wir uns auf den Weg nach Tamatave und besuchen dort den Bazar Be, einen großen Markt für Gewürze und lokale Produkte aus eigener Herstellung. Dort haben wir ein wenig freie Zeit für Einkäufe zur Verfügung. Schließlich kehren wir in den Hafen zurück.

PANORAMATOUR IN TOAMASINA UND BESUCH IM ZOO VON IVOLOINA

Beschreibung

Auf diesem Ausflug haben wir Gelegenheit, sowohl die menschliche Kultur als auch die Wunder der Natur zu bestaunen ? von der Stadt Toamasina mit ihren lebhaften Straßen und dem großen Basar bis tief in den Wald, wo wir Lemuren begegnen.



Was wir ansehen
  • Panoramatour in Toamasina (frz. Tamatave)
  • Besuch auf dem Bazary Be
  • Zoologischer Garten Ivoloina
  • Museumsbesuch


Was wir erleben
  • Wir verlassen den Hafen im Minibus und beginnen unseren Ausflug mit einem Panoramabesuch in Toamasina.
  • Auf unserem Weg liegen alle wichtigen Sehenswürdigkeiten der Stadt, darunter das dekadente Kolonialviertel, der Boulevard Joffre, die Avenue d'Indépendance, die Hauptschlagader der Stadt, und die stark frequentierte Rue du Commerce, ein täglicher Treffpunkt der Ortsansässigen und Hausfrauen, die hier auf dem kleinen angrenzenden Markt ihren Einkauf erledigen.
  • Wir besuchen den Bazary Be, wörtlich den ?großen Basar? oder Hauptmarkt der Stadt, wo wir Gewürze und Arzneipflanzen jeglicher Art sowie Kunsthandwerk, z. B. bedruckte Baumwollstoffe und Erzeugnisse aus Bast und Korbgeflecht, bewundern und erwerben können.
  • Anschließend begeben wir uns ins nördliche Toamasina und zum Zoo von Ivoloina, der 1898 als experimenteller Garten am Westufer des gleichnamigen Flusses gegründet wurde.
  • Im Inneren dieses Parks regieren Flora und Fauna: Hier können wir zahlreiche seltene Pflanzenarten, verschiedene Lemurenarten, Reptilien wie Landschildkröten, Schlangen und Chamäleons bewundern, die frei und zahlreich im Reservat leben. Die wenige Zeit, die sie in Käfigen verbringen, dient ihrer Erforschung und Arterhaltung.
  • Nach einer Führung in dem kleinen Museum, die ein würdiger Abschluss dieses wunderbaren Erlebnisses ist, kehren wir zurück zum Hafen.
       
St. Denis / La Réunion St. Denis / La Réunion St. Denis / La Réunion St. Denis / La Réunion

 

EXPERIENCE TOUR ? INS VULKANISCHE HERZ VON LA RÉUNION

Ein unvergessliches Abenteuer, das uns buchstäblich ins vulkanische Herz der Insel führt: Wie echte Höhlenforscher begeben wir uns in die Lavatunnel und entdecken eine unterirdische Welt von unwiderstehlicher Faszination. Ein Mittagessen im Restaurant und Zeit für einen Einkaufsbummel bringen uns auf angenehmste Art wieder in die reale Welt zurück.

 
  • Saint Philippe
  • Region des Grand Brûlé
  • Piton de La Fournaise
  • Ausflug zu den Lavaströmen und ins Innere der Lavatunnel
  • Typisches Mittagessen im Restaurant
  • Kirche Notre Dame des Laves
  • Shopping in Saint-Denis
  • vom Hafen aus fahren wir mit dem Reisebus in Richtung Süden quer über die Insel, bis wir an der gegenüberliegenden Spitze die Ortschaft Saint Philippe erreichen.
  • Von hier aus begeben wir uns in die Region des Grand Brûlé, des Küstenabschnittes mit dem letzten Krater, den der Vulkan Piton de la Fournaise gebildet hat. Diese mondartige Landschaft, in der die Kraft des Vulkans allgegenwärtig ist, erkunden wir nun. Die Ausbrüche, die im Laufe der Jahrhunderte stattgefunden haben, haben diesem Ort ein außergewöhnliches Erscheinungsbild verliehen, das uns sofort in seinen Bann zieht.
  • In der Nähe des Vulkans treffen wir auf unseren Reiseführer. Nach einer kurzen Einführung zu dem Weg, den wir nun zurücklegen werden, beginnt unser fantastischer Spaziergang unter und über den Lavaströmen.
  • Wir lassen die mit Basaltgestein bedeckte Oberfläche hinter uns und tauchen ein in die Lavatunnel und das Abenteuer unserer speläologischen Expedition unter dem Mantel des Piton de La Fournaise. Zwischen Stalaktiten, Stalagmiten und Tropfsteinsäulen wohnen wir dem unvergesslichen Schauspiel bei, das sich in dieser faszinierenden Landschaft der Mineralien vollzieht.
  • Wir kehren aus den Eingeweiden der Erde zurück ans Licht und stärken uns in einem typisch kreolischen Restaurant bei einem köstlichen Mittagessen.
  • Am Nachmittag legen wir auf unserem Rückweg einen Halt bei der Kirche Notre Dame des Laves ein, die vom Vulkanausbruch 1977 verschont blieb, wo aber bis heute die mittlerweile versteinerten Lavaströme sichtbar sind, die eine Ecke des Gebäudes umspült haben.

