zurück  Tanzaniarundreise    Ngorongoro Sopa Lodge

Von sopa Von sopa
Von sopa Von sopa

Ngorongoro Wildlife Lodge

75 Zimmer, älteres, etwas abgewohntes Hotel am südlichen Kraterrand, sehr schöne Aussicht, einfache Mittelklasse Preis pro Person und Nacht (01.09.-30.09.06)70 Euro im DZ // 105 Euro im EZ         KENYA
 

Ngorongoro Sopa Lodge

100 Zimmer, Swimming-Pool, am nördlichen Kraterrand malerisch gelegene ältere Lodge, gehobene Mittelklasse, bekannt für spektakuläre Sonnenuntergänge Preis pro Person und Nacht (01.09.-30.09.06)95 Euro im DZ // 135 Euro im EZ Eingeschlossene Leistungen – Übernachtung, Halbpension

Ngorongoro Crater Lodge

Neuere Luxus-Lodge im eigenwilligen Design mit 30 komfortablen Suiten direkt am Kraterrand, einmalige Ausblicke, stilvolle euro-afrikanische Architektur, besonderes Ambiente Preis pro Person und Nacht (01.09.-30.09.06)535 Euro im DZ // 790 Euro im EZ Preis pro Person und Nacht (01.10.-20.12.06)360 Euro im DZ // 530 Euro im EZ Preis pro Person und Nacht (21.12.-31.12.06)535 Euro im DZ // 790 Euro im EZ Eingeschlossene Leistungen – Übernachtung, Vollpension, Getränke, Wäscheservice

 

 

Parkgebuehr: 30US$ pro Person und Tag 2007

Anreise:
Auto: von Arusha (160km Asphalt + 10km Piste).

Ngorongoro Serena Safari Lodge  

75 Zimmer, neuere hochwertige Anlage am westlichen Kraterrand im Stil eines afrikanischen Dorfes, gewohnte Serena-Qualität Preis pro Person und Nacht (01.09.-30.09.06)115 Euro im DZ // 140 Euro im EZ Preis pro Person und Nacht (01.10.-31.10.06)145 Euro im DZ // 180 Euro im EZ Preis pro Person und Nacht (01.11.-31.12.06)115 Euro im DZ // 140 Euro im EZ Eingeschlossene Leistungen– Übernachtung, Halbpension

 

 
Schöne Lodge mit tollem Blick in den Crater. Sehr große Bungalowartige Zimmer, doppelstöckig, mit Flur rieseigem Zimmer, zwei Doppeöbetten, Bad , Kleiderschrank. Keine Balkon, keine Terrasse aber dafür riesige Panoramafenster (Klasse). Große Lobby, Aussichtsterrasse, Speisesaal, Shop und Pool. Lage
 

Direkt am Craterrand mit tollem Blick. Nachbarhotels liegen auf der anderen Seite des Craters. Zufahrt durch das Parkgate etwas 20 min entfernt. Service
 

Personal sehr zuvorkommend und freundlich wie überall in Tanzania. Gastronomie
 

Reichhaltiges Frühstücksbuffet, Mittags und Abends a la Carte. In der Lobby wird zwischen 15 und 17 Uhr Kaffee,Tee und Kuchen unentgeldlich gereicht.
Die Bar ist sehr gemütlich im Afrikanischen Stiel eingerichtet und hat eine gute Getränkeauswahl. Preise angemessen. Sport Unterhaltung
 

Pool mit Liegen und auflagen vorhanden. Direkter Blick vom Pool in den Crater Zimmer
 

Große Zimmer, zwei Betten ca.160 Panoramafenster mit Tisch und Schaukelstuhl. Heizung vorhanden, denn es wird kühl in den Abendstunden. Kein Kühlschrank, kein Telefon. Bad mit Dusche,WC,Badewanne. Tipps & Empfehlung Der Shop ist etwas günstiger als im Schwesterhotel in der Serengeti. Bei großen Holztieren handeln. Ist günstiger als wenn man unterwegs nach Arusha in einem Shop Tiere ab 1m erwirbt. z.B. Giraffe 1,5m hoch kostet in der Sopa Lodge 300,-$ inkl. transport mit dem Schiff. Im Shop nahe Arusha kostet vergleichbare Giraffe über 500.-$ und der Preis ist schon runter gehandelt.

