zurück Holland    Maastricht Bootsfahrt + Grottenbesuch 

 

Die berühmten Grotten von St. Pieter sind durch die Gewinnung von Mergelstein ( Sandstein von Kölner Dom) als Baustein entstanden. Dies ergab im Laufe der Jahrhunderte ein Labyrinth mit über 20.000 Gängen. Die Arbeiter haben hier ihre Spuren zurückgelassen. Auf den Wänden stehen interessante, manchmal sehr alte Inschriften. Auch Künstler sind hier tätig gewesen. Während der vielen Belagerungen der Stadt Maastricht und auch während des letzten Weltkriegs benützten die Menschen aus der direkten Umgebung des Berges diese Gänge als Schutzraum. Kirche , kreuzgang , Chardun Lager Damals hat man viele Vorkehrungen treffen müssen, einiges ist davon noch zu sehen. Die Temperatur in den Grotten beträgt 9 bis 10 Grad Celsius. Besucher sollten daher eine Jacke, einen Pullover oder einen Mantel mitnehmen. Sie können sich durch einen Teil der 20.000 Gänge führen lassen. Ihr Begleiter wird erstens dafür sorgen, dass Sie sich nicht verlaufen, und zweitens hat er Ihnen eine Menge zu erzählen über die Geschichte der Grotten.. Benzinlampen geben Licht.


11.10.17 Copyright © Kältetechnik Rauschenbach GmbH  Phone +49 2261 94410    Impressum