 

ENTRE-DEUX VILLAGE & BOTANISCHER GARTEN "DOMAINE DU CAFE GRILLE"

 

In Saint-Pierre werden Sie ein wunderschönes Erlebnis haben und den wundervollen botanischen Garten besuchen

 
  • Das Dorf  l'Entre-Deux
  • Domaine du Café Grille, mit einer Kaffee Kostprobe?
 

Abfahrt von Pierre nach Osten in Richtung St Louis, bevor Sie in die Stadt Entre-Deux angkommen werden, welche über dem Fluss ?Rivière St Etienne? zwischen Bras de la Plaine und Cilaos liegt.

  • Diese "islet" (Dorf), ist die grösste Stadt, bzw. Bereich der Reunion Insel und hat veschiedene Reichtümer. Zum Beispiel die typischen kreolischen Häuser, die inmitten der Gärten und auf dem Plateau Dimitile liegen.
  • Sie besuchen die"Domaine du café Grillé" wo Sie die Geheimnisse der eindrücklichen Kultur erleben, welche die Geschichte von der Insel Reunion geformt haben.  Mit einer Fläche von 4 Hektaren, gibt  Ihnen diese « Domaine » einen Eindruck  in das « Reunion Island heute» und  « Reunion in der Vergangenheit ».
  • Rückfahrt zum Schiff?

 

LA RÉUNION IM HUBSCHRAUBER 45 Minuten

Beschreibung

Im Flug über die Küste und das Hinterland von La Réunion: An Bord eines Hubschraubers genießen wir das unbeschreibliche Gefühl, über diese herrliche vulkanische Insel mit ihren Gipfeln und Schluchten, ihren Traumstränden und dem Korallenriff hinweg zu fliegen und ihre Wunder aus einer einzigartigen Perspektive zu betrachten.

?



Was wir ansehen
  • Ausflug im Hubschrauber
  • Bucht von Saint Paul
  • Piton Maido
  • Cirque de Cilaos, Mafate und Salazie
  • Schlucht Trou de Fer
  • Ostküste

DER CIRQUE DE SALAZIE UND DIE WASSERFÄLLE (halbtags)

Beschreibung

Wir beginnen diesen Ausflug in Richtung der Nordküste von Reunion, durch die Hauptstadt St. Denis und die beiden Städtchen Ste. Marie und Ste. Suzanne. Typisch für die Gegend sind die Zuckerrohr-, Vanille- und Litchiplantagen (chinesische Haselnuss) mit vereinzelten Häusern im kreolischen Stil und Tamil-Tempeln, ein Beweis für die starke Verbreitung der indischen Bevölkerung. Ab St. André geht es in den Talkessel Cirque de Salazie im Herzen der Insel. Der Cirque de Salazie ist leicht zugänglich und sehr fruchtbar und ist dank seines milden Klimas, der Schönheit seiner Natur und der phantastischen Aussicht Ziel zahlreicher Besucher. Hinter dem Dorf Salazie befinden sich die Wasserfälle von Voile de la Marie. Auf dem Rückweg in Richtung Küste haben wir die Gelegenheit, die Vanilleproduktion besser kennen zu lernen, die sich auf der Insel verbreitet hat, nachdem im Jahre 1841 der Prozess der Blütenbestäubung entdeckt wurde. Vor unserer endgültigen Rückkehr zum Hafen legen wir noch eine Pause in St. Denis ein, wo uns ein wenig Freizeit für Shopping zur Verfügung steht.