 
Die Ngorongoro Sopa Lodge liegt am Kraterrand des Ngorongoro kraters. Von jedem Zimmer/Bungalow, vom Swimmingpool, der Terrasse, sowie dem Restaurant hat man einen atemberaubenden blick in den Ngorongoro Krater mit seiner artenreichen Vielfalt. Die Anlage ist typisch afrikanisch, mit dunklem Holz, vielen Masai-schnitzereien von Tieren u.ä. und besteht aus mehreren Bungalows. Das Personal, (in typisch afrikanischen Kleidern) ist sehr freundlich und um das wohlergehen jedes einzelnen bemüht. sauberkeit ist absolut ok. Gästenationalitäten sind total unterschiedlich: Italiener, Britten, Franzosen aber auch deutsch-sprachige Gäste! Lage
am Rande des Ngorongoro Kraters mit atemberaubenden Blick in den Krater, Fahrt von der Lodge zum Krater-eingang dauert ca. 15min und führt durch einen sehr schönen Wald, wo man bereits die ersten affen, aber auch vereinzelt Giraffen beobachten kann. Immer wieder trifft man auf Masais, die aber keineswegs aufdringlich sind. Service
sehr freundliches Personal, äußerst kompetent, jeder spricht englisch, manche zusätzlich französisch oder italienisch, Personal ist sehr bemüht, auch wenn es nicht 100% proffesionell ist, fühlt man sich sehr wohl und gut aufgehoben. Gastronomie
Es gibt ein Restaurant mit kleiner Terrasse und eine Bar mit kleiner terrasse. Von beiden hat man einen wunderbaren Blick in den Krater. Qualität und Quantität der Speisen sind absolut gut, auch die Drinks schmecken toll. Man kann täglich aus zwei oder drei verschiedenen Menüs wählen, die alle eingestellt werden und ausgesprochen köstlich sind. Reichhaltiges und vielseitiges Frühstücks-buffet. Für gäste, die ganz-tages-touren durch den krater machen, gibt es Lunchpakete. Diese sind abwechslungsreich aber im gegensatz zum Restaurant-menü ein wenig gewöhnungsbedürftig und nicht jedermanns Geschmack. Außerdem gibt es jeden Abend eine kleine Live-einlage des Hotelpersonals während dem Dinner, wobei typische afrikanische Lieder gesungen werden- wirklich nett!!! Sport Unterhaltung
sehr schöne, große Zimmer in den Bungalows. Jedes Zimmer mit Blick in den Krater. große helle Fensterfront , die wie eine art Wintergarten aufgebaut ist, jedes Zimmer verfügt über zwei queen-size betten. Badezimmer ist sauber und groß mit Badewanne und WC im Bad. Tipps & Empfehlung Meiner Meinung nach absolut empfehlenswert, ein unvergesslicher Urlaub im schönsten und artenreichsten Nationalpark tanzanias. Beste Reisezeit ist Herbst bis Frühling, da im Sommer in Tanzania Regenzeit ist. Wie gesagt, ein einzigartiges, unvergessliches Erlebniss!!! 
Das Hotel Ngorongoro Sopa Lodge  ist im Stil afrikanischer Rundhütten erbaut. Jede Suite bietet großartige Ausblicke in den Krater sowie ein großes Bad (könnte eine Renovierung brauchen, ist aber sauber), einen eigenen Wohnraum und eine abgeschlossene, verglaste Veranda mit Schaukelstuhl, um den Sonnuntergang über dem Krater zu genießen. Wie in allen Sopa Lodges ist jedes Zimmer eine Suite mit zwei Queensize-Betten. Für kühle Abende und Nächte ist eine Heizung vorgesehen. Strom steht fast rund um die Uhr zur Verfügung.
