zurück Übersicht Deutschland
wangeroog e15 sonnenaufgang wangerooge WattenmeerCafe Pudding
Wangerooge Dünen  German Beaches German Islands Dunes  Wangerooge  wangerooge.de Cafe Pudding
Upstalsboom Strandhotel Gerken Wangerooge Wangerooge   Wangerooge  wangerooge.de wangerooge Wattenmeer Inselbahn
Wangerooge Upstalsboom Strandhotel Gerken Wangerooge  Wangerooge  wangerooge.de  Inselbahn  
Westturm mit Jugendherberge und Leuchtturm   Wangerooge StrandkörbeWangerooge Strandkörbe Wangerooge  wangerooge.de
Wangerooge  Leuchtturm  Wangerooge  Strandkorbidyll
Harlingersiel  
Wangerooge Harlingersiel  Wangerooge  wangerooge.de

 

Upstalsboom Strandhotel Gerken Wangerooge Inselbahn Fähre Cafe Pudding 

 

Upstalsboom Strandhotel Gerken Wangerooge
Strandpromenade 21
26486 Nordseeheilbad Wangerooge
Tel.: 04469-876-0
Fax: 04469-876-511

351 km + Fähre ca 3 Std   über Jever Wittmund bis Harlesiel

Die Fähre zwischen Festland und Wangerooge verkehrt ab Schiffsanleger Harlesiel. Die Abfahrtszeiten sind von den Gezeiten abhängig.  Auskunft erteilen der Bahnhof Harlesiel,

 

Nationalpark „Niedersächsisches Wattenmeer“  (seit 2009 auch UNESCO-Weltnaturerbe Wattenmeer) Eingerichtet zum Schutz von Natur und Umwelt. Wangerooge ist eingeteilt in die Erholungszone (Ort/Strand), die Zwischenzone (vor allem Dünenlandschaft) und die Ruhezone im Süden der Insel. Die Ruhezone darf nicht betreten werden. Weitere Informationen auf Schautafeln an den Spazierwegen.

 ,

Nationalpark-Haus bis voraussichtlich Mitte Oktober 2015 im Gebäude der alten Grundschule, Nikolausstraße 8, danach wieder an alter Stelle Friedrich-August-Str. 18 (hinter dem Rosengarten)

Informationszentrum rund um die Themen Weltnaturerbe Wattenmeer, Nationalpark Wattenmeer und Naturschutz, Ausstellungen, Watt- u.a. naturkundliche Führungen, Veranstalter der Zugvogeltage im Oktober

 

Wanderungen und Spaziergänge Kaum aus dem Ort Wangerooge heraus, befindet man sich in freier Natur – am Strand, auf dem Deich oder in den Dünen. Aus Inselschutzgründen Überquerungen der Dünen nur an den hohen hölzernen Markierungen (beim Strandspaziergang von weither gut erkennbar).

Sehenswert

Aussichtsplattformen in der Natur

Faszinierende Ausblicke aufs Meer, auf Leuchtfeuer/-türme (z.B. „Alte Weser“, „Roter Sand“), auf Watt und Festland

 

Vogelbeobachtungen

Hervorragende Möglichkeiten der Beobachtung für Ornithologen auf dem Platz am Meer am westlichen Ende der Strandpromenade sowie vom Deich aus Richtung Ost- oder Westaußengroden. Besonders viele Vögel sind bei stürmischem Wetter zu sehen.

 

Strandkörbe    Strandkörbe für Tagesausflügler und u.a. Kurzzeitbuchende stehen an einem besonderen Strandabschnitt am westlichen Ende des Bade- und Burgenstrandes (Höhe zwischen Platz am Meer und Gesundheitszentrum). In der Saison ab 9.00 Uhr können die so genannten „Tageskörbe“ beim Strandservice gemietet werden, Standort: weiße Badekarre an der unteren Strandpromenade unterhalb der Kurverwaltung. Tagesmiete 2015:  8,00 €, am Hundestrand 9,00 €.

 

Badezeiten   Kalender mit Nordsee-Badezeiten, an denen die DLRG für die Badeaufsicht sorgt, in der Kurverwaltung erhältlich. Bewachte Badezeiten zwischen Mitte Mai und Mitte Oktober. Hoch- und Niedrigwasserzeiten ändern sich täglich und mit ihnen die Badezeiten.