St. Denis / La Réunion St. Denis / La Réunion St. Denis / La Réunion St. Denis / La Réunion

 

PREMIUM TOUR ? DER WILDE SÜDEN ZWISCHEN NATUR UND DEN AROMEN DER KREOLISCHEN KÜCHE

Beschreibung

Eine Reise in den wilden Süden von La Réunion: zwischen atemberaubenden Panoramen und spektakulären geologischen Formationen, auf Tuchfühlung mit der vulkanischen Natur der Insel. Die Entdeckungen gehen auch zu Tisch weiter. Umsorgt von einer Expertin lernen wir die echten Aromen der kreolischen Küche kennen.



Was wir ansehen
  • Le Souffleur
  • Gouffre
  • Strand von Manapany
  • Cap Méchant
  • Mittagessen mit typischen Speisen
  • Region des Grand Brûlé und Lavaströme
  • Kirche Notre Dame des Laves
  • Hängebrücke über der Rivière de l'Est
  • Barockkirche Sainte Anne
  • Shopping


Was wir erleben
  • Wir lassen den Hafen im Reisebus hinter uns und begeben uns nach Saint Leu, wo die Küste ein seltenes Naturspektakel bietet: Aus dem so genannten ?Souffleur?, einer besonderen geologischen Formation, spritzt eine wuchtige meterhohe Meerwasserfontäne.
  • Wir setzen unseren Weg zur Gouffre in der Nähe der Stadt Étang Salé fort, einer weiteren geologischen Besonderheit: Diese lange natürliche Felsspalte gräbt sich tief in die Küste hinein und bietet einen herrlichen Ausblick auf den Ozean.
  • Unser nächstes Ziel ist der Strand von Manapany, der als großes natürliches Freibad bekannt ist ? von den Klippen geschützt, ist das Wasser hier stets angenehm still.
  • Der Vormittag endet mit einem Aufenthalt am Cap Méchant, einer steil ins Meer abfallenden Klippe aus Lavagestein mit einem natürlichen Bogen, wo sich die Wellen im Weiß ihres Schaumes brechen.
  • Die Mittagspause ist im Gasthaus Le Palmier vorgesehen. Hier serviert uns Frau Fiarda ein köstliches typisches Mahl mit traditionellen kreolischen Gerichten, darunter die berühmten Palmherzen. _Am Nachmittag begeben wir uns ins Gebiet des *_Grand Brûlé**, um die Lavaströme zu bewundern. Die Lava hat hier im Laufe der Jahre und der Vulkanausbrüche ein schwarzes Riff gebildet, das ins tiefe Blau des Ozeans abfällt.
  • Unser nächstes Ziel ist die herrliche Bucht Anse des Cascades, die mit ihren vielen Wasserfällen und wunderschönen Palmen absolut einzigartig ist.
  • Unser Ausflug führt uns daraufhin zur Kirche Notre Dame des Laves, die vom Vulkanausbruch 1977 verschont blieb, wo aber bis heute die mittlerweile versteinerten Lavaströme sichtbar sind, die eine Ecke des Gebäudes umspült haben.
  • Anschließend legen wir einen Fotostopp an der spektakulären Hängebrücke über der Rivière de l'Est ein und erreichen dann die von außen vollständig restaurierte Kirche Sainte Anne, die einzige Barockkirche der Insel.

 

DER CIRQUE DE SALAZIE UND DIE WASSERFÄLLE VON VOILE DE LA MARIÉE

Beschreibung

Zwei atemberaubende Naturspektakel: der eingebrochene Krater des Cirque de Salazie mit herrlichen Panoramen und üppiger Vegetation und die fantastischen Wasserfälle von Voile de la Mariée, die eine Steilwand mit tausenden pittoresker Bächlein bedecken. Dann noch malerische Dörfer, eine Vanilleplantage und ein köstliches typisches Mittagessen ? besser könnte der Tag kaum sein!



