zurück        Siem Reap Angkor Wat Angkorwat   Angkor Thom

Siem Reap Angkor Wat Angkorwat   Angkor Thom Siem Reap Angkor Wat Angkorwat   Angkor Thom
Siem Reap Angkor Wat Angkorwat   Angkor Thom Siem Reap Angkor Wat Angkorwat   Angkor Thom
Siem Reap Angkor Wat Angkorwat   Angkor Thom Siem Reap Angkor Wat Angkorwat   Angkor Thom
Siem Reap Angkor Wat Angkorwat   Angkor Thom Siem Reap Angkor Wat Angkorwat   Angkor Thom
Siem Reap Angkor Wat Angkorwat   Angkor Thom Siem Reap Angkor Wat Angkorwat   Angkor Thom
Siem Reap Angkor Wat Angkorwat   Angkor Thom Siem Reap Angkor Wat Angkorwat   Angkor Thom
Siem Reap Angkor Wat Angkorwat   Angkor Thom Siem Reap Angkor Wat Angkorwat   Angkor Thom
Siem Reap Angkor Wat Angkorwat   Angkor Thom Hanuman Siem Reap Angkor Wat Angkorwat   Angkor Thom
Siem Reap Angkor Wat Angkorwat   Angkor Thom Siem Reap Angkor Wat Angkorwat   Angkor Thom
Siem Reap Angkor Wat Angkorwat   Angkor Thom Siem Reap Angkor Wat Angkorwat   Angkor Thom
Siem Reap Angkor Wat Angkorwat   Angkor Thom Siem Reap Angkor Wat Angkorwat   Angkor Thom
Siem Reap Angkor Wat Angkorwat   Angkor Thom Siem Reap Angkor Wat Angkorwat   Angkor Thom
Siem Reap Angkor Wat Angkorwat   Angkor Thom Siem Reap Angkor Wat Angkorwat   Angkor Thom
Siem Reap Angkor Wat Angkorwat   Angkor Thom Siem Reap Angkor Wat Angkorwat   Angkor Thom
Siem Reap Angkor Wat Angkorwat   Angkor Thom Siem Reap Angkor Wat Angkorwat   Angkor Thom
Siem Reap Angkor Wat Angkorwat   Angkor Thom Siem Reap Angkor Wat Angkorwat   Angkor Thom
Siem Reap Angkor Wat Angkorwat   Angkor Thom Siem Reap Angkor Wat Angkorwat   Angkor Thom
Siem Reap Angkor Wat Angkorwat   Angkor Thom Siem Reap Angkor Wat Angkorwat   Angkor Thom
   
Siem Reap Angkor Wat Angkorwat   Angkor Thom Siem Reap Angkor Wat Angkorwat   Angkor Thom
   
Siem Reap Angkor Wat Angkorwat   Angkor Thom Siem Reap Angkor Wat Angkorwat   Angkor Thom
   

 

 

Angkor Thom

ANGKOR THOM: die befestigte Königsstadt (auf einer Fläche von 10 qkm) wurde während der Regierungszeit von König Jayavarman VII von 1181 bis 1201 erbaut. Die Stadt hat fünf gewaltige Tore und ist von einem 100 m breiten Graben umgeben. Im Zentrum befinden sich die wichtigsten Tempelanlagen wie der Bayon, Baphuon, Elefantenterrasse, Terrasse des Leprakönigs/ Phimeanakas und ehemaliger Königspalast.

BAYON: der Tempelberg des Königs Jayavarman VII steht im Zentrum der königlichen Stadt und ist einer der Hauptanziehungspunkte unter Angkors vielen Bauwerken. Zu den Attraktionen gehören die verwinkelten Gänge, die steilen Treppen und insbesondere die beeindruckende Ansammlung der schaurigen Türme mit über 200 lächelnden Gesichtern.

BAPHUON: die Pyramidenform stellt den mystischen Berg Meru dar und markiert gleichzeitig den  Mittelpunkt der ehemaligen Stadt Angkor Thom.

PHIMEANAKAS: nahe dem Platz wo ehemals der Königspalast innerhalb der Stadt Angkor Thom gestanden hat. Heute ist leider nicht mehr viel zu sehen von dem sagenumwobenen Tempel. KÖNIGPALAST: heute sind leider nicht mehr als zwei Wasserbecken noch zu sehen, in dem sich die Bewohner gebadet haben,

ELEFANTENTERRASSE: diese Terrasse war Teil der großen Audienzhalle des Königs und diente als Aussichtsplattform für Veranstaltungen. Die berühmten Elefantenreihen sind an beiden Enden der umfassenden Mauer.