Von den Restaurantbereichen aus hat man eine großartige Aussicht durch Fenster, die zwei Stockwerke hoch sind. Es gibt offene Kamine in der Bar, in der Lounge und im Speisesaal (erzeugt eine sehr gemütliche Stimmung) sowie einen Swimmingpool und einen Souvenir-Shop (teuer). Nationalitäten: alle aus West-, Mittel- und Nordeuropa. Alter der Gäste von 30-50 (vereinzelt Kinder).
Sauberkeit: gut. Nicht behindertengerecht. Lage
Die Lodge liegt am Lemala Hill direkt am Rand des UNESCO Weltnaturerbes Ngorongoro. Der Krater ist Teil der 8.300 qkm großen Ngorongoro Conservation Area. Durch die Lage an der Embakai Strasse nur 15 Fahrminuten vom Kraterboden entfernt und auch für Exkursionen zum Embakai-Krater sehr günstig gelegen. Service
Freundlichkeit im allgemeinen sehr gut, die Kofferträger sind jedoch in sachen Trinkgeld sehr zudringlich. Ein- und Auschecken fast problemlos, ein bißchen schwerfällig. Alle sprechen gut Englisch. Das Hotel ist unter englische Leitung, die Direktorin macht immer wieder Rundgänge durch den Speisesaal, um sich nach dem Befinden der Gäste zu erkundigen.
Wäscheservice vorhanden. Arzt (gut ausgebildet) bei Bedarf. Gastronomie
Es gibt ein Restaurant und eine Bar. Die Bar ist sehr gemütlich im afrikanischen Stil, mit sehr gutem Service. Das Restaurant besitzt einen wunderbaren Kamin und große Fenster mit Ausblick. Der Service ist meist sehr zuvorkommend.
Die Qualität des Essens ist gut bis sehr gut. Allerdings sollte man sich bei Fischgerichten zurückhalten, weil der Fisch tiefgefroren gelagert wird und bei Stromausfällen gelegentlich antaut. Zwei Personen unserer Gruppe hatten einen Fischvergiftung dadurch.
Das Frühstück wird als Buffet serviert (englisches Frühstück), das Abendessen als Menü. Der Hauptgng kann gewählt werden: Fleisch (gegrillt oder gebraten), Fisch (gegrillt oder gedünstet), und ein landestypisches Gericht (weniger empfehlenswert).
Jede Suite bietet großartige Ausblicke in den Krater sowie ein großes Bad (könnte eine Renovierung gebrauchen, ist aber sauber), einen eigenen Wohnraum und eine abgeschlossene, verglaste Veranda mit Schaukelstuhl, um den Sonnuntergang über dem Krater zu genießen. Wie in allen Sopa Lodges ist jedes Zimmer eine Suite mit zwei Queensize-Betten. Telefon und TV vorhanden. 1 Flasche Wasser wird pro Tag pro Person zur Verfügung gestellt. leider kein Safe. Sehr ruhige Zimmer, sauber. Tipps & Empfehlung Die Qualität des Essens ist gut bis sehr gut. Allerdings sollte man sich bei Fischgerichten zurückhalten, weil der Fisch tiefgfroren gelagert wird und bei Stromausfällen gelegentlich antaut. Zwei Personen unserer Gruppe hatten einen Fischvergiftung dadurch.
Noch ein Hinweis zum Wetter: morgens ist es oft neblig und regnerisch. Kein Grund zur Panik! Wenn man in den Krater hinunterfährt, wird das Wetter immer besser und die Wolken oben am Kraterrand sehen dann klasse aus.
Ein wichtiger Hinweis zur Sicherheit.: nachts nur in absoluten Notfällen alleine aus dem Zimmer gehen. es verirren sich immer wieder Büffel oder andere Tiere nach oben, die aggressiv gegen Menschen werden. 
 

von google

   

07.10.17 Copyright © Kältetechnik Rauschenbach GmbH  Phone +49 2261 94410    Impressum