Was wir ansehen
  • Nordküste von La Réunion
  • Cirque de Salazie und Piton de Neiges
  • Wasserfälle von Voile de la Mariée
  • Dorf Hell-Bourg
  • Besuch einer Vanilleplantage
  • Mittagessen im Restaurant
  • Shopping in Saint-Denis


Was wir erleben
  • An Bord unseres Reisebusses legen wir eine Panoramastrecke in Richtung Nordküste von La Réunion zurück und kommen dabei auch durch den Hauptort Saint-Denis und die beiden Ortschaften Sainte Marie und Sainte Suzanne.
  • Während der Fahrt genießen wir die Aussicht auf die charakteristische Landschaft des Inselinneren. Sie zeichnet sich durch ausgedehnte Zuckerrohrfelder, Vanille- und Litschiplantagen und hier und da auch Häuser im kreolischen Baustil und tamilische Tempel aus, die von der starken indischen Präsenz auf der Insel zeugen.
  • Ab Saint André nehmen wir Kurs auf den Cirque de Salazie im Inneren der Insel, ein riesiges, atemberaubendes natürliches Amphitheater, das den imposanten Piton de Neiges umgibt, den höchsten Gipfel von La Réunion. Der Kraterkessel ist ? neben dem Cirque de Cilaos und Cirque de Mafate ? alles, was von der uralten Vulkankrone übrig geblieben ist, die einst den Berg umschloss.
  • Der Cirque de Salazie ist leicht zugänglich und von üppiger Vegetation bedeckt. Das milde Klima, die Schönheit der Natur und die spektakulären Aussichtspunkte ziehen eine Vielzahl von Besuchern an.
  • Hinter dem Dorf Salazie befinden sich die Wasserfälle von Voile de la Mariée, die hunderte Meter hoch sind und sich in unzähligen kleinen Bächen eine Steilwand hinunter stürzen, bis sie sich in Seen von tiefstem Azurblau sammeln.
  • Nach dem faszinierenden Anblick der Wasserfälle wenden wir uns dem *Dorf Hell-Bourg zu, von dessen Aussichtspunkt die umliegenden Gipfel in ihrer ganzen Schönheit bestaunt werden können.
  • Wir kehren daraufhin zur Küste zurück, um eine Vanilleplantage zu besuchen und mehr über die Produktion dieser Pflanze zu erfahren. Erst als 1841 ein Verfahren für die Blütenbestäubung entdeckt wurde, verbreitete sich die Vanille auf der Insel.
  • Zur Mittagsstunde nehmen wir im Restaurant ein köstliches Essen mit Spezialitäten der kreolischen Küche zu uns.

 

PANORAMATOUR AUF LA RÉUNION VOM MEER BIS ZUM GIPFEL DES VULKANS ? endet am Flughafen

Beschreibung

Ein aktiver Vulkan, der mehr als 2.000 Meter über die kleine Tropeninsel La Réunion hinausragt, ist das spektakuläre Ziel dieses Ausflugs. Auf unserer Tour zwischen mondähnlichen Landschaften und Lavagestein werden wir das Gefühl haben, auf einem anderen Planeten zu sein. Ein ausgezeichnetes Mittagessen mit traditionellen kreolischen Speisen holt uns auf die angenehmste Art auf den Boden der Tatsachen zurück. Es gibt wohl kaum eine schönere Art, sich von der Insel zu verabschieden, bevor wir den Flughafen erreichen!



Was wir ansehen
  • Vulkan Piton de la Fournaise
  • Route des Tamarins
  • Plaine des Cafres
  • Dorf Bourg Murat
  • Pas de Bellecombe
  • Plaine des Sables
  • Caldera Enclos Fouqué
  • Mittagessen im Restaurant
  • Museum La Cité du Volcan
  • Transfer zum Flughafen