TERRASSE DES LEPRAKÖNIGS: nördlich der Elefantenterrasse gelegen. Auf der Plattform steht eine nackte Statue - eines der Mysterien von Angkor.

Tempel in Angkor  Wat

ANGKOR WAT; König Suryavarman II weihte diesen Tempel dem hinduistischen Gott Vishn'u. Sein Bau dauerte über 30 Jahre und ist eines der größten und vollkommensten sakralen Bauwerke weltweit. Im Angkor Wat befinden sich die längsten zusammenhängenden Flachreliefs der Welt, die die äußere Galerie auf ihrer gesamten Länge schmücken und Einblicke in die Geschichte der hinduistischen Mythologie gewähren. Angkor Wat wurde 1992 von der UNESCO zusammen mit den weiteren Tempeln in Angkor zum Weltkulturerbe erklärt. Besuch des Tempels Ta Prohm

TA PROHM: dieser Tempel gehört zu den Hauptattraktionen von Angkor, da er naturbelassen, vom Urwald überwuchert ist und somit heute noch fast so aussieht, wie damals die gesamten Tempelanlagen als sie von den europäischen Forschem entdeckt wurden. Besuch des Banteay Srei Tempels

BANTEAY SREI: der hinduistische Tempel ist Shiva geweiht und wurde im späten 10. Jahrhundert errichtet. Er hat einen quadratischen Grundriss und jeweils einen Eingang auf der West- und der Ostseite. Von Hauptinteresse sind die drei zentralen Türme, die mit männlichen und weiblichen Gottheiten und wunderbar filigranen Reliefarbeiten ausgeschmückt sind. Übernachtung in Siem Reap

Prasat Kravan  PRASAT KRAVAN: die fünf Türme aus Ziegelsteinen wurden als Ort der Anbetung und Verehrung für die Hindus 921 errichtet. Auf den Innenmauern bestaunt man die Reliefs, die in die Ziegelsteine eingraviert  wurden.

Banteay Kdei Tempels BANTEAY KDEI: ein massiver buddhistischer Tempel aus der 2. Hälfte des 12. Jahrhunderts. Die äußeren der vier ihn umgebenden, konzentrischen Mauern sind zwischen 500 und 700 m lang.

Sras Srang SRAS SRANG: gegenüber von Banteay Kdei liegt dieses Becken mit einer winzigen Insel in der Mitte, auf der einzig die steinernen Fundamente an den einstigen Tempel aus Holz erinnern.

Besuch des Tempelberges Ta Keo TA KEO: der Tempelberg wurde gebaut unter Jayavarman V (regierte von 968 bis 1001) und war das erste Bauwerke in Angkor, das vollkommen aus Sandstein gebaut wurde. Geweiht ist das Heiligtum dem Gott Shiva. Fünf Türme stehen auf seinem Gipfel, von denen der größte über 50 m hoch ist und von den anderen vier umringt wird.

Besuch des Thommanon Tempels THOMMANON: dieser Tempel erscheint als Spiegelbild des Chau Say Tevoda (nördlich gelegen) und wurde etwa zur selben Zeit mit dem gleichen Grundriss erbaut. Er ist ebenfalls Shiva und Vishnu geweiht.

Besuch des Chau Say Tevoda Tempels CHAU SAY TEVODA: Ende der ersten Hälfte des 12. Jahrhunderts gegenüber vom Thommanon erbauter Tempel, der Shiva und Vishnu geweiht war.

Bootsfahrt auf dem Tonle Sap See Dies ist ein Ausflug den Tonle Sap Fluss aufwärts, der den Tonle Sap See mit dem Mekong verbindet und auf dem See selber endet. TONLE SAP SEE (GROSSER SEE): er liegt im Zentrum Kambodschas und seine Fläche verändert sich je nach Jahreszeit. Während der Trockenzeit im Februar schrumpft der See auf ein Zehntel seiner ursprünglichen Fläche, während er sich in der Regenzeit bis zu seiner 7-fachen Größe ausdehnt. Dies ist eines der fischreichsten Gewässer der Welt und so gehört der Besuch von Fischerdörfern mit zum Ausflugsprogramm. 

PHNOM KROM: von dem Hügel südlich von Siem Reap hat man einen spektakulären Blick über den Tonle  Sap See. Außerdem besitzt er einen Tempel aus dem 10. Jahrhundert, dessen drei Türme Vishnu/ Shiva und Brahma gewidmet sind.

CHONG KNEAS: ein schwimmendes Dorf auf dem Tonle Sap See, in dem Krimer und Vietnamesen leben

 

 


11.10.17 Copyright © Kältetechnik Rauschenbach GmbH  Phone +49 2261 94410    Impressum