Was wir erleben
  • Wir lassen Le Port und das Meer im Reisebus hinter uns und begeben uns zum Wahrzeichen der Insel La Réunion: dem Vulkan Piton de la Fournaise, der einer der aktivsten überhaupt ist und den Weltrekord für die häufigsten Ausbrüche innehat.
  • Auf der spektakulären Panoramastraße Route des Tamarins durchqueren wir die Dörfer St. Pierre und Le Tampon, bevor wir das Hochplateau Plaine des Cafres erreichen, eine kulturreiche Region der Insel, die heute hauptsächlich der Viehzucht und dem Gemüseanbau vorbehalten ist.
  • Von hier aus erklimmen wir die Abhänge des Vulkans bis zum Dorf Bourg Murat, das auf 1.600 Metern liegt und damit das höchste bewohnte Gebiet auf der gesamten Insel darstellt.
  • Wir setzen den Aufstieg fort bis zum Pas de Bellecombe auf einer Höhe von 2.300 Metern.
  • Von hier aus genießen wir einen faszinierenden Panoramablick über die Plaine des Sables, wortwörtlich die Sandebene. Diese ausgedehnte, mit roter und schwarzer Materie bedeckte Fläche sieht aus wie eine Mondlandschaft und ist einer der Gründe dafür, warum La Réunion nicht als typische Tropeninsel gilt.
  • Nach Durchquerung der Plaine des Sables steigen wir noch weiter auf, vorbei an alten Kratern und bis zum höchsten Gipfel, der die zentrale Caldera Enclos Fouqué markiert. Von der 300 Meter hohen Aussichtsterrasse können wir den Krater Formica Léo und den Piton de la Fournaise bewundern.
  • Wir kehren zum Mittagessen nach Bourg Murat zurück und lassen uns im Restaurant ausgezeichnete typische kreolische Gerichte servieren.
  • Nachmittags besuchen wir das neue Vulkanmuseum: La Cité du Volcan. Dank des technischen Fortschritts wird uns die Welt der Vulkane auf 6.000 Quadratmetern Ausstellungsfläche mit überaus modernen Mitteln näher gebracht.
  • Schließlich fahren wir an der Küste entlang zum Flughafen, wo dieser großartige Ausflug endet.

DIE LANDSCHAFT VON LA RÉUNION VON DER OSTKÜSTE BIS INS INSELINNERE

Beschreibung

Eine Panoramatour ins Innere von La Réunion, das von der vulkanischen Natur der Insel beherrscht wird. Der Besuch in einer Geraniendestillerie und ein Rundgang über den Markt von Saint Paul bilden den krönenden Abschluss dieses Ausflugs in das Herz der Insel.



Was wir ansehen
  • Dorf Saint Paul
  • Hinterland von La Réunion
  • Piton Maido
  • Geraniendestillerie
  • Markt von Saint Paul


Was wir erleben
  • Wir begeben uns im Reisebus zur Ostküste der Insel und kommen durch das Dorf Saint Paul, wo im Jahr 1646 die ersten französischen Kolonisten landeten.
  • Auf unserem Weg entlang der Küste durchqueren wir ein lang gestrecktes Gebiet mit zahlreichen Sandstränden, von denen einige weiß, andere schwarz sind. Anschließend wenden wir uns dem Inselinneren zu und beobachten, wie sich die traditionelle Bebauung des Landes mit zunehmender Höhe verändert, von Zuckerrohrfeldern über Geranien bis hin zu Tamarinden.
  • Von hier aus geht es weiter zur Spitze des Piton Maido. Wir genießen einen atemberaubenden Ausblick über die Gipfel und Krater der umgebenden Berge, die auch hervorragende Fotomotive abgeben.
  • Unser nächstes Ziel ist eine Geraniendestillerie. Dort lernen wir das extrem aufwändige Verfahren kennen, mit dem die Blätter dieser Pflanze in Essenzen für die Parfümherstellung umgewandelt werden.
  • Auf unserem Rückweg halten wir in Saint Paul und besuchen den charakteristischen Markt, der auch bei den Ortsansässigen sehr beliebt ist. Hier können wir nach Herzenslust zwischen den bunten Marktständen mit ihren farbenfrohen exotischen Früchten und Gemüse jeglicher Art, aromatischen kreolischen Spezialitäten und lokalem Kunsthandwerk stöbern.
  • Die Rückkehr zum Schiff ist gegen Mittag vorgesehen.

von  http://mymadagascar.at/musik.html

 

katta_lemuren_mada katta_lemuren_mada

Laut Roter Liste der WHO sind von 105 Arten der 99 Lemiuren bedroht

von den 13000 Pflanzenarten sind 10000endemisch madegassisch

Im osten safai wagen + Faher Vehicle + Driverguide € 400 one week

3 Nights VakonaLodge hotelvakona.com/ + Périnet-Analamazaotra-Naturreservat   beste Choice  Mitsinjo Park + Mantadia Nationalpark   Aye Aye Reservat  Ankaninny Nofy  Hotel palmarium  palmarium.biz

pictures on gettyimages.de


11.10.17 Copyright © Kältetechnik Rauschenbach GmbH  Phone +49 2261 94410    Impressum